Jump to content
Ultraleicht Trekking

tib

Members
  • Gesamte Inhalte

    171
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

tib hat zuletzt am 25. Mai gewonnen

tib hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über tib

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

1.164 Profilaufrufe
  1. Du willst es vor Ort in einem Laden angucken können? Viele Outdoor-Läden haben auch Gummischnur und Kleinteile als Ersatzteile zu bieten. Ansonsten ist es vielleicht auch im Nähladen zu finden, da mache ich mir aber weniger Hoffnung. Und dann gibt es vielleicht je nach Stadt noch andere Möglichkeiten? Vielleicht gibt es einen kleinen Betrieb, der sowas verarbeitet und mal eine kleine Menge abgeben könnte. Oder in Berlin gibt es den Store von Extremtextil.
  2. uups. Ich hatte verstanden, dass er jetzt schon durch den Zoll ist. Ansonsten hätte ich mir meinen Kommentar noch für ein paar Tage verkniffen. Aber das sind glaub ich wirklich Einzelfälle, dass es garnicht durchkommt. Es sind ja doch einige, die schon Daune aus Übersee oder Fernost bestellt haben. Wird schon alles gut werden
  3. Und bei @BitPoets Ausführungen fällt mir gerade ein, dass Daunenprodukte (also Naturerzeugnisse) auch mal als illegaler Import rausgefischt werden, weil Naturprodukte (genaue Klassifizierung weiß ich nicht) nicht importiert werden dürfen. Das sollte man also mit Vorsicht machen. Quelle? Habe ich irgendwo mal hier im Forum aufgeschnappt.
  4. Was ist denn die Kapitalbereitstellungsprovision? Da die MwSt enthält, könnte das doch die „DHL-Gebühr“ sein, oder?
  5. Das ist sicher etwas von der eigenen Empfindlichkeit (und dem Schwitzverhalten) und der Isomatte abhängig. Ich selbst bin auch dazu übergegangen, lange Schlafsachen zu tragen, nachdem es ein paar (wenige) Male mir zu klebrig auf der Matte war. Das ging mir insbesondere mit der Z-Lite so. Auf Evazote war es glaub ich weniger ein Problem. Die Male in denen es aber unangenehm auf der Matte war, waren wahrscheinlich auch eine Kombination aus folgendem: abends keine Waschmöglichkeit gehabt, morgends noch etwas länger weiter geschlafen, obwohl die Sonne schon auf mich raufschien und eben der glatten und folierten Oberfläche der Z-Lite. Ich würde sagen, wenn du die Möglichkeit hast, dann probier es mal aus (Notfalls einfach zu Hause mit der Bettdecke auf der Isomatte pennen). Meine Schlafsachen trage ich auch ansonsten mal und bieten mir mehr Flexibilität. Und das Quilt-Gefühl mag ich von Frühling bis Herbst einfach sehr.
  6. Das landet automatisch beim regionalen/lokalen Zollamt und du kriegst eine Benachrichtigung, dass du es dort abholen kannst. Und dann vor Ort wird der Betrag berechnet und du musst den dann vor Ort bezahlen. Zur Zahlungsart kann ich dir leider nichts sagen. Das ist bei mir schon über 15 Jahre her... Vielleicht ist es übervorsichtig, aber nimm deine Rechnung einfach mal mit. Falls unklar ist, welcher Betrag als Basis für die Berechnung genommen werden muss (und die einen zu hohen ansetzen), kannst du dann noch das klarstellen. PS: herzlichen Glückwunsch zum Kauf!
  7. Bitte bitte keine Rettungsdecke! Das Geknister und Geraschel will sich doch kein anderer anhören Mein erster Gedanke war es auch, sich etwas selbst zu nähen. Dazu muss man ja nicht mal Nähen können. Rundsaum und fertig. Das kann jeder! Und wenn du garnicht nähen willst und es nicht bis zur nächsten Tour halten muss, dann kann man es auch einfach zugeschnitten hinlegen und die Ränder fransen mit der Zeit halt etwas aus. Die Kanten mit Lötkolben einmal verschmelzen könnte auch schon einiges bringen.
  8. Was es in Europa auf langen Wegen einfach nicht gibt, ist dieses Trailleben mit einer Trailcommunity wie in den USA (oder auch ein paar anderen Trails weltweit). Am ehesten kommen da vielleicht die Pilgerwege in Spanien/Portugal ran, aber sind bestimmt vom Spirit nochmal etwas anders. Mir ist der Unterschied stark in Neuseeland aufgefallen. Da bin ich 400km vom TA NoBo gelaufen und habe dabei drei andere TA-Wanderer getroffen und eigentlich nur über die Hüttenbücher erfahren, dass vor mir noch einige unterwegs sind. Als ich dann nach einer Kniepause einen Monat später woanders eingesetzt bin und SoBo gelaufen bin, war ich dann in der Masse an Leuten, die mittlerweile die Südinsel erreicht hatten. Das war ein ganz anderes Gefühl auf den Wegen. Zum einen nicht mehr ganz so ruhig, zum anderen aber auch ein sehr cooles Gruppengefühl. Und genau das würde mich schon auch wieder auf einen von den großen Trails ziehen. Sowas brauche ich eigentlich nicht und genieße zur Zeit lieber die ruhigeren Gefilde in Europa, aber irgendwann hätte ich schon nochmal Bock darauf.
  9. tib

