Jump to content
Ultraleicht Trekking

rentoo

Members
  • Gesamte Inhalte

    324
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

rentoo hat zuletzt am 24. April 2019 gewonnen

rentoo hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über rentoo

  • Rang
    Fliegengewicht
  • Geburtstag 09.09.1965

Contact Methods

  • Website URL
    https://www.youtube.com/channel/UCfRM4WLmdpxS7O_asBLfssA?view_as=subscriber

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Kirchberg an der Murr
  • Interessen
    Wandern, Höhlen, Klettern und Aktivitäten in der Natur allgemein.

Letzte Besucher des Profils

1.075 Profilaufrufe
  1. Für Juni habe ich den Pfälzerwaldpfad geplant und für August den Kammweg (vom Jeschken zum Rosenberg) mit Erweiterung entweder über den Forststeig oder Teile des Malerweges. Ich denke der Pfälzerwaldpfad ist kein Problem. Wie es mit dem Kammweg aussieht, bleibt noch offen, doch hoffe ich, dass man bis dahin wieder nach Tschechien darf. Ansonsten mache ich's wie so oft, ich nehme meinen Rucksack und wandere in der Region. Wald und Wege gibt es überall. Ich liebe die Flexibilität unseres Hobbies
  2. Servus @Carsten K., den Forststeig zu laufen bedeutet schon viel rauf und runter. Da empfiehht es sich wirklich auf's Gewicht zu achten. Warum muss es denn unbedingst ein freistehendes Zelt sein? Schau Dir mal das Deschtes Plus von SMD an. Superleicht und sehr schnell aufzubauen. Es gibt sicherlich noch andere Modelle, auch von anderen Herstellern, doch es geht halt um die Art des Zeltes. Wenn die Tour nicht zur Qual werden soll, und Du während des Wanderns auch etwas von der Natur und der klasse Aussicht mitbekommen willst, dann rate ich Dir dringend, in Richtung UL zu gehen. So manch günstiges und gebreauchtes wirst Du hier im Forum finden. Falls Du Zeit hast, wäre jetzt am Wochenende beim Wintertreffen ebenfalls eine gute Gelegenheit, den ein oder anderen Ausrüstungsgegenstand zu erwerben. Außerdem trifft man total nette Leute und vor Allem, man lernt viel. Gruß Rentoo
  3. Ich habe mich schon immer gewundert (auch noch bevor ich mit dem Wandern, Klettern oder anderen Outdooraktivitäten begonnen habe), wie man auf die Idee kommt, seine Exkremente zu verbrennen. Irgendwie brennt das doch nicht, wenn es nicht total getrocknet ist, oder?
  4. rentoo

    TEAR me up, baby!

    @FlowerHiker hm, da habe ich dann wohl etwas missverstanden, sorry. In der Tat stehen viele Deiner Wünsche auch auf meiner persönlichen Wunschliste. Der Anfang, wie z.B. Trekkingplätze in der Pfalz oder Biwakplätze in der Sumava ist ja bereits gemacht. Ich bin guter Hoffnung, dass sich diese Entwicklung fortsetzt.
  5. rentoo

    TEAR me up, baby!

    Um Gottes Willen, ich hoffe, die europäischen Wege bleiben weiterhin ein Geheimtipp, denn das bedeutet: sauber, wenig Regulierung und viel von dem was wir doch alle suchen: FREIHEIT! OT: Das soll nicht heißen, dass ich mich nicht auf ein weiteres Buch von @German Tourist freue, im Gegenteil
  6. rentoo

    TEAR me up, baby!

    @zeank, da hast Du etwas sehr interessantes ausgegraben. Auch ich muss mich bis zur Rente gedulden. Doch werde ich die Zeit bis dahin nutzen, meine Kondition, Skills und das Material zu erhalten und/oder zu verbessern. Ein absolut klasse Projekt!!!!!!
  7. Hatte ich mich auch gefragt und dann gegoogelt: TLDW is "Too Long; Didn't Watch"
  8. Ich habe im Laufe der Jahre so ziemlich alles ausprobiert, was es an Apps für IOS gibt. Aber immer wieder stelle ich fest, dass ich mit Guru Maps am zufriedensten bin.
  9. @rotbaer, auch ich rate Dir zu dem 450er Quilt. Anders als in einem Schlafsack kannst Du ja, wie @slayerilen bereits geschrieben hat, den Quilt öffnen und als Decke einsetzen. Doch sollte es mal knackig kalt werden, wirst Du sehr froh über etwas mehr Wärme sein.
  10. rentoo

    Filme von Unterwegs?

