Jump to content
Ultraleicht Trekking

martinfarrent

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    4.491
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    47

martinfarrent hat zuletzt am 14. Mai gewonnen

martinfarrent hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über martinfarrent

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wenn man selbst an einem Tourismus-Hotspot lebt und persönlich vom Tourismus womöglich wenig profitiert, sieht man das möglicherweise anders. Der Tourismus ist nun einmal ungleich verteilt.
  2. Das sieht aber mächtig danach aus, als kriegte man es bereits mit einem Taschenmesser geschnitten... ohne dass letzteres nur irgendeinen Schaden nimmt. Da sind die Stahlkabellösungen leichter... und beschädigen zumindest das Messer des Gelegenheitsdiebs.
  3. Ist klar. Ich hätte meine Frage auf Vielverkäufer bei Ebay beschränken sollen. Bei Leuten, die nur gelegentlich etwas anbieten, kann eine einzige Negativwertung enorme und auch ungerechte Folgen haben.
  4. Das ist der Normalfall und wird es auch beim liederlichsten Shop sein. Ansonsten hätte ein solcher Shop ganz schnell gar keine Kunden mehr. Eigentlich ist eine Komplettausfallrate von nur 1% schon sehr viel. Wer bestellt zum Beispiel auf Ebay bei einem Verkäufer, dessen Zufriedenheitsrate 97,5% beträgt?
  5. martinfarrent

    Schnäppchen 2.0

    OT: Wie man's nimmt... es gab mal von Sevylor einen Elektromotor für Boote, der gebraucht auf Ebay in schöner Regelmäßigkeit für 10% überm Neupreis (von Globi!) einen neuen Besitzer fand.
  6. Separat kriegst du rund 100 g hin! Schwalbe Airmax als Manometer und... ich habe den Namen meiner Minipumpe grad nicht parat.
  7. Dem Rücken ist das nicht unbedingt egal... aber das meinst du vermutlich.
  8. @ultraleichtflo - Es ist halt nicht nur die Stabilität, die ich nicht beurteilen kann, sondern auch die sichtbar geringe Blattgröße, die mich hinsichtlich eines Einsatzes in wilderem Wasser skeptisch stimmt - zumindest ab dem Punkt, wo echte Risiken ins Spiel kommen. Richtig gut finde ich hingegen die Länge im Verhältnis zum Gewicht (und den Preis!). Für hybride Touren mit höherem Wanderanteil bestimmt eine klasse Sache.
  9. Die Gleichsetzung (gewählte Lebensweise finanzieren vs. Naturschutz) ist mir unverständlich. Außerdem übersehen hier so manche, dass Christine sehr wohl die Verlinkung einer Seite gestattet wurde, auf der sie gelegentlich z.B. ihre Bücher promotet. Woran man erkennt: Dazu meine volle Zustimmung.
  10. @khyal mag mich korrigieren, aber meines Wissens nahm das terranova-Projekt seinen Anfang in der Absicht, ein Waldstück vor der Abholzung zu retten.
  11. Ja, es ist unglaublich. Hier ist eine Angelegenheit, die keinem einzigen User schadet, zur Basis einer verlängerten Kampagne gegen einen Mitforisten geworden... vermutlich vor allem, weil er Mod ist. Darüber hinaus wurde der Streit noch zur ellenlangen Prinzipiendebatte erhoben (obwohl kein einziger der Angreifer mehr als ein 'ungutes Gefühl' zum Phänomen monieren konnte und viele sogar betonten, dass es ihnen in der Praxis eigentlich total egal ist).
  12. In diesem Fall ist er sehr wohl ein bisschen absurd. Wer legt sich ein taktisches Profil an, um Affiliate Links zu posten, und verkleidet sich dann noch höchst (täglich!) arbeitsaufwendig als Moderator... um einmal im halben Jahr von den Erlösen essen zu gehen? (Oder galt dein Einwand den Affiliate Links im Allgemeinen und einmal nicht im personalisierten Besonderen?)
  13. ... ja, und letztlich kann es einem Shopinhaber als kalkulierte Imagepflege ausgelegt werden, wenn er Gedichte im Web veröffentlicht. Will sagen: Eine Grenze sollte halt dennoch gezogen werden, so unbefriedigend sie auch sein mag.
  14. Ich will @khyals eventuellen eigenen Kommentaren nicht vorgreifen - aber Folgendes schrieb er bereits zu terranonna: Glaubst du ihm nicht? Warum nicht? Dann noch zu @skullmonkeys Blog: Der besteht ja vorrangig aus journalistischen Inhalten, wie die meisten Blogs. Was die Finanzierung durch Werbung (unter anderem per Affiliate Links) betrifft, sehe ich keinen großen Unterschied zu den Blogs, die von vielen anderen Outdoor-Leuten betrieben werden... außer, dass bei @skullmonkey recht penibel auf Transparenz geachtet wird. Zu den eher mageren Einnahmen der Affiliate Links hat er sich bereits selbst geäußert. Christines deutsche Seite ist hingegen eine reine Werbeseite für ihre Bücher und Vorträge. Ihre englische Website ist wiederum fast völlig unkommerziell und sehr informativ. Die hätten wir Mods auch gern in ihrer Signatur verlinkt gesehen - aber sie zog es vor, den Link auf ihre Facebook-Seite zu setzen. Diese Facebook-Seite ist vorwiegend unkommerziell und enthält nur gelegentlich mal ein bisschen Buch-Promotion usw.. Insofern ist diese Verlinkung - auf eine wenig kommerzielle Seite - ja auch völlig regelkonform.
  15. In Kürze zu den Sites von @German Tourist: FB-Seite - wenig Eigenwerbung Deutsche Website - fast zu 100% kommerziell. Englische Website - die von dir gepriesene und weitgehend unkommerzielle
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.