Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Buzz Lightgear

Members
  • Gesamte Inhalte

    57
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt

Über Buzz Lightgear

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

338 Profilaufrufe
  1. Ist jetzt ein Bergans Vengetind 28 geworden. Mit 820g zwar schwerer als mein eigener Rucksack, aber groß genug und mit den Features die Kind wünscht. Mehr als 28l kann ich ihr eh nicht auf den Rücken packen, sonst wird's zu schwer und sie hat keine Lust mehr . Zu zweit wird mein Baseweight aber dann definitiv den Ultraleicht-Bereich verlassen .
  2. Bis zu meiner Barfuß-Weltumsegelung habe ich ja noch ein paar Jahre Zeit (so ab Alter 67), bis dahin hat sich die Technik bestimmt schon wieder überholt aber interessieren würe es mich dann doch: Auf See sollte doch Iridium auch mit kleiner Sendeleistung locker und immer eine Verbindung erreichen, gibt ja im Allgemeinen wenige Hindernisse zum Himmel auf einem Schiff. Wenn man das Garmin mini ausschlatet, sollte das auch locker einige Monate mit adäquater Akkuspannung halten und alle 3 Monate wird man doch vermutlich auch auf einem Schiff die Notfallausrüstung checken (und laden). Oder liege ic
  3. Sind die Frog Toggs leichter oder besser als Decathlon NH100?
  4. Nur so am Rande. Mein Navigationsbackup - oder sogar Primärnavigation - ist meine Garmin Uhr (ich hab‘ die 945er). Viel komfortabler als ein Handy.
  5. Muss ich auch noch was zum Besten geben: Ein Freund und Arbeitskollege von mir hat mal ganz weit weg von der Zivilisation in den australischen Outbacks ein Auto aufs Dach gelegt. Sie hatten ein PLB ohne Rückkanal dabei. Nach seiner Aussage war es eine Mega-Tortur zu entscheiden ob sie warten sollen oder mit vermutlich zu wenig Wasser zu Fuß losgehen. Letztendlich haben sie gewartet und Hilfe kam aber er würde das nicht gerne nochmal erleben müssen. Zwei-Wege Kommunikation hat schon auch was
  6. Megaspanneder Tread! Nur mal so als Feedback an die kompetenten Beitragsersteller. Ich weiß jetzt für mich, dass ich noch einen RECCO Reflektor brauche und mein inReach für meinen Bedarf ausreichend ist, ich aber auf See oder ganz weit weg von der Zivilisation ein PLB bräuchte, vielleicht sogar zusätzlich. Was macht jetzt der TE? Grüße, tolles Forum Buzz
  7. Hallo, das inReach mini hat auch eine Routingfunktion (ohne Karte). Wen Du vorher die Route drauf lädtst und mit einer Papierkarte kombinierst, sollte als Backup für die Navigation mehr als adäquat sein. Dann hast Du zwei (Handy + inReach) Geräte, die Dir per GPS Deinen Standort verraten können und eine absolute failsafe Backuplösung wenn Du noch einen kleinen Kompass dazu nimmst. Ich habe mir vor kurzem ein inReach mini gegönnt, obwohl ich meistens recht zivilisationsnah unterwegs bin. Die Zwei-Wege Kommunikation mit den Lieben zu Hause ist für mich ein added Value, der mir die 15 E
  8. Ich persönlich nehme eher einen etwas "dünneren" Schlafsack und dazu die Daunenjacke und Daunensocken mit, falls es doch einmal etwas kühler wird. Die Daunenjacke (von Decathlon) habe ich ohnehin fast immer dabei und darin schläft sich's wunderbar, Daunensocken wiegen quasi nichts und die Füße sind doch meistens das, wo man am ehesten friert. Ich denke das Daunengewicht allein sagt nicht viel. Mein Cumulus Quilt hat nur 350g Daune und ich finde es auch bei unter 0 Grad noch schön kuschelig (zugegeben mit Daunenjacke und Daunensocken).
  9. Hallo, ich suche einen ultraleichten Rucksack für meine Tochter. Es geht um Wochenend-Übernachtungen mit Zelt, ich werde zwar einiges von Ihrem Equipment tragen, aber ein bischen etwas muss Sie schon selbst tragen Körpergröße 152 cm Rückenlänge 43 cm Danke für alle Tips schon im Voraus Buzz
  10. Der MSR - Titan Kettle wiegt 118g, 85g ohne Deckel - gerade nachgewogen. Finde den auch nicht schlecht, nur die fehlende Messscala nervt.
  11. Klar ist, dass man beim alleine Wandern und Übernachten keinen Beitrag zum Infektionsgeschehen leistet. Ich habe nur keine Lust auf Diskussionen oder Bußgeld - auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist. War deshalb vor zwei Wochen auf dem Moselsteig im Landkreis Cochem-Zell unterwegs
  12. Lustig, in dieser Hütte habe ich im Oktober übernachtet. Jetzt im März weitergeführt aber noch nicht abgeschlossen - pandemiebedingt aufgrund von Ausgangssperre...kann aber viele der Orte wiederkennen, wirklich schön da.
  13. Wirtschaftsinformatiker hier...muss nicht nur gelöst werden sondern auch in einen Prozess
  14. Orthopädische Schuheinlagen hatte ich mal vor vielen Jahren am Anfang meiner Laufkarriere. Konnte ich mich nicht daran gewöhnen. Gewöhnt hat sich dann aber der Körper an die Lauferei - dauert halt 3 Jahre, auch wenn's Anfänger nicht gerne hören. Vielleicht probiere ich die Superfeet mal aus, danke
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.