Jump to content
Ultraleicht Trekking

sja

Members
  • Gesamte Inhalte

    277
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    15

sja hat zuletzt am 14. August gewonnen

sja hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über sja

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich finde, den Hinweis von @Pfotentrail sehr gut! Ich würde die erste Tour mit dem Zelt auch nicht unbeding im späten Herbst bei ungünstigen Witterungsverhältnissen machen. Wäre schade, wenn die Umstände euch gleich den Spass nehmen würde. Und wenn doch, dann irgendwo, wo man auch spontan in eine Pension gehen kann. Oder sowieso vielleicht beim ersten Mal eine Mischung aus Pensionen und Zelten.
  2. Hm, versteh ich nicht. Leistungsgrenzen hat jede/jeder in jedem Alter (wurde ja schon geschrieben), dazu kommen noch andere "Begrenzungen" auf einer Tour (Erfahrung, Wetter, evtl. kleine Verletzungen etc.). Man kann ja entsprechend seiner Leistungsfähigkeit (so ungefähr kann man sich ja einschätzen) etwas großzügiger planen. Ich bin nicht auch Teile der GTA gelaufen, plane dann halt Reservetage ein. Auch wenn ich einiges jünger bin. Und ja, Urlaubstage sind wertvoll, genau deshalb sollte man sich auch nicht stressen.
  3. sja

    Komoot-app

    Danke @Wander Schaf, hab grad mal ne Anfrage eingesendet...
  4. sja

    Komoot-app

    Kann man bei Komoot irgendwie einstellen, dass bestimmte Optionen auf der Karte standardmäßig angezeigt werden, z.B. "Essen und Trinken" oder Wasserstellen, Campingplatz etc.... Bisher gelingt mir das nur im Planungsmodus. Wenn ich hier in das Suchefeld klicke, bekomme ich eine Auswahl von Optionen, diese sind aber nur während der Planung einblendbar. Ich hätte einzelne Optionen gerne immer in der Karten eingeblendet. "Highlights" scheinen immer eingeblendet zu sein.. Hm, ich hoffe, ihr versteht, was ich meine?! Ziel ist, dass wenn ich unterwegs bin, ich auf der Karte sehen kann, wo ist das nächste Restaurant, Campingplatz oder was auch immer...
  5. @Luftikus Danke zurück , Die Bilder sind mit einem Handy gemacht... sogar ein älteres Modell iPhone 5c (zugegeben, hin und wieder ein wenig nachbearbeitet, was Helligkeit angeht...). Dachte eigentlich, ich bräuchte mal was besseres, aber extra Kamera will ich nicht so gerne mitschleppen .Vielleicht gibts zumindest irgendwann mal ein neues Telefon...
  6. Konnte einen im hikerhouse nachbestellen. insofern: Erledigt.
  7. sja

