Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

mawi

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.225
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    27

mawi hat zuletzt am 20. Januar gewonnen

mawi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

3 Benutzer folgen

Über mawi

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Profile Information

  • Wohnort
    Berlin

Letzte Besucher des Profils

3.459 Profilaufrufe
  1. Oki, ist jetzt kein Ausrüstungsgegenstand, aber man kann damit welche herstellen. Meine ehemaligen Arbeitskollegen haben mir zum Abschied einen 3D-Drucker (Ender 3 v2) geschenkt! Wooooooooooohoooooooooooooooo! Bin schon zwei Tage zu 100% am prokrastinieren (Drucker kalibrieren, damit rumspielen, unendlich viel Zeit in 3D Modelldatenbanken verbringen, Probedrucke, Druckermods drucken, ...)! Freu mich jedenfalls wie Bolle drauf Dinge, auch bzw. insbesondere auch für Outdoor, zu drucken
  2. Hallo! Der Winter steht vor der Tür und was darf da nicht fehlen?! Richtig, ordentliche Handschuhe! Ich verkaufe hier zwei Paar OR Alti Mitts einmal in Größe M und einmal in Größe L: https://www.outdoorresearch.com/us/mens-alti-mitts-243284 Die Handschuhe bestehen aus einem Paar Innenhandschuhe und einem passenden Paar Überhandschuhe. Ich hatte letztes Jahr die Handschuhe in Gr. L gekauft. L ist mir aber viel zu Groß. Hatte sie einmal auf einer Wochenendtour im Riesengebirge dabei, aber nur einmal kurz zur Probe getragen (war zu warm). Hatte es dann versäumt sie rechtzeitig umz
  3. Leider nur noch im Kopf Oki, danke! Ich habe mich gefragt, ob das umlaufende Seil vielleicht irgendwie das Kraftparallelogramm verändern könnte. Also so zum Beispiel, das aus dem grünen Seil der violette Kraftvektor entsteht (ist aber sehr wahrscheinlich quatsch):
  4. Danke! Meine Tendenz geht auch dahin, dass es egal ist. Bei den MYOG-Projekten im Netz findet man beide Varianten und immer sind die Bastler sich unsicher, was denn nun die bessere Variante ist. Die Frage, auf welcher Höhe man das Seil anbringt ist in der Tat auch immer knifflig. Wie du schon sagst, im Tiefschnee ist es ganz gut, wenn der Schlitten vorn etwas gehoben wird. Auf Eis kostet es hingegen mehr Kraft ... Bisher hatte ich immer die Option, dass ich die Höhe variieren kann. Allerdings hatte ich davon auf Tour noch nie Gebrauch gemacht. Das rote und das grüne Seil würden immer
  5. Haben Silvester am See "gefeiert". Sind ziemlich genau 50km hin geradelt, kleines Feuerchen, Chili gemampft und Glühwein geschlürft. Das neue Jahr startete dann mit einem Platten Dann auf dem Weg zum nächsten Bahnhof im Wald verlaufen, die Bahn davon fahren sehen (mussten dann eine Stunde warten), die Lieblingspizzaria war am 1. geschlossen, musste feststellen, dass meine Schlauchflicken alle sind, musste dreimal den Reifen neu aufziehen (das erste mal mit neuem Schlauch, dabei aber den Reifen verkehrt herum montiert (Laufrichtung), dann den neuen Reifen beim Aufziehen kaputt gemacht, ... Zum
  6. Hallo an alle (Hobby-)Physiker! Ich frage mich, welche Befestigungsart für ein Zugseil an einem Schlitten die beste ist. Wenn der Zuggurt vorn befestigt ist? Oder das Seil um den ganzen Schlitten herum geht? Also welche Art der Anbringung ist Kraft sparender bzw. zieht sich leichter? Oder ist es egal? Viele Grüße, Mawi
  7. Sehr schick und dazu das geringe Gewicht Gehst du damit in Serie?
  8. Und das rennt da einfach so wild rum oder ist das ein Gehege?
  9. Ist das da ein Tier? Ein Elefant?
  10. Ich stelle Mal nach der nächsten Tour meine Toboggan/Schlitten-Kollektion vor. Aktuell bauen wir gerade einen neuen, hoffentlich den letzten. Den im Video habe ich auch noch einmal modifiziert (wird auch auf der nächsten Tour getestet).
  11. Hallo Z ( @Zzz ), willkommen im Forum! Ist der Vorsatz für das neue Jahr an Ausrüstung abzuspecken? Und du beginnst gleich damit und gibst mir meine UH Balaclava zurück? Rote Raupe trifft es super. Das hatte ich auch immer unterwegs zur Toboggan gesagt Schön wieder Mal was von dir zu hören! Wünsche dir (und allen anderen auch) auch noch eine schöne Zeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Viele Grüße, Mathias
  12. OT: Gut, dass er dann das Buch hier nicht gelesen hat: "Berlin Moskau" von Wolfgang Büscher Vielleicht gibt es irgendwann mal den Bericht dazu, der schönen Bilder wegen. Hatte die Tour schon ein wenig verdrängt und wurde erst durch das Buch "Horizont Nord" von Thomas Ulrich wieder, ja förmlich schmerzhaft, daran erinnert (und dass gerade noch rechtzeitig vor dem Jobende (wegen dem Video auf dem Arbeitsrechner)). Im ersten Teil geht es ja auch nur ums Scheitern, hierzu (und zum Thema Expeditionen) spricht er mir voll aus der Seele. Leider kann ich, nicht wie Thomas, bei mir keine positive
  13. Da letzte Woche mein letzter Arbeitstag war, musste ich schnell noch mein letztes Tour-Video vom Media-PC der Designer retten. Wurde gerade so noch rechtzeitig erinnert dies zu tun. Leider hatte ich keine Zeit mehr, um es noch fertig zustellen und zu Hause habe ich keine entsprechende Hardware. Ist dadurch etwas lang, langweilig und langatmig (zu viele Drehungen und so) und nicht richtig auf die Musik abgestimmt. Hier die Eckdaten zur Tour: Geplant war 41 Tage lang von Inta nach Workuta entlang des Urals im März und April 2019 zu laufen. Aus diversen Gründen musste ich unterwegs 2-3 mal
  14. Danke für euer Feedback! Richtig, man müsste den Saum mal abtrennen, um es genauer zu beurteilen. Da, wo es glaub zuerst das Loch gab, ist auch der Stoff vom Rückteil gerissen (also ca. 1cm lang oberhalb des Saums). Insgesamt sicherlich reparierbar. Aber da ich ihn kaum noch nutze, ist die Motivation ihn zu reparieren gering. Es gibt aktuell dringendere und spannendere Projekte
  15. Insofern ich einen dabei habe, nehme ich einen Topf oder Tasse. Je nach Wanderung dient der Wasserbeutel als Vorratsspeicher. Dann habe ich meist noch eine kleine 0.5l PET Flasche mit großer Öffnung (Eistee oder was da mal drin war) dabei (die ist dann griffbereit zum Trinken unterwegs und wird mit dem Wasser aus der Blase befüllt). Die Flasche eignet sich auch zum Befüllen des Beutels.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.