    Tja, da sieht man mal, die eierlegende Wollmilchsau ist auch hier noch nicht erfunden und auf den Markt gebracht worden. So wie halt auch bei Zelten, Biwaksäcken usw.. Man muss halt wirklich wissen und abwägen, worauf es einem letztendlich ankommt, und wo der hauptsächliche Einsatz der Kamera liegt. Eines sollte man trotz aller Vor- und Nachteile nicht vergessen, die Filme und Fotos macht immer noch die Person hinter der Kamera. Man kann sogar mit den billigsten Teilen, klasse Filme machen. Neben Technik sind auch Ideen, der richtige Blick, gutes Licht und viele weitere Dinge gefragt. Und selbst später zuhause beim Schnitt kann man noch viel machen.
  11. rentoo

    Filme von Unterwegs?

    @kra, jede Veröffentlichung besteht aus "Sahnestückchen" zumindest wenn man sich Mühe gibt Allerdings entspricht das so auch dem realen Verhalten der Osmo Pocket. Ich habe mir zu Weihnachten den originalen Extension Rod für die OP gekauft, hatte aber noch keine rechte Gelegenheit die Kombination im Gelände zu testen. In den Reviews auf YT wird allerdings berichtet, dass, wenn der OP an einer Verlängerung angebracht ist, die vertikale Bewegung abgeschwächt wird. Die horizontale Bewegung wird wirklich gut und zuverlässig abgeschwächt. Du solltest mal sehen, wie ich beim Filmen damit rumwackle. Das wäre nicht anzusehen, wenn das, der, die (?) Gimbal das nicht auffangen würde.
  12. rentoo

    Filme von Unterwegs?

    Der Aukkuverbrauch hängt natürlich auch von der Nutzung ab. Ich filme sehr viel, um später aus möglich viel Material für den Schnitt auswählen zu können. Wie gesagt, ich liebe das Kerlchen und habe es auch oft in Gebrauch. Um keinen Preis würde ich den OP hergeben wollen. Als alleinige Hauptkamera wäre es mir allerdings wegen des kleinen Akkus und der fehlenden Zoomfunktion nicht genug. Doch jeder hat halt seine eigene Art der Verwendung. Ich kann da nur für mich sprechen.
  13. rentoo

    Filme von Unterwegs?

    @kra, auch ich habe einen Osmo Pocket, und ich liebe das Kerlchen. Das Scroll-Rad sowie den WLan Adapter finde ich sehr praktisch. Der WLan-Adapter ist klasse, wenn man sich selbst filmen will und möchte, dass die Kamera einen verfolgt. Ich habe damals das 3er Set gekauft. WLan-Adapter, Scroll-Rad und eine Halterung (die ich nicht nutze), was um einiges preiswerter ist als die Einzelkomponenten. Außerdem habe ich mir damals noch so einen Akkustab gekauft, denn der kleine Akku in der Osmo-Pocket ist auf Tour tatsäclich ein Hemmnis. Was schade ist, der OP kann nicht zoomen, und die Tonqualität ist zwar akzeptabel aber nicht ganz so toll. Es gibt zwar einen Mikrofonadapter, den man aber derzeit noch nich benutzen kann, wenn das das WLan-Teil angeschlossen ist. Ich habe den Mikrofonadapter nicht gekauft, denn die schlechten Erfahrungen der Anderen auf Youtube und in Foren laden nicht gerade zum Kauf ein. Auf Tour habe ich im Gepäck, den Osmopocket (in der Hosentasche), eine Gopro, falls ich mal in Wasser filmen will, und eine Sony-Handycam (meine Hauptkamera). Hier kannst Du mal einen meiner Videos betrachten, das ich ausschließlich mit der Osmo Pocket gefilmt habe: https://www.youtube.com/watch?v=ZO6HzBoXIlY
  14. OT: Stimmt, ich geb Dir recht. Und das mache ich auch. Es macht mir auch immer wieder Spaß, die Aufzeichnungen hervorzukramen und noch einmal das Erlebte Revue passieren zu lassen. Und obwohl ich Bilder mache und auch filme, finde ich meine Reisetagebücher immer noch am authentischsten. Dennoch auch ein Tag ist irgendwann mal verfasst, und dann kommt zum Einschlafen das Hörbuch, es sei denn die Natur bietet mir bessere Geräusche
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.