Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

danobaja

Members
  • Gesamte Inhalte

    994
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

danobaja hat zuletzt am 13. Juni gewonnen

danobaja hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Contact Methods

  • Website URL
    www.lucky-luke-pipes.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    thüringen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. nein, keine lösung. aber das war bei mir schon immer so, nicht erst seit kurzem.
  2. heut mal sonne. aber die ist halt frankenfreund und mag den thüringern einfach keine farbe bringen. da freu ich mich schon auf den herbst wenn franken wieder brennt in der früh. auf der neuen kilometerbank, viel bequemer wie die alte im hintergrund. vor allem aber ameisenfrei. und dann ein bissl farbe durch die bäume hindurch
  3. so, endlich hab ich mal wieder die energie gefunden mich aufs rad zu schwingen. die 5.40er bank im nebel und im gras versunken, keine farbe im sonnen aufgang und jetzt steht es fest: der herbst kommt in riesenschritten... der steinpilz ist vom wochenende
  4. OT: ich musste einmal meinen rucksack quer statt längs aufm gepäckträger anmachen. nie mehr wieder! der bremst unglaublich quer, während man ihn längs kaum spürt. am, ehesten bergauf wegen des gewichtes. aber quer während der fahrt ist tödlich. image ist natürlich auch ein guter grund für sone arschrakete!
  5. mawi, du brauchst dringend beratung.... wie war das mit der definition für ul? humpeln, stöcke, krücken, rollator, rollstuhl, taxi? klingt auf jeden fall spannend! viel spass!
  6. und es gibt noch einen punkt über den bisher kaum bis gar nicht gesprochen wurde. auch bei kleinigkeiten bilden sich oft im laufe der zeit permanente fehlhaltungen aus. diese können durchaus beitragen zu grösseren schäden, bzw bei überbelastung dann zum unfall und beschädigungen führen. ich zb bekomme, wenn meine schultern nicht passen, sofort schmerzen im knie weil sich der ganze körper verzieht. das sind dann auch die momente in denen für mich die verletzungsgefahr fürs knie am grössten ist. https://www.egoscue.com/ für mich waren die übungen von egoscue eine grosse hilfe. bei war mir ja nicht nur die muskulatur schwach, ich hatte auch ne fehlhaltung und verspannungen im ganzen körper von 20 jahren sitzen in schule und arbeit. auch heute noch, wenn mein knie weh tut, mach ich die übungen für ne woche regelmässig und erfahre sofort besserung. hätte ich damals nicht gleichzeitig an meiner körperhaltung korrigert, ich hätte niemals diese hohen gewichte stemmen können ohne weiteren schaden damit anzurichten. im buch das ich habe ist ne schöne zeichnung drin. ich hab sowohl mich als auch viele zeitgenossen mit schlechter haltung darin erkannt. gibts inzwischen auch auf deutsch, zb beim grossen fluss. https://www.amazon.de/Schmerzfrei-leben-mit-Egoscue-Methode-revolutionäre/dp/3864454875
  7. mach nur so weiter, dann bist du der dritte der am versuch mich zu überreden kläglich scheitert. ich brauch kein neues knie.
  8. rofl! du könntest orthopäde sein. ja, haben sie 2x probiert. so, aber jetzt hab ich das thema genug breitgetreten. ich wünsch dir alles gute!
  9. das ist genau das was mir meine ärzte gesagt haben. yoga, krafttraining und mehr essen (wohl bei den meisten weniger essen!) haben die ersten beiden punke gerichtet bei mir. und den dritten wollt ich einfach nicht glauben. ich leugne nicht, dass manches knie so kaputt ist das nix mehr geht und evtl. der rollstuhl droht. sowas gibts. aber dann ist in meinen augen das keine artrose-geschichte mehr, sondern geht schon ein wenig mehr an die substanz. bitte nicht persönlich nehmen, das ist nicht auf dich gemünzt! und ich kann natürlich nur für mich sprechen. aber ich hab auch schon andere gesehen, die einen kaputten körper mit krafttraining wieder lebenswert hinbekommen haben. zb einen motorradunfaller mit 3 jahren kh aufenthalt und über 20 operationen in der zeit. alles sture böcke. so wie ich. die passende psyche gehört dazu, genau wie die ernährung und das passende training. und dann können