Jump to content
Ultraleicht Trekking

Tao

Members
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Tao

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vielen Dank für die hilfreichen Antworten! Mit 184cm dachte ich eigentlich, recht groß zu sein. @truxx Kleine Fläschchen habe ich schon, wird also optimiert. @Spacejaeger Die Rettungsdecke ist als zusätzliche Notschicht gedacht, aber nach mittlerweile zwei Nächten um 0°C weiß ich, dass sich das noch in dem Setup noch aushalten lässt. @Capere Was als worn gekennzeichnet war, hate ich letztes WE tatsächlich auch getragen. Was sollte raus aus dieser Kategorie? Zu Socken, TP, Hemd: da mache ich auf jeden Fall was. Ein fast gleiches Victorinox besitze ich schon, die Klinge ist mir etwas zu kurz und die Feile empfinde ich als nicht so effektiv. @Wanderfalke Yes, sir! Zur Zeltfrage: Vom MSR Hubba NX bin ich einfach nur fasziniert, aber eine hyperleichte Option hätte ich gerne. Es hat sich hier gut abgezeichnet, dass ich da als nächstes ansetze. Das Potential ist riesig und bei Bedarf kann ich das Hubba ja immer noch ab und zu als Luxusgegenstand sehen. Stöcke nutze ich nicht und werde ich auch nicht. Aber auch ohne ist das Stealth (20d) eine gute und noch recht günstige Alternative.
  2. Hallo zusammen, seit knapp einem halben Jahr bewege ich mich in Richtung ultralight und habe bisher meine Ausrüstungsplanung über ein Excel Tool gemacht (inkl. €/g und €/% ). Da ich aber mittlerweile bei einem Basisgewicht von unter 4.5 kg angekommen bin und kaum noch grundlegende Änderungen erwarte (sondern eher kleinere und einzelne Schritte), gefällt mir lighterpack doch etwas besser. Mit dieser Ausrüstung sollen kleinere Solo-Touren von ein bis drei Übernachtungen getätigt werden. Hier also die Liste: https://lighterpack.com/r/e0k6jr Die mit rotem Stern markierten Gegenstände müssen nochmals gewogen werden, grüne Sterne bedeuten geplante Anschaffungen und gelbe Sterne Optionales. Von euch hätte ich ganz gern Feedback zur meiner Struktur/Umsetzung, eventuell fehlenden Gegenständen sowie der Ausrüstung an sich. Viele Grüße, Christoph
  3. Hallo zusammen, ich habe mich mal an lighterpack.com versucht. Kann jemand mal rüber schauen, ob was fehlt oder unsinnig ist? Oder hat jemand Anmerkungen zum Gear? https://lighterpack.com/r/e0k6jr Cheers!
  4. Wenn man auf idealo nach Kanchen Junga sucht gibt es genau ein Ergebnis. Die Matte ist zwar etwas scherer und breiter, aber nicht unähnlich: https://www.outnorth.de/urberg/outdoor-mat-ultra Ich frage mich, ob die Liefersituation wirklich so viel mit Corona zu tun hat, da ich vor einigen Monaten schon auf der Suche nach dieser Matte war und sie nirgends zu finden war.
  5. Naturehike hat bei AliExpress eine meines Wissens nach neue Version des Mongar 2 / Hubba Hubba Klones mit 15d, das nun auf 1.57kg Minimalgewicht kommt und $170 kostet. Und in zwei Tagen gibt es wohl einen Sale.
  6. Tao

    Lanshan 1

    Grau ist alle Theorie... aber wie schon erwähnt machen die Lifter wirklich einiges aus. Auch deinen Pitch finde ich schon sehr flach, das normale Lanshan 1 fand ich mit 122cm etwas zu flach - beim Pro dürftes du bestimmt noch gut 5cm hinzu geben können.
  7. Beide Posts helfen! @TappsiTörtel Da das Bug Bivy ja eher für schönes Wetter gedacht ist, verzichte ich wohl doch auf's Groundsheet und nehme etwas Dickeres für die Wanne. Mit meiner z-lite rutsche ich nicht so schnell, also dann den 65g/m² Zeltboden. Der Einwand mit dem RV ist auch berechtigt und ich werde dann die von @fool erwähnte Meterware nehmen. Die verlinkte Anleitung ist eh großartig, danke! Sie ist zwar etwas komplizierter als meine paar Drei-/ und Vierecke, aber eben super beschrieben und "more sophisticated". Das Ganze kommt mit 65g/m² Boden und 20den Einsetzen auf ca. 220g (und 50€). Der Schnitt ist zwar enger, aber wirklich viel leichter wurde es nicht wegen dem geringeren Meshanteil und dickerem Boden. Dafür halt mehr Schutz, was bei dem kleinen Tarp sehr viel Sinn macht. ExTex ist bei mir um die Ecke und die Aktion war für heute geplant, aber irgendwie geht mir die SUL Version mit nur 20den+mesh nicht aus dem Kopf... die wäre nämlich 50g leichter.
  8. Tao

