Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

dennisdraussen

Members
  • Gesamte Inhalte

    943
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

dennisdraussen hat zuletzt am 6. September gewonnen

dennisdraussen hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über dennisdraussen

Profile Information

  • Geschlecht
    Male

Letzte Besucher des Profils

4.977 Profilaufrufe
  1. dennisdraussen

    Xero Z Trek

    Nicht wirklich, das Wetter war nicht wirklich sommerlich und ich bin dann den Kellerwaldsteig gelaufen, bei 8Grad hatte niemand Lust am Badesee zu campen . Ich teste nächsten Sommer.
  2. Mit Inner ist MLD zu klein für 183, außer du schläfst im Quilt auf einer Eva Matte.
  3. @Robtrekguck dir Bernies Touren im ODS an, ist nach der hier gängigen UL Definition, also leichtest mögliches Equipment das den Job ohne Sicherheitseinbußen erledigt, irgendwie auch noch im Rahmen:)
  4. Ich schließe mich @schrenzan, forder Waschbären nicht heraus die sind ausdauernd und haben ungeahnte Problemlösungskompetenzen, Essen und Müll mit ins Zelt. Aufhängen oder ähnliches funktioniert nur begrenzt gut , solange du Dinge nicht frei schweben lassen kannst.
  5. @Biker2Hikersuch bei EBay… Soweit ich das verstanden habe hat HMG seine Näharbeiten nach México ausgelagert und nur noch das Zuschneiden findet als Produktionsschritt in Maine statt. Made in USA ist somit wohl nicht mehr auf dem Label. Geringere Löhne + konstante Qualität + die Verlagerung der Produktion in ein anderes Land + Produktionssteigerung war schon immer eine Herausforderung die oft mit dem Verkauf der Marke geendet hat. Quelle:
  6. Ich mag die Rythm Tee Dinger von Black Diamond, langärmlig, und ich hab mit für lange schattenlose Passagen einen schönen Tilley Hut gegönnt, der macht mich zwar 30 Jahre älter ist aber sonst ziemlich geil
  7. Ich fahre WW mit Fullcut Helm und Gitter wie beim Eishockey, für gemütliche Sachen tuts auch ein Skateboard/Fahrradhelm. Weste ist zu schwer um sie hier zu erwähnen. Ihr habt bestimmt Boote die ein kleineres Packmaßhaben..
  8. Also da wo der kräftige den Ton angegeben hat. Also du hast keine Lösung. Mir wurde nichts verliehen, ich wurde gewählt, völlig andere Legitimation.
  9. Um wieder zum Thema zurück zu kommen, ich bestelle nicht bei Amazon außer Kindle Bücher, mein bisheriger moralischer Tiefpunkt dieses Jahr war ein Onlinekauf bei Decathlon. Mein Arbeitgeber stellt sich zum Glück deutlich besser an und weiß Betriebsräte durchaus zu schätzen, wenn ich mir allerdings die Nachrichten zu den Bahnstreiks ansehe, wo doch recht moderate 3,2% gefordert werden bekomme ich die Krise. Wenn gewisse Parteien und Teile der Öffentlichkeit dann Einschränkungen des Streikrechts für komplette Branchen fordern, wenn die geforderte Lohnerhöhung nicht mal die Inflationsrate ausgleicht. Da stellt sich dann schon die Frage ob das mit der Tarifautonomie und den Grundrechten wirklich immer in allen Köpfen angekommen ist.
  10. Also, da wo gemacht wurde was der Große Affe gesagt hat. Jetzt wäre ich ernsthaft an der Lösung interessiert, also eine die Funktioniert. Ich fühle mich als Gewerkschafter, Betriebsrat und Mitglied der Tarifkommission nicht wirklich „herrschend“ oder „einflussreich“ sondern oft eher „ehrenamtlich“
  11. @zopiclon ich bin mir nicht so ganz sicher auf welchen Zeitraum sich deine Aussage zur friedlichen Koexistenz in Harmonie von Arbeitgebern und Arbeitnehmern bezieht, Stell das bitte mal klar, war das vor dem Bau der Pyramiden? Das Problem bei selbstverantwortlichem Handeln beginnt in dem Moment wenn dein Gegenüber das auch tut. Dann findest du nämlich selbstverantwortlich heraus das dieser weniger Prämie ausgezahlt bekommt wenn er deine Würde respektiert. Ich bin mir jetzt auch nicht sicher was du da mit „abschieben auf die Eliten“ meinst Gewerkschaften sind ne ziemlich basisdemokratische Sache.
  12. Schon schwierig das Thema zu behandeln ohne auf Politik, Niedriglohnsektor, Gewerkschaften, Gesetzesverstösse oder ähnliches Bezug zu nehmen. Arbeitsbedingungen sind, waren und werden immer ein politisches Thema sein.
  13. Gute Tarifverträge sind nachhaltiger. Das fehlt in viel zu vielen Branchen, die GDL z.B. macht’s vor, ist ja nicht so das der durchschnittliche Arbeitgeber morgens aufwacht und allen aus einer Laune heraus mehr Lohn und Weihnachtsgeld zahlt.
  14. Ich löse täglich Probleme und sorge dafür das diese nie wieder auftreten.
  15. Oh, ich hab noch vergessen die Strafen, die deutsche Arbeitsgerichte für Behinderung von Betriebsräten und Gewerkschaften verhängen müssten auch auf ein Niveau wie im europäischen Recht gebracht werden. Dann würden sich Großkonzerne auch besser benehmen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.