Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Kay

Members
  • Gesamte Inhalte

    162
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Profile Information

  • Wohnort
    Oberland, Bayern

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ui, das war aber fix! Ganz lieben Dank! ... dann versuche ich mal mein Glück.
  2. @cafeconleche Falls du gerade die Möglichkeit hast zu messen, kannst du mir vielleicht die Weite an der Hüfte, also am unteren Saum ausmessen? Ich liebäugel schon lange mit der Versalite, mein Partner hat eine und ist sehr zufrieden, aber von den Angaben in der Damen Größentabelle war ich eher skeptisch. Wenn die jedoch größer/weiter ausfallen, ist das vielleicht doch etwas für mich.
  3. https://proxelements.com/damen-regenjacke-lady-pack-able Ich habe sie in 46, damit passt mein Puffy drunter ohne mich einzuengen. Ist definitiv geräumiger im Taillenbereich geschnitten als viele andere Damenjacken. Hat schon mehrere mehrstündige Regenwanderungen mit Rucksack durchgehalten. Kapuze lässt sich gut feststellen, sitzt auch am Kragen/Kinn sehr gut. Die Ärmel sind gerade noch lang genug, aber ich habe auch eher lange Arme. Das Problem habe ich bei den meisten Jacken. Das einzige, was ich vermisse sind pit zips, bergauf bin ich halt innen schweißnass anstatt regennass. Finde sie jedoch atmungsaktiver und dichter als Froggtoggs (dort war der RV eine Schwachzone bei waagrecht Regen). Habe sie spontan gekauft, weil ich keine Lust hatte auf eine Recherche zu Regenjacken und nun ist es meine Lieblingsjacke.
  4. Danke! Meinst du den hier? https://dutchwaregear.com/product/xenon-sil-1-1/ Bei extremtextil finde ich aktuell leider nur https://www.extremtextil.de/ripstop-polyester-zeltstoff-silikonbeschichtet-30den-45g-qm.html Wahrscheinlich muss ich dann doch beim alten Material bleiben und erst einmal den Schnitt optimieren, denn es ist mal wieder kurz vor Urlaub. Das hat Methode hier ... nähen bis spät in die Nacht bevor es losgeht.
  5. Das wäre fein, aber sprengt leider den finanziellen Rahmen. Vielleicht klappt es bei der nächsten Optimierungsrunde.
  6. Ich habe mir mal spontan vor einem Urlaub einen Regenrock aus Ripstop-Nylon (PU-beschichtet) genäht. Weil der Stoff halt schon im Haus war: https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-pu-beschichtet-68g-qm-2-wahl.html Ich war skeptisch, weil "bedingt wasserdicht" in der Beschreibung steht. Außerdem recht schwer. Entgegen meiner Erwartungen funktionierte das Material prächtig. Absolut wasserdicht, schön wärmend und sehr verwehungsresistent (stabiles Material) und bisher unverwüstbar. Leider ist der Stoff in einer Farbe, die mir an mir gar nicht gefällt. Ich möchte mir nun einen Regenrock in schwarz nähen. Ich stelle mir nun die Frage, ob ich bei dem bewährten Material bleibe oder ob ich ein "besseres" (Gewicht, Funktion) Material finde? Wenn ich zu diesem hier greife https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-zeltstoff-silikonbesch-20den-36g-qm.html dann könnte ich das Gewicht annähernd halbieren (aktuell 116g). Ich befürchte aber, das der Stoff so dünn und "flimsy" ist, dass er an den Beinen kleben bleibt oder im Wind verweht. Hat jemand Erfahrung mit dem Stoff? Ich habe hier ein Reststück "Ripstop Nylon imprägniert 40g/qm für Innenzelt" das ich mal aus Interesse aus der Restekiste mitgenommen habe. Das finde ich fürchterlich dünn und anhänglich. Aber vielleicht ist das gar nicht vergleichbar? https://www.extremtextil.de/ripstop-nylon-zeltstoff-silikonbesch-40den-55g-qm.html wäre vermutlich fester. Ist allerdings in schwarz bis Ende des Monats ausverkauft. Das wird mir zu knapp vor meinem geplanten Urlaub. Ach ja, Einsatzzweck: vor allem Bergwanderungen DE/AT, getragen über Shorts oder Leggings Ich würde mich sehr über Erfahrungsberichte freuen zu dem dünnen Sil-Nylon oder anderen Alternativen.