    RAB Mythic 360

    Hi, danke für die Vorstellung! Mich würde mal die oben angesprochene Titanbeschichtung weiter interessieren. Warum nimmt man Titan und nicht Alu? Bei der Menge die da raufgedampft wird, dürfte es ja nicht das Gewicht sein, oder? Wie viel Grad Unterschied kann so eine Beschichtung bringen (ein direkter Vergleich mit einer Rettungsdecke ist ja nicht zu machen, weil die Rettungsdecke als Schicht auch nochmal Luft einschließt)? Ich wäre mit so einer Beschichtung im Schlafsack eher vorsichtig. Wenn ich mir überlege, wie lange die Beschichtung auf meiner Thermarest SOL gehalten hat. Bei einer Isomatte stört es mich nicht so, wenn nach 1-2 Jahren die Beschichtung ab ist. Bei einem Schlafsack würde es mich ärgern, wenn ich mir wegen diesem Quäntchen Wärmeplus den Schlafsack gekauft hätte und die Beschichtung durch Bewegung im Schlafsack und das ein-/auspacken irgendwann weg ist. PS: ich habe gerade selbst nochmal recherchiert bzgl. der Wärmeleistung von Beschichtungen: Bei TAR ist der Unterschied zwischen Normal und SOL ein R-Wert von 0,1 laut deren Website. Mit der Tabelle im Wiki von ODS ergäbe das einen Temperatur-Unterschied von 0,6°C. Das kommt mir gerade ein bisschen dämlich wenig vor. Habe ich da was falsch gemacht? Somit wäre mein Fazit zum Thema Beschichtung: man kann sie getrost weglassen und wird nichts vermissen. Ich hoffe das ist hier zum Thema zielführend...
  10. Das ist gut geworden! Cool. Warst du das, der die Fahrradtaschen aus dem gleichen Material vorgestellt hatte? Wieviel Volumen hat das System? Sind der Sack und dieses Netz fest miteinander verbunden?
  11. Hallo in die Runde, ich habe gerade nachgelesen, was so in den letzten (geschätzt) 18h geschrieben wurde. Mir raucht der Kopf. Und wenn es mir das schon tut (der einfach jeder Zeit damit aufhören könnte), will ich nicht wissen, wie es den Mods damit geht! Deshalb von meiner Seite die Bekundung, dass ich für die Arbeit der Mods im Forum sehr dankbar bin. Und ja, ich habe vielleicht auch in dieser Diskussion einen sehr fordernden Ton angelegt, mir ist dennoch klar, dass das hier eure Freizeit ist und es keinen Anspruch auf eure Arbeit gibt. Das steht auf jeden Fall außer Frage. Dass es in letzter Zeit einige unschöne Diskussionen gab, in denen ihr zur Zielscheibe wurdet, habe ich am Rande mitbekommen (ja genau, ich als normaler User kann das einfach links liegen lassen, was ihr nicht könnt). Das ist nicht schön für euch und da geht vielleicht auch der nächste Thread mit Kritik gleich nochmal näher, als er es in anderen Zeiten täte. Je mehr die Diskussion tiefer wurde, merkte ich, dass es sich in 2 Lager trennte, wobei in diesen Lagern nicht einheitliche Positionen vertreten wurden. Insbesondere auf Seiten der „Kritiker“ gab es eine sehr breite und unterschiedliche Kritik und Verbesserungsvorschläge. Dass in dieser Gesamtsituation die Unterscheidung zwischen Angriffen und Kritik aus meiner Sicht kurz kam, finde ich persönlich schade und fand es der gesamten Diskussion natürlich auch nicht förderlich. Aber ja, wir sind hier auch alle Menschen und da spielen manchmal die Emotionen eine größere Rolle, als man es nüchtern betrachtet wollte. Aus diesem Grund muss ich zwar sagen, dass die Diskussion ein unangenehmes Gefühl hinterlässt, aber mich nicht daran hindern soll, mich auch weiterhin einzubringen und mich im Forum wohl zu fühlen. Es ist eben ein besonderer Ort – keine Frage! Was die Kultur, wie in Foren/in diesem Forum mit Problemen umgegangen wird, muss ich mich vielleicht noch gewöhnen. Ich muss sagen, dass der Kontakt per PN an Mods mir so vorkommt, als ob ich nach einer gelben Karte zum Schiedsrichter gehe und mich beschwere. Da der Wunsch