Jump to content
Ultraleicht Trekking

roli

Members
  • Gesamte Inhalte

    830
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    9

roli hat zuletzt am 2. September gewonnen

roli hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über roli

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger
  • Geburtstag 26. November

Contact Methods

  • Website URL
    ultralight.guru

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Austria

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. @wilbo Danke! Im Foto siehst Du den Verschluss vom Eingang. Damit beide Seitenteile super gespannt sind, und somit im Wind auch straff bleiben, wurde hier folgende Lösung gewählt: Auf einer Seite (im Bild die die untere Hälfte) ist ein Gurtband angenäht, auf der anderen Seite (im Bild oben) ein Gurtband mit einem D-Ring. Um den Eingang zu schließen fädelt man das eine Gurtband durch den D-Ring und klippt es an den Karabiner. Der ist dann zum Hering verbunden oder wie bei mir zum Pully-System. Um das Zelt jetzt zu öffnen, muss man immer das Gurtband aus dem Karabiner aushängen (oder das Pully-System lockern, das geht von innen und ist somit natürlich praktisch) UND das Gurtband durch den D-Ring ausfädeln. Besser sieht man das ganz auf den Fotos von Colin, z.B. HIER. Komfortabler wäre es natürlich, wenn man zumindest die eine Seite öffnen könnte ohne den Karabiner zu öffnen und das Gurtband aus dem Ring zu fädeln.
  2. @ULgeher ja, das habe ich auch ein paar mal gemacht Ich will die Lösung eh nicht als "Mist" bezeichnen, aber hier gäbe es Verbesserungspotential. Nachtrag: Auf den Fotos wirkt es so als ginge mein Peak weiter zum Boden, vgl. HIER (hängt aber vom Pitch, sprich der gewählten Stocklänge ab)..
  3. Ich finde die Originallösung suboptimal. Mit dem Pully-System kann man die Türen zwar einigermaßen komfortable öffnen. Dennoch wäre es praktisch, wenn man eine Seite schnell aufmachen kann ohne die zweite Seite "auszuhängen" (Regen, Wind + ich muss pinkeln). Beim Aeon Li, das is übermotivierte Weise auch bald besitze, wurde das (laut den Bildern) mit einem Haken gelöst. Eventuell ist das die bessere bzw. komfortablere Lösung.
  4. Wie hast Du die beiden Peakteile vom Eingang zur Abspannung zum Boden hin verbunden? Auch wie beim Tramplite? Sprich: Nahnaufnahme bitte
  5. goes who is back: huckepacks Hoffe die Seite wird bald mit Inhalt gefüllt. Jippie!
  6. roli

    GPS Uhren

    Jetzt wird getestet - Garmin Forerunner 945... Erster Eindruck is mal TOP!
  7. xtherm, xlite, uberlite je in regular
  8. @einar46 Gibt es schon Neuigkeiten bzgl. des Berichts über den Küstenweg? Da freue ich mich nämlich schon sehr drauf
  9. Ich behaupte mal man ist kein Weichei, wenn einem kalt ist. Ich selber bin relativ dünn und damit ist mir meistens kalt. Der Cumulus 250er Quilt geht bei mir bei 5 Grad nur mit Daunenjacke. Auf Madeira bei 2 Grad war dieser Quilt dann grenzwertig. In Zukunft würde ich den Quilt immer etwas wärmer wählen. Ist einfach angenehmer und nirgends kann man sonst 100g besser investieren.
  10. roli

    Neuer Rucksack muss her!

    Mit den gepolsterten Taschen bist du nahe dran. Ich finde die Kombination top.
  11. Schließe mich hier auch an, danke! Schau mal was schon auf meinem Tisch liegt...
  12. roli

    Wieviel Km täglich ?

    Zählst du auch die Höhenmeter bergab? Weil 4000 Höhenmeter bergauf an einem Tag wäre ja fast weltrekordverdächtig. Klassischerweise gibt man nur die Höhenmeter bergauf an und da sind 2000hm / Tag mMn schon sehr viel. Ohne guter Fitness schafft "man" das nicht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.