Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

danobaja

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.092
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    11

Alle erstellten Inhalte von danobaja

  1. nö, kannte ich nicht. dabei hat der meinen arbeitsstil... danke! rohrbiegegerät hab ich n besseres. aber das ding biegt viele kleine knicke anstatt einen schönen gleichmässigen radius. wenn dann hätt ich mir sowas in gross gebaut. hab ja beruflich schon gelegentlich mal n 8mm edelstahlrohr gebogen. die kuhle.. ja, könnt man 2 entenschwänze anbauen. der halbmond im sack macht mich wahnsinnig...
  2. also das mit der biegerei gefällt mir nicht. braucht ewig viel platz wenn die gebogenen teile verpackt werden, und ich denk bei dem radius verlieren die stangen an kraft. die stangen knistern schon beim biegen. und ich bekomm sie nicht alle gleich gebogen ohne aufwändige vorrichtung. und überhaupts. nachdem ich den halbkreis nicht mehr vertrauenswürdig finde hab ich beschlossen: quadrier ich ihn halt. den kreis. ich hab mir beim ali carbonstangen bestellt und werd mir eine waagerechte stange machen daraus, die nimmt dann 2 fast senkrechte, eingesteckte, alustangen auf. ich halt euch aufm laufenden.
  3. 205cm ist zu kurz! und ich will den quereinstieg. der ist sowas von geil wenn die tür auf bleiben kann. zur not lass ich mir den sarg auskleiden damit. schere und nähmaschine dazu. dann haben die archäologen der zukunft mal wieder was spannendes zum finden. ich wette die behaupten dann ich wollte eine pyramide nähen damit. muahahaha...
  4. ich schlafe zur zeit auf ner ridgerest l und einer ali-aufblasmatte. bei 10° im haus ist mir in der bridge warm mit der kombi r-rest unten, pustematte oben. diese kombi hat die neoair all season ersetzt. draussen geht das nicht, da frier ich. da muss ali unten r-rest oben sein. dann ist es genauso weich aber deutlich!!! wärmer wie mit der r-rest unten. das ist beides ein temperaturbereich in dem mir die ridgerest alleine auch reichen würde.
  5. viieel besser! das ist angeblich ne atmungsaktivere version von todd-tex, dem stoff aus dem bibler seine zelte gemacht hat. quietschgelb, ripstop, innen so flauschig. 10m hab ich davon. zu knapp für 2 zelte. ich bin auch noch nicht sicher ob ich das für dieses projekt hernehmen will. eigentlich brauch ich nen awahnee ersatz. jaja, ich weiss, das schiebe ich schon ziemlichh lange. das grosse notch wird 210t poly in camu. das ist erstmal als tarp gedacht. wenn sich das bewährt und ichs mag kommt noch n sommerinnenzelt dazu. damit wär ich, denk ich, besser bedient wenn ich die kuppel mal nähen würde. dh eigentlich ein tunnel mit kurzer querstange, bzw ein awahnee mit parallelen stangen. das notch hier ist zum üben in erster linie, und eine hervorragende denkarbeit. hab grad wenig lust auf schach.
  6. tausch den reis gegen nudeln ein. weniger gewicht unterm strich. jetzt hast du luft um ein klein wenig mehr brennstoff mitzunehmen und dir abends eine wärmflasche zu machen. mit der kannst du solange du nicht schwimmen warst jede feuchtigkeit ausm ss bekommen. und warme füsse machts auch.
  7. 2x den radius, ja. nicht kritisch obs 1m oder 1,1m sind. die höhe ergibt sich mehr oder weniger. aber viel drücken kann man bei der kleinen kurve eh nicht. LOL! rate mal wie alt der stoff ist den ursprünglich geplant hatte.... 1998 auf der ispo abgestaubt bei toray. da bist du nicht der einzige...
  8. LOL! hab sogar schonmal nen kompletten reitstall damit gezeichnet. aber heut hab ich keine ahnung mehr. ich hab mir 20 kartons mit 120x80 cm bestellt und spanplatten verlegt im nähzimmer. aber ich schau mir das gerne mal an. vielen dank für den hinweis! @Christian Wagner
  9. @Caperebleibst du da länger? ich mein nur wegen dem brennholzvorrat...
