Jump to content
Ultraleicht Trekking

martinfarrent

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    4.103
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    41

martinfarrent hat zuletzt am 9. Oktober 2019 gewonnen

martinfarrent hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über martinfarrent

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. OT: ... und wieder ist es der Mod, der die eckigen Klammern dazu spendiert. OT: (Sie machen die rasche Unterscheidung zwischen Kaufgesuch und Diskussionsthread leichter.)
  2. Update: Die von mir gesuchte Infoquelle existiert tatsächlich bei YouTube und wird im hier verlinkten Video beschrieben: https://youtu.be/vXHvoUhicgQ Die Nutzung des Tools fällt aber enttäuschend aus. Nur sehr wenig Musik ist gegen Abtretung der Werbeeinahmen nutzbar. Außerdem warnt YouTube, dass sich die entsprechende Policy eines Künstlers jederzeit ändern kann... womit ein Video auch sehr viel später plötzlich blockiert werden könnte.
  3. OT: Der ist aber nicht gar so üblich, sondern echt ein Notfall-Bivi. (Notfall eher im Sinne einer ungeplanten Übernachtung oder eines Gewitters in den Bergen.)
  4. Das Problem ist nur, dass ich für einige der kostenlosen Kanäle irgendwie... zu alt bin. Ich möchte eigentlich sowas wie Mahavishnu oder Weather Report einbauen! Meinetwegen auch King Crimson oder Roxy Music oder... na ja, Mittelalter halt.
  5. Nee... bei Creative Commons bist du auf der sicheren Seite. Das stimmt schon. Du darfst aber auch geschützte Musik verwenden, wenn es eine entsprechende Vereinbarung zwischen YouTube und dem Rechteinhaber gibt. Als Folge bekommt letzterer und nicht du etwaige Werbeeinnahmen. Nur: Ich finde keine Tools, die mich im Vorfeld (also während der Produktion) feststellen lassen, mit welchen Rechteinhabern eine solche Vereinbarung existiert.
  6. martinfarrent

    YouTube und Musik

    YouTube hat ein von mir produziertes Outdoor-Video nach einigen Wochen blockiert, weil darin urheberrechtlich geschützte Musik vorkommt. Ein anderes, ebenfalls mit geschützter Musik, ist weiterhin erhältlich - weil YouTube offenbar eine Vereinbarung mit dem Rechteinhaber hat. An meiner statt bekommt also jetzt Herbie Hancock etwaige Anzeigeneinnahmen... die eh gen Null gehen dürften und mich gar nicht interessieren. Was ich wissen möchte: Gibt es irgendeine Methode zur Feststellung, welche Copyright-geschützte Musik ich (unter Verzicht auf Einnahmen) verwenden darf? Ich möchte nämlich keine fade, anonyme Umsonstmusik in meine Videos einbauen... sondern solche, die mir richtig gefällt. Einfach abzuwarten, was YouTube diesbezüglich mit einem Clip macht, ist bei ein- und ausgeblendeter 'Titel'- und Zwischendurchmusik kein wirklich gangbarer Weg. Was sagen hier die Video-Profis?
  7. OT: Ja, okay... aber versprochen ist versprochen. Eine eckige Klammer beliebiger Richtung gibt's für denjenigen, der den Kram gekauft hätte.
  8. OT: Von mir als kostenlose Dreingabe gibt's das [Biete]-Präfix im Threadtitel.
  9. Na ja... ich bin halt meist recht lange noch wach, spiele mit der Elektronik rum, lese, fresse Schokolade, rauche (bisher jedenfalls leider)... Ich fühle mich dann schnell beengt, selbst bei dem bisschen Bewegung, das bei diesen Tätigkeiten entsteht. Außerdem ist es in einem beengten Inner dann auch schwer, Ordnung zu halten.
  10. Reinpassen täte ich da mit 183 cm so gerade auch... aber darauf kommt es mir nicht an. Das Gefühl ist so oder so beengt. Deshalb verwende ich unterm Solomid lieber diesen Bivy: https://enlightenedequipment.com/recon-stock/ Der ist geräumig und luftig und bietet dennoch auch gegen Wind ein bisschen Zusatzschutz. Vor allem aber: Wenn ich ihn bis zum Einschlafen offen lassen kann, lebe ich im ganzen Zelt und nicht nur in der hintersten Ecke desselben.
  11. Man bräuchte wohl noch das Serenity NetTent dazu. Dann wird's allerdings für meine Begriffe recht eng, genau wie bei den Solo-Innenzelten von MLD. https://www.sixmoondesigns.com/collections/shelters-1/products/serenity-nettent
  12. Etwas weniger praxisorientiert, weil schon so alt. Aber immerhin meist kostenlos oder sehr billig zu bekommen und außerdem fast schon Hochliteratur: Travels with a Donkey in the Cévennes, von Robert Louis Stevenson (1879) Die Route wird übrigens gepflegt und lässt sich nachwandern.
  13. OT: Ich glaube, es kommt darauf an, was du gewohnt bist. Als Mountainbiker finde ich z.B. Gravelreifen für wirkliches Gelände völlig unzureichend. Rennradler empfinden das bestimmt anders.
  14. Selbst vorzusorgen kann unmöglich sein. Zu Campa-Rädern hatte ich mir mal drei Monate im voraus Reservespeichen bestellt. Sie trafen aber nicht rechtzeitig ein, weshalb ich kurzerhand auf andere Laufräder umrüstete.
  15. Mir geht's um die Sram-Trigger, die ohne das Schaltwerk nicht funktionieren würden. Die Avid BB7 war viele Jahre lang meine Wahl für Touren. Inzwischen vertraue ich meiner hydraulischen Shimano-Bremse aber einigermaßen. Ganz wartungsfrei ist die Avid nämlich unterwegs nicht, muss oft nachgestellt werden... wobei das rote Rädchen mit der Zeit immer zäher wird und richtig Hornhaut produzieren kann. P.S. Bei der Variostütze bleibe ich aber bei der mechanischen Gravity Dropper. Die hydraulischen fallen mir vor einer fälligen Wartung einfach viel zu plötzlich aus.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.