Jump to content
Ultraleicht Trekking

danobaja

Members
  • Gesamte Inhalte

    197
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

danobaja hat zuletzt am 21. August 2018 gewonnen

danobaja hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über danobaja

  • Rang
    Fliegengewicht

Contact Methods

  • Website URL
    www.lucky-luke-pipes.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    thüringen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. danobaja

    Der Romantikfaktor

    uups, dann hab ich die welt nicht ernsthaft wahrgenommen. essen geh ich nur in der grossstadt oder mit freunden, ansonsten mach ich s selber. übrigens auch traumhaft und mangels planung oft sehr innovativ, hüstel.... dafür trag ich auch nen ordentlichen kocher und 2 töpfe und entsprechendes essen mit. mir gibt essen gehen nichts ausser einem loch im geldbeutel. da sitz ich lieber wo draussen und nehm mir dort die zeit zu kochen (dauert auch nicht länger als darauf zu warten dass es jemand anderer macht) und für die 12,50 bin ich 2-3 tage länger unterwegs. selbst ein trockenes brot mit bissl wurst oder käse ist mir lieber wie essen gehen. aber ich kann gut verstehen, dass man sich das gönnen will wenn mans geniessen kann. ausserdem müssen die meisten ja ihr smartfon iwo aufladen damit sie sich nicht verlaufen... duck und weg.
  2. danobaja

    MicroTent mit Schlupfloch

    ich lache anscheinend im gleichen rythmus wie deine fotografin. bei mir ist nix verwackelt. aber wie das zelt dir oben die zunge rausstreckt ist einfach herrlich! du brauchst n lüfter oben und unten anstatt tape ein paar schlaufen für heringe. ich würd auch oben eine schlaufe aussen annähen, dann kannst du´s an nem ast aufhängen. bin gespannt ob sich das bewährt für dich, mir wärs zu "eng". wenn du dich da drin hinsetzen willst wirst du nasse schultern und kopf bekommen. viel spass und erfolg beim nähen!
  3. mit der stahlflasche ist der austausch lediglich schneller. 1 l kochendes wasser hat immer gleichviel energie das es abgeben kann. selbst die nalgene wird so heiss dass man sie nur kurz anfassen kann. ich find den punkt jetzt überhaupt nicht "important". im gegenteil, mangels erfahrung mit stahlflaschen, würde ich mir gedanken machen ob es die nicht irreparabel zusammenzieht beim abkühlen. kann natürlich sein, dass die es aushalten und sich trotzdem noch öffnen lassen und die form halten. wenn die nalgene 3-eckig geworden ist mach ich sie warm und plopp, wieder 1l volumen. ***ich hab die gleiche flasche seit 25 jahren*** weniger wie 1l hätte ich nicht gern, da muss man ja dauernd wasser tauschen. wenns bei mir kritisch ist nehm ich schon mal den 2 oder den 4l (muss ja nicht ganz voll sein) dromedary bag mit in den schlafsack. ***eingefügt
  4. danobaja

    Dieses Tarp schon gesehen ?

    bei genug schnee kannst du alles aufstellen, löcher auffüllen, schiefes gerade machen, plattform bauen, etc. braucht halt dann wieder schaufel, pickel, schneehäringe..... ich find schnee nie problematisch sondern immer von vorteil beim zelt aufstellen. das wirklich problematische für den ul-er ist die temperatur, die er üblicherweise mit sich bringt. mehr matte, mehr jacke, mehr schlafsack, mehr häringe, etc..... da ist halt ul schwer zu halten bei der strengen definition nach gewicht.
  5. danobaja

    Dieses Tarp schon gesehen ?