    Impressionen von Touren

    Kleine Tour auf der Via Spluga von Thusis in Graubünden nach Chiavenna in Italien. Einer der ältesten Säumerwege Europas. 68km 3600HM. Leider kann man während der ersten beiden Etappen die moderne "Via" sprich die Autostraße häufig hören, das war etwas nervig. Kurz nach dem Splügenpass, nach Montespluga kam aber ein sehr schöner Teil: Durch die Cardinello-Schlucht mit anschließendem Weg nach Isola. Ansonsten nette kleine Dörfer, schön von der Schweiz nach Italien zu laufen Schön war auch der erste Teil der Rückfahrt von Chiavenna mit dem Bus nach St. Moritz und dann mit dem Zug auf der Albula-Strecke (UNESCO-Welterbe) von St. Moritz nach Chur... (alle Bilder von mir) Viamala-Schlucht Auf dem Weg zum Splügen-Pass (alter Säumer-Weg) Monte Spluga Stausee Monte Spluga Cardinello-Schlucht Auf dem Weg nach Isola Kurz vor Chiavenna
  8. Hach ja... muss auch wieder hin...
  9. @zweirad Freut mich sehr, wenn dir der Bericht gefallen hat. Und sehr guter Plan. Die GTA ist wirklich großartig finde ich. Ich bin mit den Westalpen quasi ins Wandern eingestiegen und das was ich bisher gesehen habe war echt toll. Nicht so viel los, aber ein paar nette Leute trifft man schon. Und Italien halt. Ein Tarp mitzunehmen bringt bestimmt noch ne weitere Facette dazu, wie Southwest schon schrieb. Ich würde auch gern mal wieder einen Teil, dann aus dem Nordteil gehen, leider bin ich so ne verdammte Schisserin und die Etappen, die im Rother mit "S" wie "schwer" gekennzeichnet sind... hm, naja...nervt mich auch. Aber mal den Winter rumgehen lassen... Habe in diesem Jahr meine ersten Erfahrungen mit dem Zelten in den Bergen gemacht. Taste mich leider noch sehr langsam ran. Am meisten tu ich mich schwer mit der Unsicherheit, bzw. Frage, ob ich wohl einen geeigneten flachen Platz finde. Naja und die Sache mit den Gewittern. Wobei ich eins in Albanien schon überlebt hab . Zu deiner Frage: Ich kann ein bissl italienisch. Klar in den Bergdörfern können die nicht viel englisch, aber kommst auch so durch. Was Einkaufen angeht, orientierst du dich am besten an den Angaben im Rother, da sind die Einkaufsmöglichkeiten ja angegeben. Erinnere nicht so viele Möglichkeiten (zumindest im Südteil). In den Albergos/Hütten kannste dir n Lunchpaket mitgeben lassen und hatte auch mal jemand erlebt, der den Leuten von der Unterkunft n Stück Käse abgekauft hat.
  10. sja

    AT oder PCT wandern

    Nur so aus Interesse (habe keine Pläne den Trail zu gehen...) wie ist es mit Schwierigkeiten wie Schnee, Flüsse queren etc. Sollte man da nicht Erfahrung haben?
  11. Ich habe jetzt noch nicht viel Erfahrung, aber ich habe einen Cumulus Quilt mit 450g Daune (Kom Temp -1) und ich bin da auch mittlerweile froh um etwas Puffer. Im Frühsommer beim Probe-Zelten hatte es auch mal so um die 8 Grad glaub ich und in den Abruzzen Ende Mai erinnere ich die Temperaturen nicht mehr. Ich hab das Gefühl, Frauen brauchen schon ein paar Grad mehr... weniger Muskelmassen, andere Durchblutung, keine Ahnung, gibt wohl tatsächlich Gründe... hatte das mal recherchiert... Vielleicht ginge auch etwas weniger, aber wenn dann noch Feuchtigkeit dazukommt...
  12. @Gamblex Hast du da mal drauf geguckt? https://www.gr221.info/huetten.htm Bzw. https://caminsdepedra.conselldemallorca.cat/de/wanderherbergen
  13. @J_P Hab auch meine Permits für die Grenzübertritte über zbulu.org beantragt. Hat super und schnell geklappt. Reicht ein paar Wochen vorher. Die will zwar in der Regel niemand sehen (was ich gelesen hab), aber habs trotzdem gemacht. Man muss auf den Tag genau angeben, wann man über die Grenze will, was natürlich blöd ist, aber es ist wohl unproblematisch, wenn man sich irgend ne Ausrede einfallen lässt, weshalb man früher oder später dran ist. Man kann auch direkt bei der Behörde im entsprechenden Land online beantragen, wers checkt - kriegt dann aber keine Rückmeldung und weiß nicht, ob s geklappt hat . @alle danke für die Blumen
  14. Ich habe am WE den halben Brustgurt meines Attilas verloren. Jener Teil der abnehmbar ist. Die Wahrscheinlichkeit ist nicht sehr hoch, aber vielleicht hat je jemand an seinem Attila den Brustgurt abgemacht und rumliegen? Will nächste Woche nochmal für ne Woche los, zur Not müsst ich mir halt was basteln... ach ja, hab den 2018er, falls das ne Rolle spielt...
  15. Hamburg via Warschau nach Podgorica (Montenegro) und zurück: Leki Corklite, auseinandergebaut im Rucksack + Alu-Heringe gingen erfolgreich im Handgepäck durch.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.