Jump to content
Ultraleicht Trekking

roli

Members
  • Gesamte Inhalte

    473
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    12
  1. UL und Küche?

    OT: Mir kommt vor die erbsenwurst ist aufs Fahrrad umgestiegen
  2. Live-Reisebericht Nordkalottleden 2017

    Wie ist es Euch mit der durchschnittlichen Tagesdistanz von ca. 20 km ergangen? Das kommt mir sehr gemütlich vor. Würdet Ihr das wieder so machen oder z.B. eher 25 km anpeilen. Prinzipiell vermute ich, dass man mit Freundin wohl gern gemütlicher unterwegs ist (macht ja auch Sinn). Bei einer reinen Männergruppe kommt oft der (übertriebene) Ehrgeiz durch und damit werden die Tagesetappen im Laufe der Tour immer länger (z.B. 40 km weil die Pizza in Kilpsijärvi schon beim Aufstehen in realistischer Reichweite erschien ;)).
  3. Nordkalottleden 08/09 2017

    Bei mir hat das am NKL im Juli super gepasst, aber logischerweise ist das Wetter nicht immer gleich und auch hat jede/r andere Vorlieben. Zusätzlich zu den Karten hatten wir ein kleines GPS dabei und das würde ich auch wieder so machen. Eventuell wäre ein GPS mit digitaler Karte sicherheitstechnisch sinnvoller als ein Spot(?).
  4. Nordkalottleden 08/09 2017

    Ich vermute, Du bist schon "on-Trail" und dementsprechend kommen meine Kommentare zu spät. Allerdings weißt Du eh selber wo Du einsparen könntest. Hier mal ein paar Anmerkungen: Footprint weg. -100g Der ÜLA ist mit einem Kilo natürlich extrem schwer. -500g Kurze Hose könnte leichter sein. Adidas Terrex wiegt unter 60g. Alternativ weglassen. -120g Regenjacke, Windjacke UND Atom LT. Da würde die Regenjacke allein auch reichen. -400g Technik ist auch recht schwer, aber vermutlich ist dir die RX100 und das Stativ wichtig. Alternativ nur mit dem Handy fotographieren. Powerbank und USB Lader kommen mir auch sehr schwer vor. -1kg möglich, aber wohl nicht erwünscht. Karten farbkopieren und verkleinern. Dann in ZipLoc. -100g Buff weg, hast eh eine Mütze. -40g Daunenjacke statt Vlies? +/-0g Schöne Wanderung!
  5. Schottland im September

    Bin in der Tat nicht der UK Experte. Bis jetzt hab ich meine Flachstecker in England und Schottland immer einfach in den UK Socket reindrücken können. Da habe ich scheinbar Glück gehabt und bin nicht auf die von Dir angesprochenen älteren Dosen gestoßen. Das mache ich auch immer so auf Dienstreisen mit dem Laptop. Einigermaßen leicht schaut dieser Stecker aus: KLICK oder als 2er: KLACK. Allerdings habe ich diese nicht und kann daher nicht sagen, ob sie funktionieren und wie schwer sie sind. Vom UL Gedanken her, gefällt mir ein leichter EU Plug Stecker aber besser.
  6. Schottland im September

    @USB-Lade-Stecker: Schaut mal in diesen Thread: KLICK. Dort werden leichtere Lösungen vorgeschlagen. Zum Mu Duo würde ich eher sagen: Viel schwere USB Lader als das Mu-Duo gibt es nur vereinzelt
  7. [BIETE] Big Sky Evolution 2P, 1,3kg

    Hier ein netter Link dazu: KLICK. Scheint ein super Zelt zu sein, wenn ich nicht wie du schon zuviele hätte
  8. Der "Kurze Frage, kurze Antwort"-Thread

    Kannst Du den Verschluss auf maximale Länge stellen und dort die Isomatte einklemmen?
  9. Der "Kurze Frage, kurze Antwort"-Thread

    @Lille: Schreib mal welchen Rucksack du meinst. Dieser Arpenaz mit 10 Liter wäre in der Tat auch für mich eng.
  10. MLD Solomid mit Innernet

    OT: Ui, ich finde es sehr schade, dass unser Norweger das UL Wandern aufgibt... Auf welches Setup willst denn umsteigen?
  11. UL Rucksack

    OT: @Jever: Bart war natürlich Teil einer Mutprobe im Jahre 1977 äh 2017 und das Foto war mit Luftanhalten, damit man den Bauch nicht so sieht Zeltstangen hatte ich natürlich sowieso keine dabei.
  12. UL Rucksack

    Also mir gefällt mein Murmur. Die Hüfttaschen sind recht klein, da geht also nicht so viel rein. Habe mir deswegen Taschen von MLD an die Träger gespannt (Snacks, GPS, Handy).
  13. Montane Minimus 777 Erfahrungen

    So böse wie Andreas müsste die Antwort nicht ausfallen. In der Tat interessiert mich eine 200g Jacke allerdings nicht und leider kommt mir "outdoors magic" eher wie eine Werbeplattform vor, als ein echter Test. Interessant wäre wie sich die besagte Jacke zum Berghaus VapourLight Hyper Smock schlägt. Dieser ist zwar leichter, aber - so wie ich gelesen habe - nicht wirklich berauschend.
  14. Montane Minimus 777 Erfahrungen

    Naja, laut Shop oben hat die Rab Flashpoint 210g (medium) und die Berghaus 100g (medium). Das ist also schon eine ganz andere Liga.
  15. Montane Minimus 777 Erfahrungen

    Bin gerade über die Berghaus Hype 100 Shell Jacket gestolpert. Nachdem die 777 nicht mehr produziert wird (scheint zumindest so), wäre die Berghaus eine leichte Alternative. Hat jemand Erfahrungen damit?
×