Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

moyashi

Members
  • Gesamte Inhalte

    249
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

moyashi hat zuletzt am 12. August 2023 gewonnen

moyashi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. OT: Doch genau da, sonst hätte ich es nicht erwähnt. Ich bin aber jetzt hier raus, um den Faden nicht weiter zu verwässern.
  2. Den Tipp finde ich richtig gut. Denn bislang habe ich IMMER aufgrund der Anschlussflüge den ersten Tag am Flughafen hocken müssen, um auf die nächste Maschine zu warten, in der sich dann hoffentlich mein Gepäck befand. Teilweise bis zu 8 Stunden (eigentlich sollten es "nur" zwei sein). OT: @zopiclon Meine eben anders, und nun? Ich habe im direkten Freundes- und Familienkreis mehrere Menschen mit einer Behinderung. Da kann noch so viel gesetzlich geregelt sein, sie werden immer wieder wie Menschen zweiter Klasse behandelt, es werden Behinderungen/Krankheiten angezweifelt, auch weil "Es ja immer wieder Menschen versuchen, sich durchzuschummeln." Ich will das Thema nicht ausbreiten, aber das Gesetz ist leider nicht = zwischenmenschliches Verhalten
  3. moyashi

    Real Turmat Versuch

    Ich stehe total auf Firepot (auch ohne "interessante" Zusatzstoffe) und von denen besonders auf die Posh Baked Beans. Ich fange jetzt schon wieder zu sabbern an.
  4. Ja, ist sicherlich sinnvoll, es erstmal für sich auszuprobieren. Ich selbst bin ne Frostbeule, habe aber schon mehrfach in den Alpen um die 0°C gecampt und kam super mit langer Merino-Unterwäsche + Puffy vorm zu Bett gehen und danach ohne Puffy im Quilt klar.
  5. Genau das kann aber passieren. Dass dann die Hilfen der Menschen, die wirklich auf eine Hilfe angewiesen sind, mehr in Frage gestellt werden, und sie sich erklären müssen. Und ich finde es auch sehr schwierig, eine Wanderhilfe, die ich im Alltag nicht benötige, mit einer Gehhilfe, die jemand dringend braucht, um generell mobil sein zu können, gleichzusetzen.
  6. Oh und evt. brauchst du für die Hütten einen Liner (bin keine Hüttenschläferin, aber das wird mir immer gepredigt).
  7. Ja, als Nordlicht kann ich da auch hinzufügen (falls du noch keine Bergerfahrung hast oder schon lange nicht mehr da warst): Plane die ersten Tage kürzer. Das platte Land hier oben (oder auch der Harz) und die Berge da unten sind dann doch unerwartet unterschiedlich. Wobei ich die Ost-Alpen nicht kenne. Daher kann ich auch nichts zum InReach sagen. 2 Liter reichen dicke, ich würde vor Ort aber jeden Tag nochmal checken, wie die Bedingungen sind. Bei Fleece und Daunenjacke frage ich mich immer, ob das wirklich nötig ist im Sommer. Eine wärmende Schicht reicht doch eigentlich.
  8. Also die klassischen Methoden, die ich auch nutze. Ich hab einen zPacksFlight Case, das ich dann als Packliner nutze. Das Ding hat schon einige Flüge hinter sich und ist immer noch fein, ich habe aber noch auf einen super Hack gehofft. An einigen Flughäfen haben sie ja sogar Folien-Einpackstationen, aber Einweg-Müll möchte ich nicht produzieren, Fliegen ist schon doof genug. Am liebsten würde ich das Ding gar nicht aufgeben müssen, aber irgendwie müssen ja die Wandestöcke mit. PS: Das Flight Case wurde mir geschenkt, sonst wäre mir das zu teuer gewesen.
  9. Wie schützt ihre eure Rucksäcke vor unzärtlicher Handhabe als Aufgabegepäck bei Flügen?
  10. Ich auch. Ich nehme dann lieber einen meiner kälteren Quilts mit, als diese vollzustinkern und im Zweifel habe ich noch eine Lage für kalte Tage (ich nehme ja keinen Fleece o.ä. mit, es sei denn, es sind dauerhaft winterliche Temperaturen zu erwarten).
  11. Danke für's Erwähnen. Ich habe es soeben getestet und nach langer, langer Zeit habe ich nun ein Hafermilchpulver gefunden, das mir schmeckt. Ich freue mich total. Es löst sich zu 99% auf, würde ich sagen (warm oder kalt) und ist einfach mit dem Löffel zu verrühren (bei kalt etwas länger, aber nicht lang). Bei Dosierungsempfehlung 10g/100ml finde ich den Geschmack noch etwas zu wässrig, ich bin auf 15g/100ml gegangen. Da bekommt die Milch dann eine süssere Note, aber auch eine Nuance dieses bitteren Abgangs, den viele Hafermilchpulver haben (und ich nicht mag, aber hier noch völlig OK ist). Auf jeden Fall ist der Eigengeschmack nicht so stark, dass der Geschmack des Kaffees damit verfälscht wird, darauf kommt es mir an. Ich bin im 7. Kaffeehimmel 🥰
  12. Mag sein, ich habe eben andere Erfahrungen gemacht. Meins hielt alles sehr gut aus und lebt jetzt auch noch im wilden Einsatz woanders weiter. Vielleicht bin ich auch einfach besser im sturmgerechten Aufbau, muhaaahaaahaa. 😜 PS: Das mit dem Preislimit habe ich mitbekommen. Es gibt aber auch gebrauchte und generell ging die Diskussion ja auch in Richtung Sturmfestigkeit bei Trekkingpolezelten.
  13. Ja und ich liebe das Ding auch total. So geräumig und gemütlich.
  14. Ich schlief übrigens auch schon etliche Nächte bei Böen bis zu 90 km/h sehr gut sowohl in meinem zPlex Soloplex als auch im Duplex. In den Bergen, auf freien Flächen, am Strand. Ätzender Boden überall, die Zelte haben trotzdem gehalten, ich habe sie halt etwas mehr mit Bedacht aufgebaut (den Stöcken z.B. weniger Höhe gegeben, so das die Wände sehr bodennah waren und der Wind abgeleitet wurde und nicht ins Zelt geblasen hat). Bei nachts aufkommendem Sturm habe ich das dann eben nochmal in der Nacht gemacht, Trekkingstöcke ein paar cm runter, draussen nochmal schnell nachspannen, fertig. Wenn es unbedingt freistehend sein soll: Mein altes MSR Hubba erwies sich auch als ziemlich sturmfest, insbesondere der Aufbau war durch die Befestigung der unteren Ecken von Innen- als auch Aussenzelt an den Stangen, ziemlich easy bei starkem Wind. Ist aber eben nicht UL, sondern nur L.
×
×
  • Neu erstellen...