Jump to content
Ultraleicht Trekking

lushlife

Members
  • Gesamte Inhalte

    24
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über lushlife

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Danke fürs Feedback, sehe ich auch so.
  2. Innen nur 150cm, aber sonst interessant.
  3. Noch mal sehr spannende Perspektiven, vielen Dank! Beim Triplex hatte ich mal vor einiger Zeit überlegt, tatsächlich zwei zu verbinden. Da gabs mal ein Beispiel, natürlich mit Vor- und Nachteilen. https://backpackinglight.com/forums/topic/this-is-mucho-awesome/ Man könnte ein Extratarp bauen, das als Zwischenteil fungiert. Aber einer von dreien ist dann immer getrennt, das hat die falsche Symbolkraft Bei Pupertären sicherlich viel interessanter, ein Du-/Triplex und ein einer. Doppelwand kann man auch Halterungen einkleben und was basteln, wenn das Kondensat kam beim Rainshadow 2 nie besonders an Also das Verhältnis Gewicht/Größe ist auch jeden Fall bei Z-Packs optimal. Mit Apsiden ähnelt es auch sehr unserem Stratosphire 2, das aber eben auch ein super Innenzelt hat. Bin aber von der Tendenz immer noch bei der Pyra. Halt so vielseitig bei verhältnismäßig geringem Gewicht. Wäre auch cool, wenns ein Quadlex oder A-Frame für 4 geben würde
  4. Aha, sehr interessantes Shape! Leider habe ich kein Innen-Mesh gefunden. Befürchtung: Das Shape wird zu klein, wenn ein Mesh drin hinge. Silpoly kann ich auch nicht einschätzen. Aber interessant!
  5. Triplex hatte ich auch auf dem Schirm, ist aber nicht doppelwandig. Früher gabs wohl mal so Einhänger. Floor ist auch nur 1,57 breit, also keine drei 63er Matten. Generell aber schon der konsequenteste Ansatz, wenns hauptsächlich ums pennen und gewicht geht Halt schade, das es so schmal ist, die Idee mit dem extra Tarp finde ich sehr interessant.
  6. Im Grunde erklärt sich das sehr einfach: Bei der Pyramide gibts nur Links der Stange und rechts der Stange. Und wir mögen unsere 63er Thermas. Wenn man also zu dritt liegt, ist zwangsläufig eine Seite mit zwei Matten belegt. Und auf der Seite wollen wir uns nicht verschlechtern Und es geht mir auch nicht nur ums pennen, da würde ich das Tarptent Hogback gerade für 3 besser finden. Aber das Außentarp alleine lässt dann auch eine gewisse Basecamp-Wohnatmo zu, bei gleichem oder weniger Gewicht als das Hogback.
  7. Na, wenn man halbwegs die Gesamtnutzung im Auge hat, haben die sicher so gedacht. Ich vermute, die meisten nehmen halt die 50er Matten, damit passen überall 4 einigermaßen. Die genannten Maße sind die Inner-Maße. MLD war natürlich ziemlich erste Anlaufstelle, und später bin ich auch auf Seek Outside gekommen. Auch sehr interessanter Laden.
  8. Ja, Packmaß ist ein guter Punkt! Und an der Miniaturisierung arbeiten
  9. Eigentlich bin ich gar nicht auf DCF aus, zu teuer und komprimiert nicht so gut, bzw. Packmaß dann auch schlechter, und das ist mir fast wichtiger als ein paar Gramm mehr Gewicht. Bin eh oft per Bike unterwegs, da ist Gewicht nicht so wichtig wie Packmaß. Und das gute alte Silnylon 80 D kann ich einschätzen. Hatte z.B. noch nie ein Loch im Boden! Eigentlich unglaublich Mit Liteway ist ein interessanter Tipp. Habe gestern noch John von Bearpaw angeschrieben, ob er ein Shelter mit Ultamid 4 Dimensionen in Silnylon bauen würde, er hat schon zugesagt, allerdings kenne ich noch keinen Preis. Import kommt eh noch dazu. Gibts in Deutschland niemanden?
  10. Habe nun von HMG bestätigt bekommen: "With two adults and one child, you will have no problem fitting in the Ultamid 4 with two pads on one side. " Ich bin immer noch erstaunt, das HMG der einzige ist, der das Maß anbietet. Dabei ist es ja nur logisch: Welche Matten gibts am Markt? Ok, die Großen sind 63cm beim Marktführer, x4 = 252, lass noch was Puffer drauf hauen, ok, 101”/256.5cm, bäm, passt. Mehr brauchts nicht, und weniger passt nicht für ein echtes 4er. Tja, nur eben kein Silnylon, und damit doppelt so teuer. Aber das soll mein Problem sein. Gibt es denn noch andere spannende Formfaktoren, die Raum und Gewicht unterbieten können?
  11. Ja, das Außenzelt hat 3x3, sagte ich das nicht? 2,7x2,7 ist das Innenzelt.
  12. Das ist auch blöd gemacht, es gibt nur die Seite fürs Sil, aber innerhalb der Seite gibt es unten auch die Infos zum Sil Grande: https://locusgear.com/items/khafra-sil/?lang=en Die Zelte sind alle made in Japan, aber es gibt eine neue Standard Edition, die ist leider auf Nachfrage made in China.
  13. Das Hogback hat ja 2,18x2,18/4,36 qm bei 1,24 Höhe und wiegt knapp 1,9 Kg. Extrembeispiel: Das Locus Gear Grande ist innen 2,7x2,7/5,4qm bzw. außen 9qm und 1,80 hoch. Bei gleichen Gewicht mit Stange und Heringen. Dazu ist es vielseitiger, nur mit Außenzelt kann man bei 9qm schon perfekt rumhängen, kochen, sitzen, liegen, Kinderspielplatz etc. Fairerweise muss man sagen, das das Hogback den Raum besser nutzt, mangels Mittelstange kann man sich frei arrangieren, gerade zu dritt, es gibt weniger starke Schrägen. Zum reinen pennen auf jeden Fall die effektivere Lösung. Es hat aber leider auch keine sinnvollen Apsiden.
  14. Noch eine andere Frage: Ist es eigentlich bei den Pyramidenzelten denkbar und möglich, bei z.B. einem 2,60x2,60 Innenzelt den Eingangsbereich bei Bedarf auf z.B. 2m zusammenzuschieben, so, das man Stauraum zwischen Außen- und Innenzelt erzeugt? Alternativ gibt es ja 2/3 oder 4/5 Innenzelte, aber da ist der Raum fix weg.
  15. Vielen Dank, etwas zu klein (Matratzen 63x4 nötig), aber sehr interessante Shapes und Konzepte!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.