Jump to content
Ultraleicht Trekking

der_ploepp

Members
  • Gesamte Inhalte

    199
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über der_ploepp

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

766 Profilaufrufe
  1. der_ploepp

    Moskitonetz mit Boden

    Das Thema Zecken wurde hier bereits recht ausführlich diskutiert. Das Hauptproblem scheint zu sein, dass ihr die Zecken meist unterwegs „einsammelt“ und diese dann Zeit haben, sich einen schönen Ort zum beissen zu suchen. Um dennoch auf deine Frage zu antworten: wäre selbst nähen, bzw das zusammennähen eines StS Mosquito Net Nano und eines Bodens (z.B. Polycryo) eine Option? Das 1er Netz geht auch gerade so zu zweit, vorallem wenn ihr keine breiten Matten habt...
  2. der_ploepp

    Terra Nova Laser Elite 20

    Da ich mir den neuen Rucksack erst kaufen möchte wenn der verkauft wurde: er ist noch zu haben
  3. der_ploepp

    2-3- Personen Zelt

    Trekkertent produzieren auf Wunsch eine breitere Version vom Drift. Dafür braucht ihr aber Trekkingstöcke und Geduld betreffend des Liefertermins.
  4. der_ploepp

    Terra Nova Laser Elite 20

    Da mir die Rückenlänge etwas zu kurz ist und die 20L mit Apex-Quilt und Essen etwas knapp sind, möchte ich mit einen neuen 30L Rucksack zulegen. Vorher muss der alte aber gehen: Gekauft vor fast genau einem Jahr (2.8.2017) und damit noch ein Jahr Garantie. Zustand gut, nur ab und zu als Daypack benutzt. Aufgrund eines Felskontakts 2 kleine Löcher, wurden mit Klebeflicken repariert (hält 1A). Gewicht: 215g (ohne Brustgurt). Preis: 35€ / 40 CHF zzgl Versand aus der Schweiz (oder Abholung in Bern).
  5. der_ploepp

    Te Araroa 2018/19

    Wir waren nur auf der Südinsel unterwegs und habe nicht immer gefiltert, daher hat uns der Mini gereicht. Gut möglich dass dieser je länger je mehr verstopft!
  6. der_ploepp

    Schnäppchen

    OT: Besten Dank - ich wurde bereits von jemand anderem per PN angeschrieben. Ich hoffe du kannst auch alle 5 brauchen? --> sonst PN
  7. der_ploepp

    Te Araroa 2018/19

    Wir hatten genau diese PB dabei, hat gute Dienste geleistet. Wie du das Wasser aufbereitest ist dir überlassen. Teilweise fanden wir eine Aufbereitung unnötig, aber es hat doch sehr oft Tiere (Schafe) entlang der Bäche... Ich mag halt den Chlorgeschmack nicht, darum haben wir gefiltert (Sawyer mini - langsam, aber ging).
  8. der_ploepp

    Schnäppchen

    Leider kann ich vom grossen Fluss nicht in die Schweiz bestellen - falls jemand nicht alle 5 braucht nehm ich gerne zwei...
  9. der_ploepp

    Isomatte, die bequemer ist als TAR prolite

    Da mir die Neoair Xlite auch zu stark raschelt, habe ich mir die Trekker gekauft. In Grösse L für Camping etc. und in grösse LT (Large Torso, 120x63cm, 388g) fürs Trekking. Rucksack unter die Beine/Unterschenkel und fertig - reicht bequem für 3 Jahreszeiten und ist mit 70D sehr robust! Als Alternative für 3-JZ und Ganzkörpermatte kann ich auch die Exped Synmat HL empfehlen, R 3.3 und 365g bei Grösse M. Etwas lauter als die Neoair Trekker, aber leiser (und robuster) als die Xlite.
  10. der_ploepp

    Te Araroa 2018/19

    Display-Helligkeit runter, dunkler Hintergrund, Flugzeugmodus, Fingerprint ausschalten, jegliche Benachrichtigungen aus, bei iPhone Siri und Fitnessdaten aus, möglichst alles aus der Suche ausschliessen etc. Sprich möglichst alles was im Hintergrund Rechenleistung benötigt vermeiden. Auf Google findet man Anleitungen dazu...
  11. der_ploepp

    Gewitter im Zelt - gefährlich?

    You made my day!
  12. der_ploepp

    Te Araroa 2018/19

    Zumindest auf der Südinsel dürfte dies aufgrund des oft nicht vorhandenen Empfangs meist scheitern... Daher empfehle ich das Smartphone für die Navigation, evtl. Photos und Musik zu nutzen und für den Notfall zur Sicherheit ein leichtes PLB (z.B Ocean Signal, 115g) mitzunehmen!
  13. der_ploepp

    Te Araroa 2018/19

    Was hast du denn alles vor mit dem Smartphone? Wir hatten zu zweit eine 10‘000er dabei, habe das iPhone für die Navigation, wenig Musik hören sowie Abends ca 30min Hörbücher (bin meist vorher eingeschlafen) genutzt. Mit ein paar „Tricks“ reichte ein Akku so (wenn ich mich recht entsinne) 3 Tage.
  14. der_ploepp

    Schlafsack Entscheidungshilfe, Te Araroa

    Ein 350er Schlasa klingt vernünftig wenn du eher warm schläfst. Ich war 2 Monate mit Daune auf der Südinsel unterwegs und hatte keine allzugrossen Probleme, die Daunen trocken zu halten. Verlangt aber etwas Disziplin was das Auslüften und Trocknen angeht. Die nassen Füsse hatte ich auch, aber weniger vom Regen als von Flussdurchquerungen, schlammigen Wäldern, feuchtem Gras und Sümpfen.... Wir hatten auch ein Zelt dabei, waren aber meist froh um die Hütten, sofern diese nicht zu stark belegt waren. Das Zelt muss weder auf- noch abgebaut oder getrocknet werden. Es gibt Feuerstellen, Tische und Bänke sowie stehhohe Räume - angenehmer Komfort nach 10 Stunden laufen wie ich finde...
  15. der_ploepp

    Schlafsack Entscheidungshilfe, Te Araroa

    Das hängt unter anderem auch davon ab, ob du eher warm oder kalt schläfst (Erfahrungen mit anderen Daunen Schlafsäcken) und wieviel Isokleidung du noch dabei hast. Spätestens auf der Südinsel wirst du einige Nächte um/unter dem Gefrierpunkt haben. Ich hatte einen 350er Quilt, was in etwa einem 400er Schlasa entspricht und war froh um die Reserve - nach 2-3 Monaten lässt die Daune womöglich etwas nach...
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.