    Bug Bivy ala Paria

    Hallo Zusammen, trotz einiger Näherfahrung hätte ich nie gedacht, dass ich eigene Ausrüstung herstellen würde... aber mein doch recht geglückter Testlauf mit einem 67er Apex Quilt ermuntert mich, eine für mich gefühlte Lücke zu schließen. Zusätzlich zu meinem Hubba NX hätte ich gerne noch ein modulares und puristisches Schönwettershelter. Da vor Kurzem ein 3F UL Poncho-Tarp (2.3m*1.5m) eingetrudelt ist, bietet sich ein Bug Bivy an (das nicht zu groß ist). Aus China gibt es etwas passendes von Lixada, aber eher für Leute <170cm. Den MSR Thru Hiker finde ich auch ganz spannend, aber der untere Bereich ist mir dann doch zu Anfällig für Kondensation. Bliebe noch folgendes Produkt, das aber etwas schwer (380g?) ist und so simpel aufgebaut, dass es fürmlich nach einem Eigenbau schreit: https://www.amazon.de/Paria-Outdoor-Products-Mesh-Biwak-Ein-Personen-Mesh-Unterstand/dp/B07B8V66BK Mein Plan ist es, dies nach eigenen Maßen nach gleichem Prinzip nachzubauen. 20 den Bodenwanne (220*75*20), 25g/m² feinstes Mesh (2*75cm Schenkellänge = 65cm Höhe) und oben 150cm YKK 3C Reißverschluss. Verschnitt wird für die Verstärkungen der beiden Anhängepunkte genutzt und (eventuell) für Dreiecke an den Verbindungen der Modenwanne zu Heringsschlaufen. https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-zeltstoff-silikonbesch-20den-36g-qm.html https://www.extremtextil.de/moskitonetz-polyamid-155-maschen-qcm-25g-qm-ultraleicht.html https://www.extremtextil.de/ykk-3c-spiralreisser-teilbar-einwege-einseitig-150cm.html Plus ein paar cm Band für 6 Schlaufen läuft es auf ca. 50€ hinaus und sollte um die 230g wiegen, ohne Leinen. Sollte ich vielleicht die Giebel auch aus beschichtetem Nylon machen, um ggf. vor Spray besser geschützt zu sein? Das Ponchotarp ist ja nicht das größte... andererseits ist die Kombi für kurze Ausflüge gedacht. Wenn ich eh ein Tyvek Groundsheet nutze, muss ich die Nähte überhaupt abdichten? Hat jemand von euch sowas schon mal gemacht und kann mich vor Fallstricken warnen? Ich bin auf eure Meinungen und Erfahrungen gespannt! Tao
  9. Tao

    Schnäppchen

    Zoll erst ab 150€ (inkl. Versnd!) Einfuhrumsatzsteuer 19% aber ab 26€.
  10. 58l, 550g, gepolsterte Gurte, Rolltop: https://www.trekking-lite-store.com/granite-gear-virga-2-ultraleicht-rucksack.html Die Struktur am Rücken ließe sich mit 2 Segmenten TAR z-lite improvisieren und Bedarf kannst du nocht etwas Gedöns entfernen: ca. 600g. Andererseits schreit das bei den spartanischen Anforderungen schon fast nach einem selbst genähten (Ruck-)Sack - ist das eine Option?
  11. Tao

    Lanshan 1

    Beim Pro? Ich hatte mal die nicht-Pro Variante und bin mit 184cm und Z-lite gerade noch so klar gekommen. Das Pro soll ja bedeutend größer sein, weshalb ich die 188cm von @Joe_McEntire nicht als Problem gesehen hätte...
  12. Vom einer Zlite SOL hätte ich etwas übrig.
  13. Tao

    Kaffeekochen

    Vorgemischtes Kaffee- plus Milchpulver der Wahl direkt mit kaltem Wasser auf dem Ethanolkocher aufsetzen und bis ca. 80-90°C erhitzen. Etwas ziehen lassen und vor dem Trinken über die Oberfläche pusten, damit sich das schwimmende Kaffeepulver absetzt. Eventuelle Krümel werden einfach mitgetrunken.
  14. Vor einigen Wochen stand ich vor der gleichen Frage und habe mich für den 150er entschieden. Aus Neugier habe ich ihn gleich zum Boofen mitgenommen und konnte tatsächlich mit Silk Liner, Decathlon Trek 100 KuFa Puffy und langer Unterhose bei um die 0°C schlafen (mit TAR z-lite). Damit schätze ich die 10°C mit Liner oder dünner Baselayer als realistisch für mich an (als weder empfindlich noch unempfindlicher Mensch).
  15. Tao

    Vorstellungsthread

    Hallo zusammen, ich bin Christoph, 32 Jahre alt und aus Berlin. Anfang März war ich noch mit 20+ kg im Sauerland unterwegs und fand das gar nicht mal seltsam, sondern eher herausfordernd. Durch ein youtube Video ("Backpacking Gear I'll Never Carry Again") ist mir die UL Philosophie wie Schuppen von den Augen gefallen. Seit diesen zwei Monaten stelle ich mein Setup um und bin mit meinem baseweight mittlerweile im UL angekommen - aber natürlich immer noch mit Verbesserungspotential (excel hilft mir ungemein! g/€ bzw. %/€ ). Der letzte Schritt waren Trailrunner - der nächste ist ein Quilt. Ich genieße Touren in unseren Breiten, gern auch alpin, aber in dieser Phase hauptsächlich in Berlin/Brandenburg. Für einen ausgiebigen Zeitraum in nächsten Jahr schiele ich gerade in Richtung Südosteuropa. Desweiteren bin ich Geoökologe und trete in einem Monat eine wissenschaftliche Stelle zum Thema Mikroplastik an. Mein Zugang zur Natur und UL-Gear ist damit etwas ... ambivalent. Beste Grüße!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.