Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

rentoo

Members
  • Gesamte Inhalte

    348
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    5

Alle erstellten Inhalte von rentoo

  1. Genauso mache ich es auch, und das funktioniert hervorragend. Falls mal kein Kissen vorhanden ist, kann man auch Kleidung unter das T-Shirt schieben. Mehr braucht es wirklich nicht.
  2. @El BaratoIch hoffe doch, dass Ihr nicht wirklich Tempos in die Natur vergrabt oder werft. Während recycled Klopapier meist innerhalb einer Woche verrottet, braucht so ein Tempo bis zu 5 Jahre. Ist nicht böse gemeint :-)
  3. Kann ich so nicht bestätigen. Bin seit Jahren mit meinem Gatewood Cape unterwegs, und ich liebe es. Qualitativ hervorragend. Ich denke, solche Einsätzungen sind so individuell, wie die Menschen. Von daher kann ich dieser Pauschaläußerung überhaupt nicht zustimmen.
  4. @mochileroNicht jeder hat Lust, Begabung oder Interesse daran, sein Equipment zu basteln. Ich komme hervorragend mit dem xBoil zurecht. Ich bringe damit das Wasser in meinem 650 ml Topf gut zum kochen. Er erfüllt also voll seinen Zweck. Außerdem habe ich mit dem Kauf ein Unternehmen in einer Nischensparte unterstützt. Solange die Leute mit ihrer Ausrüstung glücklich sind, egal ob gekauft oder MYOG ist doch alles ok. Viel wichtiger ist für mich die Tatsache, dass ich jetzt, was Feuer betrifft, eine Spur sicherer für die Umwelt und mich unterwegs bin.
  5. Ich hatte erst kürzlich eine brenzlige Situation, als mir mein Lieblings-Koch-Setup, bestehend aus einem Toaks-Spiritusbrenner und dem Hasengrill-Topfständer umgekippt ist. Und das, obwohl ich wie immer genau darauf geachtet habe, dass der Boden eben war und nichts brennbares im Umkreis war. Sehr überrascht war, wie unkontrolliert und weit der Spiritus beim Umkippen durch die Gegend spritzte. Gerade in der trockenen Jahreszeit kann das verheerende Konsequenzen nach sich ziehen. Da ich im Zelt lag, und mir einen Kaffee kochen wollte, wurde das Kopfkino ziemlich wild, denn war wäre geschehen, wenn das alles Richtung Zelt gespritzt wäre. Ich habe mir sofort nach der Tour einen xBoil zugelegt, mit dem habe ich nun ein viel besseres Gefühl.
  6. Als ich vor 2 Jahren den HW1 lief, habe ich nur ein Bett im Bosslerhaus bekommen. Alle anderen Unterkünfte waren belegt oder geschlossen. Ich empfehle Dir, das Zelt mitzunehmen. Oben auf den Hochplateaus gibt es jede Menge gute Übernachtungsmöglichkeiten im Wald. In den Tälern weniger.
  7. @khyal Du hast es auf den Punkt getroffen
  8. Wright Socks Warum? Ich habe sie getestet und sie haben mir bei mehreren Weitwandertouren niemals Probleme bereitet. In Kombination mit meinen Altra Lone Peak (jetzt 5) einfach perfekt für mich.
  9. Stimmt, so eine Ukulele ist wirklich UL. Meine ist aus Plastik mit Karbon, die darf auch mal nass werden und klingt saugut.
  10. Ja, ich auch, wäre da nicht der blöde Job
  11. Aus mir sind irgendwann mal ein Text und eine Melodie herausgesprudelt. Ich habe dann mal ein Video dazu gemacht. Das wollte ich Euch nicht vorenthalten. Ich hoffe, ich mache Euch damit eine Freude.
  12. Auch ich würde die Drohne zum BW mitzählen. Vielleicht habe ich mich verschaut, aber hast Du das Steuerungsgerät, wo Du Dein Iphone einsteckst zum Lenken der Drohne auch gelistet? Ich habe eine Mavic Mini 1 und mit Allem kam ich dann auf gut 1,2 kg. Sofern Du die Drohne nicht verlierst, wirst Du sie ja ständig mitschleppen, also ist das BW für mich. Denke auch an den kühlen Sommer. Habe geraden den Rothaarsteig hinter mir und hatte für Sommer gepackt. Es gab einige fröstelige Nächte. Mein Rat, lass die Drohne zuhause und rüste lieber noch beim Schlafsetup auf. Liebe Grüße und eine gute Tour wünsche ich Dir
  13. Ich will am 26. Juli den Rothaarsteig starten. Mit nur 154 km ist das sicher kein riesig langer Weg, aber vielleicht wäre das etwas für Dich? Gruß Rentoo
  14. Auch ich lade meine Audible-Hörbücher und auch Podcasts (ich nutze die App Downcasts) herunter. Das iPhone bleibt im Flugmodus. Meine Hörbücher höre ich meist zum Einschlafen. Wenn ich es dann schaffe, dann schalte ich das Gerät vor dem Einschlafen ganz aus. Funktioniert ganz gut. Gruß Rentoo
  15. Schau mal nach der Petzl Bindi, die habe ich und bin mit ihr absolut zufrieden. Die hat auch rotes Dauerlicht.
  16. @jtadventureJa mache das, es lohnt sich wirklich, diesen Weg zu gehen. Ich wünsche Euch viel Spaß und gutes Wetter ☀️
  17. Ich habe heute immer noch ein Lächeln auf den Lippen, wenn ich an den Soonwaldsteig denke. Persönlich gehört der Steig zu meinen Highlights, ich habe auch schon etliche Wege hinter mir. Irgendwie hat der Soonwaldsteig etwas besonderes für mich Zecken, ja die muss man in Kauf nehmen, die hole ich mir aber bei jeder Tour. Ich wünsche Euch viel Spaß bei dieser sehr interessanten Variante.
  18. Sehr gute Frage, @Tzunami, das habe ich mich auch gefragt. Ich nutze meine beiden Softshell-Jacken nun im Alltag und hoffe, dass sie sich irgendwann mal „aufbrauchen“. Ich habe dafür ja mal gut Geld gelassen. Aber auf Tour kam und kommt mir so ein Zeug nicht mit. Zwiebelsystem, wie von Dir beschrieben ist perfekt. Und auf die Werberufe der Outdoor-Läden versuche ich schon lange nicht mehr zu hören. Klappt oft, aber nicht immer
  19. rentoo

