Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

EnjoyHike

Members
  • Gesamte Inhalte

    45
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hm wo hast du den rabatt den gesehen? Ich sehe da nix ausser dem newsletter rabatt. Und die Seite macht ja einfach Rezept und Mahlzeitenvorschläge / inko gewicht und co?
  2. Ich nutze für alles krimskrams aktuell die wiederverwendbaren Früchtenetze aus dem Supermarkt. Wiegen fast nichts und hat einiges drin platz. Kleider und co. lose ohne verpackung. Habe aber noch keine sooo lange Tour gemacht.
  3. total offtopic aber danke für die Werbung als Exil-Glarner (meine Mutter arbeitete da früher sogar im Büro). Dass die jedoch nicht mehr hergestellt werden halte ich für ein Gerücht. Kann ich gerne aber mal nachfragen. :D Ansonsten danke für deinen Beitrag war spannend zu lesen. :)
  4. P.S. Danke an alle die sich an der Diskussion beteiligen.:)
  5. In der Modelbeschreibung nennen sie es Piaoyun 1 In der Qualität des Zelt und auch die Mittelstange kommt es sicher nicht an Slingfin heran. Ich habe es vor einem guten Jahr aber für schlappige 152.- (ca 140€) gekauft. Der Sturm letztens war seine erste echte belastungsprobe. Di mitgelieferten Heringe scheinen mir aber nichts zu taugen vergleich zu denen von SF und Hille (oder MSR).
  6. Jep das ist devinitiv auch meine Erfahrung. Bei "stürmischem" Wetter konnte ich das Zeltlnoch so schön am Wind ausrichten.. am Schluss kam er immer wie er von wo anders her.. ob es nun die von dir oben ganten Werte auch schon erreicht hat kann ich natürlich nicht mit sicherheit sagen (die 2. sicher nicht). Ja mit dem ennen hatte ich bisher nur gewitter. Sicher keine 40km/h,ich habe mich aber immer wohl gefühlt. Mit nem Yallo 3 was ich eine weiel auch im Winter nutzte hatt ich schon (laut Wetter) 40km/h böen. Das hatte ich dann aber auch im Schnee eingegraben.. viel schlaf war dennoch nicht. ohne eingraben wäre es wohl noch eine unangenehmere Nacht geworden. Solche erlebenisse führten dann irgendwann auch zum Slingfin cross bow 2. four seasons. Mit dem hatte ich das aber noch nicht. Mal schauen was das so wegstecken kann.. Für mich heist Sturmsicher halt das es sicher eine Wettervorhersage (welche bei uns i.d.R. bei Wind relativ genau ist) von 40-50km/h gut über stehen muss. Bei 60 geh ich i.d.R. jetzt auch nicht mehr das Zelt aufstellen. Bzw. sicherlich nicht so ungeschützt wie sonst. Mein leben ist mir dann doch zu lieb für so viel action. Danke für den Link den für ich mir die Tage gerne mal zu gemüte. Danke für die einordnung.:) Das Scarp 2 habe ich mir tatsächlich schon mehrmals überlegt. Auch damals als ich mein slingfin gekauft habe. Auch damals war das 2er out of stock.. das einer hat mich mit gewicht / leistung abwr weniger überzeugt. Wenn ich die Daten gerade richtig im Kopf hab. Haha Danke das ein Experte wie du da meine Wahl bestätigt.:D mein Ding bei dem ist nur das es mir für Solotouren zu schwer ist... deshalb eigentlich mein Beitrag... ich möchte ein Zelt welches sicher deutlich sicherer ist wie das Hilleberg.. im "Traumfall" leichter oder wenigstens mit mehr Volumen.. das Hilleberg ist ja schon sehr tief (dafür weniger angriffsfläche). Allgemein vielen Dank für deinen Aufwand und die Ausführlichen Antworten.
  7. Naja ich kann mich auf windgeschwindigkeiten natürlich auch nur auf unsere Meteodaten stützen. Sturmböen sind aber nichts so seltenes bei uns in den Bergen. Vor gut einer Woche war ich mit meinem 3F "wintertauglichen" zelt und da hats mir zwei der mitgelieferten Y-Herringe im gefrofen Boden verbogen. Dem Zelt hats nichts ausgemacht. Ausser halt das es laut war wegen dem herumschlagen der Zeltwand.. geschlafen habe ich da auch schon besser. Wetter meinte es müssten 40km/h gewesen sein. Aber wer weiss. Ach spannend, ehrlich gesagt fällt mir gerade keines der UL Zelte ein die so ein A-Form aufbau haben. Hyperlite, Bonfus und co. haben ja meist nur ein Stock innen oder zwei aussen. Macht für mich schon einen sichereren Eindruck. Zugegeben kannte ich aber auch dein Zelt noch nicht. Ja mein slingfin hat das, und ebenso das 3F. Mit dem Slingfin bin ich aber bisher noch nie in einen Sturm geraten, habe es aber auch recht neu. Wird ja als rechter "bunker" beworben... muss mir das am Rainbow nohcmal anschauen. Da es mir gar nicht auffiel das es das auch hat.
  8. Okey das wäre auch wieder eines mit Stöcken.. Viele zelte sind es nicht die gerade im Sale sind, und glaub auch nicht alle mit cyber Monday angeschrieben. Aber sicher mind das neue 2er Double Rainbow DW
  9. Also vertralenserweckend ist das erste Video jetzt nicht gerade. Aber okey sind auch heftige 65mph... dann würde es wohl bei 40rum noch gut stehen. Danke für den Link.
