Jump to content
Ultraleicht Trekking

waldgefrickel

Members
  • Gesamte Inhalte

    231
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

waldgefrickel hat zuletzt am 8. Juli 2019 gewonnen

waldgefrickel hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über waldgefrickel

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Leipzig

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Das Multitool ist hiermit auch verkauft, es gibt also noch: Taschenmesser Yama Tarp-Schnurset 4L Packsack Handschuhe (beide) Feuerzeuge Voile Strap + Ratsche + Flex-Trainer
  2. Der Agilist ist hiermit auch verkauft, der Rest noch zu haben, also noch da: Oberteile (bis auf EE-Weste) gefütterte Hose + Handschuhe Socken + Göffel Gram Cracker + Gas-Kocher HMG Innenzelt fürs Ultamid 4 Feilschen weiterhin erlaubt
  3. Vielen Dank, @Harakiri, @questor & @JanF da bin ich ja zumindest schonmal beruhigt was Regen + Faltmatte angeht—hatte das schon erwartet dass da nicht vieeel eindringen kann. Bei mir hat sich da in den letzten Jahren folgendes System etabliert (1,87cm, ~80kg 'Leergewicht'): Womens X-Lite + ne 30g Arschmatte (plus Rucksack, beides unter die Füsse zum Schlafen): Fürs Gewicht das wärmste was ich je hatte, bequem, bisher keine Problme, zu keiner Jahreszeit. Ich hab nur noch eine! (OK, zugegeben: die 5mm Evazote für im Winter drunter wenns schnäpperkalt wird oder alleinig im Sommer, wenn ich leiden will—aber das passiert beides sehr selten) Packliner === Blasesack für die Matte, double-use. Klar, ne Faltmatte aufn Boden werfen geht noch schneller, aber ~4 mal den Sack aufschütteln, reindrücken und mit einem Atemzug 'vollmachen' ist jetzt für mich auf kein Stress In der Hängematte: definitiv Underquilt. Ich hab drei Rucksäcke zur Verfügung: ~28L, für jetze wenns warm ist und mal n Wochenende/Overnighter/Tagestouren, ~37L für wenns nicht so warm ist und/oder für mal mehr als nur n Wochenende (4-5 Tage zwischen Resupplies) oder 55L (zPacks ArcBlast, mein schwerster)—eigentlich nur noch fürn Winter oder wenns weniger ums Wandern sondern eher ums Campen mit Freunden/Familie geht. Selbst in den 37L (Palante) passt die denke ich nicht mit dem Geraffel für ein Wochenende rein, ausser ich komprimier den anderen Kram stark, was das Packen wieder umständlicher macht. D.h. ich müsste da am Ende den ArcBlast rausholen—und für die meisten Trips ist das dann echt zuviel. Hm, hm, hm Ich hab bisher nie ein Rückenpolster vermisst—die X-Lite wird zusammengefaltet und kommt innen an den Rücken, Flickset ist natürlich immer mit dabei, musste es bisher nie nutzen (+~5g). Pyramide/Schlafhöhe wär n Argument, aber da müsste ich mir erstmal ne Pyramide kaufen, und auf den abgelegeneren Pfaden im Harz/Erzgebrige/Sächsische Schweiz, wo ich meistens unterwegs bin, ist zumindest quer draufschnallen tatsächlich oft keine Option... jenseits der Baumgrenze oder in Norwegen etc. wär mir das glaub ich auch egal.
  4. Der Underquilt und die Wanderstöcke sind hiermit auch verkauft. Hopphopp, nehmt mir das Zeug ab, bevor ich mich wieder mit den Pappnasen von ebay-Kleinanzeigen rumschlagen muss!