wir noch weitermachen. so mancher ist nicht bereit etwas zu ändern am lebensstil, der ihn in diese situation gebracht hat. mein job, mein haus, mein auto, meine kinder, ... meine ausreden. ich hab nen sehr gut bezahlten job hingeschmissen und auf schreiner umgeschult weil mich das sitzen fertig gemacht hat. scheixx aufs geld, ich wollte leben. nach 14 stunden in zug und arbeit jeden tag schmerzen in knie und rücken war einfach nicht akzeptabel für mich. also hab ich was geändert. genauso massiv wie meine lebensqualität beeinträchtigt war. ich habs keine sekunde bereut. zur strafe muss ich jetzt die bruchbude, die ich mir gekauft habe selber zusammenflicken. wär ich im alten job geblieben hätt ich nach einem behindertengerechten neubau immer noch jede menge kohle über. so, ich geh jetzt wieder fliessen legen.
  10. ich leb die illusion seit 35 jahren ganz real. aber ich hatte auch schon tage an denen ich an amputation gedacht hab weils so f*** weh getan hat. ging wieder vorbei und war um so mehr anreiz für ordentliches training bei mir. schade wenns bei dir nicht geht. daumendrück für dich!
  11. OT: und wie wir alle wissen endet das mit dem tod und nicht mit der artrose....
  12. WORD! wenns nur nicht so schweisstreibend wär und man nicht ständig den inneren schweinehund überwinden müsste. und das über viele jahre hinweg. und da ich "immer" und "nie" für eng verwandt halte geb ich dir auch da recht. unter der prämisse: ausnahmen bestätigen die regel.
  13. wenn ich nur schnell im wald verschwinde kommt leicht mal jemand. ich versteck mich ja nicht. aber eigentlich ist das ne bergsteiger angewohnheit. da ist man, besonders wenns kalt ist, immer froh wenn man ne tee angeboten bekommt und ne kleine pause ins konzept passt. so hab ich viele bergfreunde kennen gelernt und neben tourenpartner"fang" auch so manche freundschaft geschlossen. mein gepäck ist so leicht, das fällt 1 liter mehr nicht auf, und fürn rückweg kipp ich den rest auf eine bedürftige pflanze.
  14. weil der herr doktor das sagt? ich kann nur von mir sprechen, aber mein orthopäde hat mir 1982 den ersten satz kreuzbänder eingesetzt, den innenminiskus rausgemacht. dessen nachfolger meinte dann einige jahre und viele kleine bis mittlere vorfälle später: mit dem knie werden sie nie wieder "sport" machen. bei der krankengymnastik hab ich den hansi dorfner kennengelernt. der hatte auch kreuzbänder neu, wadeln dicker wie meine oberschenkel, und nach 6 monaten hat der wieder aktiv bundesliga beim fc b gespielt. 1985 bin ich zum kraftdreikampf gekommen und siehe da, mit ordentlicher, fitter muskulatur ging auf einmal beschwerdefrei laufen, joggen, kniebeugen mit 150 kg. ich hab ´86 ne denali überschreitung gemacht mit 40 kilo rucksack plus schlitten, bin den AT hauptsächlich im herbst und winter gelaufen, hab alpenüberquerungen mit dem rad gemacht und weiter gewichte gewuchtet. fussball hab ich aufgehört als mich mal einer flachgelegt hat und ich dabei blutend 10m weiter wieder gelandet bin. den aconcagua hab ich hernach auch noch eingesackt. tischtennis spiel ich heute noch. ich merke jedes gramm an muskulatur das ich, zb wegen krankheit, verloren hab. dann humpel ich wie ne ente an land, auch ohne rucksack. wenn das drumrum stimmt kann ich mit dem knie fast alles machen. ohne funktionierende bänder, ohne menisken, mit artrose. ich glaub keinem doktor mehr viel. eigentlich nur das was ich hören will. bin immer gut gefahren damit auf meinen körper zu hören und das wichtigste war (für mich!) immer ausreichend muskeln zu haben. damit konnte ich alles kaputte im knie kompensieren. mein tip: seid wachsam, hört auf den körper und vor allem: macht ihn stark. nur dann kann er richtig was wegstecken.
  15. das ist kein bug, herr zippi. das ist ein spezielles ultraleicht feature! spart bereits nach 50 km schon gewicht ein! da ist halt so, dass ul nicht überall sinn macht. vorteil am rad ist, dass man die 30g mehrgewicht einer robusten tasche wenigstens nicht aufm buckel hat. und bei 10+ kg radgewicht ist´s auch nicht wirklich kritisch.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.