Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

mosven

Members
  • Gesamte Inhalte

    193
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

mosven hat zuletzt am 21. November 2020 gewonnen

mosven hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    München

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Bin wieder da. Bericht folgt. mosven
  2. Morgen geht mein Flug nach Sofia, am Nachmittag der Zug nach Berkowitsa und dann geht es auf den Kom-Emine. Ich habe mir vier Wochen Zeit genommen. Viele Grüße, mosven
  3. Ich habe mir das Teil mal gekauft und hier meinen ersten Eindruck geschildert. mosven
  4. Hallo Allerseits, ich habe die MPB21 ja schon einmal getestet und mir jetzt das "Nachfolgemodell", die Nitecore F21i mal gekauft und möchte sie auf meine nächste Tour mitnehmen, um sie ausgiebig zu testen. Hier zunächst erst einmal der erste Eindruck: Das Gummiband wirkt sehr stabil, das ganze Gerät ist aber ein gutes Stück größer (Länge x Durchmesser: 42mm x 25 mm) als die MPB21. Ausschlaggebend war allerdings die USB-C Ladefähigkeit, die jetzt sehr gut mit meinem Ladegerät harmoniert. Das mitgelieferte USB-C--USB-C--Kabel ist 12,5 cm lang und wiegt 5g, der mitgelieferte NL2150HPi wiegt 75g. Zusammen ist die Kombination 11 cm lang und wiegt 96g: Ich habe mir dazu noch ein USB-C zu Micro-USB Kabel von Amazon Basics mit 7g zum Laden der Nitecore Tube (die berühmt-berüchtigte "Mundlampe") gekauft und zusammen mit dem original Apple USB-C zu Lightning Kabel mit 18g und dem Anker Power Port III mit 36 g wiegt die ganze Lade-Chose 166 g. Mehr dazu nach meiner Tour auf dem Dom-Emine-Trail. mosven PS: Alle Fotos von mir.
  5. Immerhin hat Kaufland bzw. Lixada schon das genaue Wiegen verinnerlicht 291,05g @schwyzi tolles Projekt, das macht mir richtig Lust, von meinem Instant Kaffee umzusteigen
  6. Hallo @tib, ja, die Threads habe ich alle schon mehrfach verschlungen. Den langen Bericht von @German Tourist natürlich auch. Ich habe mir noch den Oilaripi-Führer von der Kom-Emine-Homepage bestellt, nur um kurz darauf zu merken, dass es den auch in einer deutschen Online-Verlagsbuchhandlung gegeben hätte... Aber es hat ja noch Zeit, ich will erst Mitte August los...
  7. Super, danke für den Bericht. Ich freue mich schon auf Deine nächsten Teile, weil ich den Kom-Emine-Trail diesen Sommer auch laufen möchte und noch nicht so viele Berichte finden konnte.
  8. @dr-nic, sehr schöne Bilder. Sind die Gewässer in der Südheide so gefährlich, dass man besser mit Motorradhelm surft?
  9. Hmmm, gerade das ist mein Lieblingsessen auf Tour und die anderen Gerichte von Summit-to-eat mag ich auch sehr gern Geschmäcker sind wirklich verschieden
  10. Hallo Allerseits, @zopiclon hatte ja hier bereits auf die Handschuhe aus Polartec Alpha Direct verwiesen. Es gibt aber vom gleichen Hersteller auch ein ärmelloses Shirt aus dem gleichen Material. Ich habe es ausprobiert und war von Material und Verarbeitung sehr angetan, zudem günstiger als die OMM Core Vest, wiegt 52g in XL-XXL, aber dazu eine kleine Warnung von mir: Die Klientel der Firma sind anscheinend kleine drahtige Rennradler und für diese stellen sie wohl ihre Produkte her. Das heißt mit 187cm und 90 kg fühle ich mich in dem Teil selbst in der größten bestellbaren Größe XL-XXL wie eine Mortadella
  11. @Tao hat das Ganze in diesem Faden mal gewogen, da sind auch noch mehr Erfahrungsberichte.
  12. Bei mir lädt mein iPhone 12 mini und auch mein altes 5c, aber ich musste mehrere Kabel ausprobieren.
  13. Ich finde die Verwendung deiner GSI Bugaboo-Tasse schön; gerade auch in Lila. Ich habe die in Orange, aber irgendwie war sie mir immer zu schade zum „verschammeln“ , wie es ja zwangsläufig passiert. Schönes low-cost Setup. mosven
  14. Hallo @BitPoet, meinen Bericht zum Albsteig kennst Du wahrscheinlich vom Stammtisch, bzw. hier aus dem Forum. Ich bin ja immer Anfang November unterwegs gewesen und hatte deshalb nie Probleme, Wasser zu finden. Allerdings habe ich mein Wasser auch nie aus Bächen oder Seen nehmen müssen, sondern immer aus Quellen, bzw. Brunnen und einmal aus dem Wasserhahn am Friedhof. Zwei Liter haben mir immer gereicht, aber - wie gesagt - im Herbst, nicht im Sommer. Zu den Übernachtungsplätzen: Ich hatte einen Mix aus Tarp, Schutzhütten, Höhlen und Naturfreunde-/Albvereinshäusern, bzw. Hotels. Die Wirte der Naturfreunde-/ Albvereinshäuser berichteten, dass sie im Sommer häufiger Camper auf den Wiesen nahe des jeweiligen Hauses sähen, aber nachsichtig seien, solange diese keinen Dreck, Feuer oder Lärm machten. Die Häuser fand ich super, aber Du musst auf die Öffnungszeiten achten, manche haben Mo-Di zu und nehmen dann auch keine Wanderer auf. Im ersten Drittel des Weges sind die Schutzhütten sehr spärlich gesät, oft dreckig, vergammelt und feucht. Das wird im zweiten Drittel besser und ab der Hälfte richtig gut, da gibt es sogar immer eine Feuerstelle und einmal gab es sogar Brennholz zur freien Nutzung. Dummerweise kam ich mittags dort an und hatte mir kein Steak mitgebracht . Ich wünsche Dir eine tolle Tour, falls wir uns vorher nicht mehr sehen. Viele Grüße, mosven
  15. Hallo Allerseits, ähnlich wie @Kardemumma habe ich das phantastische Wetter am Wochenende genutzt und eine Schneeschuhwanderung auf den Schönberg (1602m) bei Fleck gemacht (900hm, 11km): Nach circa der Hälfte des Anstiegs öffnet sich ein Blick auf das Brauneck, die Benediktenwand und die Jachenau. Es liegt noch ordentlich Schnee, der Anstieg ist Steil, zum Ende hin habe ich keine Fotos mehr gemacht, sondern alle zehn Schritte angehalten zum Luft holen Erst wieder am Gipfel: Blick zum Roß- und Buchstein. Blick Richtung Halserspitze, Blaubergschneid und Guffert. Blick ins Karwendel. und noch einmal ins Alpenvorland. Im Abstieg grüßt noch einmal das Brauneck: [Alle Bilder sind von mir.]
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.