Jump to content
Ultraleicht Trekking

skullmonkey

Moderatoren
  • Gesamte Inhalte

    1.129
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

skullmonkey hat zuletzt am 3. Dezember 2018 gewonnen

skullmonkey hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über skullmonkey

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.hikinginfinland.com

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Finnland

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Und was für ne Größe sind die Schuhe? 307 g für nen Größe 48 Schuhe ist in Ordnung, für nen 42 Schuh aber Schwer
  2. Ich freue mich auf Ausrüstung aus diesem Stöffchen!
  3. Ich denke das kommt immer auf die Person selbst an. Angegeben ist der Quilt bis -5°C, das schöne bei As Tucas ist ja das man sich sehr gut beraten lassen kann und Marco oder seine Kollegin darauf Hinweisen ob es passt oder nicht. Wenn Nora dazu auch noch evtl. einen Longsleeve + Camphose dabei hat kann das sehr gut funktionieren, wenn sie schnell friert eher nicht. Das muss Sie selber rausfinden
  4. Hei @Nora_Globe ich denke der As Tucas Sestrals Quilt [Link zu meinem Test + Video] mit 200er Apex isolation würde gut passen wenn es ein flexibler Quilt/ Schlafsack sein darf. Der Quilt wird komplett für Dich gemacht und kostet mit der 200er Apex isolation 270€, und ist auch schön leicht mit knapp 650 g in Größe M.
  5. Sind Deine Schuhe den Wasserdicht @ul0815? Ich habe die Gamaschen von MLD, sind bestimmt auch schon 9 Jahre alt, die sind in Ordnung. Muss man halt den Schuh für ausziehen, aber das ist ne Sache von 2 Minuten inkl. Schuhe aus- und anziehen.
  6. Wie Blocke ich die A-Löcher von der AfD in meinem digitalen und offline Leben? So:
  7. skullmonkey

    Schnäppchen

    OT: Das stimmt in sofern das reduzierte Ware in der Regel immer von solchen Aktionen ausgeschlossen ist.
  8. skullmonkey

    Schnäppchen

    20% Rabatt auf alles von Black Diamond bei Bergzeit [Affiliate Link!] mit dem Code Blackdiamond20, aber nur heute (Mittwoch, 08.05.2019).
  9. Die Gewichtsangaben von Houdini und Vaude stimmen nicht, die sind erheblich leichter als die Angaben auf den Webseiten, ich hatte die in der Hand und hätte Sie sonst nicht vorgeschlagen. Und da Fleecekleidung zur Mikroplastik Verschmutzung beiträgt habe ich zwei Optionen genannt, die da entgegenwirken.
  10. Wenn es etwas umweltfreundliches sein soll dann vielleicht das Houdini Power Air Houdi oder das das Vaude Miskanti Fleece:
  11. Neuer Rucksack von Hyperlite Mountain Gear, der NorthRim [Affiliate Link!]. Ähnlich dem Windrider, aber statt der Mesh Seitentaschen nun einen DCF Boden + Seiten/ Front Taschen.
  12. Nicht wirklich Wie gesagt räume ich meinen Schlafplatz auf, und wir haben auf Almen gepennt. Wenn der Schnee hier weg ist, gegen Mai, werde ich mit Ihr in den Wald gehen und schaun ob Sie Nadelböden mag =) Allerdings habe ich Sie immer in den Rucksack reingequetscht, nicht gerade zimperlich, ohne Stuff sack, und das hat Sie ne Woche lang ohne Probleme weggesteckt. Zählt das? Je nach dem wie empfindlich Du bist würde ich mir da keine Sorgen machen. Wir hatten im Oktober letztes Jahr auch auf 2.000m Höhe keine warmen Nachttemperaturen (gegen 0°C, aber nicht drunter), und da hat sich die Matte sehr gut geschlagen (= mir war nicht kalt, und ich bin jemand der lieber ne warme Matte dabei hat statt zu frieren).
  13. Das wird der Unterschied in der Lufttemperatur von Abend zu Nacht sein. Ich fülle meine Matten vor dem Schlafegehen immer noch mal wieder auf und hatte dann nie so ein Problem. Da schaust Du Dir das Video an und siehst es. Wir sind hier in einem UL Forum, da erwarte ich das Leute sorgfältig mit Ihrer Ausrüstung umgehen und den Schlafplatz vor dem ausrollen einer Matte nach spitzen Steinen und Stöckchen Ausschau halten und sie wegräumen. Wer dafür zu faul ist nimmt ne 3 mm dicke CCF matte mit und legt die als Schutz drunter.
  14. Die Uberlite steckt einiges weg, ich hatte meine ja letztes Jahr für ne Woche in den Pyreneen dabei, davor war Sie mit jemand anderem auch schon zwei Wochen auf Tour, und da hat alles genauso gut funktioniert wie mit ner XLite - nur halt leichter und kompakter. Klar ist der Preis abschreckend (die Bergfreunde haben die Matte nun übrigens am Lager, auch da kostet sie 200€ [Affiliate Link!], aber im UL Markt sind solche Preise, wenn man ne leichte, aufblasbare Matte will, nicht wirklich aussergewöhnlich. Wer es günstiger mag und mit dem Komfort einer ZLite zurecht kommt spart halt ne Menge Geld Ich werde die Matte jedenfalls bis nächsten Winter weiter testen und mich jedes Mal wieder über das Bierdosen Packmass freuen!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.