Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

effwee

Members
  • Gesamte Inhalte

    458
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    21

effwee hat zuletzt am 16. Juni gewonnen

effwee hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

5 Benutzer folgen

Über effwee

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Wohnort
    ffm

Letzte Besucher des Profils

2.900 Profilaufrufe
  1. Drogerie Müller 1+ Ich hab mir zwei Jahre mit ajona die Zähne geputzt und zur Überraschung meiner Zahnärztin das gut vertragen (Zahnfleisch u zähne) Bei mir reicht die mini tube 4-6 Wochen...
  2. Ich halte es ähnlich wie @Freierfall Wie bereits gesagt: in Bewegung kein Problem. Die fusswärme bestimmt die pausenlänge im Camp stört es mich auch nich so krass. Es gibt ja das Versprechen der trockenen Socken.... Morgens ist es eben kein Spaß- nach 10 minuten ista ok. Ich habe 2 paar darntoughs dabei und manchmal den Luxus der wollnen schlafsocken Ich bin damit gut durch diesen Winter (INT und Rheinsteig) gekommen... Ich denke auch immer was das Material nicht hält, kann ich teilweise mit Haltung kompensieren. Embrace the suck denke ich mir freudig lächelnd an solch
  3. danke für den tipp. ist der hydrapak auch ein 2liter + wie die platy wo ja schlussendlich 2,4 l rein passen oder mehr? und sag mir bitte das der deckel vom hydrapack 14 gr wiegt (dann wäre das set up nämlich genau so schwer wie mein aktuelles) aber im ernst: haste den hydrapak 2l und mal gewogen - oder irgendwer da draussen? (weil firmenangaben und nachgewogen weicht ja manchmal ab) zwecks veranschualichung: dilemma in zahlen
  4. OT: ambivalent. die durchfluss geschwindigkeit ist topp. die reinigung und das handling ebenso. lästiges backflushen entfällt und wenn er mal nicht ordnungsgemäß durchgetrockent ist schmeckts wie beim saywer mini nach muffigem kellerloch. dafür hat der wassersack sollbruchstellen, kann nur durch das original ersetzt werden ist teuer, der filter filtern nur 1000l und es ist ein recht schweres setup (65gr als 0.6l). er ist nur semiflexibel. und dennoch geh ich mit dem auf tour, statt dem mini. einfach weil das handling auf tour für mich, neben der durchfluss geschwindigkeit
  5. @konstantin ich würd sagen hier rein...
  6. geilo!! rezept posten!!! büdde!!!!
  7. du machst nägel mit köpfen... niceee! viel erfolg
  8. der katayn beefree hat eine genauso hohe/ niedrige filter leistung für 36 eus :) und das ganze ohne greenwashing ;)
  9. wasserfilter von faircap: https://www.amazon.co.uk/Faircap-Mini-Portable-Water-Purifier/dp/B07L9WSVBZ/ref=sr_1_1?dchild=1&keywords=FAIRCAP&qid=1594336663&sr=8-1 40gr, 1000l, ca 20eus, direkt auf flasche setzbar, keine info zur durchflussgeschwindigkeit und ein bisschen weltrettung ist auch erkaufbar (witzigerweise via amazon, naja...) faircap lief mal als opensource projekt los mit dem ziel mit günstigen und einfachen mitteln menschen zugang zu sauberen wasser zu ermöglichen... jetzt regelt das der markt
  10. ich ergänze mal @masui_‚s bilder von dem taunus overnighter um ein wenig text für die ortskundigen unter euch ;) plus ein paar bilder :) los gings in oberursel, weil ubahn anschluss und weil gefühlt von ffm aus im taunus alles dort anfängt. über eine dieser illegalen downhillstrecken liefen wir steil gen weisse wand und von dort über kleine umwege auf den altkönig. dort war es etwas voller -wochenende!-, richtung fuchstanz - der erstaunlich leer war, zum parkplatz zw. gr. u kleinen feldberg. wir lieffn parallel zum taunushauptkamm etwas unterhalb und bogen in den stahlengrund(?) - der ka
  11. bin den 2017 gelaufen. cumulus lite line 400/ thermarest neoair xlite reg/ smd gwc ponchotarp/ ich: 186/ juli: verregnet und leicht kühl nähkästchen: hier und da in hütten gepennt, ansonsten tarp oder cowboy-camp. der schlafi hat irgendwann nach nassem hund gemüffelt und war immer auch mal klammfeucht eingepackt bzw hab den dann beim wandern am pack od während der pausen getrocknet. das ging gut... obgleich ich mir die ganze zeit mega den kopf gemacht habe... den schlafi habe i mch inmer noch, hab noch mehr nächte drin gepennt, bis heute für d-landtouren keinen kufa ange
  12. bin den E5 letztes jahr gelaufen (bregenz-verona) ob der überfüllung bin ich die kaunergrat variante gelaufen (damit hab ich auch das pitztal ungangen) - auch ich finde das der trail für einsteigende geeignet ist. mit dem früheren aufstehen und irgendwo zwischen den hütten pennend bin ich an den grossen schwüngen immer vorbei gekommen ich hab ne mischung aus biwak und hütten gemacht. von meran nach verona auf dem e5 weiterlaufen oder gar dort erst starten ist vllt auch ne variante -der abschnitt war sehr viel entspannter und nicht minder spektakulär...
  13. wenn euer gatewood ein kleines loch hat- mit was flickt ihr das? (stecknadelkopfgroß das loch) ich bin etwas ratlos...
  14. als ob der algothrimus meines browsers gesehen hat, welchem thread ich hier grade gelesen habe, bekam ich folgenden artikel vorgeschlagen... https://www.spektrum.de/news/wer-sich-besonders-umweltbewusst-verhaelt/1743474?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE
  15. @Abraham ui, weiß ich nicht mehr genau, aber nicht besser oder schlechter als jeder andere trail-runner ohne gtx. also wasser kommt schnell rein (nasse wiese reicht) und die dinger trocknen dafür recht schnell. das ist so ne glaubensfrage mit den schuhen - wie zahnbürste absägen - probiers einfach mal aus - vielleicht nicht auf dem eifelsteig , aber auf nem overnighter... ich habe anfänglich auch gedacht gtx ist ein muss, bis auf einer tour im spessart, alle nachteile von gtx mal durchdekliniert habe. dananch nie wieder (der eifelsteig war, die erste tour ohne gtx und originären trailrun
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.