Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

realholgi

Members
  • Gesamte Inhalte

    24
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

realholgi hat zuletzt am 14. August gewonnen

realholgi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt

Über realholgi

  • Geburtstag 24.11.1968

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    Karlsruhe

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich war letzte Woche auf dem Pfunderer Höhenweg in Südtirol von Sterzing nach Bruneck von Hütte zu Hütte. Sehr abwechslungsreich, sehr empfehlenswert! Ein paar Eindrücke: Erst mal Waldwege Unten die erste Unterkunft: Simile Mahd Alm Am nächsten Morgen kalt. Mit dem Wetter hatten wir Glück! Über 3000hm hatte es dann Schnee. Mehr Schnee Der Gipfel der Wilden Kreuzspitze (3134m). Muss man nicht machen. Aber man kann! Aussicht von Oben. Immer schöne Wege. Vorn die Brixner Hütte. Aufbruch am 3. Tag von der Brixner Hütte Windig wars. So stelle ich mir schottisches Hochland vor. Aber was weiss ich schon... Die 3. Unterkunft: Das Walter Brenninger Biwak. Urig. kalt, aber trotzdem gemütlich. Aufstieg zur "Schlüsselstelle". Die Jochscharte, Blick zurück Ein Mini-Klettersteig In der Scharte ist schon das Tagesziel,die Edelrauthütte zu sehen. Bonus: Schnell noch auf den Hausberg der Edelrauthütte: die (der?) Napfspitze (2888m): Ich so 32min. Bonus-Tag: Versuch der Besteigung der hohen Weißzint (3371m) Über Schneefelder... Später Gletscher... Haben uns aber verlaufen, sind dann auf dem richtigen Weg bis zur Weißzint-Scharte aufgestiegen (3300m) und haben dann umgedreht. Die Edelrauthütte. Geniale Unterkuft. Am nächsten Tag führt der Weg weiter über Hochwiesen Weg über schöne Hochwiesen Sehr schöne Hochwiesen Unten ist schon das Tagesziel Tiefrastenhütte zu sehen. Immer mit Aussicht wandern! Hach.... Aufbruch von der Tiefrastenhütte mit Mond! Keine Teerstrassen! Panorama-Wege. Letzer kleiner Gipfel: Sambock (2396m), dann Abstieg ins Tal...
  2. Die TMB ist schon sehr überlaufen; alle Refugios waren ausgebucht in für mich interessantem Zeitraum. Offiziell und die Meisten machen die die Tour im Gegen-Uhzeigersinn, sodass du den Massen dann meistens nur Mittags begegnest. Wenn du allergings gerne Gesellschaft hast.... Und ich stelle fest, dass ich oben Quatsch geschrieben habe; iich bin im *Uhrzeigersinn* gelaufen!. Also gegen die Haupt-Richtung!
  3. Ich bin gerade von der Tour de Mont Blanc zurück. Hier ein paar Einblicke: Start: Chamonix; La Flegère. Aufstieg zum Col de Balme Fenetre d'Arpette: Der Gletscher sind auch nicht mehr das, was er mal war.... Morgenstimmung in Champex Italia!!!! Traumhafter Camping Spot in der Nähe von Rifugio Bonatti Auf zum Tete Tronc Rifugio Elisabetta Saldini in Sicht Kurz vor der Grenze I->F. Blick zurück Valle de la Lai Col du Grand Fond mit Schneefeldern Col du Bresson Trail mit Sicht auf Gletscher. As always... Auf dem GR5 Richtung Col de la Croix de Bonhomme Mal wieder runter... Abendstimmung am Plan Jovet Der kleine weisse Fleck ist die Bergstation Chamonix- Brévent Brévent von der anderen Seite Da unten Planpraz Bergstation. Und Chamonix. Und natürlich Berge, Aussicht, Gletscher. Hach. Ich bin Uhzeigersinn gelaufen (fr->ch->it->fr). Zwei Regentage habe ich komfortabel in Hotels ausgesessen. 8 Lauftage; ca. 200km; ca. 12000 hm.
  4. Am Wochenende in der Südpfalz eine kleine Runde auf zur Zeit "verbotenen" Wegen (Frankreich und so!) mit Übernachtung. Los ging es am Weintor in den Wald Weiche Waldwege Sonnige Waldwege Aber auch dramatische Aussichten Um dann kurz vor dem Dunkelwerden ein nettes Plätzshen zu finden Nach einer sehr ruhigen und angenehmen Nacht bei 2-3°C dann erst mal Kaffee Dann weiter, der Sonne entgegen... Die Kröten haben schon gelaicht Und ich ein sehr leckeres spätes Frühstück oder ein frühes Mittagessen gefunden habe.... Dann wieder im Rheintal angekommen wird alles wieder grün Und über die Weinberge geht es zurück zum Weintor Endlich mal wieder draussen. Schon lange nicht mehr so gut geschlafen... Regards... /h.
