Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

truxx

Members
  • Gesamte Inhalte

    463
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Alle erstellten Inhalte von truxx

  1. Den Knirps habe ich auch. Ich würde jetzt so gerne was dazu schreiben aber der ist scheinbar so leicht, dass er auch leicht verschwindet. Ich habe ihn bestellt, probeweise in der Wohnung (!) aufgespannt und seitdem ist er verschwunden . Aber in den 20 Sekunden hat er echt einen guten Eindruck hinterlassen
  2. Hab das für mich wesentliche mal fett unterstrichen. Schon seltsam, aber noch nicht mal das klappt bei mir. Das Handwerk hat seit 2020 so ein massives Corona-Hoch, dass einfach gar nichts geht. Und wenn es dann doch mal möglich wäre, bin ich so platt, dass ich nur noch Lust auf einen Kurztrip auf die Couch habe. Ich hoffe wirklich, dass sich die Situation bald wieder normalisiert .
  3. Du Glücklicher. Ich hab schon zwei mal versucht, die zu erspähen aber jedes Mal war laut Website etwas anderes schuld daran, warum es gerade an dem Abend nicht ging .
  4. Unter dem Unterrohr hat er auch welche, meine ich auf dem Bild zu erkennen.
  5. Klar, wer kennt sie nicht, die Leichenberge der ehemaligen Smoothietrinker. Smoothies sind übrigens eine super Möglichkeit für alle, die nicht sooo gerne Gemüse essen. Ebenso Gemüse(creme)suppen. Da ich Rohkost im Übermaß nicht vertrage, sind Suppen zum Beispiel meine bevorzugte Gemüsequelle. Der Thermomix war tatsächlich eine sinnvolle Anschaffung .
  6. Nein! Die empfohlene Zufuhr der DGE liegt wohl eher bei 350mg pro Tag. Denn die DGE empfiehlt 400 Gramm Gemüse und 250 Gramm Obst pro Tag. Da musst Du schon gezielt Vitamin C armes Gemüse und Obst auswählen, um die 110mg nicht zu überschreiten. Alleine 100 Gramm Broccoli enthalten rund 50mg Vitamin C, rote Paprika sogar 140mg. Wer gerne im Rahmen des Super Food Trends zu Exoten wie Camu Camu Beeren (ca. 2.000mg/100g) oder Acerola Kirschen (ca. 1.700mg/100g) greift, bewegt sich nochmal in ganz anderen Regionen - oft ohne es zu wissen. Dazu noch die kleinen Mengen in anderen Nahrungsmitteln wie Kartoffeln (ca. 17mg/100g), die sich über den Tag ebenfalls summieren. Das ist halt das Problem, wenn man sich nicht mit dem Thema selbst beschäftigt, sondern nur unreflektiert von den vermeintlichen Autoritäten abschreibt. Falls das so rüber kommt - es geht definitiv nicht gegen Dich aber ich diskutiere sowas schon lange nicht mehr. Fängt bescheiden an und endet meist noch bescheidener. Und alles weitere hat @zopiclon schon erklärt. Also sei mir nicht böse aber ich bin raus.
  7. @ollonois, such mal nach pot cozy. Das hier hab ich auf die Schnelle gefunden.
  8. Für normale Menschen reicht das wahrscheinlich aus, ja. Ich als totaler Paranoiker was Keime, Viren und Bakterien angeht, kriege das nicht hin. Außerdem: Du weißt ja, nur weil jemand paranoid ist, heißt das ja noch lange nicht, dass er nicht doch verfolgt wird .
  9. Mein Trinkwasser habe ich auch im Rucksack. Die Wasserflasche am Unterrohr ist Koch-/Kaffeewasser. Seit vor ein paar Jahren mal eine halbe MTB Mannschaft flach lag, bin ich mit Trinkwasser aus einer Flasche am Unterrohr vorsichtig. Die sind wohl über eine Wiese mit Kuhdung gefahren und das Zeug ist dann gegen das Mundstück gespritzt. Die meisten mussten ins Krankenhaus, wenn ich mich noch richtig erinnere.
  10. Auf jeden Fall. Schau mal hier rein. Da sind auch viele custom Lösungen dabei. Ist halt leider ein Riesen durchwühl Thread.
  11. Warum nicht? Du kannst die doch nicht komplett versenkt haben? Dafür hat die doch viel zu wenig Hub. Oder blick ich jetzt irgendwas nicht?
  12. Ich weiß nicht, warum Du Dich so gegen einen Gepäckträger wehrst. Der stört wirklich überhaupt nicht. Du würdest nur ein Problem bei abgesenkter Sattelstütze bekommen, wenn Du eine alte Rahmengeo hättest, bei der Du mit dem Hintern tatsächlich nach hinten/unten musst. Bei moderner Geo stehst Du aber zentral im oder über dem Bike und hast keine Probleme. Funktioniert wirklich einwandfrei:
  13. OT: @Dauneich kann mich selbstverständlich täuschen aber ich glaube nicht, dass mit Forumspolizei die Moderation gemeint war. Für den Rest volle Zustimmung.
  14. truxx

