Jump to content
Ultraleicht Trekking

ULgäuer

Members
  • Gesamte Inhalte

    190
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

ULgäuer hat zuletzt am 31. Juli 2019 gewonnen

ULgäuer hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über ULgäuer

  • Rang
    Fliegengewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich habe mir letztes Jahr eine Tabelle für Points Of Interest aus diversen Quellen angelegt. Vielleicht hilft Dir das. Format CSV für maximale Kompatibilität. POI-Westweg.csv
  2. Naja, Altras sind nicht wirklich Barfuß-Schuhe, teilen aber die Merkmale Nullspreizung und weite Zehenbox mit diesen. Dafür sind sie aber gedämpft, je nach Laune von wenig (z.B. Superior) bis sehr stark (z.B. Olympus). Diese Dämpfung ist auf längeren Strecken mit Gewicht auf dem Rücken schon sehr angenehm. Ich habe auch Vivobarefoots mit sehr dünner Sohle und da merkt man zusätzliches Gewicht schon sehr auf den Sohlen. Aber da kommt es dann sehr stark auf die jeweiligen Füße an. Muss also jeder für sich selber ausprobieren.
  3. Altra Trail Runner https://www.altrarunning.eu/de/spring-2020.html?p=2
  4. Ich zitiere mich mal selbst, weil dieses Stadt vs. Land so wie das hier interpretiert wird weder meine Intention war noch sonst irgendwie zielführend ist.
  5. Ich dachte mir, ich nehm mal etwas Niveau raus.
  6. Mein Spaß ist besser als Deiner!
  7. Ich wohne in der Stadt. Deswegen kenne ich das Volk. Ich könnte den Begriff ändern in "Zivilisationsvolk". Menschen, die nur da leben, wo man ihnen den Dreck wegmacht und die auch nichts anderes kennen. Im Gegensatz zu "Naturmenschen", die sich der sie umgebenden Ökosysteme bewusst sind und diese möglichst vorsichtig behandeln. Und ja, das ist von oben herab. Mich kotzen unreflektierte und rücksichtslose Menschen an. Meiner Ansicht nach fehlt denen mindestens ein Entwicklungsschritt in der Persönlichkeitsentwicklung.
  8. Es geht hier um Naturverträglichkeit und Rücksichtnahme, nicht um legal oder illegal. "Ich ich ich will meinen Spaß haben! Jetzt und hier. Meinen Müll sollen andere wegräumen." vs "Ich möchte moderat die Natur genießen ohne Schäden anzurichten."
  9. Ist doch wie überall, speziell jetzt in Corona-Zeiten. Rücksichtsloses Assi-Zivilisationsvolk will der Legebatteriehaltung entfliehen und pflügt dabei die Natur um, die sie angeblich genießen will. Wenn ich schon lese, 15 Leute campieren an einem Bergsee...vor genau solchen Ansammlungen will ich ja weg, wenn ich raus gehe. Dann noch ein Firmenausflug. Da ist offenbar der Chef schon ein entsprechender Ego-Volltrottel. Ich nehme mich zur Zeit zurück, weil ich keinen Bock auf das Trampelvolk habe, das derzeit massenhaft in die Berge strömt. Die Anständigen sind mir schon zu viel, da will ich die müllenden Schreihälse gar nicht erst sehen müssen. Vielleicht muss man echt den freien Zugang in die Natur einschränken und so etwas wie einen Outdoor-Führerschein zur Pflicht machen. Die Leute sind von alleine einfach nicht reflektiert genug und müssen offenbar erst genötigt werden. Sorry für die Misanthropie, aber die ist angelernt.
  10. Beim Weitwandern mit Durchschnittsgeschwindigkeiten rechnen wäre mir nicht in den Sinn gekommen. Mach mal drei Tage in Folge eine 40km Wanderung an Deinem Wohnort und schau, was Dein Körper Dir sagt! Speziell Deine Füße. Dann kannste Dir nochmal überlegen, ob das 14 Tage am Stück haben willst. Don't be a hero, take a zero!
  11. Ich muss hier mal wieder Columbia's OutDry Shell einwerfen. Die ist relativ kostengünstig, sehr robust und in verschiedensten Varianten erhältlich, u.a. auch einer "featherweight". Keine Imprägnierung erforderlich. Säubern mit nem nassen Lappen. Kein Wet out. https://www.google.com/search?biw=1346&bih=1276&tbm=shop&sxsrf=ALeKk01hFV_h9s9QHXrB2CF5OfDtwCM8kQ%3A1592463746036&ei=ghHrXpfjAcr16QTRlJSwAg&q=columbia+outdry+&oq=columbia+outdry+&gs_lcp=Cgtwcm9kdWN0cy1jYxADMgQIIxAnMgQIIxAnMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAAyAggAMgIIADICCAA6BAgAEBg6BggAEAgQHlDS9wJY0vcCYMr5AmgAcAB4AIABP4gBtAGSAQEzmAEAoAEBqgEPcHJvZHVjdHMtY2Mtd2l6&sclient=products-cc&ved=0ahUKEwiXrJnf5YrqAhXKepoKHVEKBSYQ4dUDCAo&uact=5
  12. Dieser Zeckenentferner wurde mir von einem Chirurgen empfohlen. https://www.manufactum.de/zeckenentferner-edelstahl-a83898/?gclid=CjwKCAjw26H3BRB2EiwAy32zhQkwBqXf7hGag5BMKLSl7x3AQcNVJTLbSBvfoRR3EK1xurpNxAATiRoCBv4QAvD_BwE Ich war letztes Jahr um diese Zeit auf dem Westweg und habe noch nicht mal eine Zecke gesehen, aber die Biester mögen mich wohl auch nicht.
  13. Beim Baseweight geht es ja ursprünglich um Vergleichbarkeit. Man kann nur Gleiches mit Gleichem vergleichen. Deswegen muss man die Parameter der geplanten Tour natürlich mit berücksichtigen bei der Beurteilung. Das Messen des absoluten Wertes ist davon aber erstmal unabhängig. Vergleiche sollten dazu dienen, sich und seine Ausrüstung zu optimieren bzw. zumindest richtig einzuschätzen. Das Baseweight sollte man also als Werkzeug zur Selbstoptimierung betrachten und nicht als Wettkampfdisziplin.
  14. Alles was man mitschleift ohne variable Güter. War doch ganz einfach, oder? Der Schwerkraft ist es egal wo die Masse genau ist. Deswegen halte ich wenig davon die Klamotten am Leib und sowas zu ignorieren. Aber das kommt wohl daher, dass man in der Regel (bei einem Shakedown) halt nur den Rucksack wiegt (wiegen kann/konnte).
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.