Jump to content
Ultraleicht Trekking

paddelpaul

Members
  • Gesamte Inhalte

    907
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

paddelpaul hat zuletzt am 19. August gewonnen

paddelpaul hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über paddelpaul

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. OT: geht mir genauso, aber bei näherer Betrachtung betrifft das so ziemlich jedes Thema in diesem Forum.
  2. OT: Na dann will ich mal : Um welchen Gregory handelt es sich?
  3. OT: ich mach da ne ganz andere Rechnung auf: da ein Stock immer am Boden steht (Aktivseite), muss immer nur der jeweils andere Stock getragen werden(Passivseite). Auf dem Stock der am Boden steht stützt sich der entsprechende Arm ab, d.h. der Stock übernimmt das halbe Armgewicht; daraus ergibt sich durch Benutzung von Stöcken eine Nettogewichtsersparnis von dem Resultat aus "halbes Armgewicht der Aktivseite minus Stockgewicht der Passivseite". Das gilt nur für Nutzer ohne dynamischen Stockeinsatz, andere erreichen natürlich auf der Aktivseite eine wesentlich grössere Entlastung als ein halbes Armgewicht.
  4. Nutzt Ihr da spezielle und damit wahrscheinlich teure Transportwege? Meine Erfahrung mit der Post in Frankreich sind eher "was lange währt wird endlich gut". Z.B. überflüssigen Kram nach Hause geschickt, 3 Wochen später wieder heimgekommen, nochmal ne knappe Woche später kam dann das Packerl. Gibt noch mehr so Beispiele, nicht ganz so krass, aber wirklich schnell gings selten.
  5. 1 + Zumindest heftigen Kondensspray merkt man allerdings auch im Gesicht, ist evtl. also einfach sehr hohe Luftfeuchtigkeit unter dem Tarp. Die einzige mir bekannte perfekte Lösung unter diesen Bedingungen (hohe Luftfeuchtigkeit, fehlende Lüftung, lange Andauer dieser Bedingungen) wäre die Kombi aus VBL und Bivy; nicht sehr realitätsnah, also besser Lüftung verbessern und durchhalten.
  6. Kurzes Resumee: Rucksack hätte spätestens am 12.8. bei mir sein sollen, ist aber anscheinend schon ca. am 6./7.8. zwischen Hauptlager und Auslieferungslager verschollen und seitdem unauffindbar. Heute von meiner Seite storniert, Geld via paypal schon wieder bei mir. Auch Nachfragen wurden immer prompt und freundlich beantwortet, von daher nix zu meckern. Würde ich nochmal da bestellen? Weiss nicht, wirkt schon etwas unorganisiert, der Laden.
  7. Banale Antwort ohne eigene Erfahrung: so schwach aufblasen, dass es beim draufsetzen nicht platzt.
  8. Na das würde ich aber erstmal testen bevor die Schnippelei losgeht; sonen Wocheneinkauf schleppt man ja nicht tagelang mit sich rum, könnte sein dass da nach 4-5 Stunden doch neue Erkenntnisse zutage treten. Ich benutze meinen daypack beim Transport übergrosser Gegenstände (Matratzenwürfel, Ölradiator, Nachttisch...) einfach als Kraxe; mit Spanngurten wird das zu transportierende Teil direkt aussen an den leeren Rucksack geschnallt, das Volumen spielt dann keine Rolle. So könntest Du z.B. auch einen Sack entsprechender Grösse mit dem zu erwartenden Maximalgewicht beladen, an Deinen leeren Rucksack schnallen und ein paar Stunden spazieren tragen, um zu checken ob das Tragesystem unter den veränderten Bedingungen überhaupt taugt.
  9. àhnliche Strategien kann auch extrem starker Wind erforderlich machen (berichteten uns 2 Franzosen die deswegen aufgeben mussten); ein paar Stunden später reichte uns dann schleichender Krebsgang zur Bewältigung der Passage; aber war schon etwas abenteuerlich, mit einem sehr steilen Abhang ein paar Meter entfernt im Rücken seitwärts den Berg hoch zu kriechen, immer drauf gefasst sich bei der nächsten Böe hinschmeissen zu müssen. An ein Eisfeld kann ich mich auch erinnern, das mussten wir aber nur queren ohne Höhengewinn oder -verlust; da waren wir froh um unsere Stöcke. Ich meine Skogar-Thorsmörk sind ca. 20 km mit 1000 Hm, wir waren damals in Gegenrichtung unterwegs.
  10. paddelpaul

    1 Personen Zelt

    hier auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Herrn ein paar schlechte Fotos zu Innenzeltabspannungsmodifizierungen am Notch. Die Abspannpunkte sind vorerst nur Provisorien zur Meinungsbildung beim Verwender und sitzen nicht ganz exakt; aber ich denke man sieht was bezweckt wird. Bild 4 ohne Extraabspannung, Bild 5 mit...
  11. ...oder ähnliches, ähnliche Gewichtsklasse, keine UltraläufeNotfallhose; Männer/Frauenversion egal, gerne gut erhalten. Danke, Gruss
  12. paddelpaul

    1 Personen Zelt

    OT: ich meine mich zu erinnern, dass in grauer Vorzeit, als sogar Globetrotter noch nicht dem totalen Kommerz verfallen war, deren Katalogangaben zu den angebotenen Zelten immer die Liegefläche in 20? 30? cm Höhe enthalten haben (kann das jemand bestätigen?); gut für die Seriosität, aber schlecht für den Verkauf, wenn lange Leute auf Zeltsuche waren; darum wahrscheinlich irgendwann aufgegeben...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.