Jump to content
Ultraleicht Trekking

Gibbon

Members
  • Gesamte Inhalte

    40
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Gibbon

  • Rang
    Leichtgewicht

Profile Information

  • Geschlecht
    Male
  • Wohnort
    5xxxx

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Gibbon

    1 Personen Zelt

    Hi, für diesen Fall könnte ich als Budget Option dir noch das Inner A-Frame-Mesh vom 3F UL GETRIEBE Shanjing 2 zum Einkaufspreis + Versand anbieten (Tarp ist nicht mit dabei). Liegt bei mir unbenutzt herum, für meine Zwecke sind Tarp+Bivy doch besser geeignet. Habe ich im Garten probegelegen, passt bei mir mit 1,95m von der Länge her, breite ist mit 1,20m eh Luxus (Bericht bin ich dem Forum noch schuldig ;) ). Das wiegt aber mit zusätzlichem Tarp und Stöcken/Stangen über ein Kilo. Wäre eine Budget Lösung.
  2. Hier die versprochenen Bilder und Messungen zum Borah Gear Side zipper ultralight bivy, Größe Long*/Wide mit Argon90. * Custom Länge, ist etwas länger als Long Gewicht 216g mit Packsack Länge ca. 230cm, Breite Schulter ca. 87cm Hier der Bivy ohne "Füllung". Der hat vorne und hinten je zwei Schlaufen für Heringe. Mit dünner Isomatte und Schlafsack (ohne Person), Mesh habe ich mal was angehoben. Schlaufe um das Mesh anzuheben Aufgeschlagen, den Zipper zieht man über die Brust zur im Bogen zur Seite auf. Gibt zwei Zipper, den Öffnungsbereich kann man also frei wählen.
  3. @Splash Bivy ist gekommen. Die Produktionszeit war wie vorher angekündigt 4 Wochen, dann nochmal 3 bis 4 Wochen Lieferzeit wegen Corona und Zoll. Lag in Frankfurt beim Zoll, der hat den Bivy dann seltsamerweise von der Einfuhrsteuer befreit. Die Leute von Borah Gear waren sehr nett und haben immer zeitnah auf Mails geantwortet. Als Besteller aus dem Ausland soll man sich dort eh erst einmal per Mail melden, damit die die Lieferkosten kalkulieren können. Größe mit alter Thermarest Isomatte und Schlafsack passt. Bin auf jeden Fall froh, die Wide Version genommen zu haben, mit ner dicken Isomatte wird es sonst eng. Länge ist jetzt sehr großzügig. Der Side Zipper ist auf jeden Fall zu empfehlen, um besser rein und raus zu können. Bis jetzt erst eine Nacht getestet. Geschlafen ohne Tarp unter feien Himmel auf einer (feuchten) Wiese im wunderschönen Hessen. Die Plane, die ich unter das Bivy gelegt hatte, sowie die Wiese waren morgens tropfnass. Im Bivy war nur leichter Kondens im Bein- und Fußbereich. Schlafsack Aussenhülle minimal feucht, Matte und ich aber trocken. Hab ganz gut geschlafen, durch das Moskito-mesh schön luftig. Habe das Ganze mit einem Treckinstock abgespannt, damit das Mesh nicht auf meinem Gesicht liegt, hat funktioniert. Bestellt bei Aliexpress habe ich mir noch ein Beak-Tarp, um das mit dem Bivy zu kombinieren. Genau ausmessen und Bilder hier einstellen mache ich später oder morgen.
  4. Ich werfe hier mal von Roger Deakin: „Logbuch eines Schwimmers“ in den Raum, vielleicht trifft das deine Vorstellungen. Wäre jetzt eines der Standard-Werke der neueren (britischen) Wildnis-Erfahrungs-Literatur. Ich hatte mal zwei Kapitel daraus als Leseprobe, ließ sich ganz angenehm lesen.
  5. Gibbon

    Schnäppchen-Thread 2.0

    Bei Bergzeit gibt es von Petzl die Stirnlampen Tikka und Actik um 45% preiswerter (16€ und 21,50€). Wahlweise Betrieb mit 3 AAA Batterien oder mit dem per USB aufladbaren Akku von Petzl (Petzl CORE). https://www.bergfreunde.de/petzl-tikka-stirnlampe/ https://www.bergfreunde.de/petzl-actik-stirnlampe/ Beide mit eingebauter Signalpfeife
  6. @wilbo Vielen Dank für den ausführlichen Bericht! Ich bin auch schon ein paarmal um das Zelt herum geschlichen. Was ich noch nicht ganz verstanden habe ist, wie die Apsis funktioniert. Wenn ich das richtig sehe, ist die Apsis ein extra Teil. Wie öffnet man die dann von innen, vom Hering lösen und umschlagen? Wie praktikabel ist das?
  7. Gibbon

