Jump to content
Ultraleicht Trekking

Christian Wagner

Members
  • Gesamte Inhalte

    373
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Christian Wagner hat zuletzt am 16. Dezember 2019 gewonnen

Christian Wagner hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Christian Wagner

  • Rang
    Fliegengewicht

Contact Methods

  • Website URL
    www.flusslinie.de

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Gibt es da auch was konkretes? 2, 20, oder 200 Nächte?
  2. Hm, ich sehe gerade das da kein Beschichtungsmaterial explizit angegeben ist. Mein Stoff damals war das wie üblich beidseitig beschichtete Silnylon in guter Qualität. Zumindest das Gewicht des weissen und schwarzen Stoffes ist gleich, ich habe bei ESVO bisher nur Silnylon mit 45 gr/qm gesehen. Vielleicht fragt Ihr einfach Mal direkt bei ESVO nach was denn nun genau los ist. Die haben auch PU- beschichtetes Material im Programm welches aber IMHO deutlich schwerer ist (ca. 75gr/qm). LG, Christian
  3. Ich hatte seinerzeit den weissen Stoff für mein Piton benutzt. War ein prima Stöffchen, IMHO ganz gut zu verarbeiten.
  4. Die Fernwanderwege sollten eigentlich mittlerweile in Openstreetmap abgebildet sein. Die kann man bestimmt irgendwie exportieren. Habe das aber weder überprüft noch mich da reingefuchst. Der Openstreetmapwiki ist dein Freund.
  5. @questor Kleben und stückeln ist beim groundcloth natürlich kein Problem, bei der Anwendung als (Behelfs-) -tarp (siehe Nachbarthread), geht das IMHO nicht so ohne weiteres. Danke für den Hinweis auf die unterschiedlichen Qualitäten.
  6. Wo bekommt ihr eigentlich euer Polycryo her. Fensterisolierfolie ist manchmal genannt worden, gibt es das aber auch in 3m Länge am Stück?
  7. Spass bei Seite, ich würde einfach ein kleines quick &dirty tarp bauen und gut ist. Damit man das an sein Zelt rangetüdelt bekommt vllt. mit ein Paar mehr Abspannpunkten. Das ist dann auch schon mal ein Notzelt in sich und kann auch sonst ganz flexibel verwendet werden.
  8. hm, welches paddel nimmt denn da der modebewusste packrafter. Muss dann ja so 200 gr. wiegen.
  9. Hm, 3x3 m Tarp mit nehmen und dafür die Zelte zu Hause lassen... und auch noch fett Gewicht gespart...
  10. Ja. Wozu. Weder das Original Trailstar noch die Nachbauten leiden an Stabilitätsproblemen mit nur der Kappnaht und Nahtdichter. IMHO ist ein zusätzlich aufgeklebter Stoffstreifen ein unnötiger Arbeitsschritt. Evtl. kriegst du dann auch ein anderes Dehnverhalten auf die Naht. Das muss in diesem Falle nicht schleicht sein, kann aber... Ich würde es nicht machen, aber Versuch macht kluch. Auch bei 1,6m Breite musst du eigentlich stückeln... wenn auch nur eine winzige Ecke. Das 40 den Silnylon ist ein guter Stoff. Schön robust. Wenn dir das Gewicht zu schade ist, dann frag doch Mal bei Extex nach wann das 30den Silnylon wieder reinkommt (und berichte bei der Gelegenheit gerne hier über die Antwort ). Bei den ca. 7 LFM Gesamt kommt der Unterschied auf ca 170 gr. ist also kein Pappenstiel, aber auch nicht das Ende der Welt.
  11. Na zum Glück ist gizmodo nur ein flaches Newsportal und nicht systemkritisch. Der Artikel ist im großen und ganzen einfach falsch. Die ersten Paar Kommentare unter dem Artikel bringen es eigentlich recht gut auf den Punkt.
  12. +1 Hatte noch nie unter Kleidung einen Sonnenbrand... Geht wohl ansonsten so gut wie jedem so(...klar das Stromfahrer wieder die Regel bestätigen muß ;-)). Lasst euch nicht kirre machen.
  13. Wenn das Aussenzelt noch da ist würde ich ggf. das als Schnittmuster benutzen und mir ein neues Aussenzelt aus Silnylon zusammennähen. Ansonsten, Gestänge behalten, ggf. noch das Bodenmaterial (kann man zum Rucki umschustern oder für Packsäcke verwenden).
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.