  10. Hallo zusammen Ich nutze für den Sommer ein Hilleberg Ennan da es sehr stabil im Sturm steht und ich Zelte in 90% der fälle aufungeschützten Bergspitzen aufstelle. Bzw. für den Winter habe ich ein Winterzelt (etwa gleich schwer) von 3F. Für 2er habe ich ein Crossbow four seasons von Sling fing. Alls jetzt nicht Extrem UL. Ich überlege schon länger eines dieser UL Zelte wie Rainbow von tarpent etc. zu bsorgen. Aber was ich so las und meine Wahrnehmung ist bisher immer das diese eher geschützt aufgestellt werden müssen. Und man besser keine 40km/h+ Strum etc. hat... Gerade bei denen von Tarpent habe ich aber den Eindruck das sie Stabiler sind. Und nun ist auch noch Cyber Monday bei denen.. (nur auf 1-2 Zelte leider). Also meine Frage kurzbündig: Wie Sturm-Windsicher sind solche Zelte? Und wenn ja zu welchen würdet ihr raten? Welche sind evtl. auch Wintertauglich? Vielen Dank für eure Antworten. Grüsse EnjoyHike
  11. Hallo zusammen ich habe diese Zelt auf ner Secondhand-Seite günstig gefunden (so umgerechnet 450uro). Die Reviews sind aber im besten Fall durchzogen. Für den Orginalpreis wüde ich es mir wohl nicht mal eine Minute überlegen... aber so? Daher wären ein paar Erfahrungen zu diesem Zelt toll. Danke im Voraus. Zu meinen Bedürfnissen: das Zelt sollte eingermassen Windstabilsein (mehr als 40kmh Wind hat ich bisher aber wohl kaum) und dementsprechend nicht nur in geschützten Bereichen zum aufbauen geeignet sein wie es bei vielen UL-Stockzelten der Fall ist. Zusätzliche Infos: ich bin im sommer eigentlich immer ohne Stöcke unterwegs und campe fast immer auf Berspitzen, ergo über der Waldgrenze. P.S. ich bin nicht zwingend auf der Suche nach einem neuen 2er Zelt und wüde das Tiger auch nicht für Monate lange Touren nutzen. Und für den Winter /Sturmstabilität habe ich ein Slingfin bzw. Hilleberg.:) Edit: für alle die zu faul sind zum googeln wie ich jeweils hier der link: https://www.transa.ch/p/big-agnes-tiger-wall-2-carbon-with-dyneema-183385-001/
  12. Nun möchte ich ch auch noch als Fan von Schneeschuhen outen.:) Ich bin zwar in den schweizer Bergen aufgewachsen (also praktisch auf der Skipiste), dennoch mag ich Schneeschuhe sehr. Oft wird hier erwähnt das eh schon der Weg ausgetreten ist, da frage ich mich wo seit ihr unterwegs? In der Nähe Skipisten? Oder es liegt einfach daran das ich oft auch unter der Woche frei habe und schon mal total unberührter pulverschnee antreffe... Zu deiner eigentlichen Frage: UL und Schneeschuhe ist schwierig.. gescheite Schneeschuhe wiegen einfach verdammt viel... wirklich schnell bist du halt auch nicht beim hochwandern. Aber langsamer als mit den Fellen auch nicht. Runter hingegen natürlich schon.. runter laufen macht tatsächlich nicht so bock mit den Schneeschuhen.. wobei ich hatte mal nen trailrunner dabei der wäre glaub ich auch mit seinen Schneeschuhen hochgerannt hätte er nicht sein Tempo gedrosselt.. den Typen hab ich danach nie wieder gesehen. Ich hab nen costommade Atompack Rucksack um sie wenigstens doch gut befestigen zu können und dennoch einnen leichten Rucksack zu haben. Zelten im Winter und UL ist auch immer einwenig ein kompromiss von Gewicht und Stabilität/Temperatur etc... aber das solltest du von den Skitouren her kennen nehme ich an. P.S. das Schneeschuhuren so "anstrengend" ist geniesse ich noch irgendwie. Kann auch nicht sagen wieso. Muss als Schlusswort aber noch zugeben das ich Skitouren-Ski noch gar nicht ausprobiert habe.. hatte sich einfach noch nicht ergeben.. bzw. andere to dos waren wichtiger. Ich bin aber überzeugt das ich auch nach meiner ersten Skitour überzeugter Schneeschuhwanderer bleibe. Edit: punkto diesen kurzen Skies etc. spannende Artikel.. aber Alpin und Tiefschnee würd ich mich nicht damit getrauen..
  13. Viskose und Lyocell ist nicht das selbe, da Lyocell deutlich umweltschonender hergestellt werden kann und auch deutlich mehr geruch verhindrert. ich habe auch die basics shirts (30% baumwolle) regelmässig zum wandern an sind super.. jedoch habe ich auch welche die aus 100% Lyocell sind von einem schweizer hersteller, die sind für mich dann nochmal deutlich besser. Ich fahre damit besser als mit den sportshirts was geruch abelangt. Und der schweisstransport passt auch. Zu obigen sportshirts kann ich nichts sagen, aber sicher mal ein versuch wert.
  14. Ich hab das Zelt second hand wo günstig gesehen und frag mich obs mind. als schön Wetter Zelt etwas taugt. Ich hab schon n gute zelte für weniger gutes Wetter. Dennoch Nimmts mich dennoch wunder wie stabil das Ding wohl ist? Es ist halt schon verdammt leicht für das es keine Stöcke braucht. Die Suche half mir nicht wirklich. Und das Internet auch nicht. Bis auf ein aufbau Video auf YT. Habt ihr Erfahrungen? Wenn ichs richtig gesehen habe wird die Reihe auch nicht mehr verkauft. Bzw. nur eins das wie n Nachfolgemodel aussieht. Grüsse EnjoyHike
  15. Okey danke. Die kombination machst du weil du den oberkörper bessee schützen /stützen mödhtest oder weshalb?
×
×
  • Neu erstellen...