    GPX-Software

    Ich mache das mit Garmin Basecamp. Die OSM-Karten dazu lade ich auf einen USB Stick, in einen Ordner namens Garmin. Funktioniert wunderbar mit Windows und auch auf dem Mac
  20. Drehverschlüsse von Glasflaschen, zB. Mineralwasserflaschen gehen gut. Ich hab‘s gerade nochmal für Dich getestet.
  21. Während die Meisten, die unserer Passion nachgehen, in das Thema hereingewachsen sind, stünden die "Städter" dann in diesem Jahr vor einer neuen Möglichkeit, Ihre Freizeit zu verbringen. Wenn ich mal mein Kopfkino anschalte, sehe ich Wohnwägen, die in die Wälder oder nahe an Seen gezogen werden, Familienzelte oder sonstige Großzelte, die in den Wäldern stehen usw. Ich vermag mir nicht auszumalen in welchem Ausmaße sich die Anzahl der Waldbrände erhöhen würden. Ganz zu schweigen von Badeunfällen, an Seen und Flüssen, die ja eh schon in den letzten Jahren gestiegen sind. Ich plädiere eher wieder für die Öffnung von Campingplätzen, wo man eine gewisse Infrastruktur findet. Wer mehr Natur will, wird sich sicherlich, wie wir alle auch, in das Thema "hineinarbeiten" und sich umeltverträglich verhalten. Es braucht meiner Meinung nach kein Jedermannsgesetz in Deutschland. Es gibt eh schon zu viele Gesetze, finde ich. Ich finde, dass dies so manchen dann verleiten würde, sich ungebührend in der Natur zu verhalten. Ich frage mich, würde ich mich weiterhin so vorsichtig und diskret in der Natur verhalten, wenn ich das Recht hätte, ganz offiziell dort zu übernachten? Ich kenne mich ja, und sage als Naturschützer würde ich das natürlich machen, aber für Andere lege ich meine Hand nicht ins Feuer.
  22. Auch ich habe bereits hier von Leuten Ausrüstungsteile gekauft, und ich habe mich immer über den guten Preis und über die Möglichkeit gefreut, die Teile überhaupt zu bekommen. Für mich ist die Sache ganz einfach, jemand bietet etwas an, und entweder akzeptiere ich Preis und Angebot oder eben nicht.
  23. Ja, ich unterstütze Target seit vielen Jahren und hoffe, dass diese wertvolle Arbeit weitergeht.
  24. Für Juni habe ich den Pfälzerwaldpfad geplant und für August den Kammweg (vom Jeschken zum Rosenberg) mit Erweiterung entweder über den Forststeig oder Teile des Malerweges. Ich denke der Pfälzerwaldpfad ist kein Problem. Wie es mit dem Kammweg aussieht, bleibt noch offen, doch hoffe ich, dass man bis dahin wieder nach Tschechien darf. Ansonsten mache ich's wie so oft, ich nehme meinen Rucksack und wandere in der Region. Wald und Wege gibt es überall. Ich liebe die Flexibilität unseres Hobbies
×
×
  • Neu erstellen...