Jump to content
Ultraleicht Trekking

martinfarrent

Members
  • Gesamte Inhalte

    162
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

martinfarrent hat zuletzt am 22. Oktober gewonnen

martinfarrent hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über martinfarrent

  • Rang
    Fliegengewicht
  1. Aliexpress Trailstar vs Original

    Schon klar... mir geht's ja auch um beide Teile meiner Wertung. Also grob gesagt auch hier drum: Chinesischer Unternehmer beutet chinesischen Arbeiter maßlos aus = schäbigster Radikalkapitalismus (das meine ich übrigens ernst). Aber: Amerikanische Markenunternehmen - im weiteren Verlauf dann auch europäische Händler - kaufen die Ware der chinesischen Firma, schlagen fette Summen drauf... und waschen das Produkt damit irgendwie unschuldig. Wie denn das? Die US-Betriebe und hiesigen Händler können mir übrigens auch noch so viel von Qualitätskontrolle und westlichem Verbraucherschutz erzählen. Wenn ich mich dennoch entschließe, das Risiko schlechter Ware allein zu tragen, dann entfällt ihr Aufwand halt. Und damit auch ihr legitimer Lohn. Es sei denn, ein Teil ihres Aufwandes bestünde darin, wirkungsvoll für bestimmte Arbeitsstandards in China zu sorgen. Dann hätte mein Gewissen schon große Schwierigkeiten, die Markenprodukte zu umgehen.
  2. Aliexpress Trailstar vs Original

    Wir muten den Leuten da auf jeden Fall weit mehr zu, als ein Arbeiter hier oder in den USA ertragen müsste... ich glaube, das lässt sich mit einiger Sicherheit immer sagen. Wer das relativiert, der relativiert regionale Ausbeutung. Und genau das tun wir in unserem Konsumverhalten so ziemlich alle. Eben. Das sagte ich doch mit anderen Worten bereits, oder? Aber daraus folgt eben auch, dass es ein bisschen geheuchelt ist, bei einem Quasi-No-name-Produkt aus China diese Diskussion zu führen... nicht aber bei Markenzelten, die ebenfalls in China hergestellt werden und bei denen wir dieses soziale Mitgestaltungspotenzial irgendwie nicht nutzen, oder?
  3. Aliexpress Trailstar vs Original

    Habe ich... weshalb ich den Hinweis auf die Fernseh-Dokus ja formulierte. Ich glaube nämlich nicht, dass man so tun kann, als ahnte man nicht, wie es ihnen geht. Ansonsten sehe ja auch ich das China-Trailstar kaum als weltbewegendes Verbrechen einzigartiger Schwere. Einerseits hätten wir bei Markenzelten zwar einen Hebel, für bessere Arbeitsbedingungen in den Herstellerländern einzutreten. Andererseits tut das aber keiner. Insofern ist das chinesische Trailstar ja nur eines unter vielen Outdoor-Produkten, die in China vermutlich unter ziemlich suboptimalen Arbeitsbedingungen gefertigt werden.
  4. Aliexpress Trailstar vs Original

    Ansichtssache. Genau so könnte ich sagen: MLD war nie wirklich gut. Stimmt m.E. zwar nicht. Aber Werturteile dieser Art machen im Kontext keinen Sinn. Das erst wäre link. Da stimme ich dir zu, wenn es denn rechtlich so ist. Dass sie nie bessere Arbeitsbedingungen gekannt haben, lässt sie sicherlich einiges ertragen... entschuldigt aber nichts. Und 'völlig ok' (subjektiv) sehe ich eigentlich auch nicht. Vielmehr erinnere ich mich an so einige Dokus über chinesische Fabrikarbeiter, wo zum Beispiel die monatelange Trennung von Eltern und Kindern als großes Leid empfunden wurde... was ja auch nicht weiter verwundert. Und Hosennäherinnen aus Bangladesch wissen sehr wohl, was sie im Leben verpassen und wie es anderswo zugeht. Auch das wird bereits aus TV-Reportagen deutlich. Andererseits glaube ich ja nicht, dass die eigentlichen Produzenten (die Arbeiter) von Markenzelten in China besser bezahlt werden. Den Verdienst streichen andere ein. Bleibt dennoch die Frage: Warum muss ich mit Ron solidarisch sein? Ein Grund wäre für mich, dass ich ihn persönlich kennen würde (tue ich aber nicht). Ein anderer wäre, dass er seine Angestellten gut bezahlt... muss er aber erst mal belegen. Aber nur aufgrund seines Cottage-Status hat er meine Solidarität noch nicht. Da sind viele Kleinunternehmer, die sich ihr Hobby zum Beruf machen wollten und es zum Teil geschafft haben, dabei ziemlich frei zu leben. Das ist ein schönes Ziel, hat aber erst einmal nichts mit Liebe zur 'Community' zu tun, sondern mit den eigenen Lebensträumen.
  5. Aliexpress Trailstar vs Original