    Training

    Ja, das überrascht mich auch immer wieder. Deshalb einfach mal machen und sich nicht immer alles von den vermeintlichen "Gurus" ausreden lassen.
  15. truxx

    Training

    Oder Gewichte verwenden, die kein fallen lassen oder Spotter erfordern und einfach die Wdh. erhöhen. Mache ich seit etwa zwei Monaten. Der Plan war, etwas leichter zu werden, um das laufen und wandern angenehmer zu machen. Dazu habe ich die schweren Einheiten komplett weggelassen und die Wiederholungen in Rchtung 100 erhöht. Weil ich aber keine Muskulatur verlieren wollte, habe ich den Proteinanteil erhöht und über die "bring Sally up" Challenges einen isometrischen Anteil eingebaut. Gestern Morgen dann die Überraschung. 1 kg zugenommen und 1cm Bauchumfang weg. Also Ziel völlig verfehlt aber Du kannst Dir vorstellen, dass ich im Moment ein seeeehr glücklicher Mensch bin .
  16. Eben so was meinte ich (nur in etwas ausgeprägterer Form - die meisten haben ja nicht gerade DEN Modellfuß . Zudem dürfte sich so ziemlich jeder Barfußläufer zum Beispiel einen Spreizfuß wünschen). Es sollte eben einfach medizinisch abgeklärt werden, ob eine Fehlstellung für die Entzündung verantwortlich ist, damit man nicht an den falschen Baustellen arbeitet. Aber das ist dann wirklich kein Thema für ein Forum, sondern für den Arzt/Physio. Wenn man genau diese Zusammenstellung braucht, ist das mit Sicherheit ein prima Produkt. Das Problem ist, dass Du ohne Messung nicht wissen kannst, ob diese Kombi für Dich passt. Sorry (ich weiß das ist jetzt nicht hilfreich) aber auch dazu möchte ich in einem Forum nichts schreiben. Das ist nochmal eine ganz andere Hausnummer, als Kollagen Hydrolysat, Vitamin C, D oder Omega 3. Nur ein Beispiel: Da ist Kupfer drin. Kupfer steuert entscheidend den Eisenstoffwechsel. Die meisten Eisenmangelgeplagten haben nämlich kein Eisenproblem, sondern oft ein Kupferproblem. Daran rumzuspielen ohne auf konkrete Messwerte zurückgreifen zu können, geht in einem Rahmen wie hier mMn zu weit. (Das tut mir sehr leid denn du glaubst nicht, wie sehr es mich in den Fingern juckt, solche Themen ausführlich zu diskutieren, weil es eines meiner Hobbies ist ) Ein Ernährungs- oder Vitalstoffberater würde zum Beispiel exakt wissen wollen, wie Du Dich ernährst. Liebst Du beispielsweise Cashews, Bohnengerichte, backst viel mit Sonnenblumenkernen, trinkst gerne Kakao und grünen Tee? Dann solltest Du gut mit Kupfer versorgt sein und nicht supplementieren müssen. Oder nimmst Du aufgrund Deiner sportlichen Aktivitäten eventuell noch ein Multimineralprodukt, in dem ebenfalls Kupfer drin ist? Dann wird es schon viel. Und jetzt käme nochmal ein Kombipräparat hinzu. Das kann ganz schnell schief gehen. Denn während Du zu viel Vitamin C einfach