Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Ocram0815

Members
  • Gesamte Inhalte

    42
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Google Drive bietet die Option Videos hochzuladen und Links zu erstellen so dass nur derjenige mit dem Link das Video sehen kann. Man kann aber auch nur bestimmten Nutzern den Zugriff erlauben muss dann aber die Google Accounts kennen.
  2. https://www.youtube.com/watch?v=dxv0s0Wv4rg Es gibt nun noch ein nachgeliefertes Video zur Thematik und ich finde es wesentlich konstruktiver und auch gut getrennt was die Inhaltliche und rechtliche Ebene betrifft. Hätte er es so veröffentlicht dann wäre es ein wesentlich besserer Anstoss zur Diskussion gewesen aber schön zu sehen dass ein Prozess des Nachdenkens eingesetzt hat trotz der bestätigenden Verteidigungshaltung innerhalb seiner Communitiy.
  3. Die Carinthia G-Reihe Reihe hat eine sogenannte shelltex Aussenmembran die vor Feuchtigkeit schützt. Ich selber habe den g-145 und kann aus Erfahrungen in Schweden und Dänemark bestätigen, dass leichter Nieselregen wirklich gut abgeschirmt wird wie das aber nach ein paar Stunden passiert weiss ich leider nicht bei mir waren die Phasen höchstens 45 Minuten. Hatte aber immer ein Tarp dabei für den Fall dass der Regen stärker wird.
  4. Kommen outdoor socken auch in Frage oder müssen es sandalen sein?
  5. https://www.youtube.com/watch?v=RCmLcn7CohU Es gibt jetzt eine Antwort von dem von mir sehr geschätzten Ben Tüxen und er analysiert das ganze sachlich und damit Analog zu der hier vorhandenen Auffassung. Bin gespannt ob Solmecke auch noch etwas dazu macht. Da es rechtlich ja eindeutig ist würde mich trotzdem Interessieren ob man es aus pädagogischer Sicht irgendwie hätte besser umsetzen können. Man weiss ja leider nicht wie die Gesprächssituation war wenn der gute Sebastian dort schon so antagonistisch und uneinsichtig auftrat dann ist die Haltung des Beamten nachvollziehbar vielleicht hat man sich aber auch auf dem falschen Fuß erwischt. In jedem Fall ändert sich nichts an der Sachlage.
  6. Okay also kann man sagen das es von Rechtswegen alles korrekt gelaufen ist. Finde es trotzdem etwas schwierig und einen Richter mit der Möglichkeit beide Parteien zu befragen geeigneter um die Reue festzustellen aber Insgesamt macht es dann schon Sinn. Die Uneinisichtigkeit ist hier wohl der entscheidende Faktor ich verstehe einige seiner Gedanken aber Ihr habt schon Recht im Prinzip zweifelt er an der grundsätzlichen Regelausgestaltung und meint er wäre das Opfer einer sinnlosen Gesetzgebung und das wirkt in den Augen eines Beamten dann wahrscheinlich wenig konstruktiv.
  7. Aber so ein Vorgehen gibt es doch nicht bei anderen Bußgeldern oder? Ich habe z.b noch nie gehört dass jemand bei zu schnellem Fahren sein Bußgeld durch einsichtiges Verhalten reduzieren kann.
  8. Das stimmt die Video Kommentare sind sehr unreflektiert das ist halt seine Community und dadurch wird das sehr stark zur Echokammer. Sebastian ist auch ein eher antagonistischer Charakter wenn es um Dinge gibt die er nicht einsehen kann oder will dass macht die ganze Sache dann noch schwieriger. Ich finde den Punkt mit den Schutzgebiet verständlich und wichtig das sollte man schon bedenken und andere Youtuber wie Kai Sackmann schaffen es auch zu erläutern was dort erlaubt ist und was nicht. Dennoch finde ich so eine Vorgabe wie "Reue zeigen" befremdlich so etwas lässt sich schwer eindeutig rechtlich qualifizieren und hängt auch sehr stark von dem Beamten ab welche Punkte er da umgesetzt sehen will. Ich denke man hätte aber auch anders damit umgehen können z.b. verlangen dass das Video gelöscht wird statt sich auf so eine Zwischenlösung zu begeben und die Strafe bei einem Reuebekenntnis drastisch zu mindern ich weiss nicht dass kommt mir zu sehr wie Nasenfaktor rüber. Entweder eindeutig die Strafe benennen und durchexerzieren oder im Interesse des Naturschutzes eine gütliche Lösung suchen (z.zb Video löschen + Spende an einen Natuschutzverein) hätte ich besser gefunden als dieses Vorgehen das man eben eher als Gängelung missverstehen kann.
  9. Moin Leute, ich habe gestern folgendes Video auf YT gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=hM6agpF4WEk Kurzusammenfassung: 10.000 Euro Strafe für einen Youtuber für diverse Verstösse gegen Gesetze die man in der Natur so begehen kann, recherchiert anhand der Videos von einem Beamten während Regentagen da es dort im Freien nicht viel zu verfolgen gibt. Es bestätigt mal wieder meine Tendenz in den Norden zu fahren um mich nicht der Gefahr von möglichen Bußgeldern bei Paragraphenreitern auszusetzen. Gleichzeitig bin ich zwiegespalten: Die Gesetze haben schon wichtige Grundlagen und ich kann mir vorstellen dass es zu viele Menschen gibt die mit der Natur eben nicht so rücksichtsvoll umgehen. Ich finde auch das mit dem Feuer machen definitiv zu oft von Youtubern praktiziert wird ohne darauf hinzuweisen dass dies explizit verboten ist. Dennoch kommt es mir in diesem Fall so vor als ob man ein Exempel statuieren will und das an jemandem, der eigentlich sorgsam und rücksichtsvoll mit der Natur umgeht. Ich denke aber auch dass im Alltag die meisten Begegnungen zwischen Behörden und Wanderern konstruktiver erfolgen. Im wesentlichen interessieren mich zwei Fragen: Welche Erfahrungen habt ihr diesbezüglich in Deutschland oder im Ausland gemacht und findet Ihr dass sich an der rechtlichen Situation in Deutschland etwas ändern muss? Ich sehe hier eher die Gefahr Natuebegeisterte abzuschrecken als Rowdies zu bekehren es erinnert mich etwas an schwarze Pädagogik.
