Jump to content
Ultraleicht Trekking

Brilo

Members
  • Gesamte Inhalte

    26
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Brilo

  • Rang
    Leichtgewicht
  • Geburtstag 13.05.1969

Profile Information

  • Geschlecht
    Female
  • Wohnort
    Im Norden

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Meinst du sowas? https://www.chemoline.de/laborglas/weithalsstandflaschen.html
  2. Hallo und herzlich Willkommen. Wenn ich dich richtig verstanden habe, möchtest du ausschließlich in Herbergen übernachten und daher kein Zelt und keine IsoMatte mitnehmen. Dein Rucksack ist ziemlich schwer. Ich glaube, es gibt Leute hier, die würden mit 1,7kg Gesamtgewicht loslaufen, wenn es sich um eine Hütten Tour handelt . Nun, Spaß beiseite. Mit dem Herbergsnetz kenne ich mich nicht aus um diese Jahreszeit, ich vermute aber, dass einige geschlossen haben. Und ich glaube auch, daß die, welche geöffnet haben, über keine Heizung verfügen, daher schau mal, ob dein 500g Schlafsack ausreicht. Zur Kleidung : Ich persönlich trage gerne Merinowolle. Das ist lange hintereinander tragbar, ohne dass du es waschen musst. Als Hose kannst du natürlich die Fjällräven nehmen, die ist aber auch relativ schwer. Eine Alternative wäre, eine Laufleggins mit Windhose oder Regehose drüber, wenn es zu kalt ist. Ich habe von Fjällräven die Trekkingtights. Die ist bequem und in Ordnung vom Gewicht. Eine Laufhose wäre leichter. Dann ein leichtes Fleece oder eine leichte Isolationsjacke und eine Regenjacke. So würde ich es machen, denn um die Jahreszeit kannst vermehrt mit Regen rechnen. Als Socken nehme ich meistens die Injinji Zehensocken. Wechselkleidung eine Unterhose, ein Langarmshirt und eine leichte lange Unterhose. Das ist auch gleichzeitig die Nachtkleidung und Notreservekleidung. Und ein paar Socken. Als Schuhe trage ich Trailrunner von Altra, das passt. Vielleicht für die Jahreszeit wasserdichte Socken dazu. Wenn deine Schuhe gemütlich sind, was spricht dagegen, sie zu tragen? Ich würde tatsächlich noch mal überlegen, ob du dir nicht einen kleineren, leichteren Rucksack anschaffst. Denn du wirst jedes Gewicht merken, sei es am Rücken oder auch an den Beinen, wenn du schwere Stiefel trägst. Was ich auf jeder Tour dabei habe, sind Trekkingstöcke. Das ist aber individuell. Du schreibst, ultraleicht hört sich richtig gut an. Das stimmt, dennoch glaube ich, dass ultraleicht nicht nur leichtes Gepäck ist, sondern eine Grundhaltung, die sich entwickelt. Zumindest bei mir war das so. Für mich bedeutet es auch den Verzicht auf Dinge die nicht wirklich notwendig sind und die Doppelnutzung von Dingen, z. B. (Schlauchschal=Mütze=Kissenbezug, usw). Und loslassen. Vielleicht erstellst du dir eine Packliste, dann ist es einfacher, detaillierter darauf einzugehen. Auch für dich und den Überblick. Und wenn du tatsächlich alles auswiegst, hast du einen noch besseren Überblick, ob du und wo du Gewicht einsparen möchtest. Und auch was die Dinge zusammen tatsächlich wiegen. Es gibt ja Leute (hier im Forum eher nicht), die sagen, dass sie gerne die 10kg rumtragen, um unterwegs die eine oder andere materielle Sache dabei zu haben. Für mich wäre das die Höchststrafe.