  5. Hi, ich nehme mal an, du möchtest so ca. 1L erwärmen und es hat 5-10°C, dann sollten 50-70ml locker ausreichen. [ich habe vorgestern bei ca. 4-5°C mit meinem Vargo Triad ca. 25ml Spiritus gebraucht, um eine Tasse mit 400ml Kaffee zuzubereiten]. /h.
  6. Frag einfach bei den Hüttenwirten/-Warten der Hütten auf dem Weg nach. Wenn du da übernachten willst musst du sowieso reservieren, da kannst du auch gleich fragen. Und die sind auch sonst sehr nett und auskunfstfreudig; die kannst du bestimmt auch fragen, wenn du da nicht übernachtest. Ansonsten gibts https://www.ticino.ch/de/plan/accommodation/alpine-huts.html Die "klassische" Route ist T4 max. T5 an einigen wenigen Stellen (2 wenn ich mich so recht erinnere). Bei Regen und mit Schnee ist die Schwierigkeit natürlich höher. Ich bin anonsten so gelaufen: https://www.komoot.de/collection/906623/-via-alta-valle-maggia-2020 /h.
  7. Auf den Hütten konnte man kochen...
  8. Ich war vorletzte Woche auf der Via Alta Valle Maggia 7 Tage von Hütte zu Hütte unterwegs. Impressionen: Start in Sonogno und Aufstieg zum Rifugio Barone Baden im Lago di Barone. Sehr "erfrischend", aber klasse! Am nächsten Tag unterwegs zum Rifugio di Tomeo Über Stein mit Stock. Rückblickend Dann ganz alleine im Capanna Spluga Haarige Kraxelei. Dann mal im Zelt auf dem Rifugio Masnée, da uns zu voll war... Meine Packliste, falls interessiert: https://lighterpack.com/r/dw8syf So long, /holgi.
  9. Ich hatte immer 2 Liter dabei. Einige Brunnen sind gerade versiegt, welche normalerweise Wasser führen. Also immer auffüllen unterwegs.... Am Schluss meiner Hausach -> Zuflucht Etappe habe ich am letzten Brunnen nicht nachgetankt, was sich dann gerächt hat. Vielleicht also, da du das ja wahscheinlich anders herum läufst, in Zuflucht noch mal nachfüllen (Toilette?)...
  10. Ich war von 21-24.Mai unterwegs von Lörrach nach Hausach (the full Corona Monty!) und habe nun den Rest vom 6-9. August von Hausach nach Pforzheim (Corona "light") gemacht. Gezeltet habe ich im Mai kurz nach Kandern, beim Naturfreundehaus Feldberg und kurz nach der kalten Herberge. direkt am Weg Jetzt gerade war ich in Zuflucht im Hotel (aber wenn man da nett fragt darf man auf deren Wiese zelten!), dann beim Naturfreundehaus Badner Höhe (einfach Vladimir fragen) und dann nochmal im Hotel am Dobel (nicht zu empfehlen!). Gefühlt kamen mir diese Woche die Hälfte der Leute (ca. 10-15) jeden Tag mit Isomatten entgegen (also Zelt?). Viel Spass bei deiner Tour und immer genug Wasser dabei!
  11. Ich bin aus Karlsruhe und gerade am Dobel. Heute für mich letzter Tag. Da ich Süd->Nord Richtung gelaufen bin. meine packliste https://lighterpack.com/r/1uocgi
  12. Ich bin da auch gerade unterwegs. Habe nur ein Wechsel T-shirt und eine kurze Hose für abends (sonst Running Shorts). Habe sogar ein völlig unnötiges long sleeve dabei. Benutze ich nur als Kopfkissen;-)
  13. Bokeh ist zwar nett, aber für mich war die Lichstärke der Objekitive und das Weitwinkel die Entscheidung; da muss für ein gutes Foto nicht immer alles so hell sein und Weitwinkel ergibt interessantere. Wie immer alles eine Preisfrage...
  14. Ich habe Erfahrung mit beiden., da Ich das 11pro und meine Frau das SE2 hat. beides sind sehr gute Telefone, die Kamera im 11pro ist für mich der einzige relevante Unterschied, der für mich den doppelten Preis rechtfertigt.
  15. Ich war gerade mit den meinen LonePeak 4.0 150km ein Stück auf dem Westweg in 3,5 Tagen (!) unterwegs. Für mich ist der Schuh zwar sehr bequem und die Sohle hat für mich auch genug Grip, aber zwei grosse Probleme: Wenn der Weg geröllig ist, fühlen sich meine Fussballen "geprellt" an nach > 30km und nach einem kompletten Tag im Regen habe ich mit tatsächlich an jedem Fuss ander der gleichen Stelle eine Blase gelaufen. Ausserdem kann ich beim Abwärtsgehen nicht wie mit Wanderschuhen mit fester Sohle alles ignorieren was da light und "runterrennen". Ich habe die LonePeaks für mich noch nicht komplett abgeschrieben, aber für sehr lange Touren werde ich erst mal wieder meine Hanwag Bergstiefel nehmen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.