  7. Der Timp 2 ist deutlich enger im Vorfuß Bereich als der Timp 1.5. Der Timp 3 soll dazwischen liegen, habe ich gelesen. Würde mich sehr freuen, deinen Bericht zu lesen @lima.sierra falls du vom 2er auf den 3er wechselst. Den 2er kann ich nur im Alltag für kurze Gänge tragen. Bin noch am überlegen ob ich den Timp 3 oder den neuen LP testen soll. Habe schon den wasserdichten LP und der sitzt top. Der LP 4 war mir allerdings zu wenig gedämpft.
  8. Brooks Cascadia 13 GTX, Größe EUR 43 / USA 11 nur 3-4 mal getragen daher kaum Gebrauchspuren Innensohle ist unbenutzt, da ich eigene Einlagen verwendet habe Sie waren mir schon letzten Winter etwas eng, jedoch nach einem Barfuß-Corona-Home-Office Sommer passe ich nicht mehr in die Schuhe ohne Schmerzen. Preis: 7 € per PayPal an mich für Versand Eine Spende deiner Wahl (Höhe & Empfänger). Ich will kein Nachweis sehen. Gib was dein Geldbeutel zum Jahresende geben kann, oder gib wenn dein Geldbeutel wieder gefüllt ist. Falls du Inspiration brauchst, hier ging meine letzte Spende hin: https://wir-packens-an.info/
  9. Ich verschenke gebrauchte Fjällräven Hosen gegen Porto-Übernahme. (Nicht Ultraleicht, aber die eine oder andere ULerin braucht vielleicht doch auch eine robuste Hose für andere Tätigkeiten draußen.) Alle Hosen sind in der Damengröße 44 und sind aus G-100 kombiniert mit Stretchmaterial gefertigt. Bei Interesse kann ich auch gerne Detailfotos machen oder Fotos der frisch gewaschenen Hosen. Hose 1: leichte, lange Hose (Sommerhose) Hose 2: feste, lange Hose (Winterhose) Hat auf Höhe der Oberschenkel und der Unterschenkel einen seitlichen Lüftungs-RV. Also zwei RV pro Bein. Die Dreckspuren werden gerade in der Waschmaschine beseitigt. Ich wollte nur schnell das Tageslicht für die Fotos nutzen. Saum ist durch Druckknöpfe verstellbar Hose 3: kurze Hose
  10. Weil ich diese Schuhe gerade im Haus habe, ein Vergleich meines aktuellen Schuhs Altra Timp 1.5 mit den Topo MT-3 und Topo MTN-Racer. Weil ich mir genau diese Infos hier bei meiner Schuh-Recherche gewünscht habe. Vielleicht hilft es ja jemanden weiter. Größe: Meine Fußlänge ist 28 cm. Mit etwas Glück und den Größentabellen auf der Topo-Seite habe ich tatsächlich auf Anhieb die richtige Größe erwischt. Auch wenn es oben schon in der Tabelle steht: die Topo sind Herren-Modelle (weil es keine passende Damengröße zu bestellen gab), der Timp ist das Damen-Modell. Meine vorherigen Herren-Timp 1.5 und Lone Peak 3.5 haben die Größe Men 10 / 44. Wer also die Größe für den Timp oder Lone Peak kennt, kann meiner Meinung nach die gleiche Größe zumindest bei diese beiden Topos bestellen. Wer von Damen- zu Herrenmodellen wechselt sollte die Größentabelle studieren. Denn z.B. Damen 43 = Herren 44 (bei beiden Marken). Die Topo MT-3 sind eine halbe Nummer größer, da auf der Herstellerseite stand, man soll bei diesem Modell die nächstgrößere Größe nehmen. Dem kann ich zustimmen. Breite: In rot: Altra Timp 1.5 Damen. Darunter in türkis: Topo Herren (die Innensohle ist für beide identisch) In rot: Altra Timp 1.5 Herren. Darunter in türkis: Topo Herren (die Innensohle ist für beide identisch) Hier sieht man auch, warum ich bei den Timps vom Herrenmodell zu dem Damenmodell gewechselt bin. Mir saß der Schuh am Mittelfuß zu locker. Und das ist leider auch weiterhin nicht optimal bei dem Damen-Timps. Daher der Topo-Versuch. Die Breite im Vorfuß entspricht bei den Topos in etwa den Timps (sowohl Herren als auch Damen-Modell). Das aber die Innensohlenbreite so gar nichts aussagt, weiß ich seit ich den Timp 2.0 gekauft habe. Die haben nämlich die identische Einlegesohle wie die Timp 1.5. Der Schuh fühlt sich dennoch im Bereich der Zehengrundgelenke eingesperrt an (beim Timp 2.0). Ich würde sagen, die