Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Matzo

Members
  • Gesamte Inhalte

    310
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

Matzo hat zuletzt am 6. September 2020 gewonnen

Matzo hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Matzo

  • Rang
    Fliegengewicht
  • Geburtstag 07.12.1966

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Mittelhessen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich muss bei sowas immer gleich zu Papier und Stift greifen. Im Internetz manchmal schwierig. So wie ich Euer Problem richtig verstanden habe, rollt @RavingTrees von der zu schmalen Eva runter. @wilbos Groundsheetflügel sind außen (Zeichnung oben). Mein Gedanke greift das auf, aber verlegt den Tyvekstreifen nach innen, zwischen zwei 25cm breite Evas. So entsteht eine coole Kuhle, in der sich der wilde Schläfer immer wieder zentriert (Zeichnung unten). Ich mein das übrigens ernst, ich roll von der Xlight auch immer runter. Schuhe oder Wäsche am Rand drunter stopfen ist mühsam.
  2. Ich hab in der Toskana viele gesehen, in der Ferienwohnung, und früher in Südfrankreich haben wir morgens immer unsere Schuhe ausgeklopft. Damit Du die Lampe nicht nur wegen 1 Skorpion auf 2 Wochen mitnimmst, könntest Du daheim noch mit nem entsprechenden Fluoreszierstift deine Ausrüstung markieren. Die Zipper vom Zelt, Schnurenden, das Feuerzeug, den Toilettenpapierbeutel, die Schuhspitzen usw. was man halt nachts immer sucht.
  3. Ich hätte ergänzend noch einen komplementären Ansatz (habs gegoogelt, scheint hier zu passen, das Wort) zur Abwehr von dubioser Werbung. Allerdings beruht die Theorie auf fundiertem Halbwissen. So wie ich das verstehe, bucht man als Unternehmer bei Google Werbekontingent. ich hatte eine Zeit lang auch Post im echten Briefkasten, mit Anfixguthaben zum Testen. Ich sage also, wieviel Geld ich pro Monat investieren will und bekomme dann eine entsprechende Anzahl an Anzeigen geschaltet inkl. Klickguthaben. Ab hier wird mein Halbwissen aber nebulös: Wenn jetzt jemand auf meine Anzeige klickt, z
  4. Dies. Ich seh aktuell Werbung für Batterien, Möbel und Damenunterwäsche. Kann ich nachvollziehen und mit leben, wobei ich mir das mit der Damenunterwäsche nicht erklären kann. Cookies oder Cache löschen hilft, und danach nettere Sachen googeln.
  5. +1 für MYOG, gerade am Anfang. Dauert zwar länger als der Onlinekauf, ist aber sehr lehrreich und beglückend. So mal als Richtwerte: Version 1: 167er Apex Quilt, ca. 50€ Material von ExTex, ca. 800g. Sehr groß geraten, lang und breit, dafür aber sehr bequem und kuschelig, inkl. über-den-Kopf-ziehen. Stoffe waren im Angebot oder im mittleren Gewichtsbereich. Mit Kleidung oder Daunensack gepimpt ists mein „Winter“quilt (bis -3°?) Version 2: 133er Apex Quilt, ca. 110€ Material, ca. 600g. Immer noch groß genug, nur die jeweils leichtesten Stoffe genommen. Im Sommer oft zu warm. Bin
  6. Immerhin hat mich keine Mücke gestochen . Bivy diente in erster Linie dazu, das ganze Gewurschtel des Nachts beisammen zu halten. Insofern würde es in diesem Fall eine Ali-Tyvek-Tüte auch bzw besser tun. Die nächste Eskalationsstufe wäre wohl eine zusätzliche Schaummatte und ne Daunenjacke.
  7. Um dem Zellenkoller entgegen zu wirken und mal ein winterliches Setup zu testen, bin ich mit einem Kollegen am Samstag 2.1.21 etwas spät Richtung Natur aufgebrochen. Wir wurden süd-westlich des Dünsberges ausgesetzt mit dem Vorsatz, Richtung Heimat zu laufen und irgendwo im Wald zu zelten. Die nächtliche Ausgangssperre im LK Gießen haben wir uns mit „Wenn das Zelt steht, sind wir ja zuhause“ schön geredet. Um und auf dem Dünsberg gab es dann romantisch Schnee (ca. 500m üNN) und Sonnenuntergang. Den Rest des Tages sind wir dann durch den dunklen Krofdorfer Forst geirrt, ab 20 Uhr dann jede verm
  8. Matzo

    Schlafsack zu groß?

    Die Zusatzkleidung, die Du eh mit hast? Ich würde ein paar Testnächte durchführen, bevor Du jetzt hypothetische Scenarien durch Gewicht und € abzudecken versuchst. Vielleicht hast Du ja eh eine Daunenjacke dabei und eine (trockene) Regenhose tuts im Extremfall auch mal als Ergänzung. Irgendwann merkst Du dann, ob es reicht, tolerierbare Ausnahmen bleiben oder Du Nachbessern / Nachkaufen willst.
  9. Bei ExTex sind in der Regel beide Seiten auf einem Foto abgebildet. Beim AluTyvek ist der Unterschied nicht so deutlich sichtbar, aber vorhanden.
  10. Sehr interessanter Aspekt. Da wird, so wie ich es verstanden habe, nach meinem Unfall/Hitzschlag/Vergiftungserscheinungen auf dem Trail nicht von einem Krankenhausarzt, sondern von der Krankenwagenbesatzung entschieden, ob es noch lohnt, mich ins Krankenhaus zu bringen. „Triage on site“, würde ich das nennen. Eifelsteig soll ja ganz nett sein...
  11. Na, ich könnte mir vorstellen, daß Mateusz im Rahmen einer telefonisch vereinbarten Dienstreise mit Maske bis runter an die Tür / auf den Gehweg kommt und zwei verschiedene, mit 5kg Ballast gepackte Rucksäcke dabei hat, die dann testgetragen und ihm anschließend begeistert aus den Händen gerissen werden.
  12. OT: ich tippe auf Tapir oder Messel Pferdchen
  13. Danke @JynSMfürs Raushebeln des Themas aus dem Neuheitenthread. Ich finde den Bereich Parka/Poncho/lange Jacke nämlich auch sehr interessant. Ich bin allerdings zB. vom Rainkilt weg und tendiere aktuell, unabhängig von Membrane oder nicht, eher zur Regenhose. Während 3 Jahreszeiten in kurzen Shorts kann ich die Regenhose gegen Regen, gegen Sonne, gegen Windchill, gegen Moskitos und nachts gegen Frieren einsetzen. Mücken, Wind und Schlafen wird mit Mantel oder Kilt schwierig. Im Sinne von Multiuse und Reduktion scheint mir eine Regenhose am sinnvollsten. Bei mir zur Zeit FroggToggs od
  14. Ich denke, für 400€ kann man schon gut und leicht wandern gehen. Aspekte wie Haltbarkeit, Nachhaltigkeit, Tier- und Menschwohl usw. können das nötige Budget natürlich in die Höhe treiben. Auch preiswerte Sachen können bei kurzen Touren und moderatem Umgang eine Weile halten. Und vorhandene Ausrüstung und Turnschuhe nutzen ist für den Anfang auch erstmal gut. Ich sag jetzt einfach mal: - G4Free 40L Rucksack 2 x 22€ = 44€ - irgendein 3x3m Tarp 30€ - PolyCro oder Tyvek Groundsheet (20€?) - FroggToggs Regenkombi 2 x 20€ = 40€ - als Wanderhose tuts ne kurze S
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.