Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Cyco2

Members
  • Gesamte Inhalte

    612
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Cyco2 hat zuletzt am 3. Oktober gewonnen

Cyco2 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vom Duplex gibt es jetzt auch eine XL Version. @Martin Meinst du, du könntest dazu auch einen Größenvergleich mit dem normalen Duplex und dem Duos erstellen?
  2. ... wenn du nach einem kurzen Ohnmachtsanfall erschreckt feststellst, dass es diese "Jacke" (?) wirklich zu kaufen gibt. https://www.vollebak.com/product/full-metal-jacket-black/ Ob sie mit nem Warnhinweis kommt: nicht bei Gewitter tragen?
  3. Gibt wieder ein paar neue Sachen: - Zpacks Camera Pack (und die HP gibt es jetzt auch auf Deutsch). - Montbell Ultra Light Shell: eine Art fast wasserdichter Windjacke mit leichter Fütterung und 154g - GramCounter Gear Food Pouch - GramCounter Gear 3mm Evazote XL - Patagonia Storm 10 sehr interessante Regenjacke: 3L, Taschen, optisch auch alltagstauglich bei 235g - Ich kann gar nicht glauben, dass das noch nicht gepostet wurde??? Huckepacks hat den Phoenix überarbeitet
  4. Hi, hat schon wer den Framus und kann berichten?
  5. Hallo Laura, zum Thema Zpacks Schlafsäcke: würde ich eher von Abstand nehmen. die Zelte sind super, aber von den Schlafsäcken oder Quilts hört man gemischte Bewertungen. Wenn es ein klassischer Schlafsack der obersten Güteklasse sein soll: dann Western Mountaineering (in D erhältlich) oder Feathered Friends (nur per Import aus den USA (super Kundenservice - war mehr als zufrieden). Wenn es ein Quilt sein soll, dann z.B. mal bei Katabatik, Enlightend Equipment, etc. vorbeischauen (Gibt es beide in Deutschen oder EU Shops). Zum Gewicht: es kommt natürlich auf deine Größe, Figur und den Platzbedarf an (auch wenn man eine Dame das eigentlich nicht fragt). Je kleiner und und zierlicher man ist, desto kleiner und enger (= leichter) kann auch der Schlafsack sein. Thema Temperatur: Ich gehe davon aus, dass du von 0 Grad Komforttemperatur sprichst? Western Mountaineering & Feathered Friends raten ihre Schlafsäcke recht konservativ. Dennoch: 0 grad sind nicht gleich 0 grad in der realen Welt: Frauen frieren in der Regel schneller als Männer, ist es nass draußen, dann ist es gefühlt kälter, ist man erschöpft oder leicht angeschlagen, dann friert man schneller, hat man nicht richtig gegessen, dann friert man schneller, etc. Bevor man dir einen richtigen Tipp geben kann, müssten wir wissen was für Touren du geplant hast. Ach und noch was: ein paar Gramm mehr Daune beim Schlafsack haben noch nie jemanden geschadet. Lieber 50 oder 100g mehr im Schlafsack und dafür einen angenehmen, warmen Schlaf als zu frösteln. Es gibt eine Umfrage zum Gear, welches die Leute auf dem PCT benutzt haben und wie zufrieden sie damit waren. Bei den Damen war es bei den Schlafsäcken, glaube ich, der Western Mounteneering Versite 10f. Dieser hält aber auch deutlich unter 0 Grad warm. Wiegt z.B. in Größe bis 165cm 850g (mit 510g 850er Daune). Der etwas enger geschnittene und etwas weniger warme WM Ultralight 20f wiegt in der selben Größe 795g (mit 425g 850er Daune). Bei Feathered Friends wäre der Petrel UL 10f das Pendant zum Versalite. Der Petrel wiegt in Größe bis 160cm 857g (mit 567g 950er Daune). Dürfte von daher sogar noch ein wenig wärmer als der Versalite sein. Ebenso der Elgret UL 20f, der das Pendant zum Ultralight ist. Dieser wiegt in Größe bis 160cm 726g (mit 463g 950er Daune). Zudem sind die FF Schlafsäcke spezielle Damenmodelle, also der Anatomie angepasst und an bestimmten Stellen mit mehr Daune versehen. Alle vier genannten Modelle haben eine durchgehenden Reißverschluss (hatte mal nen Vergleich gesehen, wo die FF einen hauch weiter zu öffnen waren...) Soll es aber z.B. ein Schlafsack ohne Kaputze sein (Pendant zu den Zpacks Säcken), dann wäre z.B. der Feathered Friends Flicker ein interessanter Kandidat (ist oder war auch neulich einer hier im Biete Bereich). Wiegt in der normalen Version (gibt noch eine weitere (vom Umfang her)) in der Größe bis 183cm 715g bei 417g Daune. Ohne auf einen Quilt umzusteigen und ohne Komforteinbußen (hält zuverlässig bis 0 grad warm, "egal" welche o.g. äußeren Faktoren) kommst du, m.M.n. nicht auf 500g Gesamtgewicht. Nicht als Frau (nicht böse gemeint) und nicht ohne extra Klamotten (klar kann man nen z.B. 400g Schlafsack kaufen und darin ne Dicke Daunenjacke, Hose und Schuhe anziehen....) ABER: es gibt natürlich auch günstigere Säcke (wenn oftmals der Unterschied auch gar nicht so groß ist), die ihren Dienst erfüllen. Dann aber halt nicht in der Liga (Gewicht, Qualität, Haltbarkeit, etc. irgendwo wird man dann Abstriche machen müssen).
  6. Und für das Zpacks Duplex gibt es das Freestanding Kit. Das Tarptent Double Rainbow (LI) kann man mit 2 Trekkingstöcken auch freistehend bekommen.
  7. Das beste die HP des Hersteller: UL2 tents
  8. Sehr schönes Teil! Glückwunsch! Bin überrascht: 3 Tage und 16L! Kannst du mal schreiben was alles dabei / drin war?
  9. Sehr schönes Teil - dieser war damals auch in der engeren Auswahl. Hatte mich damals aber für den FF Swift entschieden, da ich einen klassischen Schlafsack wollte.
  10. Altmeister Skurka empfiehlt auch unter 0° auf einen Schlafsack zu wechseln. Auch kommt es m.M.n. auf die Behausung an. Liegt man in einem luftigen Zelt, wie z.B. dem Duplex, dann ist ein geschlossene und winddichter Schlafsack Gold wert, wenn es kalt ist...
  11. Zumindest bewirbt Knirps ihren 125 leichten schirm bis 100km/h Wind... Wie praxisnah das ist sei mal dahingestellt.
  12. Mit 115g der leichteste Schirm den ich kenne...
  13. Hallo zusammen, traurige Nachrichten... http://trek-lite.com/index.php?threads/rip-jumper-home.9762/
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.