der Mods eben dieser ist, werde ich versuchen das in Zukunft zu beachten. Aber eigentlich NEIN: ich habe ansonsten im Forum nichts „zu beanstanden“, sondern bin mit dem Forum als solchem sehr zufrieden. Von dem Punkt hoffe ich, dass es einfach nicht mehr nötig sein wird. Dass @skullmonkey aus der ganzen Diskussion jetzt sein Handeln schließt... es hinterlässt gemischte Gefühle. Scham, weil ich das Gefühl habe, dass es in persönlichen Konsequenzen geendet ist und ich hier keine Diskussion auf eine Person wollte (ich gebe zu, dass ich auch persönliches geschrieben habe, das jedoch als Antwort auf Meinungen und Beiträge verstanden habe). Und gleichzeitig habe ich vor der Entscheidung Respekt, weil ich es besonders finde, dass du die Kritik angenommen hast, ohne eine offizielle Regelung abzuwarten. Ich würde mir natürlich wünschen, dass es noch zu einer allgemeinen Regelung wird und dass die weiteren Aspekte, die in der Diskussion waren, geprüft werden. Wie gesagt, es hat sich in 2 Lager geteilt und das heißt nicht, dass ich alles befürworte, was das „Kritiker-Lager“ gesagt hat. Ich werde mich aus der Diskussion zurückziehen. Ich denke die Vorschläge wurden gelesen und hoffe, dass sie Umsetzung finden. Vielleicht lässt sich das in einiger Zeit nochmal mit mehr Ruhe prüfen. Ich halte die Vorschläge auch als einen Schutz für das Forum für die Zukunft. Wenn die Entscheidung aber anders ausfällt, würde auch eine weitere Diskussion nichts bringen, außer dass sich hier noch wahre langfristige Fronten auftun. Das sollte in niemandem Interesse sein. Es ist am Mod-Team und @Dennis als Betreiber, darüber zu entscheiden. Das akzeptiere ich.
  12. genau so sehe ich das auch. Deshalb hatte ich auch nach einer Reaktion von Modseite gefragt. Die Reaktion ist zwar nicht wie erhofft, aber immerhin eine Aussage und die ich auch anerkenne. Und ganz allgemein gesprochen: @martinfarrent hat natürlich recht, dass Mods nicht auf jede Diskussion inhaltlich eingehen müssen. Ich frage mich jedoch, wie die Veränderung von Regeln angeregt werden kann, wenn nicht mit einer öffentlichen Diskussion. Das Melden von Beiträgen ist ja nur für Verstöße gegen die Regeln gedacht. Und eine offene Diskussion ist in meinen Augen für Veränderungen immer hilfreich und kann, wenn es ordentlich stattfindet, euch Arbeit und nachträgliche Rechtfertigungen abnehmen. Dass Regelungen immer mal nachgebessert werden müssen, ist nichts schlimmes und nicht unüblich.
  13. Ich hatte von den Reaktionen das Gefühl, dass die kritischen Töne mehr waren, als die sich gemeldeten Stimmen, die keine Änderung wünsche. Aber ich gebe dir insofern Recht, dass sich nur ein kleinerer Teil des Forums geäußert hat. Mit Neid hat es von meiner Seite nicht zu tun. Es hat vielmehr damit zu tun, dass ich privat viel in Bereichen unterwegs ist, wo viel darauf Wert gelegt wird, dass Dinge unkommerziell laufen. Meine Motivation kommt also eher aus dieser Richtung. Ok, Kritik an der Kommunikationsform ist angekommen. Ich hatte auch mittlerweile das Gefühl, dass alles gesagt ist. Dennoch ist aus meiner Sicht die Diskussion noch nicht vom Tisch. Da warte ich auf eine Ansage vom Modteam, ob es trotz der Diskussion alles so bleibt, ob sich etwas ändert oder so. Ich habe das Thema auch immer wieder weiter geführt, weil ich das Gefühl hatte, dass von denen die kein Problem mit dem Status Quo haben, nur auf einen Teil der Kritik eingegangen wurde (deshalb sagte ich auch, dass ich das Thema noch nicht von den Mods als beantwortet ansehe). Einen weiterer wichtiger Teil der Kritik blieb immer wieder auf der Strecke und unbeantwortet. Wenn ich das Thema angeheizt habe (sehe ich nicht ganz so), dann aber nicht mit einer