  5. Ggf. off-topic, aber vielleicht hier trotzdem OK: Ich bin ja auch immer mal am Hadern mir eine nicht-aufblasbare Isomatte für den dauerhaften Einsatz zuzulegen—aber genau das Problem hält mich irgendwie immer davon ab, so ne Matte ernsthaft mal auszuprobieren. Abgesehen von den 4-5mm Evazoten (die noch in den Rucksack passen, mir aber viel zu unkomfortabel sind) gibt es ja noch die Faltmatten/dickere MYOG 9mm+-Varianten. Die Vorteile der Faltmatte sind mir klar, aber was den Transport davon angeht sehe ich eigentlich nur Nachteile: Die Matte ist im Rucksack: würde für mich bedeuten, dass ich einen größeren Rucksack mitnehmen muss, der dann wieder schwerer ist: Gewichtsersparnis im Vergleich zur X-Lite: null, wenn nicht sogar schlechter Die Matte ist am Rucksack: überwucherte Trails/Klettersteige/Querfeldein fängt an nervig zu werden. Und was ist wenns regnet? Schlaft Ihr dann nachts auf ner nassen Matte, oder kommt ins innere/zusammengefaltete nicht so viel Wasser ein? Den wirklich einzigen damit für mich relevanten Vorteil ist Handhabbarkeit, im Sinne von: "hinwerfen fertig, Löcher?—egal". Ist es das wirklich wert? Momentan bin ich eher noch im Lager "ich seh lieber wie n Tagestourist aus und brauch 5 Minuten länger für den abendlichen Nestbau, schlaf dafür aber auch auf Fels bequem". Challenge me.
  6. Ebenfalls verkauft ist nun der Sawyer-Wasserfilter—der Rest ist noch da: hopphopp! Feilschen erlaubt!
  7. Anti-Rutsch fand ich auch eher mittelprächtig. Schon gut, und ein wenig besser als Silkon-Streifen unterhalb der Thermarest, aber nicht so gut wie oben genanntes Evazote-Material. Aber ich hab mit rumrutschen nie so das Problem wie anscheinend viele andere...
  8. Ich hatte mir die Matte vor ~3/4 Jahr direkt bei backpackinglight.se gekauft (die und die 9mm-Variante). Und wie Ken in seinem Video (https://www.youtube.com/watch?v=OnjPeJiPP2I) dazu auch schon sagt: grosser Nachteil: nicht besonders haltbar. Kleine Äste oder Steine bohren sich da schnell durch, und ich hatte nach nem langen Wochenende Nutzen als Arschmatte schon die ersten Löcher drin. Ich bin dann aus Nachhaltigkeits-(und ich muss nicht sooo sorgsam sein)-Gründen wieder auf Standard 4mm-EV-50 von Extremtextil umgestiegen: https://www.extremtextil.de/evazote-ev-50-4mm-plattenware.html). Klar: schwerer, aber für meinen Einsatzzweck (draufsitzen, was für unter die Füße weil Torso-Matte) hab ich die eh so kleingeschnitten, dass das nur™ ~15g Gewichtsunterschied sind. Bei voller Länge natürlich was anderes.
  9. Hehe, ne. Da bin ich doof—im Sinne von: manchmal rede ich mir ein, bestimmte Dinge 'haben zu wollen/zu brauchen'. Und dann bestelle ich; nie mit dem Hintergedanken das alles oder was ähnliches aus den Kisten wieder verkaufen zu wollen. Wenn ich dann bei manchen Gegenständen (egal ob neu gekauft oder durch was Neues ersetzt) merke: "Meh, kann weg", dann landet es erst bei Freunden/Familie, dann hier, dann bei ebay Kleinanzeigen. Da einiges davon aber mittlerweile eher in die Kategorie 'special interest' passt (Titan-Kackschaufel für 39$—fuck yeah, wem soll ich das aus meinem Freundeskreis bitte andrehen?), ist hier im Forum schon Haupt-Flohmarkt-Anlaufpunkt. Denn hier findet sich das entsprechende Zielpublikum. Aber wenn es das Biete-Forum hier mal nicht mehr geben sollte: das wird mich nicht davon abhalten weiter Zeug auszuprobieren.
  10. Die normale Version sollte bei Deiner Körpergröße ausreichen. Mir wärs mit 1,86 zu klein und die ~100g Mehrgewicht wert. Kein besonderer Grund Farbe würde dann (so wie auch bei vielen anderen Herstellern) wahrscheinlich entweder: SilNylon in Braun/Grün oder DCF/Cuben in Camo werden. Ich hab das Solomid XL genau in der Konfiguration schon laaange auf meiner 'will ich haben'-Liste.