  10. Ich stand vor einer ähnlichen Problematik da ich Barfusschuhe bevorzuge hatte ich ich wirklich Probleme etwas passendes für meine Norwegen Tour zu finden. Der wichtigste Punkt war für mich dass Stiefel wesentlich besser vor Wasser schützen aber ich komme an herkömmliche Wanderstiefel einfach nicht mehr ran. Bei meiner Recherche stiess ich auf einige Modelle von Barfuss Wanderstiefeln. Ich habe mir welche von Zaqq zugelegt und bin sehr zufrieden da Sie mich wirklich trocken durch Flüsse und Sumpf geführt haben. Was die Haltbarkeit angeht kann ich leider noch nicht viel sagen da Sie erst ca 100km runter haben aber bisher ist noch alles Top. Einzig der Grip ist unzureichend für glatte Schneeflächen da muss ich noch eine andere Lösung finden habe derzeit die Altra Lonepeak auf der Liste es gibt leider zu wenige Hersteller mit breiter Zehenbox.
  11. Tour von Røros nach Synnervika über Marenvollen 05-09 Juni 22 Der Pfingsturlaub war schon genommen und der Flug nach Oslos gebucht als sich herausstellte dass es für eine Hardangervidda Tour noch zu früh im Jahr ist. Also wurde Rondane als Alternative bestimmt wobei sich 2 Tage vor Abflug heraustellt dass dort bis Mitte Juni noch Rentier-Kalbungsperiode ist. Verzweifelt nach Orten suchend die sich fürs Trekking Anfang Juni eignen stosse ich irgendwann auf den Femundsmarka aber auch dieser stellt sich als schlecht erreichbar da, na gut dan würde ich eben versuchen mich per Fussbus ab Røros ranzutasten. Im Ergebnis streife ich den Park nur leicht aber das ist Egal die Tour über Marenvollen ist wahnsinnig schön und Abwechslungsreich. Ein Tipp für jeden der etwas früher im Jahr nach Norwegen will.
  12. Okay danke für die Info dann ist das also im Rahmen, noch ne kurze Frage zur Recherche der Busverbindungen: Ich will nächstes Jahr im September in den Sarek nach Kvikjokk und mich dann nach Suorva durchschlagen. Die Buslinien 44 und 47 scheinen ja ab September nicht am Wochenende zu verkehren entspricht das auch deiner Erfahrung? Ist für meine Flug und Urlaubsplanung wichtig weil ich dann wahrscheinlich schon am Donnerstag anrücken müsste. Wärer gerne von Samstag bis Samstag unterwegs gewesen aber wäre blöd dann nicht mehr nach Kvikjokk hin- oder wegzukommen. Der Flixbus scheint laut App jeden Tag zu fahren also könnte man am We durchaus in Suorva starten. Und wie buchst du in der Regel die Bustickets, kann man das vorher erledigen um Geld zu sparen oder macht es preislich keinen Unterschied ob man das 10 Minuten vorher per App macht?
  13. Ich habe gestern exakt dasselbe recherchiert da ich für nächstes Jahr eine Reise zum Sarek plane, man findet die Verbindungen tatsächlich direkt in der Flixbus App. Was mir nur auffiel ist der recht happige Preis man Zahlt von Gällivare bis Ritsem 60 Euro und nach Suorva 50. Als ich bei Rome2Rio recherchierte sollte das noch günstiger sein aber dort haben die scheinbar noch nicht registriert dass die 93 eingestellt wurde. Weiss jemand wie viel die Fahrt bei den Lanstrafiken gekostet hat?
  14. Kann mir jemand in Oslo eine Bezugsquelle für Brennspiritus nennen wo man eine Menge von unter 1 Liter bekommt? Ich will nur eine kleine Tour (3 oder 4 Tage) im Hallingskarvet machen und brauche daher keine Literflasche. Ich würde auch ungerne umfüllen und dann den restlichen Brennspiritus einfach irgendwo stehen lassen ausser jemand kennt einen Laden wo Sie den Rest direkt zurücknehmen.
  15. Ist bei Synthetik wirklich nicht so einfach in dem Preisbereich was halbwegs leichtes zu finden. Ich habe damals in dieselbe Richtung recherchiert und der günstigste Schlafsack der zumindest theoretisch diese Angaben erfüllt war der Robens Far Away den es heute nicht mehr gibt. Dafür wurde aber der Glacier eingeführt die Version 1 wiegt 995 Gramm und hat laut Herstellerangabe eine Comfort Temperatur von 6 Grad. Ich habe mich dann aber doch entschieden mehr auszugeben und mir den Carinthia g 145 geholt also kann ich leider über den Robens keine Erfahrungen teilen. Da die Temperaturangaben aber eh immer sehr vom Typen abhängen ist das bei Schlafsäcken generell schwierig. Ich besitze aber andere Ausrüstung von Robens (z.b. Isomatte) und kann sagen dass ich qualitativ durchaus zufrieden bin.
×
×
  • Neu erstellen...