Jump to content
Ultraleicht Trekking

truxx

Members
  • Gesamte Inhalte

    88
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über truxx

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Ortenau
  • Interessen
    MTB fahren, Compoundbogen schießen und alles was mit Wandern zu tun hat.

Letzte Besucher des Profils

349 Profilaufrufe
  1. truxx

    NordSüdTrail

    Was für ein tolles Projekt! Und all die Möglichkeiten. Section Hikes, Bike packing, Trailrunning,.... @FlowerHikerMir hat mal ein Arbeitskollege welcher seine Frau während ihrer Kutscherprüfung begleitet hat, gesagt, dass er keine Ahnung hatte, wie schön der Schwarzwald doch ist, obwohl er schon 50 Jahre hier lebt . Also das wird ganz großes Kino. Respekt und Danke für den Aufwand @Soulboy
  2. Je nach Rad ist das TOPEAK RATCHET das beste, was ich in den letzten Jahren in den Händen hatte. https://www.topeak.com/de/de/products/mini-tools/1075-ratchet-rocket-lite-dx Deckt fast das komplette MTB ab und wenn Du die Tasche durch einen Beutel ersetzt, kommst Du auch Gewichtstechnisch deutlich unter die 164 Gramm. Hab meins allerdings nicht gewogen, weil mir Gewicht bei Radreisen nicht ganz so wichtig ist.
  3. OT: moin zurück @hans im glueck Deinem Text entnehme ich, dass Du das Wort "Recht" stark im juristischen Sinne interpretierst. Das tue ich nicht. Mein Favorit ist der kategorische Imperativ und nach dem handle ich auch. Denn selbstverständlich gehe ich mit einer Stereoanlage in den Wald, solange ich damit niemanden zu sehr störe (Ganz ausschließen kann ich es natürlich nicht, denn völlig harmonisch und zu wirklich aller Zufriedenheit läuft es im Leben ja doch nie ab). Ein Waldparkplatz mit Feuerstelle hat zum Beispiel schon so manche Party gesehen und es hat niemandem geschadet. Andere Menschen bekommen das nur im Vorbeigehen mit und die dort lebenden Tiere sind an den "Störfaktor" Waldparkplatz auch gewöhnt. Anders sieht es aus, wenn der Parkplatz in der Nähe einer Wohnsiedlung liegt. Dann gebietet es die Höflichkeit und der Respekt anderen gegenüber, dass man sowas unterlässt. "Was Du nicht willst, das man Dir tu" ... naja und so weiter. Genauso verält es sich mit den Hunden und ihren Besitzern. Wenn sich alle(!) mehr auf diesen einfachen Kinderreim anstatt auf Gesetze konzentrieren würden, gäbe es so manche Diskussion wahrscheinlich gar nicht und man hätte in der Schule/im Studium auch weniger zu lernen . Als wir noch einen Hund hatten, war es eine Selbstverständlichkeit für mich, diesen frei laufen zu lassen, einfach weil ein Tier das braucht. Genauso selbstverständlich habe ich ihn aber auch an die Leine genommen, wenn uns Spaziergänger oder Radfahrer entgegen kamen. Auch hier wieder: rein juristisch betrachtet hast Du sicherlich recht aber ein Hund ist so viel mehr als das. Er ist Familienmitglied, treuer Begleiter, Seelentröster, Partner, Kamerad und Spielgefährte in einem. Er gehört zu mir, mit allen Konsequenzen - auch im Wald. Was er rein rechtlich ist oder nicht ist, nehme ich zur Kenntnis, interessiert mich persönlich aber nur wenig. Ein Irrsinn! Kein Hund findet einen Maulkorb gut. Es stört ihn in seinem Sozialverhalten und macht ihn somit unsicher. Zwar kann man es bis zu einem gewissen Grad antrainieren aber wirklich gut funktioniert das nie. Und wieder muss das Tier für die Unfähigkeit der Menschen bezahlen. Wenn gewisse Halter und Züchter von Listenhunden einfach mal für fünf bis zehn Jahre verschwinden müssten, anstatt nur ein lächerliches Bußgeld zu bezahlen, wäre die Motivation solche Hunde zu halten sicherlich bedeutend geringer. Genau das sind unter anderem Probleme, die angegangen werden müssten. Sehe ich ganz genauso. (Ich empfehle für die lauffaulen übrigens einen Chow Chow. Mein Nachbar hat einen und ich hab noch nie einen fauleren Hund gesehen .) Sehr interessant. Das wusste ich auch noch nicht. Klingt aber durchaus logisch. Danke für die Info.
