Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

derray

Members
  • Gesamte Inhalte

    1.046
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    16

derray hat zuletzt am 2. Juni gewonnen

derray hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Contact Methods

  • Website URL
    raysgeardesigns.com

Profile Information

  • Geschlecht
    Not Telling

Letzte Besucher des Profils

4.871 Profilaufrufe
  1. Den Ultra Elite kenne ich persönlich nicht, aber meine Freundin hat den Trestles Elite. Bei Letzterem ist oben doooeutlich mehr Füllung als unten. Bis zu einem Gewissen Grad ist das ja normal, aber bei dem schon krass. Geschätzt etwa 80:20. Daher würde ich diese Schlafsäcke nur reinen Rückenschläfern empfehlen. Außerdem sind die ziemlich schmal geschnitten. Beim Ultra hab ich was von 60cm Breite im Brustbereich gelesen. Da würde ich (Seitenschläfer mit Armen vor der Brust) nicht rein passen. Ich habe einen Schlafsack mit 266g/m² Apex-Füllung rundherum. Über 0°C ist der mir zu warm. Aber der lässt sich eben auch richtig schließen, im Gegensatz zu einem Quilt. mfg der Ray
  2. Moin Wilbert! Hält das Zeug auch auf PU-Beschichtung? mfg der Ray
  3. Schwarzes Tyvek Klebeband aus dem Baumarkt. Größe ausschneiden, Ecken abrunden und drauf damit. Hier ab Minute 3 zu sehen. mfg der Ray
  4. Die Eindrücke kann ich von der Via Dinarica bestätigen. Alle Wanderwege in Ex-Jugoslawien sind gleich markiert (Roter Kreis mit weißem Punkt). Die Markierungen werden von kleinen Wandervereinen vor Ort gepflegt. Eine Dame von der Touriinfo erzählte uns, dass die Vereine keinen Nachwuchs finden und die alten aussterben... Außerdem gab es 2014 einen großen Sturm, der in vielen Bereichen der Region ganze Wälder zerpflügt und die Markierungen weiter dezimiert hat. Die Via-Dinarica-Homepage vermittelt allerdings auch einen ganz anderen Eindruck. Allerdings komme ich trotz alledem zu einem anderen Schluss: Ich würde die Via Dinarica gerne noch einmal und gerne noch weiter laufen. Jetzt weiß ich worauf ich mich einlasse und die Enttäuschung ist nicht so groß wie beim ersten Mal. mfg der Ray
  5. Nein, kein Hack. Nur ein abgestürzter Server beim Host. Da wir aber nach dem letzten Hack die Sicherheitsmaßnahmen verschärft haben, dauert der Neustart noch ein wenig. mfg der Ray
  6. Habe Ventile aus TPU gefunden. Die habe ich einfach eingeschweißt, ohne Kleber. Für die NRS-Ventile brauchst du auch noch eine Verbindung von Schlauch zum Stoff, zum Beispiel sowas. Den Stoff von AX kenne ich noch nicht persönlich. @Barbarix kennt sich mit leichten TPU-Stöffchen besser aus. mfg der Ray
  7. Hallo ULgeher! Wie Wilbert schrieb, hab ich in letzter Zeit einen Packsack mit selbstgebautem Ventil, eine Schwimmweste mit Kiteventil und ein Packraft mit Boston-Ventil gebaut. TPU-beschichtetes Nylon gibt es bei extremtextil, Ventile bei Aliexpress und manchmal auch im Bootszübehör, zum Schweißen reicht am Anfang ein Haushaltsbügeleisen, aber es gibt auch besser regelbare Lederbügeleisen bei Aliexpress. Was hast du denn sonst noch für konkrete Fragen? mfg der Ray
  8. ... ... FROOOOOST! Beim nächsten Besuch lege ich dir die einstweilige Vernichtung auf! mfg der Ray
  9. Nope, falsch im Kopf! Ich hatte schlechte Erfahrungen mit dem 10D Ripstopnylon von Extex. Wobei schlechte Erfahrung auch etwas hoch gegriffen ist. Die Langlebigkeit ist halt nicht so hoch. Und es sind aber bisher nur optische Macken. Außerdem hatte ich schlechte Erfahrungen mit allem, was ich von RSBTR bekommen habe. Das MEMBRANE (PU und Sil) ist ja auch ein 10D Material. Verarbeiten tue ich alles problemlos mit einer Pfaff 260 als Industrie-Schnellnäher, einer Pfaff 130, einer Pfaff 93, einer Pfaff 1209, einer Pfaff 1212, ... Ich finde es übrigens einfacher, wenn ich sehr schnell nähe. mfg der Ray
  10. Jau. Aber auch bei diesen Beispielen bleibt es dabei, dass man Verschleiß durch Wartung entgegenwirken kann, Defekten nicht. mfg der Ray
  11. Eben. Verschleiß und Defekte sind zwei unterschiedliche Sachen. Klar kann man Ketten fahren, bis sie reißen, Reifen fahren, bis sie platzen, oder Bremsbeläge nutzen, bis es die Felge zerlegt. Das wäre dann analog zu stupid light. "Stupid Wartung"? Lassen wir aber mal Stürze, die oben beschriebene Dummheit und den natürlichen Verschleiß außen vor, fallen mir kaum noch Möglichkeiten für plötzliche Defekte ein. mfg der Ray
  12. Dann haben wir einfach unterschiedliche Vorstellungen von Alltag und Verschleiß. Im Alltag fahre ich mit meinen Rädern zur Arbeit (3x6km und 2x50km pro Woche), zum Einkaufen, oder zu Freunden. Der Verschleiß durch Abnutzung beschränkt sich dabei auf Reifen, Bremsbeläge und Kette. Eine kaputte Sattelstütze würde ich eher als Defekt, denn als Verschleiß bezeichnen. mfg der Ray
  13. Ich mache es eigentlich so, dass ich Räder zum Bikepacken aufbaue (verschiedene, für verschiedene Aufgaben) und damit auch den Alltag bestreite. Ich nutze Quasi den Alltag um fürs Bikepacking zu trainieren. Im Alltag sind halt weniger Taschen und Flaschen dran, das ist der einzige Unterschied. mfg der Ray
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.