Herren-Topos sitzen etwas enger am Fuß als der Herren-Timp 1.5, jedoch ziemlich vergleichbar mit den Damen-Timp 1.5. Wem der Herren-Timp 1.5 (!) also zu eng ist, dem ist möglicherweise auch Topo etwas zu eng. Stabilität (Fußgefühl): Vom Fußgefühl entsprechen beide Topos eindeutig dem des luftigen Vorfußraum der Timp 1.5. Trotzdem sitzen beide Topos besser am Fuß als der Timp 1.5. Besser bedeutet hier v. a. mehr Halt und Stabilität beim Gehen entlang einer schiefen Ebene. Etwas was am Berg durchaus häufiger vorkommt. Damit mein Fuß hier nicht im Schuh verdreht, muss ich die Timp 1.5 maximal fest schnüren. Was mich dann wieder an den nicht-schiefen Wegstellen stört. Insgesamt traue ich den Topos am Berg mehr Stabilität zu als meinen Timp 1.5. Dämpfungsgefühl: Ich habe auch beide Timps (1.5 und 2.0) mit weniger als 50 km Laufleistung zuhause. Von daher basiert mein Fußgefühl bei allen Modellen auf die Dämpfung ab Fabrik. Den MT-3 empfinde ich im Vorfußbereich etwas näher am Lone Peak als am Timp. Den Lone Peak finde ich jedoch im gesamten Fuß als härter. Beim MT-3 merke ich die Härte nur beim Belasten des Vorfuß. Die Dämpfung des MTN-Racer ist für mich vergleichbar mit dem Timp 1.5 oder 2.0. Vergleich MT-3 zu MTN-Racer: Die höhere Sprengung bemerke ich deutlich, ebenso das oben genannte härtere Gefühl im Vorfußbereich des MT-3. Bei der Passform konnte ich keine nennenswerten Unterschiede bemerken. Der MT-3 kommt für mich wegen der Dämpfung nicht in Frage. Daher bleibt die Frage offen: Kann der MTN-Racer den Timp 1.5 ersetzen? Pro: Freiraum wie bei den Timp 1.5 Besserer Halt im Schuh als bei den Timp 1.5 Vibram-Sohle: zumindest hatte ich mit Zustiegsschuhen besseren Grip bei Nässe/Feuchtigkeit als jetzt mit den Timp 1.5. Von daher aktuell ein Pluspunkt für den Topo MTN-Racer. Con: Die 5 mm Sprengung fühlen sich nach einem Halbjahr Corona Barfuß wie Highheels an. Schrecklich! Diffuse Bedenken: Die 1 cm höhere Stapelhöhe (30 mm zu 21 mm) finde ich in der Theorie auf nicht ebenen Wegen bedenklich (also auf meinen Bergtouren). Ich bin lieber so nah am Boden wie möglich, da bleibt das Sprunggelenk länger frisch, wenn es weniger zu tun hat. Wie gut funktioniert der Wasserablauf durch die drainage ports? Fazit (tldr): Wessen Vorfußbereich nicht so sensibel ist wie meiner und wer etwas Halt vermisst beim Timp 1.5 (und dem der 2.0 auch viel zu eng ist), der kommt möglicherweise mit dem MTN-3 gut klar. Die 3 mm Sprengung bemerke ich nicht als störend. Man spart sich in meiner Größe dann auch 30g für das Paar Schuhe! Und es gibt den Schuh auch in anderen Farben als Müllwerker-Orange, wer es weniger bunt mag. Möglicherweise gibt es auch bald ein Nachfolgemodell, denn der MT-3 wird aktuell im Herstellershop abverkauft. D.h. es gibt den Schuh auch in Europa zu reduzierten Preisen. Wer sein Fuß gerne weich bettet und etwas Halt vermisst beim Timp 1.5 (und dem der 2.0 auch viel zu eng ist) der ist eher beim MTN-Racer aufgehoben. Voraussetzung: man ist kein Zero Drop Anhänger. Ich werden den MT-3 zurückschicken. Beim MTN-Racer ist mir die Stabilität und die Vibram-Sohle ein Versuch dieser Trailrunner-Highheels wert. Ich sehe hier einen möglichen Ersatz bei alpineren, wilden Steigen, sowie bei schlechten Wetter.
  11. Ich benütze Hundekotbeutel und bei Tagestouren gönne ich mir den Luxus einer Grillzange (UL Holzzange von Fackelmann) zum aufheben. Alternativ ist die Tüte auch der Müllhandschuh. Mein eigener Müll ist meist überschaubar und trocken, für den braucht es keinen Müllbeutel. Aber für die ganzen Taschentücher, Klopapier, etc der anderen will ich einen Einmalbeutel zum wegwerfen haben. Da will ich nichts auswaschen und wiederverwenden.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.