Jump to content
Ultraleicht Trekking

der_ploepp

Members
  • Gesamte Inhalte

    295
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

der_ploepp hat zuletzt am 18. November 2018 gewonnen

der_ploepp hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über der_ploepp

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

1.267 Profilaufrufe
  1. Aufstellen, abdichten, so lange stehen lassen wie möglich, mit Talkum-/Babypuder bestäuben damit du es zusammenpacken kannst ohne zu verkleben, in der Wohnung fertig trocknen lassen...
  2. Ich werfe mal das Tipik Pioulou ins Rennen, das könnte für dich lang genug sein und kommt aus der EU.. Hier nur als Tarp (ohne Boden etc): https://tipik-tentes.fr/pioulou Hier mit Innenzelt: https://tipik-tentes.fr/tentes/Pioulou_DT Ich habs selbst (noch) nicht, überlege aber eins zu ordern....
  3. Diese Befürchtung ist zu unrecht: die TAR Matte wird in den Innendurchmesser des Pumpsacks gesteckt, die Exped Matten werden aussen augesteckt - das beisst sich überhaupt nicht!
  4. Exped Synmat Hyperlite MW (also normal lang, aber breit). Finde das Ventil, das rascheln und die Oberfläche angenehmer als bei den Xlite. Allerdings schlafe ich auf den Querkammern von TAR ruhiger als auf den Längskammern der Exped...
  5. Welchen Vorteil haben die Zähne und wie hast du die Schnüre an deren Ende festgemacht?
  6. MYOG Spirituskocher und irgendein Windschutz?
  7. Kleberückstände von Gläser-Etiketten entferne ich mit Speiseöl.
  8. @kaik411 Das Buch „Not the West Highland Way“ wäre wohl ebenfalls spannend für dich...
  9. Hast du dir die DD Tarps schon angeschaut? Ich meine das gibts auch in orange?
  10. Spannend, wie so ein alter Thread wiederbelebt wird, obwohl der TO auf keine Antwort reagiert hat...
  11. - Packsäcke von der Matte und vom Zelt können idR weggelassen werden - digitale Karte oder Kartenapp reicht aus, zur Not trifftman auf genügend Leute während dem Classic. Papierkarten können genauso versagen wie digitale! - Kompass habe ich noch nie vermisst - statt dem grossen Müllsack von FR einen eigenen, kleinen mitnehmen - wenn überhaupt zusätzliche Packsäcke, dann reicht einer für Kleider und Schlafsack zusammen - deine Hose ist wahnsinnig schwer! Da findest du was günstiges unter 300g. - Flachmann (wird dir viel Freude bereiten) - im Zelt, beim Aufbau, fürs Kartenlesen (wenn du die mitnimmst) etc. bevorzuge ich die Stirnlampe gegenüber dem Phone! - Statt der Schaufel einen Hering, Hände, Treckingstöcke benutzen - kann der Hirschtalg nicht gegen das Shaving helfen? Kleiderwahl überdecken um es zu verhindern? Ist ja nun doch eine recht kurze Tour... - ein kleines Stückchen Seife wiegt fast nichts. Ausserdem gehört mMn Seife nicht in die Natur - egal ob abbaubar. Mit Wasser kommst du weit genug - wieviel Blatt WC Papier brauchst du wirklich? Packst du es ein (auch das gehört nicht in die Natur)? Dann plus Ziploc Soweit einige Tipps von mir ohne neu kaufen zu müssen. Grundsätzlich bist du aber recht gut ausgerüstet und hast schon einiges einsparen können!
  12. Mittagsschlaf oberhalb des Lago Maggiore im Tessin
  13. Während der letzten zwei Wochen sah mein Schlafzimmer so aus: Auf dem Gurten, dem Hausberg von Bern. Dort habe ich beim Auf- und Abbau des Gurtenfestivals gearbeitet und mit Blick auf die eigene Wohnung genächtigt Das beste war jeweils der Wecker: (Leider werden meine Bilder wegen der verdreckten Linse sehr unscharf...)
  14. Falls die Suche erfolglos bleiben sollte: eines der letzten Alpha Modelle zum Schnäppchenpreis ergattern und S2S Nano Bugnet annähen und/oder mit Kamsnaps (Netz verstärken!) befestigen...
  15. Den Cumulus 150er und 250er würdest du aber als 3JZ Quilt bezeichnen?? Ich brauche für Frühling und Herbst (Temp. unter 8 Grad) min. 350g Daune!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.