Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

ptrsns

Members
  • Gesamte Inhalte

    178
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt

Profile Information

  • Wohnort
    Westfalen

Letzte Besucher des Profils

1.155 Profilaufrufe
  1. ptrsns

    UL - Ohrhygiene

    Hygiene draussen fand ich zu anfangs schwierig. Man findet auch kaum Infos dazu. Im wesentlichen Katzenwäsche an neuraligschen Stellen, wie Ohren und Körperfalten. Insbesondere Genital- und Anusbereich täglich abends vom pennen wenigstens abspülen oder mit nem Feuchttuch abwischen. Wie sachte einer mal: 'Der kölsche Wisch...' Im Sommer duschen mit durchlöchertem PET-Schraubverschluss und Flasche. Aber im speziellen Ohrhygiene? Mach ich Zuhause auch nicht. Unter der Dusche allenfalls von Aussen mit Seife abwaschen und jut. Nix invasives.
  2. nices zeuch von euch beiden! wobei capere's stylemässig schon was mehr her macht. aber darum geht es bei myog-kram ja nur sekundär... weshalb hast du dich an den schultern für anderen stoff entschieden?
  3. solala... für so sachen wie insta, um eine reise in einem weblog (findpenguins bspw) zu dokumentieren, für schnappschüsse und erinnerungsfotos ausreichend. was eine kamera kann, sieht man wenn es in grenzbereiche geht. zb. schlechtes licht. und da kommen smartphonekameras eher schnell an grenzen. verkaufen kann man die fotos aus so'nem 100€-telefon nicht... aber auf jeden fall ausreichend für kleinanzeigen, das oben aufgezählte oder wenn man im alltag fix etwas festhalten möchte. zum beispiel ein foto mit standortdaten, als lupe etc. edit: die fotos vom fannypack sind aus dem huawei. und das & das.
  4. ist schon möglich. nutze momentan so'n billo huawei-moped von 2019 mit 146g, ~3000mAh-akku. im ultrastromsparenmodus, flugmodus, blutooth, wlan aus und ledliglich hier und da mal fotos machen, zur orientierung auf die karte gucken, bisken musik oder podcast hören, beleuchtung möglichst gering halten kann man schon eine woche hinkommen.
  5. vereinzelt wird man wohl noch 'NewOldStock'-geräte finden. ansonsten bin ich grad bei einer schnellen suche über eine möglichkeit gestossen sich smartphones mit wechselakkus anzeigen zu lassen.
  6. ja dann hast du ja schon 'ne gute lösung. wenn das was du machen willst nicht hilft, würde ich einen breiteren wärmekragen mit winddichtem stoff da reinnähen. und wenn das auch noch nicht reicht, von aussen mit winddichtem stoff eine abdeckung über den Reissverschluss anbringen. so dass die kälte nicht einfach durch den reissverschluss ziehen kann.
  7. einen wärmekragen, eine mit daune/kufa gefüllten schlauch/'wurst' von innen an den kompletten reissverschluss entlang dran nähen.
  8. naja... kommt auf die perspektive an^^ wenn man sonst mit nem 2,5kilo winterschlafsack rumgerannt ist, dann sind 1,2 kilo ultraleicht
  9. klar ist daune vom schlafkomfort, gewicht, kompression wohl die bessere wahl. wenn man feuchtigkeit unterwegs händeln kann. für einen näheinsteiger ist auf grund der komplexität eines daunenquilts das frustrationslevel schnell mal überschritten. zumal der scheiss auch geld und ressourcen kostet. wenn du dir leichten, dünnen stoff holst, dann wird es schwierig wenn die nähte nicht sitzen. gemachte nähte wieder öffnen und neu ziehen ist bei so dünnen stoff schwierig. vor allem wenn es wieder über die gleichen stellen geht. um erfahrung zu sammeln such dir vorher kleinere und einfachere nähprojekte. wo man schneller zum erfolg kommt. ein fannypack oder sowas... ein kissen, just for fun. einfach um reinzukommen. grade an stellen und ecken wo es knifflig wird, bekommen sämtliche gegenstände dann früher oder später unfreundliche spitznamen ich finde, einen apexquillt, wenn man sich etwas mühe gibt, ist relativ simpel und auch für einsteiger handwerklich gut umsetzbar. sowas bekommt man auch wieder weiterverkauft oder verschenkt, je nachdem wie gut das teil genäht wurde. wenn du den apexquilt für dich zufriedenstellend zusammenbekommen hast, steht einem wesentlich komplexeren daunenquilt weniger frustration im weg. youtube ist super um sich tutorials reinzuziehen, um zu gucken wie mach der/die das. beispielsweise hier und da. schritt für schrittanleitungen wirst du wahrscheinlich schwierigkeiten bekommen zu finden. bisken hirnschmalz muss man selber reingeben. das was andere vormachen allenfalls als inspiration nutzen, techniken abgucken, adaptieren. wie kann ich das mit meinen fähigkeiten für mich einfacher machen... etc. pp. und sich zeit lassen ist ein punkt der hilft das frustrationslevel klein zu halten^^ mir hat es beispielsweise auch geholfen detailbilder von allen möglichen (under-)quits im internet anzusehen. wo sind tunnelzüge wie eingenäht. wie sehen die nähte aus wo könnten belastungspunkte sein, wo könnte was ausreissen und wie kann man diesen punkt etwas verstärken. learning by doing. fang lieber klein an, als direkt mit so einem dicken daunenquilt. aber hey, vielleicht bist du auch ein talent und dir geht das so von der hand. wäre ja auch kool
  10. app: oruxmaps karten: mapsforge und falls du doch mal in oruxmaps routen möchtest routen: brouter alles komplett offline, ohne internet nutzbar. ... und kostenlos.
  11. ging zwar an konrad... mein senf: baumgurt 1m lang, 25mm breit. ein ende hat eine genähte schlaufe, das andere einen dicken knoten. whoopie sling um den knoten gelegt -> fertig. keine karabiner, softshekel oder sowas notwendig. bei den baumgurten würde ich nicht unbedingt zu dünnes webbing nehmen, sondern eher welche mit höherer bruchlast. hatte neulich so grutband mit 130kilo bruchlast, die sind mir nach ein paar mal nutzung eingerissen. körpergewichtsmässig sind wir beide mit 100kilo+ nicht weit auseinander^^ zu den stoffen für die quilts, kannst du selbstverständlich nehmen was du willst. gibt hier leute, die nähen innen fliegennetz ein winddichte aussenstoffe sind von vorteil. je leichter desto besser natürlich. aber je leichter, desto teurer und unter umständen auch fummeliger zu verarbeiten, weil rutschiger... dünner... mit ein paar mal rüber nähen kannste dir den stoff auch schnell mal kaputt machen, wenn das an belastungspunkten ist.
  12. OT: geil... ein silizium beschichtetes getriebe die bezeichnungen sind der hit^^
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.