Jump to content
Ultraleicht Trekking

notenblog

Members
  • Gesamte Inhalte

    232
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

notenblog hat zuletzt am 15. Oktober 2018 gewonnen

notenblog hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über notenblog

Contact Methods

  • Website URL
    https://leichtenfusses.wordpress.com

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Bei Hannover

Letzte Besucher des Profils

1.464 Profilaufrufe
  1. Abends Duschen (spült Pollen aus den Haaren) und Nase spülen (beliebiges Spray oder Nasendusche). Ceterezin macht müde, deshalb eher abends nehmen, aber der Körper gewöhnt sich dran. Das sollte für den Anfang reichen. Hyposensibilisieren bringt nicht immer was und ist eher, wenn sich die Allergie verschlimmert und "festsetzt". Evtl. Merino vermeiden (ist so 'ne multiallergene Geschichte.
  2. Ich meinte nur, dass ich die Fußbox der Vivo Primus breiter finde, als die der Zaqqs Piquant. Die Zaqqs muss ich enger binden, was für‘s Büro okay ist. Zaqq Trailrunner oder Wanderschuhe fänd ich auch interessant.
  3. Privat habe ich auch Zaqqs und finde die mit den Vivos vergleichbar, auch wenn die Fußbox etwas breiter ist. Merrels finde ich immer zu schwammig.
  4. Ich hab auch schmale Füße und trage Vivobarefoot Primus Trail und zieh die mitgelieferten Schnürsenkel ein.
  5. Ah, und natürlich der Ahornweg, ca. 100km im Teutoburger Wald, quasi zwei Rundwege mit Spaziercharakter.
  6. Zweitälersteig im Schwarzwald, 108km.
  7. Ich wünsch euch viel Spaß und viel Glück, unsere Flüge wurden grad gestrichen. :-/
  8. Wahrscheinlich kämst du sogar mit weniger Litern aus, bei Pensionstouren lande ich inzwischen bei 17 Litern, aber so um 25L gibt es einige gute, günstige und leichten Rucksäcke (Vaude Citus, Haglöf L.I.M. lite oder Roc Helios, ...). Schau mal, ob du was anderes als Crocs findest, die nehmen viel Platz weg (hier verstecken sich Tipps zu Camp-Schuhen).
  9. Ich schließ mich @scissorsmountainan, die Haltbarkeit hat mich nicht überzeugt. Sonst keine Probleme, aber auch keine Vorteile gegenüber anderen Socken.
  10. +1, in der Gegend gibt es den Ahornweg, der ist schon hübsch. (Mist, doppelt.)
  11. Nächstes Mal dann Winterthur und Oerlikon!
  12. Danke noch mal @schrenz und @Mars, der Vergleich Merrell und Vivobarefoot hat mich schon deutlich voran gebracht, Transa hatte immerhin Montbell-Schirme (unter 150g) und ein NorthFace Fly Weight Pack(erst Mal nur geschaut und auf die Geburtstagswunschliste gesetzt).
  13. notenblog

    Packliste GR20

    Momentan denke ich wie gesagt nur drüber nach. Vielleicht erst Mal als Haus- und Hüttenschuhe. Noch halten aber die Nomaquito... (Nachhaltigkeit und so)
  14. notenblog

    Packliste GR20

    Als Camp-/Bade-/Hüttenschuhe habe ich welche von Nomaquito dabei (bei amazon gerne auch als iPretty o.ä. bezeichnet), ohne Einlegesohle wiegen die 150g. Nehme ich außerdem als Hausschuhe. Alternativ denke ich über Skinners nach.
  15. Das müsste bei entsprechend wenig Gepäck (man braucht echt wenig für den E5!) und entsprechendem Training gehen. Ich fühlte mich auf dem E5 (2x gemacht) mit leichten Schuhen wohler als in Stiefeln. Im Herbst war ich mit Firm-Grounds in den Alpen unterwegs, das ging prima, auch wenn die ersten Tage der Spann Muskelkater hatte. Aber das Gelände war auch gerölliger als auf dem E5. Vorher hab ich viel Skigymnastik gemacht, aus Panik, dass der Knöchel nicht hält.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.