    je bergiger das ganze wird, desto mehr probleme wirst du bekommen. hat schon seinen grund, dass die dackelgaragen am berg alle gestänge und kuppelform haben.
  6. vbl hab ich bisher nur länger in den schuhen benutzt. selbst das würde ich nicht mehr machen. eine nacht im vbl hat mir das ganze für den rest meines lebens versaut. ich will nie mehr in einer eigenpfütze aufwachen, nie mehr bei -graden in der früh mit tropfnassen kunstfaserklamotten dauerlauf ums zelt machen bis ich trocken bin. ich nehm eine nalgene flasche als heisse wärmflasche in den schlafsack. die flasche schieb ich dahin wo der ss es braucht und hab damit noch jeden daunen-ss trocken halten können. egal ob auf wochenendtour oder auf 6 wochen denali trip (über 20 tage im eis), 3 monate pakistan, 3 wochen aconcagua, AT ausschliesslich im herbst/winter oder auf anderen ähnlich langen touren. auch meine wollsocken trocke ich so vor, danach gehen sie iwo an den körper zum fertig trocknen über nacht. wenn das fussende mal am zelt ansteht, dann stülpe ich meine regenjacke drüber und gut isses. das war bei mir immer am ehesten das problem, oder auch wenns unterm tarp regen reingedrückt hat. mit nässe von innen hatte ich noch nie grosse probleme. einfach mit der hitze der nalgene nach draussen drücken. wenn die temperatur auf trinkbar gefallen ist trinke ich den tee und fülle wieder mit kochend heissem wasser/tee auf. netter nebeneffekt ist auch , dass man in der früh immer lauwarmen tee hat und wasser um das frühstück/schneeschmelzen zu starten.
  7. danobaja

    12 Overnighter im Jahr 2019

    3 tage auf dem schieferpfad (mit verlängerung auf ca 80 km) über sylvester und am wochenende wieder!
  8. danobaja

    UL-Spielesammlung

    schachbrett, mühle kann man prima mit stift auf die thermarest malen. steine, stöcke finden sich immer, wiegt dann gar nichts. filzfiguren fast nichts. ich seh was das du nicht siehst, verstecken, fangerles etc... wiegt auch nichts und macht warm.
  9. danobaja

    Eigene Proteine herstellen >>> Insekten

    OT: fett von mir. whow! das nenn ich mal ne ansage.
  10. danobaja

    Thruhikes: Eine einmalige Sache?

    die braucht man dann auch, weil lange tage lassen die knie nicht mehr zu, hohes tempo der kessel nicht, steil bergab der rücken nicht, das wirklich einzige das sich vorteilhaft entwickelt bei den meisten ist der haarwuchs. ich weiss das, ich bin grad von 60+ km thruhike zurück.
  11. danobaja

    PurTrek - Trekkingstöcke mit eingebautem Wasserfilter

    leute, ihr müsst zwischen den zeilen lesen. das ist in wirklichkeit ein whiskey-filter! und den stock brauchts damit man nicht umfällt nach genuss.
  12. danobaja

    Cumulus ultralight Bivi, wer kennt/hat den?

    so was hab ich auch immer dabei im kalten seit ich mit dem bart mal an kapuze und reissverschluss angefroren war. allerdings nicht aus tyvek, sondern aus einem dünnen leicht wasserabweisenden stoff. hilft nicht nur dagegen, sondern hält den ss auch trocken im bereich brust, wo sich die atmungsfeuchtigkeit niederschlägt. in der richtigen grösse kann es bei geeignetem stoff auch noch als kopftuch, topflappen, etc. dienen.
  13. beweisfoto??? ohne foto glauben wir nix! das huckepack gilt in informierten kreisen als ausgetorben!
  14. danobaja

    Schlafsack

    da bin ich voll und ganz bei dir. deshalb hab ich mir so einen, älteres modell-gleiche machart, gekauft: https://sierradesigns.com/backcountry-quilt-700-35-degree/ ich liebe die kapuze! sie umschliesst den kopf richtig gut. das reicht um eine jacke mal nicht anziehen zu müssen. ich mag auch, dass der quilt bissl geräumiger ist. ein luxus den ich gerne trage.
  15. danobaja

    Neues von der Rucksackfront

    da hab ich, lange her, schon mal geschaut gehabt und da gabs keine..... vielen dank! ***nach was hast du gegoogelt???***
×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.