Jump to content
Ultraleicht Trekking

MarcG

Members
  • Gesamte Inhalte

    445
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über MarcG

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

1.953 Profilaufrufe
  1. Da muss man aufpassen! Nur der dunkle Stoff ist wasserdicht, der hellere nur wasserabweisend!
  2. In Conwy war auch ein Outdoorladen. Keine Ahnung, ob die Alc oder Gas verkaufen. Ggf mal nachfragen?
  3. Ich hatte die Kiprun Light von Decathlon. Hab sie wieder umgetauscht. Gut war: Sie hat riesige Belüftungsschlitze, so konnte man sie auch angenehm als Windjacke tragen. Leicht Material wirkt stabil Schlecht war: Haupt-Reißverschluß ist nicht wasserdicht! (der für die Brusttasche schon!) Sie hat einen komischen Schnitt, so dass sie an mit immer hochgerutscht ist. Die Kapuze, bzw. deren Schnur-Mechanismus ist doof. Jedenfalls war sie super als Windjacke und bei leichtem Regen. Als dann doch mal ein Tag kam, an dem es geschüttet hat bin ich richtig naß geworden. Einmal durch den Reißverschluß und durch das Wasser was am (hochgerutschen) Rücken gekommen ist.
  4. Ich war auch Ende April/Mai dort unterwegs. (Trip Report bei Reddit!) 1. Mit Insekten hatte ich gar keine Probleme. Nur einmal mit Zecken auf der Talroute. Weiß nicht, ob das später im Jahr eins wird? Ist generell aber ne windige Gegend, das mögen Mücken ja nicht so. 2. Ich war mit Zelt unterwegs. Hab ich auch nicht bereut, es kann schon sehr nass und windig sein. Wie gesagt: Mücken waren kein Thema, würde mir eher Sorgen um die Elemente machen. 3. Wasser gab es reichlich, wobei man auch immer in der Nähe der Zivilisation ist, man kann also in Gasthäusern, Supermärkten usw. etwas bekommen. Ansonsten gibt es halt zahlreiche Bäche und Seen. Allerdings sind dort auch überall Schafe. Ich würde aufs filtern nicht verzichten! Beschilderung ist gewissermaßen nicht vorhanden. Das gilt nicht nur für den Snowdonia Way - der ist gar nicht ausgeschildert - sondern auch insgesamt ist die Zahl der Wegweiser sehr spärlich. Kein Vergleich zu den deutschen Wegen oder den Alpen. Unbeding etwas zur Navigation mitnehmen. Hab das Smartphone mit den Explorer Maps benutzt. Wenn Du Zeit hast, unbedingt die Klettertoute am Tryfan mitnehmen. Hat Spaß gemacht!
  5. Sommer: Exped Airmat Hyperlite M - 317 Gramm Sonst: Exped Synmat Winterlite M - 410 Gramm Dazu der Aufblassack. Funktioniert super. Kleines Packmaß, kein Rascheln.
  6. Es gibt auch noch andere Faktoren: Erschöpfung, Essen, Allgemeinzustand.... ist leider nicht immer ganz so einfach zu vergleichen. Ist das die Mattenversion mit R-Wert 1.3? Bei unter 10°C ist das vielleicht auch nicht mehr genug? Falls es die isolierte Version ist, dann sollte das aber reichen.
  7. Ich finds super. Gaia fand ich irgendwie immer komisch.
  8. Bei 10 Grad würde ich vermutlich in kurzer Hose, Socken und T-Shirt plus ein Layer schlafen. Gar nicht mal so geplant, aber es passiert mir oft, dass ich abends noch eine Jacke oder Pulli anziehe und das ist dann so gemütlich dass ich drin schlafen gehe. Auch wenn ich die Wärme ggf nicht brauche. Bei 15-20 Grad entfällt das natürlich.
  9. Wenn es sehr warm ist, nur ein dünnes tshirt. (uniqlo airism mesh) Falls nötig natürlich mehr.
  10. Ich habe einen Cumulus Quilt 150 für den Sommer. Dazu den Comforter 350 wenn es kühler ist. Und im Zweifel könnte ich beide auch noch kombinieren für den Wintereinsatz. Das hat so natürlich riesige Flexibilität. Aber der Comforter allein ist schon über 500 Gramm.
  11. Keine Ahnung wie viele Kilometer ich damals bei den Cascadia 10 hatte, aber die hatten fast sofort Löcherbildung im Mesh. Deswegen hab ich sie irgendwann aussortiert. Die Sohle war noch top. Bei den aktuellen Inov-8 ist genau das Gegenteil: Sohle abgelaufen, Mesh voll intakt.
  12. Joah. Das Board gibts ja noch. Der Wandern/Bergsteigen thread ist allerdings ziemlich inaktiv.
  13. In die kleinen Ringe des Aeon passen die Mini Groundhogs perfekt. Gilt ja auch nur für die beiden hinteren Ecken. Ich nehme immer eine Mischung aus diversen Formen mit. Alle anderen lassen sich ganz frei mit beliebigen Heringen nutzen.
  14. MarcG

    Neue UL Ansätze

    Sehr gut ausgedrückt.
  15. MarcG

    Neue UL Ansätze

    Naja, das findet man häufig wenn die Leute hinterher einen Bericht schreiben. Da kann man sagen, ich war zu dem Datum, auf diesem Trail, mit diesen Bedingungen, mit dieser Ausrüstung und das hat sehrgut/gut/mäßig/schlecht/gar nicht funktioniert. Das ist nunmal mehr als die reine Packliste. Gewissermaßen Packliste+Wetter+Trail+Erfahrung. Einfach mal der Link zu meinen letzten Reisebericht (auf Reddit): Snowdonia / Wales 2019
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.