Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

danobaja

Members
  • Gesamte Inhalte

    783
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

danobaja hat zuletzt am 26. Februar gewonnen

danobaja hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über danobaja

Contact Methods

  • Website URL
    www.lucky-luke-pipes.de

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    thüringen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. ich transportier den bitterstoff immer mit den fingern. das gitter in dem der kocher steht hat anhaftungen.
  2. ich geh schon mal teer und federn holen..... ich kann nur für wa sprechen. und für früher. da musste man schon immer weit ab vom weg. allerdings bekam man auch immer einen schnellen ride, wenn jemand am ende der strasse war. heute sollte es auch möglich sein jemanden zum "liefern" zu bringen. da gibts sicher welche, die ein we unterwegs sind und dir essen bringen würden. ich habs ohne inet 2x geschafft in den 80ern und 90ern.
  3. besser wie ganz gut. wenns nicht eiskalt ist geht das genauso gut wie mit nem loch das man über nen stöpsel pfriemelt, nur ohne pfriemeln.
  4. wie hast du das gemacht? gaskocherweitwurf? lagerfeuer wird immer unterschätzt. aber mitm kocher reicht ordentlich aufpassen, da fliegen keine funken. ist grad mal wenn man den kocher umwirft oder er in einem bereich steht wo zb die tür drauf fallen kann wenn was aufgezippt wird von jemand der nicht bescheid weiss.. das kann man jetzt natürlich ergänzen mit schlafsack könnte hinkommen, die regenjacke könnte, ein stopfsack könnte, könnte....
  5. mir hats echt angst gemacht. aber wie gesagt. lieber mitfahren riskieren wie ins wasser. das war übrigens das billigste boot das unser fährmann finden konnte für 1 mann, 1rs. der war unterwegs am denali um sein gecachtes zeug raus zuholen und musste nur 1x rüber und 1x zurück. wenn ich was für mich kaufen müsste würd ich mehr geld ausgeben. aber dann würd ich es auch öfter als nur 1x nutzen.
  6. du meinst sowas wie ein chili? oder was meinst du mit irgendwas? ich weiss was ich in den rucksack reinpacke. bei mir ist nix spitzes dabei. zeltstangen gehen vorher rein, oder bleiben gleich ganz draussen. topf ist rund, stopfsack mit kleinzeug ist rund und formbar, essenssack ähnlich, ... und von unten hab ich erstens immer nen guten boden bei meinen rs, und ausserdem schau ich wo ich ihn hinstell.
  7. das seh ich ganz genauso! aber mitgefahren bin ich sehr gerne mit dem billigboot. war besser wie durchs brusthohe 4° kalte wasser zu waten und den rucksack überm kopf rüber zu bringen.
  8. word! da hab ich aber glück gehabt gestern...hab aber auch alles menschenmögliche dafür getan. leb allein, komm ausm krankenhaus mit frischem negativem test, hab seitdem keinen getroffen, nichtmal mit 5 m abstand. geh bei vollmond mit nitecore hc65 500 meter weit und satte 30 höhenmeter hoch. leg extra noch ne spur fürn rettungshund (mit zettel fürs frauchen). schlaf im zelt, natürlich bestens gelüftet. und vorsichtshalber auch nur ne stunde lang. und das soll ich mir von sonem kasper aus dem grossen B verbieten lassen? da geht mir kleine effenberg
  9. so, gestern schlaflos in thüringen. um 2 bin ich noch raus, nachdem ich 1 std lang meinen biwaksack gesucht hab. dann hab ich henriette eingepackt, passt zum ali-carbonstöcke-testen. schnell den berg hoch und ne spur für einen morgendlichen rettungshundesuchversuch gelegt und henriette aufgebaut. wär super ohne gegangen, leicht feucht, aber kein niesel oder gar regen. und am morgen .... DAS war mal ne echt geile nacht. bin grad frisch ausm krankenhaus zurück und noch voll mit was ich was. bissl was dazugeraucht und dann party und fotos bis um 6 in
  10. alzo dieze typpe zu erwisch war eazy. aber haustür offnen hat mir 2 finker wegsprengen... aber dabobaja nix mehr post hier. biwakerhunter pics im d´s kurztouren faden.
  11. ich pack mich noch schnell zusammen, verschwinde im wald, und werde dann morgen berichten.... wenn ich nix schreibe bin ich verhaftet oder erschossen worden.
  12. einer meiner stark hinkenden vergleiche, aber ihr wisst schon wo ich hin will: das hilft den angehörigen der aufgeschreckten "gams" natürlich unheimlich viel.... der ernährer tot, aber immerhin n haufen kohle von der versicherung dafür bekommen. oder etwa doch nicht??? ich will keinem was unterstellen, aber so eine argumentation pro drohne kotzt mich einfach nur an. da würde ich eher mit grossem verantwortungsbewusstsein argumentieren.
  13. ich versteh die problematik nicht... hab mein leben lang IM zelt/vorzelt gekocht, mit allen möglichen benzinern, mit allem möglichen sprit. abgefackelt hab ich noch kein einziges. woher kommt diese angst? sorgfältig sein hat bei mir immer gereicht. ich hatte oft sogar noch einen braven hund mit im zelt neben dem kocher. inbesondere mit gas würd ich da keine sekunde überlegen und den kocher nehmen, der mir das beste handling für meine art zu kochen bietet. allerdings würd ich wohl, wenn ich mir ein dcf-zelt leisten kann, nicht auf ein billiges chinaprodukt zurückgreifen. wen
  14. nur schnell zur 5:40er bank bissl farbe einfangen. war nicht so toll, insbesondere der harvester auf der anderen seite des tales hat genervt. saulaut das teil. besser wurds heute nicht dafür gabs noch schneereste und gefrorenes wasser und nur der liebe gott und der dreck wissen wie man ins innere der kamera kommt. auf jedenfall gehts nicht mehr raus das ding oben links im bild. nur wenns dort total hell ist sieht mans nicht. einen ebenso guten start in den tag wünsch ich euch allen!
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.