Zum Inhalt springen
Ultraleicht Trekking

lampenschirm

Members
  • Gesamte Inhalte

    298
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    4

lampenschirm hat zuletzt am 3. März gewonnen

lampenschirm hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

1.015 Profilaufrufe
  1. Danke! Muss zugeben, das macht schon Spaß, ich würd am liebsten gleich den nächsten bestellen...
  2. @Breazedas mit dem Sub Nero hab ich mir zwischenzeitlich auch überlegt, da hast du nicht unrecht. Was für mich dagegen gesprochen hat: Ich hab zwar selbst nie was von Zpacks besessen, allerdings genießen die Produkte zumindest aus nähtechnischer Sicht nun nicht den besten Ruf, und wenn ich so viel Geld investiere, möchte ich auch entsprechende Qualität. Von Dandee Packs hab ich ausschließlich positivies gelesen. Das Gewicht hängt hier halt am Material, ich hätte natürlich auch DCF auswählen können, aber DCF hat ja auch Nachteile, und ich wollte etwas Abwechslung zu meinem Bonfus. Ansonsten sind die Schulterträger ziemlich breit (zumindest im Vergleich zu meinem Bonfus), das dürfte auch nochmal einiges an Gewicht mit sich bringen. Dafür sind sie bequem (die von Bonfus aber zugegebenermaßen auch). Und preislich bin ich absolut bereit, für so gute Beratung auch was draufzulegen. Auch wenn ärgerlicherweise der Hauptteil wohl an die Post und den Zoll geht und nicht an Dan Zwecks Volumen: Ich war auch erst überrascht wie groß der Rucksack ist, tatsächlich ist er flachgelegt sogar etwas länger als mein Bonfus mit 30L innen. Die "Kleinheit" ergibt sich hier in erster Linie dadurch, dass er sehr schmal ist. Ich habs eben mal nachgemessen: Die "Grundfläche" ist 9x26cm. Bis zum Beginn vom Rolltop sind es 52cm Höhe, das ergibt ca. 12,1L, bis zur oberen Kante sind es 78cm Höhe, das ergibt ca. 18,2L, und wenn ich den Rolltop 3x umschlage und bis zu diesem Punkt messe, sind es 70cm, das ergibt dann knapp 16,4L. In dieser Rechnung - und so berechnet es auch Dan - ist der Rucksack näherungsweise einfach als Quader angenommen, wobei das ja nicht wirklich weit von der Realität weg ist. Wie die Packliste da reinpasst, frag ich mich zwar auch schon die ganze Zeit, aber jedenfalls gehts Müssen wir hier den Videobeweis einführen?
  3. https://lighterpack.com/r/lbrlgx Im Hauptfach hab ich nur Essen, Matte, Schlafsack + Schlafkleidung, Polycryo und den 4L Drybag mit dem Kleinzeugs + Puffy. Alles andere ist in der Fronttasche. Zugegebenermaßen ist Essen für 3 Tage knapp, man muss schon gut planen, dass das reinpasst. Und das erste Frühstück und das letzte Abendessen sind nicht mit dabei, weil ich da noch bzw. schon daheim bin, d.h. eigentlich sinds nur 2,5 Tage essen. Wobei es etwas mehr Spielraum geben dürfte, wenn die Isomatte außen dran ist, das hab ich beim Probepacken nicht versucht, und beim Overnighter war das Essen schon weg, als die Matte außen dran kam Edit: und wie oben schon geschrieben, dürften durch den langen Rolltop etwas mehr als 16L drin sein. Ich kann das mal nachmessen.
  4. @Spacejaeger und alle anderen Interessierten: Der Rucksack ist da, hier der Thread dazu.
  5. Guten Abend, ich hatte vor einiger Zeit hier nach einem kleinen Rucksack für Hütten- und Tagestouren gefragt. Wie ebenda geschrieben, konnte ich nix finden, was mich rundum überzeugt hat bzw. (Zpacks Sub Nero) aufzutreiben war. Deswegen hab ich bei Dan von Dandee Packs einen Custom Pack in Auftrag gegeben. Der Kontakt mit Dan war super, E-Mails wurden spätestens bis zum nächsten Tag (Zeitverschiebung), teils auch noch am gleichen Tag beantwortet. Er ist sehr freundlich und war sehr hilfreich bei den Anforderungen, Details und meinen eigenen Ideen und Vorstellungen, hat genau gesagt, was funktioniert, was nicht, warum, und wie man das entsprechend meinen Anforderungen hinbekommen könnte. Er denkt auch mit, so hat er in letzter Minute ein anderes Material für die Seitentaschen vorgeschlagen, weil das ursprünglich gewählte (Gridstop) bei so schmalen Packs nicht gut funktioniert. Wir haben ca. 2 Wochen hin- und hergemailt wegen der Details, dann hab ich offiziell den Auftrag gegeben. Er meinte, er würde sich nach 8 Wochen melden, dann könnten wir alles nochmal durchgehen, bezahlen und dann näht er (Find ich übrigens sehr angenehm, wenn man nicht schon monatelang im Vorraus bezahlen muss...). Tatsächlich meldete er sich schon nach 7 Wochen, ich hab bezahlt, er meinte, am nächsten Tag würde er anfangen zu nähen, am nächsten Abend kam ein Mail mit "fertig!" und ein Link zu einem IG Post mit Bildern und der Frage, ob das so gut wäre, dann würde er ihn losschicken. 