Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Cyco2

Members
  • Gesamte Inhalte

    729
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

Cyco2 hat zuletzt am 2. April gewonnen

Cyco2 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Was wiegt die denn? Ich denke nicht, dass die auf der HP genannten260kg stimmen
  2. Wenn ich es richtig verstehe besteht die Spitze aus einer Wolfram Legierung: "Rod Tip Material: Wolfram Stahl Rod Tip"
  3. Beil AliExpress gibt es gerade für 55€ neue Trekkingstöcke von Naturehike im Angebot (Preis pro Paar). Sind faltbar, größenverstellbar, wiegen laut Angebot 190g (Größe 110-130cm), laut Kundenreview 177g. Das Gute an dem Angebot - Versand erfolgt aus Frankreich. Es fallen also keine Zölle etc. an. Das Schlechte: das Angebot läuft in 20 Stunden aus. Ich habe mal zugeschlagen...
  4. Einiges an neuer Ausrüstung - ob mans braucht sei teilweise dahingestellt: Vango F10 Neon UL 1 Arc Haul Ultra 60-Liter-Rucksack für Damen Bagger Ultra 25L Rucksack NEMO Hornet Elite OSMO 2P NEMO Hornet Elite OSMO 1P GOSSAMER GEAR Kumo 36 Vaporwave Limited Edition GOSSAMER GEAR Mariposa 60 Vaporwave Limited Edition Seek Outside Silex Ultralight DCF Blue Bolt Bivy Tent Nitecore Powerbank NB10000 GEN2 - Vergleichsbilder zur Gen 1 und ein erstes Review
  5. HMG hat einen Quilt: https://www.hyperlitemountaingear.com/products/40-degree-ultralight-quilt Naja... 550USD für 250g Dauner (zwar US 1000er) und durchgesteppte Nähte... Hmmm ich weiß nicht so recht. Für 600USD bekomme bei Feathered Friends einen richtigen Schlafsack, z.B. den SWIFT 20 UL mit 533g 980er Daune....
  6. @RaulDuke: Ansichtssache... Es ist halt eine Impression von einer Tour. Wusste nicht wo sonst und wollte nicht extra nen neuen Thread aufmachen.
  7. Nein! Ging die Tage viral. Finde ich nur interessant, also auch als Warnhinweis für Leute ohne Alpine Erfahrung, dass auch etwas, was vermeintlich weit weg ist, gefährlich werden kann. Es haben übrigens alle überlegt. Hier noch etwas Kontext aus dem Link: "9 Brits and 1 American on a guided tour of the Tian Shan mountains in Kyrgyzstan. We’d just reached the highest point in the trek and I separated from the group to take pictures on top of a hill/cliff edge. While I was taking pictures I heard the sound of deep ice cracking behind me. This is where the video starts. I’d been there for a few minutes already so I knew there was a spot for shelter right next to me. I was on a cliff edge, so I could only run away from the shelter (hence why I don’t move). Yes I left it to the last second to move, and yes I know it would have been safer moving to the shelter straight away. I’m very aware that I took a big risk. I felt in control, but regardless, when the snow started coming over and it got dark / harder to breath, I was bricking it and thought I might die. Behind the rock it was like being inside a blizzard. Once it was over the adrenaline rush hit me hard. I was only covered in light powder, without a scratch. I felt giddy. I knew the rest of the group was further away from the avalanche so should be okay. When I re-joined them I could see they were all safe, although one had cut her knee quite badly (she rode one of the horses to the nearest medical facility). Another had fallen off a horse and sustained some light bruising. The whole group was laughing and crying, happy to be alive (including the girl who cut her knee). It was only later we realised just how lucky we’d been. If we had walked 5 minutes further on our trek, we would all be dead. If you look carefully in the video, you can see the faint grey trail winding through the grass. That was the path. We traversed it afterwards, walking among massive ice boulders and rocks that had been thrown much further than we could have run, even if we acted immediately. To make it worse, the path runs alongside a low ridge, hiding the mountain from view, so we would have only heard the roar before lights out. Still in Kyrgyzstan but will post other vids on my Instagram @harryshimmin."
  8. Komfort. Leicht, hoher RW und dünn = EVA
  9. Sorry - das Video hat Therm-a-Rest wohl privat geschaltet. War ein offizielles Video wo sie die neuen Matten vorgestellt hatten. Ging so 6min. Hatten sie wohl versehentlich zu früh online gestellt.
  10. OT: Als Flachlandrheinländer hätte ich nicht gedacht, dass eine Lawine so weit reichen kann
  11. Therm a Rest wird im Frühling 2023 eine neue X-Lite & X-Therm herausbringen. - 80% leiser - Wärmer - etwas dicker (ca. 1cm) - Leichter (X-Therm), X-Lite gleiches Gewicht - Auch in rechteckigen Format (MAX) Hatten wir schon die neue Version vom Duplex mit Cat Cuts und etwas leichter? Den ArcHaul gibt es jetzt auch in 70L Blind Banana Bags (kleines Cottage aus Dänemark) hat den Morada überarbeitet. U.a. mit einem Gestell sehr ähnlich dem des Durston Kakwa 40 (wo die ersten Videos gerade zu auftauchen) Topo Pursuit Altra Mont Blanc BOA Komplett weißer Rucksack von The North Face: 50L 960g Sieht aus wie ein etwas abgewandelter Levity Ein wenig "Gerüchteküche" für Frühling 2023 - Osprey: Exos 55/Eja 55 Pro: ca. 900g, Nachfolger von Levity, ausgelegt für Lasten zwischen Exos & Levity
  12. Micropuff in forge grey für 140(inkl. Versand) Rückversand bei Snowleader ist etwas teuer - sollte man beachten.
  13. Bei mir ist es aber nach 1-2 Stunden bei warmen Wetter. Und ich nutze meinen Rucksack halt auch im Urlaub und Alltag. Kleidung: kommt bei Merino und Baumwollmischung fast aufs selbe raus.
  14. Bonfus lässt z.B. in Mexico produzieren - ob das besser ist, ob die besser bezahlen, besser mit ihren MAs umgehen weißt du auch nicht. Man muss sich von dem Gedanken trennen: Produziert in Land XY gleich automatisch schlechte Qualität und/oder schlechter Umgang mit den Mitarbeitern. Die Chance ist natürlich höher als bei einer Firma die in einem westlichen Land produziert, aber es muss nicht der Fall sein. Und auch in westlichen Ländern gibt es Ausbeutung.
  15. Da hat aber jemand weit in der Klischeeschublade gekramt. Erstens: China ist nicht gleich China. Auch dort gibt es Unterschiede in Qualität, Fertigungsverfahren, Bezahlung etc. Zweitens: Nur weil jemand etwas im Ausland produziert ist es nicht gleich Ausbeutung. Der Verdacht mag in dem ein oder anderen Fällen vllt. berechtigt sein, aber man muss schon differenzieren und sollte nicht verallgemeinern. Und natürlich ist ein Unternehmen profiorientiert - sonst wäre es z.B. ein Verein oder eine NPO.
×
×
  • Neu erstellen...