Jump to content
Ultraleicht Trekking

bieber1

Members
  • Gesamte Inhalte

    459
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

bieber1 hat zuletzt am 9. Juni gewonnen

bieber1 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über bieber1

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Wohnort
    Nürnberg

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Anfang"s macht man sich viel " Kopf" um nichts. Mit der Zeit wird alles Rutine . Ich hab mein Hotel auf dem Rücken , es hat immer und überall geöffnet. Ca. 1 Std. vor beginn der Dämmerung , halte ich Ausschau nach einer geeigneten Schlafstelle. Ich laufe nicht im dunkeln , verhalte mich ruhig , mit schwachem Licht. Ich bin Gast im Wald , der gehört nacht"s den Tieren. Die Schlafplatzwahl , richte ich nach Wetterschutzkriterien . Also lieber im Wald , und keine tolle "Lokation" aber trocken /Windschutz /kein Condens , usw. Als am See , morgens feucht im Wind aufzuwachen , mit tollem Ausblick. Jeder wie er es haben will . Ich mache beim Schlafen die Augen zu , da ist mir das Umfeld egal.
  2. Früher , ich meine gaaanz Früher , hatten Feldflaschen einen Filzbezug. Dieser diente dazu , an jedem Bach / Pfütze , die Flasche einzutauchen . Die Verdunstungskälte , aus dem Flies , hat den Inhalt gekühlt. Das wird nicht einfach , ein gewünschte Temperatur zu erreichen , halten , und kontrollieren.
  3. Habe ich auch probiert. Das ist in sofern praktisch , weil ich es zum Kochen /schmieren z.b. von reibenden Zehen / Sonnenschutz / After-sun (nur ca. Faktor 2 ) U.s.w. sowieso dabei habe. Es schützt , aber man sollte etwas auf die Klamotten achten. Besser noch eine kleine ( extra Portion ) mit Lavendel / Minze oder anderen Düften anreichern. Das soll sie abschrecken ! Wahrscheinlich , wird der übliche Duft der "Beute" überdeckt. Gehe davon aus , dass die Wirkung , nicht an gängige Mittel rankommt. Einen Vergleich zu diversen Käuflichen Mitteln kann ich leider nicht geben , da ich mir diese "Gifte "nicht auf die Haut schmiere.
  4. Ich verwende diesen in beiden Varianten. Wenn es windig ist , außen , sonst innen. Welche "Anwendung" nun mehr Temperatur-gewinn bringt , habe ich noch nicht herausgefunden.
  5. Ich habe da immer eine Kapuzenjacke an. Kann bei bedarf noch Buff oder Mütze drunter , und nix haut ab.
  6. Zum Eindrücken eines Hering"s , mit der Handfläche , habe ich mal den Deckel einer P E T Flasche genutzt. Dies sollte ein überzähliger sein , wegen Beschädigung. Wenn es mit dieser " Druckflächen-Vergrößerung " mit Hand und Schuh , nicht geht . Dan mach ich"s wie Jens.
  7. Du könntest ein " Inlett" verwenden , bringt ca.3-5 °C Welches auch in beheizten Räumen/Herberge/ taugt. Ein einfacher Bivaksack , der für deine zwecke ach Regenschutz währe , bringt auch ein Paar Grad . Und so , hast du die Möglichkeit , mit einfachen mitteln ,deinen Themparatur-bereich zu variieren. Mit einem Dicken Schlafsack , kannst du in Warmen Nächten nicht zurück-regeln.
  8. Fäustlinge als Überhandschuhe sind relativ einfach gehalten. ich Würde den Schnitt von fertigen Handschuhen abnehmen. Hier im Forum wurden erst vor kurzem welche genäht. von schwizi.
  9. Man kann auch manche Schraube austauschen , 6 kant gegen Imbus /Tork , das man auf weniger Werkzeuge kommt.
  10. bieber1

    Schlafmangel?

    Habe schon an Wildbächen und neben Güterzuggeleisen (extrem laut )geschlafen. Nach ein Paar Zügen kann ich das Geräusch scheinbar als ungefährlich "Ausblenden". Aber wenn mein Kumpel zum Pinkeln schleicht , bin ich wach ! Das finde ich auch gut so. Möchte mich nicht mit Schlaftablette / Ohrstöpsel u.s.w. "Ausschalten". Würde mich ärgern , wenn ein Wolf vorbeischaut und ich verpenne alles !
  11. Glaube keiner Statistik , die du nicht selbst gefälscht hast ! Ich mach mir Gewitter-technisch wenig Sorgen . Wen mein Tag gekommen ist , dann ist es so. Einen guten Nachtplatz würde ich nach "Risikoabwägung" nicht "Angstgesteuert" aufgeben.
  12. Mit schwarzer Kleidung haben manche Hunde tatsächlich Probleme. Ich habe mal einen Hund der meinem 80 Jährigen Wanderkumpel in Angst versetzte, angebrüllt , bis endlich die Besitzerin aufgetaucht ist . Die wahr dann so inkompetent , das sie ihren Hund kaum unter Kontrolle bekam. Leider löst sich die Situation , nach ein paar bösen Worten auf. An Besitzer-nahme oder gar Hundemarke kommt man nicht ran . Ein extremes Abwehrmittel währe ein ( Dog dancer ) . Hat eine "Wanderfrau" in " Hundsgefährlichen" Ländern dabei gehabt. Das Gerät soll einen für uns unhörbaren Ton erzeugen , der Hunden das grauen lehrt . Ich würde so was aber nicht einsetzen . Den jedes Waldtier im Umkreis würde einen Salto rückwärts machen.
  13. Freistehend habe ich von simond mal eines gesehen . Kuppelzelt einwandig ohne Schnikschnak . Aber durch das Gestänge genau 1 kg. würde gerade noch für 2 Personen gehen. Müsste das googel ! Wird dir eh zu schwer sein.
  14. Ich habe noch den alten 150 er mit zugenähter Fußbox . Würde ich absolut wieder kaufen.
  15. Ein Problem bei diesen "Teilen " sind die Trageriemen. ich habe durch einen kleinen Schnitt innen am Trageriemen Schaumstoff eingeführt. So bleiben sie Stabil / flach , und erhöhen den Trage Komfort enorm. Lieder geht hierbei die minimale Verpackbarkeit flöten.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.