Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Trekkerling

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.479
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    10

Trekkerling hat zuletzt am 11. August 2020 gewonnen

Trekkerling hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Trekkerling

  • Rang
    Feinwaagenbesitzer
  • Geburtstag 02.09.1967

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    München

Letzte Besucher des Profils

3.990 Profilaufrufe
  1. Die erste Hälfte der drei Stunden hab ich mir schon angekuckt, und ich muss sagen, dass sich das 'so gut wie garnicht reden' lustigerweise nach ca. 40 Minuten (nach dem er den Alpe Adria Trail verlassen hat bzw. mit dem Versuch, die nicht gangbare Via Dinarica zu wandern) fast vollständig in's Gegenteil verkehrt und er überhaupt nicht mehr aufhört zu reden oder besser gesagt zu schimpfen wie ein schwäbischer Rohrspatz! Einmal fadet er sich tatsächlich selbst aus, in dem das Bild langsam schwarz wird, aber man hört ihn immer noch reden bzw. schimpfen. Das ist meiner Meinung nach immer noch unt
  2. Zu stichfesten Klamotten mal kurz mein Senf aus Erfahrungen mit finnischen Mücken: Ich war auf dem Pirkan Taival (um Tampere herum, also noch relativ südlich) mit der damaligen Windjacke von Decathlon und einer Wanderhose von Decathlon ziemlich beeindruckt, wie gut die Sachen Mücken abgehalten haben. Das war teilweise meine Abendunterhaltung, zu beobachten, wie die Mücken verzweifelt aber ergebnislos versucht haben, durch den Stoff zu stechen. Nur an den Händen und im Gesicht (hatte blöderweise kein Kopfnetz mit) hatte ich ein paar Siche, am Kopf hab ich dann abends einfach die Kaputze des Win
  3. Übrigens, fällt mir gerade noch ein: wenn es um Mahlzeiten geht, die man rehydrieren kann (zum Vorteil von Rehydrieren einfach mal hier im Forum etwas stöbern, das erspart einfach unheimlich viel Brennstoff), dann kann ich auch noch die Cup-Gerichte von Davert empfehlen, die es im DM gibt (hier zum Beispiel mal Noodle-Cup Brokkoli-Käse-Sauce), sind in Papiertüten, sind Bio und kosten 1,49 Euro/Tüte. Die könnte man im 650er Topf rehydrieren. Man müsste aber relativ viele davon essen, um satt zu werden. Für mich eher als Snack zwischendurch interessant. Nur mal so als Anregung... Die könnte
  4. Verstehe euch nicht, ich habe doch explizit von den Snack Bechern geschrieben. Das sind Becher. Keine Tüten. Dann den Inhalt raus, weil auf Tour mit unhandlichen 10 Bechern rumzulaufen macht ja keinen Sinn. In Ziplocs umfüllen. Oder was anderes. Dann den Inhalt mit Wasser übergießen, warten, fertig.
  5. Da liegst Du falsch, die Knorr Dinger (sind übrigens die gleichen wie die 5 Minuten Terrinen, nur mit angeblich weniger Chemie drin) sind sehr wohl dafür vorgesehen, sie nur zu rehydrieren. Und sind unglaublich günstig. Die kosten ca. 1,20 Euro und in etwa zwei von denen zusammen machen halbwegs satt. Ich würde nur im Notfall auf Tour kochen bzw. das nur einplanen, wenn ich sehr lange unterwegs wäre und in unsicheren Läden nachkaufen müsste, wo es manchmal echt nur Nudeln mit Fertigsoße gibt.
  6. Nur zum Verständnis: Worum geht es Dir? Im Topf kochen oder Wasser erhitzen und dann über Fertiggericht schütten und dann hydrieren lassen? Letzteres hab ich mit dem 650er schon gemacht. Dafür hab ich die Knorr Snack Becher umgefüllt in Ziplocks, teilweise auch in Einschweißbeutel, und dann mit dem im Topf erhitzten Wasser übergossen. Das ging super. Ich war aber auch nie so lange unterwegs, dass der Fertigmampf unterwegs schlecht geworden wären. Aber ich kaufe, wenn irgend möglich, eh alle 3-4 Tage nach. Inzwischen mache ich mir das Leben einfacher und nehme für Touren bis zu einer Woche glei