    Schnäppchen-Thread 2.0

    Bei Jack Wolfskin ist gerade Sale, da gibt es einige Artikel für 30% weniger: https://www.jack-wolfskin.de/sale/
  8. Weitere Alternative wäre das Trekkertent Stealth 1.5. Bis Ende des Jahres kann man noch in der UK bestellen ohne dass MWST und Zoll drauf kommen auf den Preis, daher liegt das Zelt auch mit kleiner Meshdoor am Ende noch im Budget. Wurde hier schon in einigen Fäden besprochen und empfohlen. Ist allerdings ein Längslieger und kein Querlieger, daher habe ich mich selber gegen das Zelt entschieden. Bei Ebay-Kleinanzeigen gibt es momentan das MSR Hubba NX Solozelt für 300€ von privat. Schaut man bei Idealo, dann gibt es das MSR Hubba NX neu schon für 330€. Kann ich nachvollziehen, würde bei deinen Reisezielen auch eher was bewährtes haben wollen.
  9. Tourismus ist, wenn er in Massen auftritt, überall ein Problem Hier zwei sehr lesenswerte Blogartikel: https://www.heartmybackpack.com/norway/off-the-beaten-path/ https://isaswomo.de/camping-2017-2018-der-wunderbare-camping-boom/ Und ein Bericht aus der Taz ( auf "Gerade Nicht" klicken zum lesen): https://taz.de/Touristenandrang-auf-den-Lofoten/!5439871/ OT: Da fallen mir direkt ein paar Dinge zu ein: https://www.inside-digital.de/news/tod-durch-selfie-die-7-haufigsten-todesursachen und natürlich der Darwin Award. Bei uns in der weiteren Umgebung gibt es versteckt einen kleinen Baggersee in seeeehr schöner Lage, mitten im Wald, zu 3 Seiten von Steinklippen umgeben. Ist aber Naturschutzgebiet. Um da Besucher wegzuhalten wurde der Zufahrtsweg schon in den Neunzigern gesprengt.
  10. Hier noch ein paar zusätzliche Infos: Video zum Aufbau hier (ab Minute 6:35) Da wird als einziges bemängelt, dass das original Innenzelt etwas zu groß ist. Mit dem vom @Michas Pfadfinderei vorgeschlagenen Innenzelt hast du das Problem nicht mehr und sparst 200g Gewicht. Hexpeak kann man auch nur das Aussenzelt bestellen, dass Asta Gear Inner findest du auf Ali Express hier. Preis sollte für Hexpeak+Ali-Inner ähnlich sein zum Hexpeak Komplettpaket. Vom Naturhike Cloud gibt es mehrere Versionen. Hier ist der Link zu einer neuen Version mit 10D Nylon, wiegt ohne Heringe nur 930g. Von der Größe her eher ein großzügiges 1-Mann-Zelt. Bei dem Preis ohne Versandkosten knapp unter der Zollgrenze. Für die Zelte von SMD gibt es auch von SMD selbst extra Aufstellungen aus Aluminium (ca. 90g das Stück) und aus Carbon (ca.55g das Stück). Aluminium ist etwas preiswerter. Das Rainbow hätte ich auch gerne, habe ich aber noch nirgends hier in Europa im Preisbereich 200-300€ entdeckt.
  11. Hi, hier noch ein paar Vorschläge. Besitze keines davon, habe aber zu jedem dieser Zelte positive Rezensionen im Internet gefunden: Naturhike Tagar - 1063g OHNE Heringe, gibt es auch als 2 Personen Version etwas größer (1215g Ohne Heringe) und die Mids von Luxeoutdoor, die mir (195cm) leider zu kurz sind: Silhexpeak V4a - 1446g Minipeak-2 - 1746g Brauchen beide noch eine Mittelstange oder langen Trekkingstock (beim Händler nachfragen, wie lang das genau sein sollte).
  12. Unterstütze ich vollkommen! Habe ne zeitlang in Berlin gelebt. Echte Berliner habe ich nicht kennegelernt, alles Zugezogene, viele aus Süddeutschland, viele Leute aus kleinen Dörfern. Den "Städter" gibt es da nicht. Und der Landmensch? Bei uns in der Gegend durchlaufen die Gärten der gutbürgerlichen Lanbevölkerung die heilige dreiteilige Transformation: Englischer Rasen - Rindenmulch - Steingarten Die Bauern fahren mit ihren Trekkern durch den Wald, alles was nicht Wald ist, wird gemäht, Wildwiese keine Chance. Diskutier doch mal mit den guten Leuten vom Land, was deren Vorstellung von "Natur" ist, das hat nichts mit "Leave-No-Trace" oder Wildem Wachstum zu tun.
