Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Tags "'atmungsaktiv'".

  • Suche nach Tags

    Trenne mehrere Tags mit Kommata voneinander ab.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • UL-Trekking
    • Einsteiger
    • Ausrüstung
    • MYOG - Make Your Own Gear
    • Küche
    • Philosophie
  • Packraft
    • Packrafts
    • Packraft Zubehör, Reviere und mehr
  • Bikepacking
    • Bikes und sonstige Ausrüstung, Fahrtechnik usw.
    • Routen und Regionen
  • Reise
    • Reiseberichte
    • Tourvorbereitung
  • Trekking Ultraleicht und darüber hinaus
    • Leicht und Seicht
    • UL in anderen Outdoor-Sportarten
    • Schwerer als UL
    • OT-Bereich
  • Unsere Community
    • Aktionen
  • Marktplatz
    • Biete
    • Suche

Kategorien

  • Community News
  • Interviews
  • Ratgeber & Tipps

Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


AIM


MSN


Website URL


ICQ


Yahoo


Jabber


Skype


Wohnort


Interessen

6 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo. Ich suche eine Weste mit eng anliegender Kapuze, also nicht "helmtauglich". Die Weste soll gut sichtbar und auffällig gefärbt sein. Am liebsten wäre mir eine Art Fleece, dieses gewürfelte Fleece oder Polartec Alpha und Pertex Quantum Air wie bei meiner Nahleko Jacke. Sie soll etwas Wärme spenden und ggf. den Wind abhalten, ohne den Schweiß am Körper zu halten. Das Obermaterial soll also nicht zu dicht sein. Bisher habe ich die Dynafit Transalper und die Zajo gefunden. Aber die Transalper finde ich nicht auffällig gefärbt und die Zajo erscheint mir schon etwas dick und schwer. https://www.zajo.net/technical-hybrid-vest-for-active-movement-arth-vest-30644?parameters[1]=729
  2. Ich hatte schon lange vor, die atmungsaktiven Reste zu einer bunten Regenjacke zusammenzunähen ... herausgekommen ist ein Parka mit zwei Einschubtaschen, 2-Wege-Wende-RV und variabler Wassersäule zwischen 7000mm und 20000mm . Mein Plan ist das ganze mit Climashield und einer weiteren Stoffschicht von seriöserem Aussehen zu einem riesenwarmen wendbaren isolierten Parka zu machen. Dauert übrigens länger zu nähen als die unibody Modelle weil es halt viele schräge Stücke sind. Alles genäht per Auge ohne vorstecken. Fast alles falsche Kapnaht. Sehr lange Ärmel mit Thumbloops und „hidden gloves“. Wenn jmd nicht weis, wohin mit den Reststücken ... bitte PM an mich, vlt lässt sich das ultraleicht verschicken Cheers & frohes Nähen 290g
  3. micha90

    Baseweight

    Das Baseweight/ Basisgewicht (oft mit BW abgekürzt) beschreibt das Gewicht des Rucksacks mit sämtlicher mitgeführter Ausrüstung (egal ob innerhalb oder außerhalb des Rucksacks transportiert) ohne Consumables (also Dinge die sich im Laufe der Tour verbrauchen und nicht bis zu deren Ende mit getragen werden sprich Nahrung, Wasser, Brennstoff und andere). Als grobe Einteilung gelten folgende Bezeichnungen: über 10kg: traditionelle/ schwere Ausrüstung 5-10kg: Lightweight/ leichte Ausrüstung unter 4,5 - 5kg: UL ultraleichte Ausrüstung unter 2,3kg: SUL (Super Ultra Light) extrem leichte Ausrüstung
  4. hi ich weiß, dass das Thema „Windjacke“ hier öfters auftaucht, aber irgendwie konnte ich noch keine eindeutige Antwort auf meine Frage finden. Welche Windjacke könnt ihr mir empfehlen, die wirklich atmungsaktiv ist? Die Atmungsaktivität ist mir wichtiger als das Gewicht, denn ich mag es nicht verschwitzt am Berg zu stehen. Ich bin hauptsächlich als Naturfotograf unterwegs. D.h. anstrengende Aktivität wechselt sich mit längerem Rumstehen (fotografieren) ab. Eigentlich wollte ich schon die Patagonia Houdini kaufen, aber in letzter Minute habe ich erfahren, dass die aktuelle Version nicht mehr so gut sein soll, da sich der Stoff geändert hat. Jetzt stehe ich mit meiner Suche wieder ganz am Anfang. Wie gesagt, ein paar Gramm mehr oder weniger sind mir egal. Sie muss gut sitzen, lang genug sein, durchgehenden Reißverschluss haben, sollte nicht wie eine Plastiktüte rascheln, kleines Packmaß wäre nett und die Kapuze sollte auch brauchbar sein. Vielleicht die Windveil von Rab? Oder gibt es Besseres? danke schonmal für Vorschläge!
  5. Ich bin heute auf die noch recht neue Berghaus Hyper Hydroshell Hardshell-Jacke gestoßen. (74g (m) / 15000mm HH / 10000 MVTR) Klingt ersteinmal sehr interessant her von den technischen Werten, knistert aber bestimmt beim Laufen und fühlt sich vermutlich auch sehr dünn an beim Tragen (?). Ich frage mich auch, ob die Jacke einen Rucksack, mit leichtem 5-8kg Gepäck, dauerhaft "aushält"?. Gibt es schon Erfahrungswerte, was speziell diese Jacke betrifft oder eine generelle Einschätzung, ob sie "Ultraleicht-Rucksacktauglich" ist? Das Gewicht ist zumindest unschlagbar
  6. Heute Mittag ist meine Extexbestellung angekommen ... Material für Bivi und Tarp Solange es in meinem Suddereng hell genug war noch schnell den Oberstoff für das Bivi zugeschnitten. 3m von diesem Stoff auf den Boden, das Schnittmuster aus Tyvek drüber, angezeichnet und ausgeschnitten ... alles weitere die Tage ... Bin noch am überlegen ob ich für den Boden das 55g Silnylon nehme oder das 90g Zeltboden. Beide sind wasserdicht genug, es drückt nix durch, der Zeltboden ist aber schon deutlich robuster bzw. stichfester ... und ich bin ja eher der Typ "hinschmeissen, reinlegen, schlafen" ... wahrscheinlich wird es eher der Zeltboden. Oberstoff bekommt einen MittelRV so bis Bauchnabelbereich runter, oben ein rundes Loch. So kann der RV im Sommer offen bleiben und der Kopf liegt oben auf, im Winter RV zu und Atmung durch das Loch. Das Mückennetz geht runter bis zum Ende des RV, wird mit nem Tanka von innen hoch gespannt zum entspannten Schlafen und Rundumblick. Werde dann noch ein paar Bilder vom "Produktionsprozess" einstellen ...
×
×
  • Neu erstellen...