Jump to content
Ultraleicht Trekking

waldgefrickel

Members
  • Gesamte Inhalte

    211
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

waldgefrickel hat zuletzt am 8. Juli 2019 gewonnen

waldgefrickel hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über waldgefrickel

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Leipzig

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Bei 7,6kg Basisgewicht—selbst wenn Du mit einem anderen Zelt ein halbes Kilo sparen kannst—gibt es denke ich auch noch weitere Optimierungsmöglichkeiten. Hast Du eine Packliste, die Du dem Forum zeigen kannst/willst? Wenn wir danach mit Dir durch sind, kannste beide Zelte mitnehmen und bist unter 6 Kilo
  2. Dann bietet sich vielleicht auch noch der hier an: https://atompacks.co.uk/collections/frontpage/products/the-atom-35l Wenn Du es mit Extra-Features nicht übertreibst, bleibste auch noch bei unter 500g. Der Weitläufer ist dann leider zu gross. Ich bin sehr mit meinem Palante zufrieden, in der kleineren Größe (Body 31L) ist der aber vielleicht auch ne Option: https://palantepacks.com/product/v2/
  3. Möchtest Du 35L Gesamtvolumen (also inkl. Aussentaschen, so wie manche Hersteller das berechnen) oder 35L Innenvolumen (Hauptfach)?
  4. Bei Sammelbestellungen, wenn der Gesamtwarenwert dann ziemlich sicher über 1000 EUR liegt, muss man Zoll dann auch schriftlich anmelden. Man kann aber auch DHL/die Post (sorry, blick da nicht durch) beauftragen, dass die das gegen ein weiteres Entgelt (zzgl. zu Versand, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer. Dennoch: meist lohnt eine Sammelbestellung hinsichtlich Versand. Der Dollarkurs tendiert auch gerade wieder in Richtung 'gut für Import'. EE wär ich ggf. dabei—ich überleg mal noch.
  5. Ich hab keinen zuhause, aber mein lokaler Outdoor-Retailer hat die gerade im Angebot: https://www.tapir-store.de/micro-puff-hoody-men/
  6. OT: Die Kommentare die ich mit Sandalen bekomme sind ja auch nicht besser, wa!
  7. OT: Tatsächlich hatte ich einmal einen begeisterten Kommentar. "I really like your gaiters"—der kam aber natürlich nicht von einem Herren.
  8. "Was hast Du denn für alberne Schuhe an?", "Hast Du die nem Mädchen geklaut?" oder andere nutzlose sexistische Kackscheisse, weil ich quiteschbunte Gamaschen trage. Als grosser bärtiger Mann! Schlimm™! (zugegebenermassen war ich bei der Wahl meiner Dirty-Girl-Gaiters nicht zurückhaltend)
  9. HA! Aber auch von mir ein +1 für dirty-girl-gaiters. Bunt, luftig, hält Dreck aus den Schuhen. Wenn ich in Trailrunnern unterwegs bin, hab ich auch immer Gaiters an, denn dann auch meist nur ne kurze Hose. In Sandalen macht das wenig Sinn, und wenn ich Wanderstiefel anhabe (), dann ist ne lange Hose drüber. Alleine für die Kommentare anderer Wanderer lohnt datt!
  10. Hallo Martyn, hach—der GR221 steht auch schon länger auf meiner Liste. Naja, vielleicht nächsten Winter/Herbst Ein wenig Input zu Deiner Packliste, denn zum Trail kann ich leider nichts sagen (aber die Wetter-Bedingungen etc. sind mir bekannt)—wie immer gilt: nur Vorschläge. Wenn Du der Nachhaltigkeit lieber nix neues kaufen möchtest, dann finde ich das gut! Das Kochsystem ist ziemlich schwer. Wenn Ihr das zu zweit nutzt lass ich das durchgehen, aber hier kannst Du definitiv viel Gewicht sparen! (z.B. Toaks 1.3L Topp (133g) + so n Billo-25g-Gaskocher + Alufolie als Windschutz) Das Sherpa-Fleece ist auch heftig. Wenn Du wirklich ein Extra-Fleece einpacken willst (zu T-Shirt, Long-Sleeve, Daunenjacke und Regenjacke), dann findest Du vielleicht auch was leichtere (Patagonia TW, Decathlon MH100, Montane Allez Micro-Hoodie...) Klamotten-Packsack kann raus. Hast einen Packliner Nur ein paar Socken? In den Sealskinz würde ich nicht wandern wollen... Die Powerbank ist für die Kapazität bissi schwer. Da gibt es bessere was das mAh/g-Verhältnis angeht, aber da sparste höchstens 30g, wenn Du bei 5000mAh bleiben willst Das Ladegerät + Kabel ist sehr schwer, da kannste locker die Hälfte an Gewicht sparen Nagelknipser + Messer aus, kleine Schere/Mini-Victorinox rein Druckverband, Desinfektionstücher (wirklich so schwer?) und Gerinnungsmittel ist schon eher speziell. Zumindest den Druckverband könntest Du immer irgendwie improvisieren (Buff, Handtuch), ein paar kleine Alkohol-Tücher wiegen viel weniger, ansonsten einfach Dr-Bronners-Seife. Beim Bouldern hätte ich eher Bammel vor Verstauchungen anstatt Druckverbandswunden Aber eigentlich: bei erste Hilfe rede ich niemandem rein. Und wie das mit dem gefriergetrocknetem Wasser funktioniert, musste mir mal zeigen! Viel Spass!
  11. Würde ich genauso sehen. Wir haben dann ja letztendlich ne Hüttentour draus gemacht und ich hatte keinen Schlafsack dabei. Aber die Nächte in denen ich nicht abends noch entspannt draussen sitzen konnte waren sehr rar. 350er reicht, und wenn Du mal n wilden Wetterumschwung hast (wir hatten an zwei Tagen nachts -9 Grad und hüfthoch Neuschnee, sonst immer deutlich wärmer), dann kannst Du immer noch spontan auf Hütten umschwenken.
  12. Ich habe im Podcast-Schwestern-Thread zwar auch welche empfohlen, aber auf Tour höre ich eigentlich nie welche. In den öffentlichen Verkehrsmitteln auf dem Weg zur Tour oder wieder aufm Nachhauseweg ist das aber ganz nett. Musik jedoch—vor allem wenn ich alleine unterwegs bin—vorm Schlafengehen: Sonnenuntergang und Berge gucken und n bisschen genauso zauberhaft brachial garstigen Doom-Metal dazu: ich sage nicht nein!
  13. Ich würde auch Backpacker Radio empfehlen, wenns richtig nerdig werden soll (und wenn Du dich dann in der Thru-Hiker-Community rumtreibst, aufm PCT), dann ggf. auch The Trail Show. Ansonsten: Methodisch inkorrekt (Wissenschafts/Forschungspodcast) Die ZEIT online (verschiedene Podcasts, aber keiner schlecht) Lila Podcast (weils wichtig ist) The Inquiry (englisch, von BCC: kurze Folgen zu nem aktuellen Thema + Hintergrund) Ten Percent Happier (gute Interviews mit spannenden Leuten, Meditation)
  14. "Not all of us can afford to not exploit slave labor and torture animals."—pures Gold, der Beitrag Und mein Katabatic-Quilt ist nicht zu kalt. Nie!
  15. Kommen englischsprachige Podcasts auch in Frage?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.