Jump to content
Ultraleicht Trekking

dennisdraussen

Members
  • Gesamte Inhalte

    526
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Alle erstellten Inhalte von dennisdraussen

  1. Die Abspannpunkte die ich blau markiert habe sind meiner Meinung nach der Schlüssel zum Erfolg, spiel mit denen rum und lass alles locker genug am Anfang.
  2. Das Trailstar lebt vom Strech des Silnylon, Cuben macht es nicht besser, das vielbeschriebenen durchhängen bei Nässe, ja gibt es, kann man aber schon vorher so anknallen das es nicht wirklich auftaucht oder man schiebt lässig im liegen den Stock noch 3 cm hoch. Wer was leichteres aus Cuben will sollte sich eher Richtung Mid orientieren, da labrig aufgebautes Cuben auch nur noch den Gewichtsvorteil hat, die Sturmstabilität leidet deutlich wenn es nicht stramm ist und macht so den größten Pluspunkt des Trailstars zunichte. Ich liebe an dem Ding das ich es in 2 min von luftig zu bombproof umbauen kann, das Gewicht ist für Nordeuropa für 1,5 Personen mit überdachtem Vorzelt zum kochen aktzeptabel.
  3. Also, besser wirds nicht, nächstes mal stecke ich das Hemd in die Hose, wer sich belästigt fühlt sorry. aufstellen auf 135 Stocklänge Eingang ändern Runter auf 105 cm Stocklänge,
  4. So Videos drehen mit Kindern ist nicht so einfach, deshalb erstmal ein paar kurze Hinweise. 1. Kauft niemals ein DCF Trailstar, das Material ist das dümmste was man für die Bauform verwenden kann. 2. beim Aufbau des Trailstars von hinten anfangen, also gegenüberliegend dem Lineloc mit dem MLD Logo, ich benutze 70cm lange Leinen an allen Seiten, an der Seite wo ich die Tür haben will hänge ich mit Minikarabiner eine längere Leine ein. 3. Für einen hohen Aufbau 135cm , setze ich die Heringe 30-35 cm von den linelocs entfernt. 4. Die Rot markierten Heringe setze ich den Nahtverlauf direkt folgend 30 cm entfernt vom Lineloc mit maximal ausgezogener Abspannschnur (70cm) kann ruhig alles viel zu locker aussehen, die Spannung kommt beim aufstellen. 5. Die beiden blau markierten Abspannpunkte befinden sich auch 30 cm entfernt vom lineloc folgen aber in der Richtung nicht der Naht sondern orientieren sich wie auf dem Bild eingezeichnet. 6. Gelbe Markeirung und letzter Punkt hier die Abpannleine von der Tür so zwischen 3bis 4 m lang.
  5. @climbinguke wie hoch soll der Mittelstock sein bei deinem Aufbau? Mich hat der Ehrgeiz gepackt und ich mach dir morgen Vormittag eine Aufbauanleitung mit Bildern. reicht einmal hoch mit 135 cm und einmal niedrig mit 110cm und dann noch großer und kleiner Eingang? hast du Teleskopstöcke oder feste Länge? hast du die linelocs noch dran?
  6. Auf dem letzten Bild sind die Heringe schlecht gesetzt, ich mache heute Abend mal eine Zeichnung oder morgen Bilder von meinem
  7. Auf 140 cm bekomm ich das auch straff, Höhe hat keinen Einfluss wie straff das steht, musst nur genug Leine haben
  8. Osprey Eja 38 in s oder xs gibts ab 98 € laut idealo, wenn ihr nichts gebrauchtes findet wäre das denke ich ein guter kompromiss aus leicht, Tragegestell, Verfügbarkeit, Preis und Grössenauswahl.
  9. Wie wäre es mit dem Osprey Exos Klassiker?
  10. OT: Ich würde gerne mal einen Direktvergleich der WM Quilts gegen die Katabatic Quilts sehen.
  11. Ich hab auch das Spam Problem, Safari aktuell und IOS.
  12. Bivis sind auch in den Bergen eher die „upps das sollte ganz anders laufen“ Option.
  13. Deine Entscheidung, meiner Erfahrung nach sind die Midges eher das Problem als das Wetter, ein 2,6x2,6 Tarp wäre mir allerdings wohl überall zu klein.
  14. In Anbetracht der midges wär ich beim khuufu+ inner. Tarp/Bivi Kombinationen sind auf dem WHW eher Mist und funktionieren beim Munrobagging besser weil mehr Wind und weniger Midges. Munrobagging und Restaurants passt auch nicht wirklich gut..
  15. Nimm den Soto Windmaster, toll verarbeitet, läuft sauber bis die Kartusche ganz leer ist, lässt sich so gut dosieren das nichtmal Milch im Titantopf anbrennt, kommt auch mit Höhe klar, ich benutze den bei Bergtouren, beim wandern mit den Kindern, UL Touren und wenn ich für meine Frau die Zeltplatzbarista spiele. Sie zu das du die Triflex+ fourflex variante bekommst. Lohnt sich.
  16. Mit dem anderen Topfhalter bist du noch leichter du hast die 4 Flex Variante, die Triflex version ist noch leichter. Ich mag den Windmaster so sehr das er selbst beim Familiencamping auf dem Campingplatz für den Kaffee zwischendurch mitkommt.
  17. Kurz gesagt hast du andere Heringe als er, aus möglicherweise völlig anderem Material?
  18. Bei meinem Silnylon Trailstar habe ich die Leinen an jeder Ecke auf 70 cm und eine Leine mit minikarabiner die ca 4 m lang ist, die mach ich dann da dran wo der Eingang hinsoll. Da sich das Cuben Trailstar eh schon kacke aufstellen lässt würde ich nicht auf die linelocs verzichten, wenn das irgendwo zu schlapp hängt, war es das nämlich mit der windstabilität.
  19. Eventuell lightwave ultrahike 200 g zu schwer allerdings im sale https://www.trekking-lite-store.com/lightwave-ultrahike-60-ultraleicht-rucksack-green.html?number=
  20. @Out Tarptent Rainbow?
  21. Ja die Schneehöhe und Wind ist da aber auch ne andere Liga.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.