  10. für sowas... der arsch muss höher und breiter werden, und ich hätt gern möglichst senkrechte seitenwände an den enden.
  11. ja, weil ich von dem sarg-feeling weg will. ich bin grad am biegen eines gotischen bogens. mal schauen was passiert wenn man den aus der senkrechten nimmt. iwie krieg ich das schon hin. zur not näh ich halt ne kuppel... oder vielleicht lieber gleich nen rucksack, ... das kann ich wenigstens.
  12. selbstverständlich "alles"! ich bastel an einem tarp im stile eines vergrösserten tt notch-überzeltes und werd mit dem 3-eck an den enden nicht glücklich. stangen hab ich eh dabei, dann kanns auch ein bogen werden mit ordentlich senkrechten wänden unten.
  13. hey alle, ein gutes und gesundes 2022! wie hats bei euch begonnen? ich wurde geweckt vom geballere...
  14. glaubt ihr, dasss sich die geraden hillebergstangen, die ich zuhause habe, ordentlich biegen lassen? r=50 bringt mächtig spannung auf den bogen. oder dass die sich beim aufbau selbst "ein"biegen? oder kennt jemand ne adresse wo man vorgebogenes alu 8mm gestänge bekommen kann. ich würde auch mit winkeln arbeiten, aber da finde ich nur 120°. evtl. auch gibts iwo ein ersatzgestänge von einem zelt? danke!
  15. hi marten, leg die jacke unter die matte und das kissen in die kapuze. für dein kopfende. ich hab nen sack, unten silnyl, oben moskitonetz, der geht bis zur brust. bei bedarf zieh ich den über den biwaksack von oben. das wär vielleicht auch ne lösung für dich.
  16. ich denk grad drüber nach wie dieses getrunkene wasser nun in deine schuhe kommt damit der vergleich nicht gar so hinkt...
  17. genau so! wenn der nachbar zum schwarzarbeiten kommen soll macht man das auch im persönlichen gespräch und nicht über ein inserat in der zeitung.
  18. das ist es sicherlich. mein ahwahnee ist komprimiert so gross wie´n 10l fass bier. wenn du keine apsis brauchst schenk sie dir. bei meinen bd-zelten ( hab noch n lighthouse= ahwahnee in kleiner) hab ich 95% der zeit keinen hering im boden. gepäck rein und gut. und wenn wind ist hab ich meist nur 4x abgespannt. seh ich nicht so. mein ahwahnee war von denali über anden bis himalaya und von wüste durch floridas sümpfe bis urwald überall. nach ca. 15 jahren hat sich ein ominöser fleck gebildet an einer der kurzen seiten, sieht aus wie ein fettfleck, da läuft seitdem wasser durch wenns regnet. der rest is immer noch dicht nach 40 jahren. ich würd das eldorado jederzeit für alles nehmen und im monsun halt ne plane über die tür spannen. allerdings sagt mir persönlich die form des ahwahnee so viel mehr zu, dass immer das ahwahnee nehmen würde. nur gibts das wohl nicht mehr zu kaufen.
  19. ja aber: das muss heissen ausziehen und schon erweiterts. wenns einen friert --> merken bei welcher temperatur und die unterwäsche anziehen. immer noch kalt? mehr anziehen. solange bis man warm ist. dann wieder temperatur merken. und ganz anti-ul: zum ausprobieren und rantasten lieber ein stück mehr dabei haben anfangs.
  20. also ich würde den quilt und zelt nehmen. ich hatte zwar über -20 in pennsylvania, aber das waren nur 2 nächte im januar. und das ist schon so lange her, da waren die winter noch winter. 1984/85. im süden unten im januar hätte mir der quilt locker gereicht.
  21. das geht doch mit jedem zelt. einfach ins aussenzelt wickeln mit luftloch.
  22. das senkrechte mittelstück sollte sich abdrehen lassen vom orangen fuss. evtl. mit nem stift ins loch und bissl hebeln. direkt da drunter sitzt die düse, die lässt sich auch rausdrehen. ich hab für alle meine kocher (deinen hab ich nicht) noch nie ein werkzeug gebraucht ausser schraubenzieher und zange. ich geh mal davon aus, dass du schon ab- und wieder draufschrauben auf die kartusche probiert hast. könnte evtl. schon die kartuschendichtung mit im spiel sein.
×
×
  • Neu erstellen...