Jump to content
Ultraleicht Trekking

ChristianS

Members
  • Gesamte Inhalte

    210
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über ChristianS

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Niedersachsen

Letzte Besucher des Profils

1.087 Profilaufrufe
  1. Black Pack - noch ein Rucksack

    Halloa, die Schultergurte waren schon etwas tricky, weil die Netztaschen nicht nachträglich draufgenäht sind, sondern in die Schultergurt-Nähte integriert sind. Mal sehen, ob ich das sprachlich einigermaßen erklären kann... Vom Grundprinzip her sind sie nach dem Schnittmuster von @Andreas K. aufgebaut, bestehen aber aus zwei Lagen 3mm-3D-Mesh. Diese werden links auf links mit Nadeln aufeinander geheftet und jetzt kommen schon die Netztaschen und der Brustgurt ins Spiel. Diese müssen jetzt vorbereitet sein und ebenfalls an die richtige Stelle positioniert zwischen den 3D-Mesh-Lagen mit fest gesteckt werden. Dabei muss man "verkehrt herum denken", da das Ganze ja nochmal auf rechts umgestülpt wird. Die Netztaschen habe ich dabei erstmal nur wie einen halben Schlauch eingesetzt, die untere Öffnung der Taschen wird später verschlossen. Wenn dann alles richtig positioniert ist, wird in 1cm Abstand einmal umlaufend drübergenäht (oben offen lassen). Anschließend durch die obere Öffnung umstülpen. Dann offenbart sich, ob man alles richtig bedacht hat. Anschließend habe ich kantennah umlaufend drüber genäht, im Bereich der Taschen aber in die Taschen hinein, damit man nicht über den Netzstoff näht. Zum Schluss habe ich die Taschen unten zusammengerafft und gefaltet und auf den Schultergurt aufgenäht, so dass die Taschen einen Boden haben. Ich hoffe, das war verständlich
  2. Jacken - UL und trotzdem funkenfest. Gibt's das?

    Entscheidend ist das Gewebematerial. Wenn hier nur Kunstfaser (PE, PA) verarbeitet wurde, schmilzt es schnell weg. Erst in Kombination mit nicht-schmelzenden Fasern wie Baumwolle wird es funkenfest. Dann sind wir bei @Stromfahrers Mischgewebe. Und die sind selten leicht.
  3. Black Pack - noch ein Rucksack

    Ja, ich finde das Konzept auch sehr praktisch, zumindest für alles auf das man schnellen Zugriff beim Laufen braucht, wie z.B. Futter. Für Kameras o.ä. eher weniger geeignet. Das wärs gewesen. Aber nur wegen der Farbe werde ich den Rucksack nicht nochmal überarbeiten. Gute Frage! Noch habe ich nicht nachgewogen, aber es sind bestimmt 5-10g mehr geworden
  4. Black Pack - noch ein Rucksack

    Kleines Update zum Rucksack: Zwischenzeitlich habe ich mir etwas von dem elastischen Netzstoff von adventurexpert entsprechend dem Tip von @Lightlix besorgt. Macht einen guten, fest-elastischen Eindruck. Also habe ich schweren Herzens den Boden am Rucksack rausgetrennt und einen Neuen incl. dem besseren Netzstoff eingenäht. Was soll ich sagen: Ein Stilbruch! Dieses Grau! Funktional aber top! Zusätzlich habe ich noch zwei Kamsnaps angebracht, so dass sich bei Bedarf die Öffnung verkleinern lässt und die Ladung sicherer verstaut ist.
  5. E6 zwischen Braunschweig und Altenau

    zu 1.: Auch der Rucksack ist ein Eigenbau (vom Pa´lante inspiriert), genau wie das Tarptent (s.o.), die Windjacke und -hose. zu 2.: Das sind Merrel Trail Gloves der 3. Generation Viele Grüße!
  6. E6 zwischen Braunschweig und Altenau

    Nein, das ist ein Eigenbau.
  7. E6 zwischen Braunschweig und Altenau

    Teil 5 Hier warte ich den heftigsten Regen kurz ab. Es klart wieder auf und über der Staumauer in der Ferne ist ein kleiner Regenbogen zu erkennen. Herbstliches Stilleben am Wegesrand. Eine weitere kleinere Staustufe. Die obere Staustufe ist sehr gut gefüllt. Zeit für die Nachtruhe. Frühstück! Hier ist das Wasser der Oker stark bräunlich. Da musste ich zum Glück nicht entlang. Mal wieder so eine Harzer Waldautobahn. Am Ende dieses Abschnittes breche ich die Tour ab und lasse ich mich von meiner Frau abholen, da ein starker Orkan angekündigt wurde, den ich nicht im Harz erleben wollte. Leider ein etwas abruptes Ende meiner Tour, die gerne noch ein paar Tage hätte weitergehen können. Vielen Dank an alle, die bis hierhin gelesen haben Ende
  8. E6 zwischen Braunschweig und Altenau