  3. Ich möchte mich bei dir bedanken, für die Mühe, diesen lebendigen tiefgreifenden Reisebericht hier zu teilen. Warum machst du kein echtes Buch draus? Mir nimmt das unter anderem extrem die Angst vor einer langen Tour nur mit Ponchotarp . Dein Reisebericht war wie "dabei sein", "mittendrin sein". Echt cool. Ich habe in ein paar Jahren eine gute Zeit bezahlt frei. Eigentlich wollte ich den AT wandern, nachdem ich das hier gelesen habe, überdenke ich meine Pläne nochmal .
  4. Weiter geht's von Winterberg Richtung Jagdhaus, in Gesellschaft eines Lastwagens. Breite Wege mit relativ viel Schotter. Oder asphaltiert. Dann auch wieder schöne Wege. Die Hängebrücke neben dem Rothaarsteig. Mein Schlafplatz in einer Hütte 3 km vor Jagdhaus. Eine ungemütlich verfrorene Nacht mit undichter und schon geflickter IsoMatte, die gerade mal neu im Einsatz ist. Hier habe ich die Tour erst einmal beendet. Den Rest des Steigs gehe ich, wenn es urlaubsmäßig passt.
  5. Die vielen Leben des Harry August von Claire North.
  6. Es gibt in Japan den Shikoku Pilgerweg, der über 1200km einmal um die Insel geht. Dabei werden 88 Tempel angelaufen. Ich kenne den Weg nicht, habe vor Monaten ein Buch darüber gelesen. Im Netz gibt's eine Menge Infos darüber.
  7. Nein garnicht. Das hatte mich tatsächlich auch gewundert. Selbst wenn man am Rand liegt, z. B. in Seitenlage, ist die Matte stabil und wackelt nicht.
  8. Ich hatte die STS Etherlight Xt Insulated vor einigen Wochen mit auf dem Rothaarsteig. Da raschelt nix und gemütlich ist sie auch. Meine Matte hatte allerdings an diesen Vertiefungen Luft verloren (vermutlich ein Werkfehler), daher habe ich sie zurück gegeben. Der Schlafkomfort ist aber nahezu perfekt, wenn sie heil ist.
  9. Ich habe das Lunar Solo mit ca 700g plus Heringe und bin recht zufrieden damit. Klar geht es noch leichter, aber für 235 Euro finde ich es ok. Mittlerweile gibt es beim Chinesen (AliExpress) ähnliche Modelle für kleineres Geld. Wie die sind, weiß ich nicht.
  10. Gefunden in Thüringen im Goethehäuschen auf dem Kickelhahn. Fand ich sehr süß.
  11. Ein paar Impressionen der ersten Tage auf dem Rothaarsteig. Weitere Bilder folgen demnächst. Zwischen Brilon und Bruchhausen Schöner Anstieg mit Aussicht auf Pause Blick auf die Bruchhausener Steine Eine Hütte kurz vor Grönebach auf dem Weg nach Winterberg. Hier ist Biwakieren erlaubt. Mir erscheint sie aber eher wie eine Partyhütte. Blick auf Winterberg
  12. Ich habe mir nach langem Probieren jetzt die STS etherlight xt insulated gekauft. Die Matte wiegt ca 420 g und ist echt der Hammer. Habe bisher nur zu Hause drauf geschlafen, in zwei Wochen geht es damit auf Tour, dann sehe ich, wie sie sich unterwegs so macht. Ich habe tatsächlich noch niemals auf so einer gemütlichen Matte gelegen. Das Wackeln und Rutschen, welches ich von Synmat oder Xlite kenne, ist hier gar nicht. Vorher hatte ich ein Setup mit EVA 4 mm und Prolite XS. Das hat sich nach mehreren Nächten nicht bewährt bei mir, ist mir zu hart auf Dauer.
  13. Brilo

    Wieviel Km täglich ?

    Ich habe mir die Altra Timp 1,5 gekauft, die liegen von der Dämpfung her zwischen den Lone peak und den Olympus. Ich finde sie super. Habe ähnliche Probleme mit den Füßen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.