Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

H4nnes

Members
  • Gesamte Inhalte

    138
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

H4nnes hat zuletzt am 19. September 2019 gewonnen

H4nnes hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über H4nnes

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nächster Versuch. Laut Frage unten hat der 70 mü. Das wäre vergleichbar mit dem von @TappsiTörtel (63,5mü laut Beschreibung) Wobei die Antwort von einem Nutzer und nicht vom Hersteller kam... Bei "Typ 60" würde ich eher auf 60mü tippen...
  2. Ähm meinst du sowas hier? Ansonsten falls du in HH wohnst und nur einen kaufen möchtest und dir der Aufdruck nichts ausmacht vielleicht sowas hier?
  3. Oha ein bisschen spät bin ich wohl dran... Bei mir in Ö im Garten wars leider nicht so schön kalt, wie im Harz. Aber -11,7 hat mein Thermometer letztes Wochenende immerhin aufgezeichnet. Zwei Nächte den Gecco 400 + STS UL insulated getestet. Ohne Fleece (nur lange Merinounterwäsche, Socken, Mütze Buff, kein Liner) wars ab 6 morgens doch arg kalt. In der zweiten Nacht mit Fleece (Tatonka Loja, aber da muss irgendwann nochwas leichteres her...) dann echt mollig warm. Ein Trick war vielleicht auch den Bivy mit ner Schnur ein wenig vom Schlafsack abzuheben. Hatte am Morgen nach
  4. OT: Hm da hast du natürlich recht... Andererseits müsste man sich dann aber auch Gedanken machen, wenn man drin im warmen Bett liegt und morgens duschen gehen kann. Oder? Es gibt leider immernoch zu viel, was nicht gut läuft auf der Welt. Ansonsten sehe es schlicht und einfach als Test, damit ich weiß, was ich genau von meiner Ausrüstung zu erwarten habe und unterwegs nicht in Schwierigkeiten gerate. Habe oft genug gefroren wegen schlechter Ausrüstung... Bei mir ist die Kälte leider nicht so gut angekommen.. Einmal +6 °C und gestern Nacht -2 °C. Aber egal. Schöne frische Luft und
  5. Hmmm geile Idee! Danke für den Tipp. Dann haben meine Nachbarn wieder was zu gucken. Die denken bestimmt schon, dass meine Liebste mich regelmäßig raus schmeißt.
  6. H4nnes

    Wanderjacke

    In der Tat.... Das ging auch nur weil damals Weihnachten war und die runtergesetzt war. Aber nochmal allgemeiner. Falls du ähnliche Probleme hast (lange Arme und den Wunsch nach viel Bewegungsfreiheit im Oberkörper), dann schau mal in der Kletterabteilung. Da gibts ja auch ganz viele verschiedene Modelle, von denen sicher auch welche wesentlich günstiger sind.
  7. H4nnes

    Wanderjacke

    In der aktuellen Situation (dieser Tage sinds bei mir am Traunsee -5°C bis +1°C) Tage ich beim Wandern ein Long Sleeve (Merino) und einen Buff. Darüber eine Regenjacke gegen den Wind etc. Temperatur Regulierung über Reissverschluss und Pit-Zips. Dafür dann auch der Buff um Hals und Ohren zu schützen. Ich schwitze sowieso immer, deshalb ist das für mich mit Regenjacke auch noch OK. ABER! Falls eine Pause ansteht die länger ist als ein paar Minuten. Dann lüfte ich kurz ohne Jacke aus und ziehe direkt einen Fließ oder die Puffy drüber, damit ich nicht auskühle. LG H4nnes Edi
  8. Was ich auch sehr interessant finde ist der Iron Curtain Trail. Der könnte ja auch wegen der Geschichte her interessant sein. Vll ist das ja auch eine Idee. https://de.eurovelo.com/ev13
  9. Stimmt natürlich, aber dadurch werden die Fahrradtaschen und das Rad schonmal nicht leichter. Da bin ich alleine schon bei ca. 15kg. Da ich aber leider nicht mehr so oft fahre und meine Liebste nur zu Fuß und nicht auf dem Rad unterwegs sein mag, werde ich dafür leider kein Geld investieren können/wollen. Fazit zur sonstigen Ausrüstung: Wasserflasche: schlecht... hatte nach drei Stunden Fahrt bereits ein kleines Loch, was mir den Zeltboden gewässert hat bevor ich es bemerkte. Küche: Mega gut für mich alleine! Ich muss nur wieder meinen kleineren Schraubdosenkocher mitneh
  10. So jetzt kann ich auch endlich mal was beisteuern. Gerade auf dem Weg von Rohrdorf (bei Rosenheim) nach Gmunden. Natürlich eine "Dienstreise", da ich diese Woche in Rohrdorf arbeiten musste. Bin also Pendler auf dem Heimweg. Leider nicht Ultraleicht, dafür fehlen mir neue Taschen, Fahrrad und Geld.. Aber eine tolle Gelegenheit meine andere Ausrüstung außerhalb des Gartens zu testen. Fotos sind aufgrund des ungenügenden Handys und der Dunkelheit leider eher mau. Hoffe es kommen morgen bessere dazu. Ich melde mich wieder. Bis dahin: Gute Nacht.
  11. OT: FFS (Feld-Fern-Sprecher) geht doch. Wobei das als verkürzte Version des FF-OB/ZB definitiv fernab vom Bereich "Ultraleicht-Trekking" ist.
  12. Ich korrigiere. Sind nur 140cm!
  13. Ich glaube meine verstellbaren Stöcke gehen bis max. 145cm. Werde aber morgen nochmal schauen, wenn ich wieder Zuhause bin.
  14. Ich hoffe du hast recht... 250€ fände ich gerade in Anbetracht der Angehörigen der Bergrettung eigentlich zu wenig. In dem laut Artikel ja sogar Decken waren! Ich komme da nicht drauf klar.... Kein Wunder, dass überall "Sicherheitsmaßnahmen" erhöht, bzw. Verbote eingeführt werden. Das ist echt schade, aber irgendwie auch verständlich.
  15. Gerade mit dem Schutzraum... Peinlich. Wie egal muss denen die Arbeit (also ja quasi die Freizeit) der ehrenamtlichen Helfer bitte sein?! Das ist schon hart.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.