    Teil 4 Die bei Kletterern beliebte Marienwand. Vielfältige Blicke auf verschiedene Teilgewässer der Oker. Der letzte Abschnitt zur Okertalsperre verläuft entlang der Straße. Pausenmöglichkeit an der Okertalsperre, die ich für einen heißen Kakao und ein Stück Kuchen nutze. Südlich der Mauer. Nördlich der Mauer. Trotz des nassen Sommers und Herbstes 2017 nicht gerade voll. Hej, endlich wieder Regen! to be continued
  9. E6 zwischen Braunschweig und Altenau

    Teil 3 Weiter gehts über typische Harzer Waldautobahnen Richtung Okertal. Päuschen an der Halleschen Höhe. Der Weg wird endlich wieder reizvoll. Im Okertal fließt Wasser auf vielfältige Weise gen Tal. Aussichts-Felsen im Tal. Etwas störend ist nur die stark befahrene Strasse, die man selten sieht, aber ständig hört. Herbstfarben. to be continued
  10. E6 zwischen Braunschweig und Altenau

    Teil 2 Endlich mal ein Pfad in einem Waldstück. Jedoch schwierig zu laufen, da der Pfad durch den Regen in eine glibschige Schlammrinne verwandelt wurde. Eine Propaganda-Tafel der industrialisierten Landwirtschaft. Trockene Pause in einer Waldhütte vor Wolfenbüttel. Später in Wolfenbüttel kommt endlich mal wieder die Sonne raus. Kleiner Sprung nach Goslar. Sehr feine Altstadt. Und das Wetter ist auch ganz passabel. Vergängliche Blumenpracht im Oktober. Der neue Rucksack braucht ne Pause. Er hat die Bewährungsprobe erfolgreich bestanden. Mittagessen to go. to be continued
  11. E6 zwischen Braunschweig und Altenau

    Licht und Schatten, Sonne und Regen. Ein Kurztrip auf dem E6. Ein paar freie Tage im Herbst wollte ich unbedingt für einen Kurztrip nutzen, am Besten ohne große motorisierte Reiseaktivitäten. So verließ ich also eines schönen Morgens im Oktober das Haus mit gepacktem Rucksack in Richtung E6, der durch meinen Wohnort verläuft. Im Folgenden weniger ein richtiger Reisebericht als viel mehr eine lückenhafte Handybilder-Dokumentation Los ging es morgens mit einem schönen Sonnenaufgang, aber es zogen schon dunkle Wolken auf. Der Weg ist versperrt... Zum Glück nur ein paar Minuten. Schon gehts los mit Regen, das graue Dämmerlicht macht das Fotografieren schwierig. Ab diesem Autobahn-Tunnel folgt leider weniger reizvolle Landschaft. Hier soll eigentlich der Weg langführen. Naja, man kämpft sich durch. Wegen des Dauerregens verwandeln sich viele Wegabschnitte in Matsch-Bahnen. Eine wunderschöne Agrar-Autobahn. Immerhin kein Matsch. to be continued
  12. Sohlenplatten Sammelbestellung

    Schade, ist ja teuerer als bei ExTex. Aber trotzdem Danke!
  13. Sohlenplatten Sammelbestellung

    Nein, noch nicht. @Nature-Base: Hast du den Preis vom Supernewflex 6mm in schwarz? thx christian
  14. Sohlenplatten Sammelbestellung

    Habe jetzt nochmal durch den Katalog geschaut. Also bei der Supernewflex 10473260 hätte ich Bedarf, was soll denn so eine Platte kosten? Mir würde ja eigentlich eine halbe reichen... Braucht noch jemand was davon? Ist super leicht und hat einen top Nässe-Grip!
  15. Vorbereitung Norwegentour im August zu zweit

    Also Andrew Skurka und Joe Brewer sind positiv angetan von den Teilen. Kennt jemand eine Bezugsquelle in Deutschland? Bisher finde ich nur ähnlich aussehende Modelle, z.B. hier.
×