Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

ChristianB

Members
  • Gesamte Inhalte

    70
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über ChristianB

  • Rang
    Leichtgewicht
  • Geburtstag 3. April

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Sachsen

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ja, die Außenseite des Rohres steht unter Zugspannung bei einer Biegebelastung. Du meinst also der Schaum könnte im Knickfall ein Ein- oder Ausbäulen des Rohres selbst vermindern? Es ging mir mit meiner Aussage darum, dass die schwarze Klebefläche groß genug sein sollte. Man könnte den Stopper auch durchgehend gestallten. So war die Aussage nicht gemeint. Ich wollte nur allgemein Anmerken, dass ein 5-8mm Durchmesser an den Spitzen eher im Boden einsinkt als eine 12-15mm Spitze. Aber hier kann man ja auch mit Enkappen, die eine größere Fläche bieten, Abhilfe schaffen.
  2. Wo ist das Problem beide Seiten wie die türkise Seite zu gestallten? Bei beiden Versionen verläuft die Kraftübertragung der Druckkraft über die Klebeflächen. Diese Flächen sollten also groß genug ausgewählt werden, sodass sich sie die Klebeverbindung nicht löst.
  3. Also bei der ersten Frage, mit einem dickeren Rohr im mittleren Bereich, könnte hier eine Verbesserung und Gewichtseinsparung bringen. Bedenke aber, dass an den nun spitzen Enden in den Boden oder in das Zelt drücken. Sonst eine gute Idee. Bei deiner Idee mit dem Schaum kann ich nicht ganz nachvollziehen. Welche Kraft soll denn dabei auf Zugkraft umgelenkt werden? Ich möchte jetzt hier nicht ins Detail gehen. Aber ein Ausfüllen mit Schaum, bringt nur einen geringen Steifigkeitszunahme. Der Schaum selbst besitzt ja bereits kaum Steifigkeit. Zudem besitzt der Randbereich des Rohres einen de
  4. Hier nochmal zwei Bilder im Einsatz der beiden Stangen. An den beiden Stangen gibts nicht auszusetzen. Hab sie aber noch nicht bei extremen Wetterbedingungen testen können.
  5. ChristianB

    Jurasteig

    So, ich bin ihn in den letzten sieben Tagen gelaufen. Mit mehr oder weniger guten Wetter. Bin ihn von Kastl aus gegen den Uhrzeigersinn gelaufen. Er ist ganz Nett, besonders der Abschnitt der parallel zum Altmühltal Panoramaweg verläuft. Zwischendurch gibt es immer mal Abschnitte die durch eher "schlichte" Wälder verlaufen. Hier noch ein paar Bilder von meiner Tour.
  6. Über eine Googlesuche zum GR5 bin ich auf eine Serie, die mit dem Namen "Missing Lisa" oder "GR5" betitelt ist, gestoßen. Diese wird in acht Folgen wohl Anfang September auf zdfneo ausgestrahlt.
  7. ChristianB

    Jurasteig

    Wovon hängt das denn ab, was dir so im Gedächtnis bleibt? Ich stelle mir eigentlich vor, dass es eine abwechslungsreiche Strecke ist durch den Wechsel von Natur zu Altstädten (Kirchen, Burgen usw.), So ähnlich wie der Goldsteig (Südroute).
  8. ChristianB

    Jurasteig

    Moin, ich plane für meinen Septemberurlaub den Jurasteig zu wandern. Hat jemand schon Erfahrungen sammeln können und kann mir paar Tipps geben?
  9. Stimmt, da ist mir wohl ein Fehler unterlaufen. Glänzend sieht einfach hässlich und billig aus. Aber das ist nur mein Geschmack ich hab sie bei filzgleiter-shop.de bestellt. Weil die dort alle Größen, die ich brauchte, hatten.
  10. ich würde eher sagen 1/5 kommt man günstiger weg. Aber du hast recht. Das hab ich noch gar nicht gesehen.
  11. Sie lassen sich straff genug zusammenschieben, sodass sie nicht auseinanderfallen. Kann jetzt aber nur für meine Stangen sprechen. Stange konnte ich letzte Nacht auf einen Bikepacking Overnighter testen und machen einen guten Eindruck.
  12. Nein, habe die Stangen noch in einzelnen Segmenten. Ich spiele mit den Gedanken, an einer Stange Klettkabelbinder zu befestigen, um alle drei im auseinandergebauten Zustand miteinander zusammenzuhalten. Die Lösung ist glaube auch etwas leichter.
  13. Ja, die Überlegung hatte ich zuvor auch getroffen, aber bei einer vierteiligen Stange wäre eine Verbindungsteil genau im Mittelteil der Stange. Damit wäre dieses mittlere Verbindungsstück genau im geschwächten Abschnitt bei einem Knickfall bei Druckbelastung. Was bei einer dreiteiligen Nicht der Fall ist. Da kann man jetzt natürlich die Frage stellen, ob es überhaupt zum Ausknicken kommt. Hab es allerdings nicht ausgerechnet. Die zwei längeren Stangen sind jetzt 54cm lang. Ich packe die Stange in meine Satteltasche von Ortlieb 16,5l da passen sie gut rein und stabilisieren noch bisschen.
  14. Nochmal ein kleines Update. Die Verlängerung für den Trekkingstock hat sich in den ersten zwei Testnächten sehr gut bewährt und bleibt so. Mit der 33cm Verlängerung stelle ich den Fizan Compact auf 120cm ein, um genau die 147cm zu erreichen. Die ursprüngliche 150cm Zeltstange habe ich jetzt noch mal etwas gekürzt, damit ich die 147cm fürs Altaplex bekomme. dazu habe ich die zwei längsten Segmente um 1,5cm gekürzt. Der finale Test dazu steht noch aus.
  15. Kleines Update. Endkappen sind jetzt auch drauf. Damit wiegt die Verlängerung für den Trekkingstock dann 24g und ist damit 7cm länger und 10g leichter als die von Zpacks angebotene Version. Aber natürlich fehlt bei meiner Version der Insert, den ich allerdings nicht benötige. Die 150cm Zeltstange wiegt jetzt mit den Endkappen 89g. Ein Vergleich mit der von ZPacks lass ich jetzt an der Stelle mal weg. Zum Gesamtpreis kommen damit nochmal 4,22€ dazu. Alles hat mich damit 53,42€ gekostet.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.