Magic

Members
  • Gesamte Inhalte

    349
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    2
  1. Danke für alle Tipps. Werde morgen von Frankfurt nach Lissabon fliegen und den Trail dann von Nord nach Süd laufen. Werde vermutlich auch einen Strandtag einplanen, da es erst am Sonntag zurückgeht. Falls nochjemand unterwegs sein sollte könnte ihr mich an einem grünen Regenschirm und einem schwarzen Rucksack von Micha90 erkennen. Grüße, Magic
  2. Wo hast du die gekauft ? Hast du evtl. einen Link ? Grüße, Magic
  3. Ist ziemlich simpel gemacht: 1. Zuerst habe ich rundherum ein doppelseitiges Klebeband (12mm, war bei der Folie dabei) draufgeklebt und das Material einmal umgeschlagen. Vieleicht nicht die allerleichteste Variante aber zumindest sorgt dies für sehr viel Stabilität und ein Einreissen ist an dieser Stelle erstmal ausgeschlossen. Zudem kann es richtig stramm abgespannt werden. 2. Danach habe ich alle Ecken mit normalem breiten Klebeband auf beiden Seiten 2 Fach verstärkt. Die Hauptabspannung (oben zentral) habe ich mit einem halbkreisförmigen Plastik (aus einer Baguetteverpackung) + doppelseitigem Klebeband verstärkt. 3. Als letzten Schritt habe ich Textilbänder (Grosgrain) auf die Verstärkungen genäht (Sandwichvariante, also oben und unten und in der Mitte das Polycro mit den Verstärkungen) und daran die Schnüre befestigt. Da kann nix ausreissen oder kaputt gehen. Bestimmt kann man noch ein paar Gramm sparen, aber mir ging es erstmal darum, dass es hält. Grüße, Magic
  4. Werde berichten, sobald es mal wieder Wind gibt - spätestens aber Anfang April wenn ich von meinem Portugal-Urlaub zurück bin . Grüße, Magic
  5. Ich denke du musst dir keine großen Sorgen machen, dass Polycro einfach so reisst. Als größte Gefahr stelle ich mir darauffallende Äste vor. Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, dass es kaputt gehen sollte. Ich benutze das Material schon seit Ewigkeiten als Groundsheet und bin beeindruckt wie lange es hält. Tesafilm zum Reparieren würde ich aber auf alle Fälle mitnehmen, da ein Riss sofort geklebt werden sollte, damit er sich nicht vergrößert. Ich werde mein Polycro nach Portugal mitnehmen und werde danach berichten können wie es sich bei Wind schlägt. Grüße, Magic
  6. Hier noch ein paar Infos für Taschenmesser: Taschenmesser mit einer Klingenlänge über 6 cm sind im Handgepäck verboten: https://www.bundespolizei.de/SharedDocs/Downloads/DE/checkInAndTakeOff_pdf.pdf?__blob=publicationFile https://ec.europa.eu/transport/sites/transport/files/modes/air/security/doc/info_travellers_hand_luggage.pdf "..knives with blades of more than 6 cm,.." Im Umkehrschluss sollte also z.B. ein Victorinox Rambler mit 4 cm Klingenlänge erlaubt sein. Hatte bis jetzt zumindest mit dem Rambler keine Probleme im Handgepäck. Zur Sicherheit habe ich aber immer einen schriftlichen Ausdruck dabei um ihn im Fall der Fälle den Sicherheitsleuten vorzuzeigen.
  7. Hallo Stromfahrer, ich werde Ende März den Fischpfad laufen und habe ein paar Fragen zu deinem Trip: Hast du dein Tarp auch auf sandigem Boden aufgebaut und falls ja, wie hat das mit den Kunstoffheringen geklappt ? Bin am überlegen, ob ich wenigstens einen Sandhering mitnehme, habe aber Angst, dass er mir am Flughafen abgenommen wird. Reise auch nur mit Handgepäck. Ich möchte komplett ohne Kocher los und lieber das einheimische Essen genießen: Wie oft kommt man an kleinen Restaurants vorbei und habe diese über Mittag/Nachmittag geschlossen ? Wie sieht es auch mit kleinen Lebensmittelläden ? Wie ist die Wasserversorgung ? Habe gelesen, dass es viele Quellen geben soll - kannst du das bestätigen ? Sprechen die Leute vor Ort Englisch ? Danke im voraus für die Infos. Grüße, Magic
  8. Nachdem ich vor einiger Zeit bei NKD einige "Tesa Moll Thermo Cover" für je 4 Euro das Stück ergattern konnte habe ich am Wochenende nochmal eine Halbpyramide aus Polycro gemacht. Die Eckdaten: 3 x 1,5 Meter Polycro-Folie, minimal 5 Abspannungen, maximal 9 Abspannungen. Die Kanten habe ich mit dem beiligenden doppelseitigen Klebeband umgelegt. Alle Abspannungen sind extra mit Tesafilm verstärkt. Die Hauptabspannunge für den Trekkingstock habe ich mit breitem dopellseitigen Klebeband und einem Stück Folie von einer Baguette-Verpackunge verstärkt. Die Schnüre sind wieder Maurerschnur. Kosten insgesamt unter 5 Euro. Die Halbpyramide wiegt komplett mit Schnüren 116 Gramm. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und habe gleich eine Nacht darunter verbracht. Krass ist natürlich, dass die Folie komplett durchsichtig ist und man das Gefühl hat ohne Schutz dazuliegen. Dafür sieht man aber die Sterne bzw. den Vollmond. Grüße, Magic
  9. Sehr schade ... Es ist wirklich ein Konzept was mich überzeugt - aber der Markt scheint da anderer Meinung zu sein.
  10. erledigt ...
  11. erledigt ...
  12. So eine ähnliche Lösung ging mir auch schon durch den Kopf. Abgehalten hat mich ein womöglicher Garantieverlust bei der Matte. Wie schätzst du das ein ? Könnte TAT das als Grund nutzen die Garantie bei einem Schaden an anderer Stelle abzulehnen ? Ansonsten finde ich die Lösung sehr elegant und simpel, wobei natürlich die wichtigste Info fehlt: Was wiegt das ganze ?
  13. Kannst du welche empfehlen, mit denen du gute Erfahrungen gemacht hast ? Grüße, Magic
  14. Hab' sie mir aufgrund Michas Erfahrungsbericht auch vor ein paar Monaten geholt und finde sie super. Das einzige was mich etwas stört, ist dass die Lampe bei schwachem Akku komplett ausgeht (bzw. nicht mehr angeht) und nicht noch auf schwächster Stufe weiterleuchtet. Das Licht und die Verarbeitung sind aber super. Auch die Schirmmützenbefestigung ist wirklich gelungen. Einen Ersatzakku dabeizuhaben ist aber sinnvoll. Grüße Magic
  15. Schreib doch mal was zum MLD und Quilt. Haben bestimmt einige Interesse hier - dann musst du nicht jede PM einzeln beantworten.