Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Packraft Zubehör, Reviere und mehr


42 Themen in diesem Forum

    • 11 Antworten
    • 566 Aufrufe
    • 6 Antworten
    • 406 Aufrufe
    • 66 Antworten
    • 30,1k Aufrufe
    • 25 Antworten
    • 4,6k Aufrufe
    • 35 Antworten
    • 15,3k Aufrufe
    • 3 Antworten
    • 894 Aufrufe
    • 24 Antworten
    • 6k Aufrufe
    • 20 Antworten
    • 10,7k Aufrufe
    • 5 Antworten
    • 951 Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 608 Aufrufe
    • 21 Antworten
    • 2,1k Aufrufe
    • 0 Antworten
    • 914 Aufrufe
    • 1 Antwort
    • 996 Aufrufe
  1. Leichter Trockenanzug

    • 17 Antworten
    • 4,5k Aufrufe
    • 199 Antworten
    • 39,6k Aufrufe
    • 17 Antworten
    • 4,4k Aufrufe
    • 24 Antworten
    • 6,2k Aufrufe
    • 28 Antworten
    • 8,1k Aufrufe
    • 8 Antworten
    • 2,4k Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 6,1k Aufrufe
  2. Packraft - Bekleidung 1 2

    • 33 Antworten
    • 7,6k Aufrufe
    • 9 Antworten
    • 1,5k Aufrufe
    • 49 Antworten
    • 12,7k Aufrufe
    • 39 Antworten
    • 7,1k Aufrufe
  3. Canua (Packrafting)

    • 11 Antworten
    • 2,6k Aufrufe

Forumssponsoren









  • Beiträge

    • @moyashi@khyal: Die Frage zum Fluggepäck wäre doch einen eigenen Faden wert, bzw. da gab es doch schon mal was, oder? Hier verschwindet die Diskussion doch im Kurze-Frage-Nirvana...
    • I Inzwischen mach ich es auf Hinflügen so (besonders, wenn ich umsteigen muss): Rucksack auf Handgepäck-Maße bepacken mit allem Wesentlichen außer der Faltmatte, den Stöcken, den Heringen und dem Taschenmesser meiner Wahl - einfach, damit ich nicht diskutieren muss. Gegebenenfalls geringfügig mehr anziehen als notwendig und die Jackentaschen füllen, damit ich unter der Handgepäcksgewichtgrenze bleibe und die Maße einhalte. Faltmatte, Stöcke, Heringe und Messer in einer Mülltüte fest verpacken, verkleben und aufgeben. Sollten diese vier Sachen nicht mit mir ankommen, ist es nicht soooo tragisch, die kann man sich dort, wo man landet, gleichzeitig mit der Gaskartuschen nachkaufen. Statt der Faltmatte kann man auch etwas anderes nehmen, was Volumen hat und leicht nachzubesorgen ist; meine Hypothese ist einfach, dass zu kleine Sachen leicht verschwinden.  Und ich hasse es, wenn ich in (z.B.) Denver ankomme, dort tagelang warten zu müssen auf nicht mitgereistes Gepäck - dann lieber die günstigen Sachen beim REI nachkaufen. Auf Rückflügen gebe ich fast alles (im Müllsack geschützt) auf; wenn die Sachen nicht gleichzeitig mit mir ankommen, werden sie sogar zu mir nach Hause gebracht. Hoffe ich jedenfalls - Probleme habe ich bislang nur bei Hinreisen gehabt. Aber ich meide den BER, wo immer es geht. Früher, als ich noch mit dem Exos unterwegs war, habe ich mir einen großen Müllsack besorgt - bzw. bei Air France bekam man damals einen, wenn man gefragt hat.
    • Meine unmittelbare Erfahrung sieht da anders aus.   
    • Ja, aber es ist trotzdem gerne mal schwierig. 
×
×
  • Neu erstellen...