  7. Gute Idee. Meine Magnetverschlüsse am Notch Li will ich auch nicht mehr missen.
  8. Ebenso. Hintergrund: lange Zeit hab ich das Essen auch nur einfach so in den Rucksack getan. Einmal wurde die ganze Ladung dann doch ziemlich nass, Etiketten lösten sich, es war eine ziemliche Sauerei. Dann die Sachen in einen No-Name-Drybag vom AliExpress getan, weil ich den fragilen von Sea to Summit nicht getraut habe- Essensverpackungen sind am Rand manchmal schon ganz schön spitz und könnten fragile Sachen leicht beschädigen. Aber der No-Name wiegt halt ewig viel. Deshalb diese Jahr mal 'nen DCF von Bonfus getestet und bin sehr zufrieden. Der bleibt erstmal.
  9. Eine nette Dokumentation über den Kungsleden.
  10. ... vor allem, weil Snickers hier etwas zu unrecht im negativen Fokus stehen. Wurde ja schon ein paar mal angedeutet (auch von Dir @hmpf, hab Deinen post nur deswegen zitiert, weil er als Letztes da stand), aber noch nicht explizit erwähnt: Über die Erdnüsse haben Snickers für einen normal und überall frei erhältlichen Schokoriegel relativ viel Eiweiß, 4,3 g pro 50 g Riegel, entspricht ca. 9% des Tagesumsatz (passt nicht so ganz bei mir mit ca. 0,8 g/kg Körpergewicht Tagesbedarf, sprich ca 68g/Tag, das wären dann mit 7 Riegeln immerhin der halbe Tagesbedarf), aber immerhin mehr als doppelt so
  11. Ich hab erst seit relativ kurzer Zeit den OMM Core Hoodie (gibt es auch als Jacke)und hab ihn neulich in Bewegung/Wandern mit einem Longsleeve drunter und einer Windjacke darüber bei knapp 0 Grad angehabt und fand ihn da ausreichend. Wie es bei -10 Grad aussehen würde, kann ich gerade nicht abschätzen. Ich denke aber, beim Laufen würde ich ihn für das von Dir skizzierte Szenario durchaus mal ausprobieren. Ist halt im Grunde auch eine Art Fleece und wie haltbar sowas ist, kann ich natürlich noch nicht abschätzen.
  12. Nach langem Hin- und Herüberlegen hab ich mir ein partial solid inner für mein Tarptent Notch Li aus den USA bestellt. Mal schauen, ob zu reinen Testzwecken doch noch eine kleine Wintertour oder eine Wochenend-Übernachtung möglich sein wird bzw ich meinen inneren Schweinehund überwinden kann.
  13. Noch mal was Aktuelles vom Instant-Kaffee: Im SPON ein Artikel zu diversen Instant Kaffee Herstellern, besonders die Firma Blaek wird vorgestellt. Gibt es sogar in einzelnen Läden, vielleicht teste ich den Blaek mal bei Gelegenheit.
  14. OT: Ha! DAS ist also der Grund, warum die Outdoorseiten down sind! Die kennen die Studie und haben daher beschlossen, sich aufzulösen und uns anzuschließen!
  15. Ich kann mehr oder minder alles, was @danobajageschrieben hat, bestätigen. Platz innen: Also ich habe mehrere Jahre davor in klassischen A-Frame-Tarps geschlafen, davor in einem SMD Wild Oasis (jetzt Deschutes Plus). Verglichen damit ist das Noch Li ein Palast. Ich genieße jetzt die Zeit abends im Zelt, wo ich früher eher nur schnell schlafen gegangen bin. Außerdem kann ich mich viel besser organisieren. Am Fußende sind die Klamotten des Tages, wenn sie nicht zu nass sind, neben mir mein Essen und der Elektrokram/Waschkram, am Kopfende noch meine Iso-Jacke, wenn ich sie nicht anhabe. Das
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.