5 Tage später war er dann bei mir. Für mich als absoluter Näh-Laie sieht er einwandfrei gearbeitet aus, nirgends lose Faden, alle Nähte scheinen mir gerade, auf was muss man sonst achten? Kostenmäßig bin ich wie folgt rausgekommen: Rucksack €156,89 (185USD) + Versand €51,73 (61USD) + €62,91 Zoll + €6EUR DHL Gebühr für die Zollauslage. Also gesamt €277,53. Ich habe folgende Spezifikationen gewählt: 16L Hauptfachvolumen weißes VX07 als Stoff Seitentaschen aus Dyneema Mesh Fronttasche aus irgendeinem anderen Mesh Schultergurte aus Gridstop Daisy Chains auf den Schultergurten Brustgurt Rolltop mit Cam Snaps Verschluss mit Bungee Cord und Buckle (siehe Bilder, keine Ahnung, wie man das erklärt) abehmbare Shockcord Halterung für Isomatte am Rücken 4-Wege Kompression mit Shock Cord auf beiden Seiten Eisaxt Halterungen auf beiden Seiten Das ganze wiegt dann 376g und ist damit zwar etwas schwerer als ich anvisiert hatte, aber dafür musste ich funktionell keinerlei Kompromisse eingehen. Der Rolltop ist relativ lang, das tatsächlich nutzbare Volumen dürfte etwas über 16L liegen. Ich krieg jedenfalls Ausrüstung und Essen für bis zu 3 Tage unter. In die Seitentaschen passen jeweils eine Gerolsteiner 1L, dann sind sie aber voll. Das Dyneema Mesh ist nicht sehr elastisch. Ich war gestern und heute damit ca. 50km als Overnighter unterwegs und bin ziemlich angetan. Er trägt sich einwandfrei, egal ob die Isomatte (6 Panele Zlite) innen oder außen angebracht werden. Bin mit knapp über 6kg gesamt losgelaufen. So, und jetzt noch Bilder. Wenn jemand mehr oder spezielle Bilder will, gerne Bescheid sagen. Schultergurtnaht oben Schultergurtbefestigung unten für 3 Tage gepackt, mit 6 Panelen Zlite innen
  6. hat jemand Empfehlungen für einen Overnighter von Magdeburg aus? Mit Öffis erreichbar und ca. 50km, ansonsten bin ich für alles offen
  7. hab mir ein Stück 3mm EVA zusammengeschnitten, 23g. Benutz ich als Sitzpad, zum Draufstehen beim Umziehen oder Füae waschen (dass nicht der Dreck an den nassen Füßen kleben bleibt) und nachts entweder als Kopfkissen oder als "Verbindungsstück" zwischen Zlite und Rucksack, damit rutscht der nicht ständig weg. Theoretisch auch noch als Windschutz für den Kocher nutzbar, aber da hab ich was anderes.
  8. ich hab mir kürzlich ne Rolltip Shoulder Pouch für 18 Pfund dort bestellt und mir die über eine Freundin in London schicken lassen. Das waren ca. 4 Pfund Versand nach DE (ohne Tracking) und 5,11 Euro Zoll.
  9. bin großer Fan von Schultergurttaschen. Hatte erst eine mit Zipper von Granite Gear, seit kurzem nutze ich eine zum Zuziehen von Bonfus, und eine mit Rolltop von Treadlitegear. Bin damit sehr zufrieden. Weitläufer hat auch eine mit Zipper. Ansonsten gibts auch welche von den Ami Ruckssack Cottages, z.B. MLD, HMG, Zimmerbuilt.
  10. OT: dr HW1 isch auf dr Alb, ned im Schwarzwald!
  11. grade angekommen: Liod Sukoi. 104g in L, aus Polypropylen
  12. danke @khyal, mir gehts tatsächlich ohnehin weniger ums gleichzeitig laden als ums Gewicht: zwei Kabel sind schwerer als eins. Dann schau ich mal nach so nem Adapter, bzw. hast du da eine Empfehlung?
  13. ich suche ein möglichst kurzes (~10cm) Kabel von USB-A auf USB-C und USB-Micro, damit ich Handy + Lampe/Kamera gleichzeitig laden kann bzw. mir ein Kabel spare. Gibts sowas?
  14. @crisensus sorry, da misst du ein anderes Versuchskaninchen finden @Spacejaeger klar, mach ich sobald er da ist. Dan hat kürzlich einen ähnlichen Rucksack gemacht, aus EPL, siehe hier. Ich hab VX07 als Material genommen, soll dann 185USD kosten, da kommt dann halt Versand und Zoll und so drauf. Übers Gewicht haben wir bisher gar nicht groß gesprochen, ich denke ein Rucksack mit diesen Daten wird auf jeden Fall nicht sehr schwer sein und mir wars dann im Endeffekt wichtiger, dass er die richtigen Features hat. Das wiegt dann halt, was es wiegt. Bei sonstigen Fragen gerne melden
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Lies bitte auch unsere Datenschutzerklärung, sowie unsere Nutzungsbedingungen und die Netiquette.