Jump to content
Ultraleicht Trekking

Zippi

Members
  • Gesamte Inhalte

    392
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Zippi hat zuletzt am 11. Dezember 2019 gewonnen

Zippi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Wohnort
    Jena

Letzte Besucher des Profils

1.868 Profilaufrufe
  1. Ich Pack auf meine Platy immer einfach den Deckel drauf, den ich gerade von einer PET-Flasche zur Hand habe. Meistens die nicht so hohen. Bisher ist noch nie was raus getropft.
  2. Ich hab mir letzten Sommer das kleine 5w Panel auf die „Arschrakete“ drauf geschnallt. Da dann direkt eine Powerbank mit 2x18650 dran. Das hat über den sonnigen Tag gereicht um mein Handy am laufen zu halten und jeden Abend wieder voll zu machen.
  3. Aus der Erfahrung mit anderen Taschen ähnlicher Bauweise vermute ich, dass die Alpkit schwierig zu stabilisieren ist und daher recht stark Schwanken wird. Hast du schon Erfahrungen damit?
  4. Ein Titan-Gepäckträger für 139€ finde ich jetzt nicht so übertrieben teuer. Ich habe meinen bei Kleinanzeigen neu für 110 gekauft. Davon abgesehen habe ich noch 100€ für meine Taschen ausgegeben. Demnach hat mein komplettes Setup fürs Bikepacking 220€ gekostet und ist dazu noch absolut alltagstauglich. Wenn man die Preise für Rahmentasche, Lenkertasche und Satteltasche von etablierten Herstellern aufaddiert kommt man auf ganz andere Beträge. Selbst ein Komplettset von Rockbros aus China kommt mal schnell auf 170€ Euro. Damit möchte ich nicht sagen, dass der Airy ein Schnäppchen ist. In der Relation zu anderen Bickepacking-Systemen oder Fahrradteilen finde ich jedoch nicht, dass es eine "absolute Frechheit" ist.
  5. Ja bin ich. Aber die Anforderungen an so einen Träger sind ja relativ klar definiert und leicht aus dem Datenblatt ablesbar. Subjektiv kann ich sagen, dass er meine Anforderungen komplett erfüllt. Er ist stabil, es wackelt nichts, und die Taschen halten klapperfrei daran. Wo lägen denn deine Bedenken?
  6. Hi hmpf, Sorry, hatte die letzten Tage ein bisschen Stress. Ich habe gerade mal versucht es auf 2 Fotos dazustellen. Normalerweise wird der Airy ja mit 2 Streben (massiv, aus Alu) am Rahmen bei den Halterungen in der Nähe der Bremsaufnahme für Felgenbremsen befestigt. Ich habe nur eine davon genommen, zentral am Träger befestigt und dann in den Freiraum der Sattelklemme geführt. Dafür musste ich das Ende, was in der Klemme steckt noch einen mm runterschleifen, damit es nicht am der Carbonsattelstütze anliegt.
  7. Das ist ein Tubs Airy. Die Differenz in der Gewichtsangabe kommt dadurch zu Stande, dass ich nur eine der Streben nutze, und diese direkt in die Sattelklemme führe. Eine spezielle Klemme wie die von Salsa ist meiner Meinung nach nicht benötigt
  8. Ich hatte mir einen Packsack aus dem 0.67 oz/yd Camo gemacht. Diesen habe ich dann an der Gabel in einem Salsa Anything Cage HD festgemacht. Nach der ersten Tour im Dreck war eine Stelle durchgescheuert. Wenn dann würde ich dafür dann das Woven /Hybrid DCF nehmen. Da ist dann aber der Gewichtsvorteil schon wieder dahin ...
  9. Ich hatte irgendwann die Schnauze voll von den ganzen wackeligen Bikepackinggefummel, die ewig zum anbauen brauchen und bei denen ich alles auf viele kleine Taschen aufteilen muss. Gerade der kurze Stopp im Supermarkt hat mich dann immer genervt. Habe mir dann die Vaude Aqua light Back und den Tubus Airy gekauft. Taschen = 2x 525 Gramm = 1100 Gramm bei 38L Volumen Tubus Airy= 310 Gramm Das ganze ist super komfortabel. Die Taschen rasten gut ein, lassen sich komprimieren und durch das Rolltop auch gut Packen. Wenn ich viele Flüssigkeiten mitnehme, hänge ich mir noch eine Rahmentasche rein und habe dabei auch den Schwerpunkt etwas optimiert. Das auf dem Bild mit den 2 Taschen war ein Experiment, was nicht wirklich nötig ist. Die Shockcords die ich noch extra an den Taschen hatte nutzte ich auch nicht mehr. Um das minimale klappern des unteren Hakens der Taschen zu beseitigen habe ich ein wenig Gewebeklebeband um den Airy gewickelt, um den Stangendurchmesser zu vergrößern.
  10. Primär Straße und Forstwege. Singletrail sicher auch mal, da kommen die Schuhe aber in Verbindung mit Nässe schnell an ihre Grenzen.
  11. Ich habe jetzt ca 1000 Laufkilometer mit einem Kiprun Herren KS Light runter und kann keinerlei negatives dazu berichten. Der Schuh ist widerstandsfähig und die Dämpfung bleibt selbst bei Nutzung 5x pro Woche (jeweils 10-18km) erhalten. Was Laufschuhe angeht sehe ich für mich keinen Grund mehr zu Herstellern zu greifen, die das Doppelte für das paar Schuhe aufrufen und dann auch nach 1200km getauscht werden müssen. Was die Trailrunner angeht habe ich noch keine Erfahrungen gesammelt. Würde aber im allgemeinen annehmen, dass man schon was orderlichtes bekommt, wenn man die "teuerste" Variante von der Eigenproduktion wählt.
  12. Schon komisch, dass es die Auswahl nicht mehr gibt. Vielleicht ist EE nicht mehr so überzeugt davon, dass es was bringt, oder es hat sich nicht gelohnt die option im Portfolio zu behalten. Das es nicht mal mehr bei den cusotm Varianten wählbar ist finde ich aber schon komisch. Für mich wäre das ein Ausschlusskriterium und Grund mal bei Katabatic Gear zu schauen, dort heißt die Option dann HyperDRY Goose Down.
  13. Stimmt, hast du recht. Habe es mir garnicht nochmal angeschaut und auch damals nicht persönlich angenommen
  14. Also ich habe nichts extra an DHLexpress zahlen müssen. Direkt beim Boten, an der Tür habe ich Einfuhrumsatzsteuer und Zoll bezahlt.. Bei mir hat die Berechnung so ausgesehen:
  15. Das Protrail gibts jetzt auch als Li (DCF). Komplett mit Allem unter 500 Gramm.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.