über den Urin ausscheidest oder im schlimmsten Fall Magenschmerzen und/oder Durchfall bekommst, sprechen wir bei dauerhafter Kupferüberdosierung von Dingen wie Leber- und Nierenschädigungen bis hin zu deren Versagen. Zugegeben, das ist jetzt sehr schwarz gemalt aber es kommt vor. Wenn Du es aber genau wissen willst und fast schon so weit bist, rund 50 Euro im Monat für ein Kombipräparat ausgeben zu wollen, dann empfehle ich Dir, zu einem Labor in Deiner Nähe zu gehen, welches Bluttests anbietet. Dort kannst Du Deine Vitaminspiegel bestimmen lassen und wenn Du willst auch gleich noch ein Aminogramm. Dann hättest Du Deine persönlichen Werte und könntest ganz gezielt das auffüllen, was fehlt. Einfach so auf Verdacht einen Rundumschlag würde ich persönlich nicht machen - außer eben für ein paar Wochen. Aber auch dann würde ich kein Kombipräparat kaufen, sondern Einzelprodukte. Ist einfach deutlich günstiger. Genau so. Und den Fokus eben auf alles entzündungshemmende legen.
  17. Heeee! Immerhin habe ich Wirtschaftswissenschaft studiert. Ich kenne alle Wirtschaften hier in der Umgebung. Im Nebenfach habe ich sogar noch Biergärten dazu genommen.
  18. Um Gottes Willen. Und schon gleich gar nicht ohne professionelle Anleitung. Ich weiß leider nicht, ob es spezielle Einlagen gibt. Ich weiß ja nicht mal, ob das was ich da geschrieben habe überhaupt das Problem ist. Das Thema hat mich nur schon die ganze Woche immer wieder mal beschäftigt. Ich hasse ungelöste Rätsel .
  19. Jetzt nur mal so vor mich hingesponnen - keine Ahnung ob das irgendwie Sinn ergibt. Du setzt den Fuß tendenziell mit der inneren Ferse auf und rollst dann nach außen über den Ballen im Bereich der kleinen Zehen ab. Kann es sein, dass Du beim laufen die Fußspitzen ein wenig nach innen eindrehst? Das könnte bedeuten, dass Dein großer Zeh kaum Druck nach unten gibt und so permanent oben am Schuh anstößt. Immer dann, wenn Du den Fuß in der Vorwärtsbewegung anhebst. Wahrscheinlich nicht schlimm bei ein paar Kilometern oder schnellem Laufen wie bei einem Marathon. Beim Wandern einer Marathonstrecke mit Gepäck ist die Bewegung aber natürlich langsamer und das anstoßen dauert länger und verursacht so über die Zeit die blauen Zehen. Ergibt das irgendeinen Sinn?
  20. @Buzz Lightgear mich würde mal ein Foto Deiner Sohlen von Schuhen die schon ziemlich fertig sind interessieren. Ist die im Bereich des großen Zehs abgelaufen oder noch jungfräulich? Evtl. hebst Du Deine Zehen permanent an und der Druck kommt daher. (Ist nur so ein Versuch, sich irgendetwas zusammen zu theoretisieren, also nicht allzu ernst nehmen)
  21. OT: Und der Gewinner ist... @J_P
  22. OT: Die spinnen, die Briten. Quelle: Obelix
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.