Jump to content
Ultraleicht Trekking

Genuss

Members
  • Gesamte Inhalte

    45
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Genuss

  • Rang
    Leichtgewicht

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich kenn mich überhaupt nicht mit Nähten, Kräfteverhältnissen oder Qualität aus. Aber das die linke Naht ( oben, 11Uhr) neben dem Stoff verläuft, finde ich schon komisch. Trotzallem bin ich mit Nähten noch nie in Berührung gekommen, dass irgendwie etwas ausfranst oder nicht hält. Und wenn es der Fall war, dann hat das Teil auch lang genug gehalten. Ob es ein Produktionsfehler ist, kann ich also nicht beurteilen. Auch ich liebäugele dieses Tarptent zu kaufen, dass aber jetzt die Dreiecke zu groß sind? Es hat wenigstens noch Schlaufen, um weitere Abspannseile anzubringen, ohne dass der Kopf bei Wind an der Zeltwand hängt. Im Gegensatz zu anderen Zelten in diesem Format (2 Apsiden, 2 Eingänge)....
  2. Und was ist nun materialschonend?
  3. Leider habe ich persönlich noch keine Erfahrungen mit Apex, wird aber sicherlich noch ne Option für mich. Hier in dem Forum findest du auf jeden Fall Informationen und Wärme/Kältetabellen, um das Richtige für dich zu finden.
  4. Vielleicht ist es das hier? https://www.astucas.com/en/
  5. Ganz andere Richtung, also kurzer Einschub. Auf La Gomera war vor ein paar Jahren sogar das Stoppen verboten. Wurde von der Polizei darauf angesprochen. Aber wandern kann man wie ein Weltmeister dort. Viel Spaß dir!
  6. Wir waren vor ein paar Jahren auf dem E4 von Sofia Richtung Norden bis zum Rila-Kloster unterwegs. Abstecher zum Musala mit eingeschlossen. Leider haben wir das Piringebirge nicht erreicht, sah aber toll aus. Trotz Nationalpark hat da jeder Feuer gemacht und alle haben gezeltet. Das teuerste war in Sofia Cocktails schlürfen... .
  7. Hallo, besitze Rucksäcke mit Trinksystemvorbereitung und habe sie noch nie benutzt. Der Rucksack ist einfach zu voll, um irgendwelche Trinkblasen nachträglich darin unterzubringen. Da müsste erstmal alles raus und das ist mir viel zu umständlich. Meine Trinkblase kommt immer ganz oben quer und da ist meistens ne Öffnung am Rucksack, um den Schlauch über die Schulter zu bekommen. Ganz Ultra bin ich aber noch lange nicht.....
  8. Genuss

    Wasserdichte Socken

    Hi. Besitze auch zwei Sealskins. Eine mit Merino und bei den Anderen habe ich die dünnsten Socken genommen. Sie sind nämlich verdammt dick und warm. Benutze die Dünnen für nasse Wiesen in den Alpen und warme Füße im „Zeltlager“. Wobei ich immer die Angst habe, dass zu wenig Luft an meine Schweißfüße kommt und die Feuchtigkeit die Blasenbildung fordert. Die Dicken benutze ich gar nicht und würde sie nur für Temperaturen unter 5 Grad anziehen. Zum Furten oder Schwedeneinsatz habe ich sie noch nicht benutzt. Die Bezeichnung Trekking fand ich irreführend und viel zu dick. Über die andere Marke kann ich nichts sagen.
  9. Vielleicht ist das etwas für dich, bitte nochmals nachlesen: Tear-Aid: https://www.trekking-lite-store.com/tear-aid-reparaturflicken-typ-a.html
  10. Hallo, mir ist dein „Besteck“ aufgefallen. Du trinkst gerne Wein und brauchst dafür einen Flaschenöffner. Ich fand aber nur Besteck in der Gewichtsklasse 120-160 Gramm. Plastiklöffel, Kleines Messer, Löffel und Öffner müsste leichter gehen.
  11. Welche Größe könnte er denn haben?
  12. Dann beginne ich mal: Es gibt deswegen soviele verschiedene Formen von Heringen , weil es auch unterschiedliche Böden gibt. Nadeln können die eher unwichtigeren Stellen des Zeltes festhalten (Du liegst ja auch irgendwann im Zelt=Gewicht). Die anderen Heringe sollten die wichtigsten Aspannpunkte sicher im richtigen Boden halten. Im Notfall gibt es aber noch Steine (oder die Steine auf die Heringe), die halten alles. Y und V Nägeln sind Ausdrücke für die Ansicht von oben senkrecht auf dem Kopf. Da du ins Gebirge gehst, musst du von einem Boden mit vielen Steinen und wenig Erde ausgehen. Also würde ich stabile Heringe bevorzugen, die nicht gleich bei einem Schlag umknicken. Für die Alpen benutzen wir immer Easton Nano Nägel (8,4gr), weil sie sehr stabil sind und auch bei weicheren, erdartigen Böden (Wiesen) ganz gut halten. Deswegen sind das auch meine Universalheringe geblieben. Im Übrigen haben wir immer einen kräftigen, ungestümen Grobmotoriker dabei, der nur einen von denen bisher krumm hauen konnte. Bei den Y- Heringen (Orginalheringe) wurden es dann schnell scharfkantigen Spitzen am Kopf(vom Stein), so dass ich die nicht mehr so gerne benutze. Und auch die Köpfe sind krumm geworden, aber er ist auch kein Ul-er:-). Ich würde also 7 Easton Nano Heringe mitnehmen, davon einen Langen für den Eingang. Für den Rest irgendwelche leichte Titannägel. Ich kenne dein Zelt nicht, ich kenne mich nicht besonders mit Heringen aus, bin auch noch kein Ul-er, kann also nur meine Alpenerfahrung wiedergeben.
  13. Genuss

    Lampe fürs Zelt

    Habe hier mal einen Bericht von Erbswurst mit Bild gefunden, finde ihn aber nicht mehr. Die Idee ist mir aber geblieben. Er berichtete von einer kleine Lampe, die er dann in den Packsack (Waschbeutel) gesteckt hatte. Das machte für mich Sinn, weil alles andere ich zu grell fand, bzw. unangenehmes Licht fürs Kartenspielen abgab. Packsack war jener: https://www.sackpack.de/artikel.php?id=80753 Pack-It Specter Stuffer Set Mini, Eagle Creek, White/Strobe, 3er-Set Vielleicht kann jemand die Suchfunktion genüsslicher bedienen......
  14. Habe leider keine Antwort auf meinen zwei Vorgängern . Sorry. Bei lighterpack.com kann man ja mehrere Liste speichern. Kann ich auch die Dinge von der ersten Liste in die zweite Liste verschieben bzw. kopieren oder muss ich alles neu schreiben? Grüssle mit Genuss
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.