  11. Ich probier ja auch ab und an Fancy neues Gedöns aus, dass ich mir neu aus sonstwoher bestelle, noch Zoll und Versand draufzahle, und dann bei Nichtgefallen wiederverkaufe und hier ins Forum stelle. Im Normalfall sind das nur meine Preisvorstellungen die sich an Zustand und Originalpreis, den ich gezahlt habe orientieren, und feilschen ist bei sowas (zumindest bei mir) eh immer erlaubt. Ich hab auch schon Dinge hier im Forum erstanden, und hatte nie das Gefühl, dass jemand seine Sachen verkauft um Geld zu verdienen. Ich denke nicht, dass hier Neulinge nun übern Tisch gezogen werden, eher im Gegenteil: wenn hier über Gebrauchtkäufe Neulinge die Gelegenheit bekommen für 2/3—4/5 des Neupreises ein schniekes Cuben-Ding aus USA auszuprobieren (ohne Zoll und überteuerten Versand), dann ist das doch ne gute Sache. Wenn der/die Neuling dann merkt: ah ne, ist doch nix, dann landet das halt (noch günstiger) wieder hier, und gut. Der Flohmarkt ist ja unabhängig von der Gear-Beratung, die es hier auch noch für lau gibt Ich hätte ohne dieses Forum wahrscheinlich noch viel mehr Kohle für Equipment rausgeschmissen.
  12. Die Anforderungen klingen für mich sehr nach einem Mid, also einem pyramidenförmigen Zelt, was mit nem Trekking-Stock in der Mitte aufgebaut wird. Preislich gibts da fast alles, vom günstigen DD Hammocks Pyramid-Tent bis zum 'mittleren Preissegment' wie z.B. dem Mountain Laurel Designs Solomid (XL) bis hin zu Deluxe-Varianten von HMG oder Locus Gear. Prinzip immer das Gleiche, nur unterschiedlich leicht/teuer/durchdacht. Ggf. wenn auch nicht ganz so Richtig-Scheisswetter-Stabil auch Einmannzelte von Tarptent (Aeon Li, z.B.) oder Zpacks (Plexamid). Das wäre dann aber auch schon gehobene Preisklasse. Preisvorstellung, von ~100 Euro—700 Euro alles dabei Nur die Farbe könnte je nach Hersteller schwierig werden, z.B. schränkt das wiederum die Materialauswahl/Zeltauswahl ein.
  13. So, verkauft ist hiermit: EE Apex-Weste Warmpeace kurze hose Fancy Feest Stove Der Rest ist noch zu haben. Gogogo
  14. Prinzipiell würde ich ja empfehlen: schau einfach mal bei Tapir vorbei, die sind super und haben ne gute Auswahl, aber iss halt grade nich, wa. Der Osprey Talon, der nicht mehr verfügbare Deuter Hike Air oder ein GG Lonestar kommen vielleicht auch noch in Frage. Allerdings: gewichtsmäßig biste da in der gleichen Klasse wie beim Hyberg, oder sogar drüber. Ich hatte damals™ auch die gleiche Idee: einen Tagesrucksack für alles—und den hab ich für meine Einsatzzwecke einfach nicht gefunden. Ich hab jetzt einen dedizierten Alltags/Büro-Rucksack + den ('grossen') Wanderrucksack + n kleinen Running-Pack für Tagesausflüge. Nicht nachhaltig und viel zu viel Geld ausgegeben, aber der Bürorucksack taugt nix für 'draussen' weil schwer und keine Schulterriementaschen etc. und der Draussen-Rucksack taugt nix fürn Alltag, weil fällt in sich zusammen und kein Laptop-Fach etc. Für Overnighter fänd ich den Hyberg immer noch OK—komprimier Deinen Schlafsack/Quilt nicht, dann bekommste eigentlich jeden Rucksack voll Grüße zurück aus Leipzig!
  15. Am Ende garnicht so viel losgeworden wie gedacht, denn "die wollen doch alle im nur das Selbe!11elf" Noch zu haben ist: Underquilt Taschenmesser Yama Tarp-Schnurset 4L Packsack Handschuhe (beide) Stöcke Feuerzeuge Voile Strap + Off-Topic Zeug
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.