  4. Seh ich anders. Das ist so eine typisch menschlich abgehobene Grundhaltung. Als ob wir entweder kein Teil der Natur wären oder über ihr stünden. Ich als Mensch habe genau so mein "Revier" wie alle anderen Tiere auch und somit jedes Recht dort zu sein. Wenn ein Hund zu mir gehört, dann muss das für den auch gelten. (Mir ist übrigens schon klar, dass du das so sicher nicht gemeint hast, es kommt nur so bei mir an.)
  5. OT: die drei klassischen Sätze eines Hundehalters: 1. Der tut nix. 2. Der will nur spielen! 3. Also DAS hat er ja noch nie gemacht?
  6. Mach das aber mal. Zu wenig Salz bindet Wasser im Körper und kann so zu Schwellungen führen.
  7. Irgendwo hab ich neulich gelesen, dass jemand dafür ein Teleskop Stativ aus Carbon nutzt, welches sich sogar noch kleiner zusammen schieben lässt als ein Trekkingstock. Wenn man ohnehin fotografiert oder filmt, finde ich das auch eine super Lösung im Sinne von Multi-Use.
  8. Da kenne ich nur Tex Loc und das wiegt auch um die 1,5 kg. Das wäre nicht mehr weit von meinem "fetten" Abus weg.
  9. Ich häng mich mal hier dran. Seit ich immer wieder mal Probleme mit Entzündungen im Fußballen habe, lassen sich Wandertouren leider nicht mehr so zuverlässig planen, so dass ich gerne mal auf`s Bikepacking ausweichen würde. Was mich interessiert ist, wie macht ihr das mit dem Bike, wenn ihr einkaufen geht oder auf einem Campingplatz übernachtet. Stellt ja doch einen ordentlichen Wert dar. Welches Schloss nutzt ihr? Die guten sind mir einfach zu schwer. Welche Alternativen gibt es? Ideallänge wäre 1,20m.
  10. Das stimmt nicht. Ich habe das schon oft gemacht. Auch weil mein Poncho gar keine Öffnungen für die Arme hat. Trekkingstöcke gehen aber trotzdem problemlos. Bei Regen war es sogar so, dass ich das Wasser, welches sich durch das anheben der Arme im Poncho gesammelt hatte, prima während des laufens trinken konnte
  11. Fett und Protein sind beide essentiell. Nur Kohlenhydrate können via Glukoneogenese vom Körper selbst hergestellt werden.
  12. ist aber mit Bordmitteln der Forumssoftware nicht möglich. Der Filter "schreibberechtigt ab 50 Beiträgen in diesem Bereich" kann nicht zwischen Antworten auf existierende Beiträge und erstellen derselben unterscheiden, da er sich auf die Schreibrechte an sich bezieht. Das müsste programmiert werden.
  13. Leider (noch) nicht. Hab noch ein paar andere finanzielle Baustellen abzuarbeiten. Ich hab es an anderer Stelle schon gesagt und beklage mich gerne nochmal: es ist einfach Mist, wenn man drei Hobbies hat aber nur ein Gehalt . Andersrum wäre es besser. Den Hyberg kenne ich nur aus Reviews und bzgl. der Wasserdichtigkeit kommt es auf die Ausführung an. Die Xpac und Cuben Variante ist Wasserdicht, die Hüfttaschen sind aber scheinbar nicht mit wasserdichten Reissern ausgestattet, was ich sehr schade finde. Trotzdem ist er mein Favorit, weil er für mich mit dem Arc Blast von ZPacks vergleichbar ist, jedoch deutlich weniger kostet. Was die Schuhe betrifft, könntest Du Dir vielleicht noch die Modelle von La Sportiva anschauen. Meine persönliche Erfahrung mit der Marke beschränkt sich zwar auf Kletterschuhe aber ich habe nun schon von mehreren Seiten gehört, dass sie auch Trekkingschuhe haben die ein Mix aus Wanderstiefel und Trailrunnern sein sollen. Da könnten sich Nachforschungen eventuell für Dich (und Deine Füße) lohnen. Bzgl. der Jacke möchte ich nochmal auf die FH500 Helium von Decathlon hinweisen. Die ist 2,5 lagig, wind- und wasserfest, wiegt in L 230 Gramm und ist zudem recht günstig. Klar, bei mehrstündigem Starkregen gibt sie mit Sicherheit auf aber das passt für mich trotzdem, weil ich dann definitiv mein Lager aufschlage, bevor ich auch nur noch einen weiteren Schritt mache .
  14. OT: Sie sind perfekt geeignet zum öffnen eines richtigen Messers . Und was den Streit betrifft: die Eisbärpopulation hat sich in den letzten Jahrzehnten verfünffacht. Wer weiß, wann die Viecher beschließen, dass es sich auch in Finnland gut leben lässt. Da machste mit so nem UL Messerchen nix. Und was die Aussage betrifft, von wegen dass ein Gewehr nützlicher ist als ein Messer: das mag schon sein aber der Ruhm. Denkt doch auch mal an den Ruhm!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.