Jump to content
Ultraleicht Trekking

ChristianS

Members
  • Gesamte Inhalte

    334
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    8

ChristianS hat zuletzt am 28. Oktober 2018 gewonnen

ChristianS hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über ChristianS

  • Rang
    Fliegengewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Niedersachsen

Letzte Besucher des Profils

1.661 Profilaufrufe
  1. Menschen im allgemeinen gefährden mit fast allem die Natur.
  2. Hast du eine Hose von denen im Einsatz? Zu Gewicht und Dampfdurchlässigkeit steht da ja nix. Suche auch noch für den Sommerurlaub-Trek günstige Windhosen für Frau und Sohnemann.
  3. Hallo @Cephalotus, danke für deinen interessanten Input. Ich fasse mal mit meinen Worten zusammen, um zu sehen ob ich alles richtig verstanden habe: Die hier vielfach verwendeten felxibelen "Lixada"-Solarpanels bestehen aus zugeschnittenen Sunpowerzellen, die anfällig für Mikrorisse sind. Schon im Auslieferungszustand sind Mikrorisse vorhanden. Je mehr Mikrorisse, desto geringer die Energieausbeute. Risiko: Totalausfall Dünnschichtmodule sind für die Anwendung in flexibelen Panels besser geeignet, degradieren aber schnell. Wäre es dann nicht für unseren Anwendungsfall "Trekking" besser ein nicht flexibles Panel mit monokristallinen Zellen zu verwenden? Z.B. habe ich noch so ein Panel in meinem Fundus: Die Rückseite dieses Panels besteht aus einer steifen Leiterplatte (GFK). Welcher Zelltyp hier zur Anwendung kommt, kann ich leider nicht sagen. Das Gewicht liegt bei 95g incl. USB-Kabel. Evtl. kennt ja jemand ein ähnliches Modell mit hoher Qualität? VG Christian
  4. Man muss sich doch freuen, wenn jemand auf der Gewinnerseite des Kapitalismus erkannt hat, dass es ungerecht zugeht. Von den Umweltproblemen als Folge des Kapitalismus war damals ja nicht noch gar nicht die Rede. Und wäre Engels auf der Verliererseite gewesen, wäre er mit Überlebenskampf beschäftigt gewesen und hätte keine Zeit für Gegentheorien gehabt...
  5. https://www.decathlon.de/p/wattierte-jacke-trek-100-damen/_/R-p-178352?mc=8493032&c=schwarz
  6. Hat zwischenzeitlich mal einer von den E-Nerds mit Messgerät unter euch herausgefunden, wieviel effektiver das Laden mit der Solarzelle direkt über einen TP4056 an der Liion-Zelle gegenüber der Standard-Kombination Powerbank an unmodifiziertem Panel ist?
  7. Hinzu kommt bei einer zwischen zwei Schichten liegenden Membran, dass man die Nähte dann nicht abtapen oder anderweitig versiegeln kann. D.h. bei Regen: Die äußere Schicht saugt sich voll, die Kleidung wird schwer und das Wasser wird durch die Nähte nach innen gesaugt...
  8. ChristianS

    PCT 2017

    Die leiden jetzt alle an Post-Trail-Depression und können nicht schreiben...
  9. Diese hier wird auch oft empfohlen, ich habe sie aber nicht weil sehr teuer. Sehr leicht und angeblich auch etwas stretchy.
  10. Diese hier. Mit dem Herrenmodell bin ich hinsichtlich Preis/Leistung sehr zufrieden.
  11. Ah, sorry, du hast natürlich Recht. Das ist die Xlite Large, nur mit dem normalen Schraubventil.
  12. Hier ein Bild der Neoair Xlite Max: Im seitlichen Bereich fehlt nur so viel, wie sich die Matte beim Aufblasen zusammenzieht. Das deckt sich auch mit meiner Wahrnehmung in der Hängematte, dass die Arme am Rand der Matte nicht kalt werden. Und: Ich habe extra nochmal nachgemessen! DIe Xlite Max ist wirklich auch im luftgefüllten Zustand 63cm breit!!!
  13. So, kleiner Nachtrag, nun mit Klebebandabdeckung: Für die Anzeige-LEDs habe ich ein kleines Tesafilm-Fenster eingebaut:
  14. Die gefühlt benötigten Redundanzen muss in der Tat jeder für sich selbst abwägen. Wenn du dich auf längeren zivilisations-fernen Touren aber rein auf ein einziges Mobiltelefon verlässt, nimmst du dann auch dafür Ersatz mit (Fotoapparat, GPS-Gerät, Papierkarten,...)? Ich halte die Ausfallwarscheinlichkeit eines qualitativ hochwertigen Produktes wie dem Nitecore F1 für sehr gering, wenn man pfleglich damit umgeht. Da fällt mir eher das Smartphone auf einen Stein.
  15. Ah ok, verstanden. Du hast Recht, wenn der F1 versagt, kann ich kein Gerät direkt am Panel laden. Der USB-Port am Linear-Regel ist übriges ein Eingang und stellt keine 5V-Ausgangsspannung zur Verfügung. Auch hier würde meine Wunschlösung mit den Folomov-Zellen dieses Ausfallrisiko eleminieren. Aber allzuviel Redundanz sollte der UL-Hiker ja eh nicht einplanen, gell?
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.