  13. Das hat nicht nur was mit Insta-Lifestyle zu tun. Warum gehen denn die UL-er zum Beispiel "wild campen"? Ich denke zwei Gründe überwiegen. Ruhe zu haben und in der Natur zu sein. Warst du schon mal auf einem deutschen Campingplatz?!? Die sind nicht selten neben Hauptrassen, Bahnstrecken oder Autobahnen gebaut. Die Zeltwiese ist in der Einfahrt? Super Platz, ich gucke den Dauercampern gerne zu, wenn die ihre Abwasserkanister ausleeren am Haupthaus. Nö, die Familien mit den Kleinkindern stören mich gar nicht, ich höre gerne spielende Kinder tagsüber und schreiende Babys in der Nacht. Ach, Jugendgruppen gibts hier auch? Klar machen mir betrunkene Jugendliche nichts aus, die nehme ich ja eh erst war, wenn die Camping- und Wohnwagenbesitzer mit dem Grillen bei Musik fertig sind und mal ihre Fenster geschlossen haben und ich deren Fernseher nicht mehr hören kann. Ja, ist etwas überspitzt. Aber ich war jahrelang Campen mit Zelt oder Minicamper auf Campingplätzen mit meiner Lebensgefährtin auf der Suche nach Ruhe und Natur. Nie Wildcampen. Ruhe zu haben, kann man aber in der Regel in Deutschland und in einigen Nachbarländern im Sommer vergessen. Eines der oben genannten Dinge trifft eigentlich immer zu. Um Ruhe zu haben, haben wir uns dann auch mal ein Hotel oder eine Pension genommen. Vor zwei Jahren nach Campingurlaub in Zeeland und Opalküste haben wir letztendlich kapituliert. Ab jetzt buchen wir zusammen nur noch feste Unterkünfte (daher auch meine Entdeckung des UL-Wanderns). Natur und Ruhe auf einem Campingplatz, das geht zum Teil in der Nebensaison im März oder im September je nach Land. Oder man fährt nach Finnland. Aber hier in Deutschland? Echt schwer zu finden. Wenn die Leute daher in Massen biwakieren, dann kann ich die Motivation dahinter gut nachvollziehen. Genau das. Die legalen Stellen wie in der Eifel sind ja ein guter Anfang. Aber es wäre toll, wenn es so etwas in größerer Menge gäbe und nicht nur an touristisch attraktiven Orten wie Eifel oder Bayrischer Wald. Ich denke, dass die Ursachen nicht nur in den Medien und der Werbung liegen. Da werden weitere Faktoren eine Rolle spielen. Die Urlaubskultur verändert sich zum Teil. Fliegen ist ja jetzt Sünde, daher ist es ja viel Umweltfreundlicher, mit dem eigenen Wohnmobil in Natur zu fahren.
  14. Ich hänge mich mal ganz frech in den Faden, wenn hier gerade die Experten versammelt sind. Will mir auch einen Kufa-3-Jahreszeiten Quilt anschaffen. Als jemand, der schnell friert und Merinowolle nicht so gerne trägt, Apex 167 oder Apex 200?
  15. Gibbon

    ASTA ultra mid tent

    Ein Hinweis an dieser Stelle, dass das Zelt, das du verlinkt hast die "Mini"-Version von dem Mid ist, das @wilbo oben vorgestellt hat. Das große Mid von Wilbo hat einen Grundriss von 280x280cm (auf Aliexpress auch mal 260cm) . Links zum großen Mid: Nur Aussenzelt: https://de.aliexpress.com/item/33031306776.html Aussen + Innezelt: https://de.aliexpress.com/item/33029112686.html Das Zelt was du verlinkt hast, hat eine Grundfläche von 265*170cm und ist nur 135 cm hoch. Hier ist ein Video zu einem ähnlich großen Zelt von 3f. Will dir das Zelt nicht ausreden, dich nur auf die Größe hinweisen, da ich bei meinen ersten Recherchen die Größenunterschiede nicht so ganz geblickt habe.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.