bösen Absicht, sondern mit der Bitte um Klarheit und Regelung. Das Thema hatte ja anscheinend fast 4 Jahre geruht und war für manche/einige/viele(?) nicht geklärt. Ich glaube, wenn wir es wieder ruhen lassen, wird es später dann doch wieder hochkommen. Aber das Thema wird ja schon von allein etwas ruhiger. Und – auch wenn ich mich nicht als empört bezeichnen würde – gehe ich das Thema mal etwas ruhiger an. @kra : Danke fürs Feedback. @martinfarrent: sorry dass mein Post anscheinend gegen die Nettiquette ging. Das war keinerlei Absicht. Es sollte keine Kritik an der Moderation sondern rein inhaltlich sein. (Und da ich gerade diesbezüglich etwas verunsichert bin: das hier soll auch keine Kritik an der Modbox sein, sondern eine Erklärung. Das darf aber auch weg, wenn es hier fehl am Platz ist.)
  14. Ähm ja, ich habe mich wohl missverständlich ausgedrückt: 1. Geht es natürlich darum, dass der Wunsch nach weitreichenderen Regeln da ist 2. Soll diese Regel nicht nur für einen gelten (auch wenn die Diskussion sich oft auf eine Person bezog), sondern natürlich für alle gelten. Letzteres sollte natürlich selbstverständlich sein und ich habe es nur nochmal betont, weil anscheinend der Eindruck aufkam, dass es etwas direkt persönliches ist.
  15. Da hast du sowas von Recht! Dasselbe frage ich mich hier im Forum aber auch: warum ist Huckepacks „so dämlich” und zahlt für seine Banner, während man doch Werbung in Posts machen kann, die als Peer-to-Peer-Werbung einem doch viel näher geht und man sich nicht umworben sondern beraten fühlt? Nicht umsonst war vor einiger Zeit bundesweit eine riesige Diskussion rund um Infcluencer. Und mein Gefühl ist, dass hier im Forum geinfluenct wird. Dass diese indirekte Werbung so unterschwellig ist, dass sie manipulativ wirkt, ist dabei häufig Thema gewesen. Außerdem ist Werbung bisher aus Inhalten hier rausgehalten worden. Influencen entzieht sich einfach dieser Regelung. Zum anderen gibt es so viele verschiedene noch kleinere Shops, Firmen etc, die eine Verlinkung nötig hätten. Jeder Link auf einen Shop sorgt auch für ein besseres Ranking dessen in Suchmaschinen. Von daher werden da vielleicht sogar die kleinen Unternehmen, die sich erst vom Ladengeschäft ausgehend ins Web gewagt haben, noch mehr benachteiligt. Die bieten nämlich kein Affiliate-System an und werden somit noch seltener verlinkt. Ich behaupte mal, dass die Unternehmen wie Bergzeit/-freunde (und auch ein paar weitere) keine Chance gegen Amazon haben, jedoch sehr wohl den Markt für die lokalen und kleineren Fachläden gefährden. Es wurde von einigen der Verdacht geäußert, dass es sich um mehr als zwei Euro handelt. Spätestens bei Produkten die kostenlos für Produktrezensionen zur Verfügung gestellt wurden und dann verkauft werden, ist der Gewinn höher. Ich finde deinen Beitrag nicht Whataboutionistisch. Es geht aus meiner Sicht auch nicht darum, jemandem das Handwerk zu legen, sondern Regelungen zu finden, die für alle gelten. Die Diskussion läuft aber tatsächlich anhand dessen, dass einige mit seinem Vorgehen hier im Forum und der Doppelrolle von Mod und „Verdiener“ im Forum nicht einverstanden sind. Ich glaube es ist tatsächlich an einer Person gebunden, dass sich viele daran stoßen. Und durch die Funktion als Mod ist zum einen bei Beratung eine gewisse Autorität („der ist Mod, der muss ja Ahnung haben!“) gegeben, was den Vorwurf von Missbrauch auch in den Raum bringt. Und zum anderen kann man ihn nicht in die eigene User-Ignorierliste einbringen. Das hält die Unzufriedenheit über dieses Thema für manche dann aktuell, obwohl sie das Problem eigentlich doch auch gern ignorieren würden/könnten.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.