    Abgesehen von der Produktqualität interessiert mich das Ganze nur ethisch, nicht rechtlich. Und da eigentlich nur eine Kernfrage: Wo werden die Arbeitnehmer besser behandelt? Ansonsten soll es ja sogar Dutzende von Romanen geben, die den gleichen Titel wie ein paar Hundert andere Romane tragen. Sicherlich gehörte in grauer Vorzeit sogar ein Wort wie 'Kuppelzelt' zu einem einzigen Produkt. Innovation schafft Vorsprung, nicht Monopol. Und mehr als Vorsprung hat m.E. auch kein Innovator verdient... denn der Eigenanteil an einer 'Erfindung' ist fast immer sehr viel geringer, als man denken könnte. Ideen und Erfahrungen liegen in der Luft und gehören vielen (zum Beispiel in Forumsdiskussionen!) ... und dann setzt irgendjemand ein paar Elemente des jeweiligen Status Quo anders zusammen und macht etwas Neues. Da liegt Leistung, klar. Aber überbewerten sollte man sie nicht. Die Alleinstellung ist sowieso bald futsch - damit muss selbst Apple leben. Kommen zur Innovation nicht noch Qualität und Detailliebe und stetig auch weitere Verbesserungen und Erneuerungen hinzu, ist irgendwann sogar die Marktführerschaft dahin... denn wenn ein Konkurrent es besser oder billiger oder populärer macht, verfliegt sie eines Tages im Handumdrehen. Am Ende hat der einstige Innovator weiterhin eine große oder kleine Nische - oder eben nicht. Es gibt genügend Features, die eine solche Nische gewährleisten können. Antonio Stradivari zerrt davon noch heute... nur zehrt er leider nicht mehr wirklich. Fair ist m.E. ein Verlauf, die dem Innovator einen guten Lohn für die Entwicklungszeit gewährleistet - und vielleicht noch ein bisschen oben drauf. Das dürfte beim MLD Trailstar inzwischen eingetreten sein.
  6. Ich bau mir mal ein leichtes Trekkingrad

    Man hat durchaus viel davon, auch Reiseräder mal leicht zu bauen. Wer dann noch UL-Gepäck hat (bei mir beispielsweise vom Bikepacking mit dem MTB) kann richtig schnell unterwegs sein. Im Sommer sehe ich in Frankreich viele Leute, die mit richtigen 'Expeditionsrädern' unterwegs sind - 26" mit fetten Reifen, Schutzblechen und zwei Ständern sowieso, 15+ Kilo. Dazu dann bleischwere Ausrüstung bis hin zum mobilen Spülbecken(!). Wenn man ins Gespräch kommt, räumt mehr als die Hälfte dann ein, eigentlich nur auf befestigten Straßen zu fahren und sowieso bloß im Jahresurlaub. Wer sich eingesteht, dass er mit dem Rad ohnehin nicht nach Indien reist (wo bekanntlich jedes Kind drauf wartet, kaputte Stahlrahmen zu schweißen ), kann viel Gewicht einsparen... und auch an anderer Stelle für flottes Vorankommen sorgen. Reifen mit geringem Rollwiderstand brauchen nicht einmal restlos geländeuntauglich zu sein... da denke ich z.B. an Schwalbes G-One (der lebt nicht so lange wie ein Mondial, muss es aber für die meisten Leute auch nicht).
  7. Aliexpress Trailstar vs Original

    Was wäre übrigens mit Granger's Fabsil zum Nachimprägnieren, falls der Stoff nicht so überzeugt? Äußerst billig wäre das Teil dann immer noch, oder? (Habe mir übrigens auch so ein China-Nachbau bestellt, der allerdings noch nicht eingetroffen ist. Werde ich allerdings nicht behalten, weil meiner Frau die Idee nicht gefällt - sie will nur mit Zelt. Wer also ein ungebrauchtes, nicht einmal probeweise aufgestelltes Quasi-Trailstar von mir haben will, kann mich ja per PN kontaktieren. Schade eigentlich, weil ich auf das Ding gespannt war. Beim Bikepacking kann ich es aber nicht gebrauchen, weil ich dann ja keine Trekkingstöcke habe. Und wandern tue ich nur mit Frau.)
  8. Aliexpress Trailstar vs Original

    Ich habe mich bei Bear Paw erkundigt. Laut John sollte sein Innenzelt für das TS von MLD auch beim China-Modell passen. Natürlich bedeckt das Ding aber so ziemlich die gesamte überdachte Fläche, womit Flexibilität flöten geht. Einfach über Felsen und sonstige Hindernissen hinweg spannen... das geht dann wohl nicht mehr.
  9. Nähkundige(n) im Raum Bonn

    Überschrift sagt schon fast alles. Für zwei kleinere Arbeiten an einem Silynylon-Zelt suche ich (natürlich gegen Bezahlung) im Raum Bonn jemanden, der/die gut nähen kann. Ich selbst kann es leider nicht sehr gut. Es geht in dem einen Fall nur um einen Lifter. Im anderen geht es um ein Verstärkungsflicken für ein unbeschädigtes Zelt. Viele Grüße Martin
  10. Wechsel Pathfinder 2018

    Ich habe jetzt Travel Line und Zero G... bin manchmal gierig, brauchte aber sowieso auch ein 'Gästezelt'. Es sind - mit eigenen Heringen und ohne Taschen - so ziemlich genau 100g Unterschied nach dem Dichten der Nähte. Beide Zelte sind leichter als von Wechsel angegeben. Aber die Untertreibung ist bei der Travel Line größer. Ich gehe derzeit nicht davon aus, dass ich demnächst noch die Unlimited Line wiege.
  11. UL wird miesepetrig

    Gummibärchen sind ziemlich UL. Sie noch zu dehydrieren wäre XUL - und unterm Strich kaum lohnend.
  12. UL wird miesepetrig

    Auch wieder wahr... kann mir jemand sagen, was ich bei TLS zusätzlich zu den Haribos bestellen könnte, damit ich sie auch kriege? Zelt oder so? WM Apache? Im Keller ist noch Platz.
  13. UL wird miesepetrig

    Du hast also vier Tage auf die Gummibärchen gewartet? Warum bist du nicht einfach zum nächsten Supermarkt gegangen?
  14. UL wird miesepetrig

    @Rager Mir sind die Gummibärchen wichtiger. Wo hast du bestellt?
  15. Biwacksack anstatt Tarp

    Das stimmt. In meinem TN Discovery ist mehr als genug Platz, Quilt oder Sack einfach beiseite zu schieben.
×