Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

bitblaster

Members
  • Gesamte Inhalte

    223
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

1 Benutzer folgt

Contact Methods

  • Website URL
    https://happyhiker.de/

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hm, mit Bahn, Bus & ÖPNV war noch kein Weg ein Problem. Die letzten Meter auch mal per Daumen. Insgesamt seh ich Mitfahrgelegenheiten aber eher kritisch: langfristig kaum planbar und der ein oder andere Fahrer ist auch durchaus unzuverlässig... Stefan
  2. Die haben aber auch echte Presswurst-Größen. Nehm da immer ne Größe mehr... Stefan
  3. Versuch es mit Sekundenkleber (Cyanacrylat) - wenn das nicht dauerhaft hält, wirst Du m.E. auch mit anderen Klebern wenig Erfolg haben ... Stefan BTW: Ein Bidet mit seitlicher Düse ist m.E. vom Handling her besser als ein Deckel mit Löchern ...
  4. Hallo zusammen, habe in den vergangenen Tagen meinen neuen 3D-Drucker malträtiert und ein ultraleichtes Trekking-Badezimmer mit Bidet und Dusche gebastelt: Oben Bidet (3,2 Gramm), unten Dusche (2,7 Gramm), dazwischen ein Adapter mit Öse (3,5 Gramm) Macht zusammen gute 9 Gramm. Die orangen Verschlussdeckel verfügen über ein Kurzgewinde für PET-Getränkeflaschen (PCO 1881). Puristen nehmen nur das Bidet mit und nutzen dieses auch als Dusche. Und wenn's komfortabler sein darf, dann lässt sich das Ganze mit dem schwarzen Adapter auch als Mini-Dose nutzen und am Rucksack oder Schlüsselbund befestigen. Das Ganze wird dann in den Vogesen mal ausgiebig getestet ... Stefan / happyhiker.de
  5. Na, dann geb ich auch noch mal meinen Senf dazu: Es hilft Dir wenig nur das Startgewicht zu betrachten. Entscheidend ist, was Du auf Deiner geplanten 7-Tagestour trägst. Und da kann es durchaus vorkommen, dass ein Gas-Set am ersten Tag leichter ist, an allen Folgetagen aber nicht mehr. Beispielrechnung und Excel-Kalkulator für einen derartigen Vergleich findest Du hier. LG Stefan
  6. Ist hier heute eingetroffen. Wiegt 305g, ist deutlich kleiner als meine alte Xiaomi Powerbank der ersten Generation und tut vermeintlich (hier mit dem Anker Nano 18W), auf den ersten Blick was sie soll. Mitgeliefertes USB-A auf USB-C 20cm-Kabel: 8g; Mesh-Tasche 7g.
  7. Daher meine "Erkenntnis" zur Effizienz. Der "Test" ist aber sicher nicht all zu wissenschaftlich... Bin mal gespannt, was da kommt - für 22,50 mit Rabatt ist es zumindest einen Versuch wert ... LG Stefanspan Steuerelement
  8. Für alle, die was größeres suchen, könnte die VEGER V2053 Powerbank mit 20000 mAh und max. 22,5 W vielleicht interessant sein. Wiegt mit 305g angeblich 20g weniger als die Nitecore NB20000, kostet rund 1/5, ist aber wohl auch ein wenig ineffizienter ... Stefan
  9. Eine Alternative zur Fenix HM50 V2 wäre vielleicht die Sofirn HS10. Günstiger, minimal schwerer (37 statt 30.6g ohne Akku & Stirnband), auf AE in 5000K, 4000K und 2700K verfügbar, aber ohne Rotlicht und unten raus mit deutlich gröberer Lumen-Abstimmung. Hatte sie aber noch nicht in der Hand ... Auch die Sofirn HS05 könnte noch interessant sein. Inzwischen gibt es von Lumintop nämlich geschützte 14500er Li-Ionen Akkus mit 920 mAh, die sich per USB-C laden lassen. Stefan
  10. Hallo Trekkerling, habe mir über Pfingsten auch mal die Hexatrek-App mit der kostenlosen ersten Sektion angeschaut. Um ehrlich zu sein: So richtig begeistert bin ich nicht. Keine Etappenvorschläge, kein Höhenprofil, keine Community-Optionen und selbst nahe gelegene Campingplätze fehlen. Im Vergleich zum puren GPX-Track (entspricht meist dem GR53 / GR5) sind wohl noch die von refuges.info übernommenen Einträge am hilfreichsten (die sich dort aber auch en block als GPX laden lassen). Der Rest der POIs findet sich m.E. schnell über outdooractive.com oder die OSM. Und wenn man all diese Daten zusammenpackt und in Locus Maps importiert, ist man meiner Meinung nach besser bedient. Oder habe ich da irgendetwas übersehen? LG Stefan / happyhiker.de
  11. Hi Tini, ich halte Wanderstiefel auf dem Westweg nicht für notwendig. Wir haben das komplett mit Trailrunnern gemacht: La Sportiva Ultra Raptor. BTW: Die gibt es m.W. inzwischen auch mit hohem Schaft ... LG Stefan / bitblaster.de
  12. Hm, seinerzeit war Hanse-Merkur die Nummer 1 und über irgendwelche Dealer im Internet haben wir damals auch einen ganz guten Deal erwischt. Letztlich war die Auslandskrankenversicherung damals kaum teurer als die Anwartschaftsversicherung für freiwillig Versicherte (ja, so nen Scheiß gibt's wirklich - sorgt dafür, dass Dich deine Versicherung auch tatsächlich wieder aufnimmt bei Rückkehr. Für freiwillig Versicherte m. E. sinnvoll / notwendig ... ). LG Stefan
  13. Hi, bei meiner Outdry-Jacke kommt nun nach rund einem Jahr das Obermaterial in "Schuppen" runter. Natürlich überwiegend dort, wo der Rucksack reibt. Belastung: <9kg, max 10 Wochen bislang. Montagsmodell oder haben andere ähnliche Erfahrungen? Stefan
  14. arcteryx Skyline und Elaho Langarm-Hemden für 54 bzw 55 Euro im Outlet: https://outlet.arcteryx.com/de/de/c/mens/shirts-and-tops
×
×
  • Neu erstellen...