Jump to content
Ultraleicht Trekking

derray

Members
  • Gesamte Inhalte

    649
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    7

derray hat zuletzt am 24. Mai gewonnen

derray hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über derray

  • Rang
    Zahnbürstenabsäger

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

2.473 Profilaufrufe
  1. derray

    Ausrüstung leihen

    OT: Das wäre doch mal ein schönes Gemeinschaftsprojekt von ods und ULF. mfg der Ray
  2. derray

    Ausrüstung leihen

    Hallo khyal! Das gilt nur für die Zelte vom Verein. Für die Sachen, die privat angeboten werden, bieten wir nur die Plattform. Da müssen sich Anbieter und Interessent selber einig werden. Und da sind einige UL-Sachen dabei. mfg der Ray
  3. derray

    Schnäppchen

    Komplette Ausrüstung für 500€. (ebay Kleinanzeigen) mfg der Ray
  4. derray

    Ausrüstung leihen

    Hallo nah.tour! Bei outdoorseiten.net gibt es eine Kleinanzeigen-Rubrik namens Ausrüstungsverleih. Da gibt es Ausrüstung direkt vom Verein und auch Angebote von Usern privat. Ein paar UL-Gegenstände sind auch dabei. Ansonsten kann ich auch Treffen und Stammtische empfehlen. Da kannst du auch vorher fragen, ob jemand einen bestimmten Ausrüstungsgegenstand mitbringen kann, den du dann befummeln und testen kannst. mfg der Ray
  5. Hallo Stephanie! Erstmal etwas grundsätzliches über die Angaben der Wassersäule von Zeltmaterialien: Bei amerikanischen Herstellern wird das Material einer künstlichen Alterung unterzogen, die einer durchschnittlichen Nutzung von 5 Jahren entspricht. Danach wird die Wassersäule gemessen. Bei europäischen Herstellern passiert die Messung im Neuzustand. Daher kann man die Angaben nicht direkt miteinander vergleichen. Das Vaude Space SUL 1-2P Seamless ist nicht freistehend! Allenfalls freitragend. Die Apsis muss immer abgespannt werden. Sonst ist auch auf dem Rest des Zeltes kaum Spannung. Die Dichtigkeit der Nähte hat nichts mit der Angabe der Wassersäule zu tun. Bei der Wassersäule wird nur der reine Stoff gemessen. Die Nähte müssen bei Zelten aus Silnylon von Hand versiegelt werden, weil Nahtdichtband auf der Silikonbeschichtung nicht hält. Ausnahme: Vaude. Die haben ein System entwickelt bei dem irgentwie mit Hilfe eines Vakuums das Nahtband mit dem Silnylon verbunden wird (Bei genähten Zelten, nicht bei den Seamless). Ich habe es noch nicht genutzt, aber auf mehreren Messen schonmal befummeln dürfen. Vorletztes Jahr hab ich auch kurz mit dem Entwickler gesprochen. Auf die Frage, wie die Verklebung mit UV-Einstrahlung klar käme, war die Antwort: "Das hält! Ich war damit schon eine ganze Woche unterwegs!!!" Hintergrund: Bei der Verklebung von Zeltmaterialien verklebt man immer nur die Beschichtungen. In diesem Fall also die Silikonbeschichtung mittels Silikonkleber. Die Verklebung ist also immer nur so stark, wie die Beschichtung auf dem Stoff hält. Die Beschichtung (gerade Silikon) gibt bei starker Sonneneinstrahlung gerne mal nach und löst sich ab. Daher bin ich persönlich von der Klebesache noch nicht wirklich überzeugt. Hoffe aber, dass ich eines Besseren belehrt werde. mfg der Ray
  6. Hallo hoenislav! Bei so wenigen Infos würde es mich wundern, wenn sich jemand meldet. Stell doch dein Konzept erstmal vor?! mfg der Ray
  7. Ich hab in Kambodscha eine junge Dame gesehen, die sich den Mund bis zum Ohr aufgerissen hatte, mit Flip Flops. Vermutlich an einem Hang abgestürzt. Und in Indien gab es einige Leute mit fiesen, eitrigen Entzündungen an den Füßen, weil sie sich im Monsun im knöchelhohen Dreckwasser die Füße gestoßen haben. Macht was ihr wollt, aber ich würde in solchen Regionen nie Flip Flops tragen. mfg der Ray
  8. Hallo Fabian! Kauf dir doch erstmal was altes, gebrauchtes. mfg der Ray
  9. Iohan ist doch schon lange nicht mehr mit Sixbags unterwegs. http://www.bikewanderer.com/the-bike mfg der Ray
  10. Hallo hagenfenris! Ich war zwar noch nicht im Regenwald, aber in den Subtropen im Monsun. Ich würde ein Paar leichte Trailrunner mit viel Mesh, ohne Membran und möglichst wenig Polsterung nehmen. So kann das Wasser, dass oben rein läuft, unten wieder raus laufen. Über Nacht werden die schnell wieder trocken und bei Hitze stehst du nicht im eigenen Saft. Hatte welche von Salomon und Inov8. Es gibt aber noch viele andere gute Hersteller. Das Obermaterial der Mojitos ist aus Leder. Das soll angeblich im Regenwald, auf Grund der ständigen Feuchtigkeit gerne Mal schimmeln. mfg der Ray
  11. Kann ich nicht bestätigen. Hab auch schon welche gebraucht gekauft, ohne das man denen irgendeinen Nutzen ansehen konnte. Eine richtige Beschichtung, die kaputt gehen könnte, haben HA-Alupötte ja auch gar nicht. mfg der Ray
  12. Von der Startseite: Keine Ahnung wie das für die Zukunft aussieht. mfg der Ray
  13. +1 Seit 8 Jahren im Einsatz. Nach einem Nagerangriff einmal geflickt, ansonsten unzerstörbar. mfg der Ray
  14. Noch ein Tip für alle Virga II Interessierten: Der Rucksack wird unten auf den letzten Zentimetern zum Boden etwas breiter, da wo die Hüftgurtflossen angenäht sind. Diese Ecken sollte man gut füllen, um den Flossen etwas Stabilität zu verleihen. Ich mache das immer mit Schlafsocken und ähnlichem. Mache ich das nicht, fühlt es sich so an, als wäre der Hüftgurt gar nicht mit dem Rucksack verbunden. Und ein Vorteil des Virgas gegenüber gaaanz vielen anderen UL-Rucksäcken: Loadlifter. Ich liebe sie! mfg der Ray
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.