Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

Genuss

Members
  • Gesamte Inhalte

    250
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Genuss hat zuletzt am 3. Juli 2022 gewonnen

Genuss hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Wiesbaden

Letzte Besucher des Profils

3.253 Profilaufrufe
  1. Hat sich erledigt:-)
  2. Mit diesem Problem schlage ich mich jedes Jahr für meine Wochenwanderung (südlich vom Hauptkamm der Alpen) mit meinen Kumpels herum. Wir sind eigentlich Schönwetterwanderer, weil im Regen es doch unnötig gefährlicher ist, Deswegen planen wir immer einen Puffertag ein und passen unsere Rundtour an. Seit drei Jahren habe ich diese Hosen dabei: Kurzes Laufhöschen zum Immerwandern an (1. oder 2. Schicht)> Vielschwitzer, wenig Pausenmacher, sportlich unterwegs (68Gramm in L) Windhose(1.oder 2.Schicht) > gedacht für Regen, Wind und notfalls Pausenhöschen oder Laufhose (noch nie gemacht) (63 Gramm in L) Apex Gramexpert Isolierhose(67er) für langes Lagern (1., 2. oder 3. Schicht) Kochen, Karten spielen, für immer draussen sein und Schlafsack pimpen (165 Gramm in L) Strumpfhose Glamory for Men Classic 40 ohne Socken (1.Schicht)> erste Wärmeschicht, notfalls Laufhose (noch nie gemacht) oder Windhose drüber (40Gramm von L) Regenrock (2., 3. oder 4. Schicht > Regenschutz, Windschutz -noch nie gebraucht (61 Gramm-uni) Normale lange Wanderhose (ca. 200Gramm) und lange Woolpowerunterhose (200Gramm) sind vielleicht flexibler im Einsatz, aber halt schwerer und für mich abends zu kalt. Wenn es mal richtig blöd läuft (nass, kalt und Schnee), dann mache ich einen auf Bear Grylls und renne mit einer von den Hosen durch die Berge und rechne abends mit weniger Wärmeverlust durch die Kunstfaser.
  3. Kann nur mit GramXpert dienen: Elite Ponchoquilt/ L /Wide /133 Apex= 590 Gramm
  4. Tyvekbiwak, weniger Kondens auf Dauneschlafsack(WM Caribou). Mehr Wärme durch weniger Winddurchzug. Kann sicherlich auch als Hüttenschlafsack durchgehen.
  5. +1 Was mir bisher sehr an den Apexklamotten gefällt.: Es gibt keine Schönheits- bzw. Kammernähte, wo Luft durchzieht (zum Beispiel im Vergleich zu meiner 5 Jahre alten Patagonia Micro Puff). Es ist durchgängig warm, dank diesen Matten/Bahnen. Also auch subjektiv gefühlt windundurchlässiger. Ich geh damit nicht wandern und benötige keine Dampfdurchlässigkeit.
  6. OT: Man beachte auch das Packvolumen.
  7. OT: Kunstfaserhose 67 Apex(GramXpert) kannst du gemütlich bei -2bis -5 Grad spazierengehen. Vielleicht könntest du auch mit ihr als Sommerschlafsack im Hochsommer schlafen.
  8. Ich bin mit meinem 133 Apex plus Klamotten aus 67Apex hochzufrieden. Für mich ist das der perfekte Sommerschlafsack. Sehr winddicht und letzte Woche eine Stunde im Regen verbracht(Regen kam früher als gedacht-morgens um 5Uhr). Vielleicht war es so 5-10 Grad auf 2200mH. Er hielt erstaunlich warm und trocknete im Wind sehr schnell. Ich konnte die nächsten Nächte noch bei ca.0Grad ohne Zittern durchschlafen. (Wasser war auf Zelt zu Eis gefroren) +1 für 133Apex
  9. Genuss

    StS evac dry bag

    Laut meiner Recherche 69Gramm. Da passen deine Klamotten aber auch noch rein?
  10. Schon länger nicht mehr aufgebaut und bin mir ein bisschen unsicher. Habe auch Linelocs annähen lassen…. 3. Ich bin kein Zeltaufbauperfektionist, aber ich habe noch mal eine eigene längere Spannleine für den Eingang benutzt. Bin mir nur nun nicht sicher, ob das Original noch dran ist. Ich habe für die Türe und fürs Spannen des Stockes zwei Heringe benutzt.
  11. Also, Eigenschaften sind aufgedruckt. Die vom Stoff her, die mir zusagen, kann man es leider nicht lesen. Entweder diese find ich gut: https://www.uniqlo.com/de/de/product/airism-unterhose-448925.html oder diese: https://www.uniqlo.com/de/de/product/melierte-airism-unterhose-456675.html Also auf Polyesterbasis. Was ich persönlich nicht gut finde, zu glatt, zu dicht, zu warm sind alle mit 71% Nylon, 29% Elasthan So im Nachhinein auch verständlich. Auffallend bisher, dass sie hinten nicht ganz hoch genug geschnitten sind (Vielleicht liegt es auch am Bauch vorne), aber das stört mich nicht allzusehr. Hauptsache kein „Wolf“ bekommen.
  12. Ich selber habe es in der Hüfttasche(ich glaube von K40 alt). Nervt aber, da nicht einhändig der Reißverschluss bedienbar ist. Aber einar46 hat seine Praxiserfahrung veröffentlicht: https://reinhard-on-tour.blogspot.com/p/myog_20.html?m=1
  13. Mir fällt spontan ein, dass ein Fahrradsattel auch ein „Dreieck“ hat.
×
×
  • Neu erstellen...