Jump to content
Ultraleicht Trekking

Fabian.

Members
  • Gesamte Inhalte

    633
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über Fabian.

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Fabian.

    Neue Ultraleicht-Ausrüstung

    OT: 1400€ kostet die VIer? Da war meine LX100 ja ein wahres Schnäppchen
  2. Fabian.

    Erfahrung mit Gatewood Tarp-Poncho

    Sehr cool. Magst du es mal auf die Waage legen? Mich würde das reale Gewicht mal interessieren.
  3. Fabian.

    Erfahrung mit Gatewood Tarp-Poncho

    Ja, allerdings passt das soweit ich weiß nur für kleine Leute. @Stromfahrer empfiehlt soweit ich weiß das Inner mit gerade Wänden am Boden. edit: Hast du eigentlich das alte oder schon das neue GWC bekommen?
  4. Fabian.

    Einsteigerin sucht Quilt oder Schlafsack

    Hat As Tucas nicht extreme Lieferprobleme? So liest und las man es zumindest des Öfteren in letzter Zeit.
  5. Fabian.

    Impressionen von Touren

    Hach, da war ich vor 2 Jahren auch noch. Tolle Gegend! Wenn du noch Platz hast dann bring mal n kleines Glas Lavendelhonig mit
  6. Fabian.

    Ultraleichter Winterschlafsack Komfortzone 0 bis -4 C

    Tatsächlich war es in Colorado Ende Februar/Anfang März in der Gegend um Telluride alles Andere als trocken, geschweige denn wüstenähnlich. Nicht umsonst ist die Gegend dort im Winter ein ausgesprochen schönes Skigebiet. Neoprenschuhe hatte ich nicht dabei. Dafür allerdings Microspikes. Brennstoff (Spiritus) hatte ich selbstverständlich auch dabei, habe diesen in der Rechnung oben allerdings noch nicht mit einberechnet (+400g). Zeltheringe waren natürlich ebenfalls dabei. Eine Zeltunterlage hatte ich sogar dabei. Mein damals neues Tarptent StratoSpire 2 wollte ich nämlich nur ungern direkt versauen. Wasserdichte Packsäcke waren auch dabei (Ziplocks + Packsack für den Schlafsack). Da stimme ich dir zu. Allerdings hätten die 1,5kg Nahrung sowohl gewichtstechnisch als auch platzmäßig noch locker (!) in meinen MLD Exodus gepasst. Wäre für mich also kein Mehrgewicht gewesen. Nee, bin ich glücklicherweise nicht. Skills -> Ausrüstung Sorry, der musste sein Wobei das, wie du schon angemerkt hast, zu OT wird. Vllt kann das ein Mod mal auslagern damit man in Ruhe darüber diskutieren kann was eine Ausrüstung für Temperaturen bis -5° (mein Panyam hielt mich sogar eine Nacht bis -9°C warm) wiegen kann.
  7. Fabian.

    Ultraleichter Winterschlafsack Komfortzone 0 bis -4 C

    Sind das theoretische Überlegungen oder praktische Erfahrungen? Ich wandere zwar erst seit rund 4 Jahren, hab in dieser Zeit aber einige Touren hinter mir und konnte die so oft beschriebenen Probleme mit der Daune nie wirklich feststellen. Die "extremste" Situation für die Daune war bei mir starke Kondens aufgrund des Zeltens direkt neben einem Fluss und Temperaturen knapp über 0°C, starken Nebel und an den darauffolgenden Tagen schwere Regengüsse auf dem nördlichen Kungsleden. Selbst dort war es mit der Daune kein Problem. Wer selbst dann noch Angst hat, dass die Daune nicht feuchtigkeitsresistent genug ist, für den gibt es sowohl wasserabweisende Außenhüllen als auch behandelte Daune. Hier wird, zumindest von meiner Seite, eher die Philosophie vertreten, dass Ausrüstung durch Skills (hier im speziellen Wahl des richtigen Schlafsackes/Quilts, Wahl des Schlafplatzes, Aufpassen auf die Aufrüstung etc.) ersetzt wird. Da stimme ich dir zu. Daher würde ich dem TE hier zu einem wasserdichten Packsack für den Daunenschlafsack/Quilt raten. Zusätzlich sollte er sich über die Platzwahl des Zeltes/Tarp Gedanken machen. Ich bin zwar nicht angesprochen aber kann da dennoch gerne etwas zu sagen, da ich in meinem Auslandsjahr in den USA u.a. in Colorado wandern war und dort die von dir beschriebenen Konditionen hatte. Baseweight waren rund 6kg inkl. Kamera, 2-Personenzelt und großen Kochtopf. Verpflegung waren für 8 Tage 4KG, ergo für 10 Tage 5KG (bei 188cm Körpergröße). Ergibt in Summe inkl den 1,5L. Wasser 12,5 KG. Gruß Fabian
  8. Fabian.

    Ultraleichter Winterschlafsack Komfortzone 0 bis -4 C

    Wo liegt denn deine Preisgrenze? Soll es ein Schlafsack sein oder kommt auch ein Quilt infrage?
  9. Fabian.

    Neue Schuhe gesucht!

    Grüßt euch, ich nutze momentan die Innov8 Roclite 295 mit denen ich auch, was das Tragegefühl, Grip etc. angeht sehr zufrieden bin. Nun dürfen es aber auch mal neue Schuhe sein. Die Neuen sollten, falls möglich, gerne deutlich leichter sein als die 295. Folgende Anforderungen: - Gutes Profil für Waldboden, Matsch und ggfs. Stein - Sehr leicht - breite Fußbox - gerne eine etwas schwächere Dämpfung als die 295 - Dämpfung sollte aber dennoch vorhanden sein Habt ihr da eine Idee?
  10. Fabian.

    Regenjacke für nordischen Sommer gesucht

    Was gibts denn als Alternative als wirklich ultraleichte und günstige Regenjacke/Windjacke?
  11. Fabian.

    Der „Kurze Frage, kurze Antwort“-Thread

    http://nahanny.com/en/home/14-nahanny-elephant-foot-semi-bag.html
  12. Fabian.

    Schnäppchen

    Was wiegt der Rucksack?
  13. Fabian.

    Neue Ultraleicht-Ausrüstung

    Sehr cool! Allerdings ganz schön viel Schnickschnack.
  14. Fabian.

    Neue Cumulus-Quilts 2018

    Danke! Das Mehrgewicht ist verschmerzbar. Für alles bis 5°C habe ich ja noch den Wind Hard Quilt und werde mir somit wahrscheinlich den 450er nächsten Monat bestellen. Spannend finde ich allerdings, dass der 450er in wide/large bei backpackinglight.se 284€ kostet, der Quilt aber lt. Mailverkehr bei Cumulus direkt 239€ + 50€ Änderungskosten + extra Daune + 7€ Versand kosten würde. Weiß jemand wieso Cumulus da teurer ist als der o.g. Shop?
×